Wir verwenden Cookies, um unseren Service für Sie zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Tokina AT-X 2,8/100 mm Macro im Test

Test Tokina AT-X 2,8/100 mm Macro

Zusammenfassung von eTest zu Tokina AT-X 2,8/100 mm Macro

Bei Abblenden gut, so das Fazit zum Tokina AT-X 2,8/100 mm Macro. Das Tokina-Objektiv ist alles andere als alternativlos. Von Canon gibt es z.B. das Canon EF 2,8/100 mm L IS USM Macro, Nikon bietet unter anderem das Nikon AF-S VR Micro Nikkor 2,8/105 mm G an. Auch Sony und Pentax haben eine entsprechende Brennweite im Programm. Schließlich bietet auch Sigma für...

Bester Preis

336,50 €
bei check24.decheck24.de
Zum Shop

Tokina AT-X 2,8/100 mm Macro - Fakten Check, Tests und Preise

Pros & Cons

  • Bildqualität schon bei Anfangsöffnung sehr hoch
  • Einwandfreie Objektivgüte, hohe Verarbeitungsqualität
  • Manuelles Eingreifen in den Autofokus
  • Kaum Verzeichnung
  • Keine perfekte Zentrierung
  • Keine Innenfokussierung

Preisvergleich



Testberichte

Auswertung der Testberichte

Bei Abblenden gut, so das Fazit zum Tokina AT-X 2,8/100 mm Macro. Das Tokina-Objektiv ist alles andere als alternativlos. Von Canon gibt es z.B. das Canon EF 2,8/100 mm L IS USM Macro, Nikon bietet unter anderem das Nikon AF-S VR Micro Nikkor 2,8/105 mm G an. Auch Sony und Pentax haben eine entsprechende Brennweite im Programm. Schließlich bietet auch Sigma für Canon, Nikon, das FourThirds-Bajonett, Pentax und Sony mit dem 2,8/105 mm EX DG OS HSM Makro ein entsprechendes Makro-Objektiv an.

Mechanik
Das Objektiv Tokina AT-X 2,8/100 mm Macro präsentierte sich im Test mit einer soliden Verarbeitung und einem guten Gesamteindruck. Haptisch war es laut der Tests zufriedenstellend. Für ein 100er-Makro wurde es als recht kompakt beschrieben. Der Tubus fährt beim Scharfstellen aus – für die 1:1-Darstellung ganze 6 cm, also Vorsicht, wo Sie das Stativ hinstellen, damit Sie beim Zoomen nicht die Fluchtdistanz des Gliederfüßlers nicht überschreiten.
Das Filtergewinde dreht sich aber nicht mit. Im Autofokus-Modus kann manuell eingegriffen werden, indem der Fokusring nach vorne geschoben wird, so wird der AF-Motor entkoppelt. Dieser ist übrigens kein Ultraschall-Motor, ist aber trotzdem angenehm leise. Ärgerlich, dass er in einem Test als relativ unpräzise beschrieben wurde.

Bildqualität
Das Tokina AT-X 2,8/100 mm Macro wurde für Vollformat-Kameras gerechnet, so dass es an APS-C-Kameras ca. 160 mm liefert. Die Auflösung ist gut, aber Abblenden lohnt sich, besonders im Nahbereich. Fernere Regionen werden aber schon offen gut abgebildet. In einem Test blieb beim Abblenden aber der Randbereich unbeeindruckt.
Während in puncto Verzeichnung laut der Testberichte nichts zu beanstanden ist, kann die Vignettierung bei offener Blende und hellen Motiven schon mal auffallen. Die Zentrierung war in einem Test nicht ganz optimal.

Meine persönliche Bewertung:

5.0/5.0
Test Tokina AT-X 2,8/100 mm Macro
Vorteil: Tokina AT-X 2,8/100 mm Macro
  • Bildqualität schon bei Anfangsöffnung sehr hoch
  • Einwandfreie Objektivgüte, hohe Verarbeitungsqualität
  • Manuelles Eingreifen in den Autofokus
Nachteil: Tokina AT-X 2,8/100 mm Macro
  • Keine perfekte Zentrierung

Preisevergleich und Aktuelle Angebote


Testberichte der Fachpresse zu Tokina AT-X 2,8/100 mm Macro

Zitat: Auflösung: 98 %, Objektivgüte: 99 %, Ausstattung: 75 % Autofokus: 67 %, Preis/Leistung: 93 % Anmerkung zum Test: Getestet an einer Canon-DSLR

