Wir verwenden Cookies, um unseren Service für Sie zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Voigtländer Nokton 0,95/17,5 mm asph. MFT im Test

Test Voigtländer Nokton 0,95/17,5 mm asph. MFT
Alle: Objektive Letzter Test: 05/2012

Zusammenfassung von eTest zu Voigtländer Nokton 0,95/17,5 mm asph. MFT

Der Ritterschlag für jede MFT-Kamera: das Voigtländer Nokton 0,95/17,5 mm asphärisch. Die Optik bietet eine beeindruckende Anfangslichtstärke von f0,95. Das macht die Linse vor allem für Available-Light und für kleinste Schärfeebenen interessant. Umgerechnet liefert es eine Brennweite von ca. 35 mm. Mechanik Gefertigt ist die Linse aus...

Bester Preis

1.299,00 €
bei check24.decheck24.de
Zum Shop

Voigtländer Nokton 0,95/17,5 mm asph. MFT - Fakten Check, Tests und Preise

Pros & Cons

Preisvergleich



Testberichte

Kurz vorgestellt

Der Ritterschlag für jede MFT-Kamera: das Voigtländer Nokton 0,95/17,5 mm asphärisch. Die Optik bietet eine beeindruckende Anfangslichtstärke von f0,95. Das macht die Linse vor allem für Available-Light und für kleinste Schärfeebenen interessant. Umgerechnet liefert es eine Brennweite von ca. 35 mm.

Mechanik
Gefertigt ist die Linse aus hochwertigem Metall. Die große Blende geht von f0,95 bis minimal f16. Eine Besonderheit, mit der vor allem Fotografen gelockt werden, die mit ihrer MFT-Kamera auch Filme drehen: Die Blende ist stufenlos einstellbar und verspricht butterweiche Schärfeübergänge. Das soll außerdem absolut lautlos geschehen. Mit 10 Blendenlamellen verspricht die Kamera ein schönes Bokeh. Ein Pluspunkt ist auch der Makromodus von ca. 15 cm Nahbereichsgrenze.

Bildqualität
Getestet wurde das Voigtländer Nokton 0,95/17,5 mm noch nicht. Bei einem Preis von 1299,- Euro UVP darf man aber eine erstklassige Bildqualität erwarten.

Meine persönliche Bewertung:

0.0/5.0
Test Voigtländer Nokton 0,95/17,5 mm asph. MFT
Vorteil: Voigtländer Nokton 0,95/17,5 mm asph. MFT
Nachteil: Voigtländer Nokton 0,95/17,5 mm asph. MFT

Preisevergleich und Aktuelle Angebote


Testberichte der Fachpresse zu Voigtländer Nokton 0,95/17,5 mm asph. MFT

Zitat: Vorteil für Filmer: Beim Dreh kann stufen- und lautlos die Schärfentiefe eingestellt werden. Die Detailzeichnung ist in der Bildmitte ab Blende 1,4 sehr gut, in den Ecken ab Blende 2,8 signifikant besser. Bis Blende 2 ist eine Randabdunklung deutlich sichtbar.

Keine Platzierung

Keine Wertung

» zum Test


TESTALARM

Wir benachrichtigen Sie gerne, sobald ein neuer Testbericht zum Produkt "Voigtländer Nokton 0,95/17,5 mm asph. MFT" vorliegt!



Meinungen

Ihre Meinung ist gefragt!

Sie haben das Produkt Voigtländer Nokton 0,95/17,5 mm asph. MFT bereits? Schreiben Sie Ihren persönlichen Testbericht und geben Sie hier Ihre Meinung ab.

sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
(Wertung anklicken, um Meinung zu schreiben)



Datenblatt Voigtländer Nokton 0,95/17,5 mm asph. MFT

  • Typ Standard-Festbrennweite
  • Festbrennweite/ Zoom Festbrennweite
  • Bajonett-Kompatibilität FourThirds, MicroFourThirds
  • Anfangsbrennweite 18 mm
  • Maximalbrennweite 18 mm
  • Anfangslichtstärke 0,95 f
  • Lichtstärke bis 0,95 f
  • Fokusart nur manuelle Fokussierung
  • Makro Makro nicht unterstützt.
  • Bildstabilisator Bildstabilisator nicht unterstützt.
  • Filterdurchmesser 58 mm
  • Nahbereichsgrenze k.A.
  • Vergrößerung k.A.
  • Maximaler Abbildungsmaßstab k.A.
  • Länge 80 mm
  • Durchmesser 63,4 mm
  • Gewicht 540 g
  • Sonstiges k.A.
  • Spritzwasserschutz Spritzwasserschutz nicht unterstützt.

Objektive

Voigtländer Nokton 0,95/17,5 mm asph. MFT

Voigtländer Nokton 0,95/17,5 mm asph. MFT - ab 1.069,99 € Amazon Preis kann jetzt höher sein


0.0415