Platz 7 von 13

Wertung 91.5%

» zum Test

Zitat: Auflösung: 100 %, Objektivgüte: 96 %, Ausstattung: 71 % Autofokus: 83 %, Preis/Leistung: 99 % Anmerkung zum Test: Getestet an einer Nikon-DSLR

Platz 4 von 11

Wertung 92.7%

» zum Test

Zitat: Mit einer sehr guten Leistung ist das Tokina eine Preisgünstige Alternative zu Nikons 100mm-Makro.

Platz 8 von 18

Wertung 4.50
von 5 Punkten

» zum Test

Zitat: Auflösung: 96%, Objektivgüte: 100%, Ausstattung: 75%, Autofokus: 83%

Platz 5 von 10

Wertung 92.6%

» zum Test

Zitat: Auflösung: 100%, Objektivgüte: 98%, Ausstattung: 82%, Autofokus: 81%

Platz 3 von 10

Wertung 95%

» zum Test

Zitat: Auflösung: 96 %; Objektivgüte: 96 %; Ausstattung: 75 %; Autofokus: 98 %.

Platz 2 von 10

Wertung 92.6%

» zum Test

Zitat: Plus: Klasse Auflösungsleistung bis in die Ecken, Autofokus, Blende f 2,8. Minus: Weder Ultraschallmotor noch Bildstabilisator.
Auszeichnung Preistipp

Platz 2 von 10

Wertung 93.9%

» zum Test

Zitat: Bereits bei offener Blende gute Abbildungsleistung. Abblenden um zwei Stufen verbessert vor allem die Bildränder. Insgesamt sehr gut, aber in der 100 Prozent-Darstellung wirken die Details nicht mehr ganz so knackig. Der AF ist auch ohne Ultraschall ausreichend schnell und einigermaßen leise. Schiebering für AF-MF-Umschaltung. Anmerkung zum Test: Getestet an der Canon EOS 5D Mark II
Auszeichnung sehr gut

Platz 9 von 33

Wertung 86.40
von 100 Punkten

» zum Test

Zitat: Auflösung (50%): 96 von 100 Punkten; Objektivgüte (25%): 100 von 100 Punkten; Ausstattung (15%): 75 von 100 Punkten; Autofokus (10%): 83 von 100 Punkten. Anmerkung zum Test: Getestet an einer Canon-DSLR

Platz 5 von 10

Wertung 92.6%

» zum Test

Zitat: Auflösung (50%): 100 von 100 Punkten; Objektivgüte (25%): 98 von 100 Punkten; Ausstattung (15%): 82 von 100 Punkten; Autofokus (10%): 81 von 100 Punkten. Anmerkung zum Test: Getestet an einer Nikon-DSLR

Platz 3 von 10

Wertung 95%

» zum Test

Zitat: Tokina kann bei der optischen Qualität mehr als nur mithalten und ist [...] relativ günstig zu haben. Die offene Blende funktioniert bereits sehr gut bei vergleichsweise geringem Randabfall, und bei 5,6 gibt es noch eine kleine Zugabe. Dafür sucht man einen optischen Stabilisator vergebens – empfohlen. Anmerkung zum Test: Getestet an der Canon 70D
Auszeichnung Empfohlen für Canon 70D

Platz 5 von 14

Wertung 75.50
von 100 Punkten

» zum Test

Zitat: [...] günstig [...] kommt das Tokina daher und kann auch eine sehr gute Abbildungsleistung vorweisen. Geringer Randabfall und bei offener Blende fast die maximale Schärfe. Verglichen mit dem Neunziger von Tamron fehlt der Stabilisator. Bereits offen sehr gut einsetzbar und empfohlen. Anmerkung zum Test: Getestet an der Nikon D7100
Auszeichnung Empfohlen für Nikon D7100

Platz 5 von 12

Wertung 75.50
von 100 Punkten

» zum Test

Zitat: Die Werte für Auflösung/ Objektivgüte/ Ausstattung/ Autofokus: 86 / 99 / 75 / 83.

Platz 6 von 10

Wertung 87.2%

» zum Test

Zitat: Die Werte für Auflösung/ Objektivgüte/ Ausstattung/ Autofokus: 86 / 98 / 75 / 99.

Platz 4 von 10

Wertung 88.8%

» zum Test

Zitat: Die Bildqualität ist bereits bei Anfangsöffnung sehr hoch. Abblenden um zwei Stufen verbessert die Bildmitte nur minimal, verringert aber den Randabfall deutlich. [...] Das Objektiv ist zwar nicht perfekt zentriert, der Zentrierfehler liegt aber noch im grünen Bereich.
Auszeichnung sehr gut

Platz 3 von 5

Wertung 89.10
von 100 Punkten

» zum Test

Zitat: Auflösung / Objektivgüte / Ausstattung / Autofokus in Punkten: 94 / 99 / 75 / 85

Platz 6 von 6

Wertung 91.2%

» zum Test

Zitat: Besonders überzeugend ist die sehr gute Abbildungsschärfe sowie die erstklassige Objektivgüte. Im Test kamen wir bei der Verzeichnungsmessung auf null Prozent – besser gehts nicht.
Auszeichnung Kauftipp

Platz 2 von 9

Wertung 91.2%

» zum Test

Zitat: Das nicht mehr ganz frische Tokina AT-X Pro 100 mm Macro bietet hohe Leistungen auch in der Vollformatwertung.
Auszeichnung super

Platz 6 von 13

Wertung 86.00
von 100 Punkten

» zum Test

Zitat: Zeigt sehr gute optische Leistungen im Nahbereich, wenn es abgeblendet wird. Im Fernbereich ist es - durchaus klassenüblich - schon bei offener Blende besser. Eine tolle Mechanik rundet das Bild ab.

Platz 3 von 8

Wertung 91.4%

» zum Test

Zitat: Das einzige APS-C-Objektiv im Test kommt von Tokina, ist aber nicht kompakter als die Konkurrenzmodelle. Ein gutes Objektiv, das beim Abblenden noch etwas gewinnt, aber ansonsten preislich und optisch gleichauf mit Tamrons Neunziger liegt. Anmerkung zum Test: Getestet an der Nikon D7000
Auszeichnung Digital empfohlen für Nikon D7000

Platz 5 von 6

Wertung 65.5%

» zum Test

Zitat: Das Tokina ist derzeit wohl das preiswerteste Marco-Objektiv in der Klasse um 100mm. Trotzdem braucht auf eine gute Verarbeitung nicht verzichtet zu werden. Eine solide Metall-Kunststofffassung und das edle Finish lassen keine Wünsche offen und garantieren eine lange Lebensdauer. Der Fokusring ist präzise zu bedienen.

Platz 3 von 8

Wertung 91.3%

» zum Test

Zitat: Das Tokina AT-X M100 AF PRO D ist eine preisgünstige Alternative zu Nikons 100mm Makro. Äußerlich kann sich das Tokina zwar nicht behaupten, liefert dafür aber annähernd gleich gut und hoch auflösende Bilder. Anmerkung zum Test: Getestet an der Nikon D3s

Platz 7 von 8

Wertung 86.84%

» zum Test

Zitat: Die Vignettierung könnte bei offener Blende bei hellen Motiven sichtbar werden. Anmerkung zum Test: Getestet an der Canon EOS 5D Mark II
Auszeichnung sehr gut

Platz 2 von 5

Wertung 89.1%

» zum Test

Zitat: In Sachen Objektivgüte macht dem Tokina keiner etwas vor: Es ist das Objektiv mit den geringsten Abbildungsfehlern innerhalb des Canon-Testfelds. Die Auflösung ist sehr gut, was allerdings nicht für den Autofokus gilt: Er liegt manchmal so stark daneben, dass das Objektiv nur noch 52 Prozent seiner maximalen Auflösung abbilden kann. Dies hat eine bessere Platzierung verhindert. Anmerkung zum Test: Getestet an der Canon EOS 50D

Platz 3 von 5

Wertung 84.8%

» zum Test

Zitat: Mit knappem Vorsprung sichert sich das Tokina im Nikon-Testfeld den Sieg. Es erreicht insgesamt die beste Auflösung und setzt den Maßstab für die Konkurrenten. Die Objektivgüte ist sehr gut; hervorzuheben ist die nicht messbare Verzeichnung. Einzig der Autofokus liegt ab und zu daneben, sodass es hier gerade noch zum "gut" reicht. Anmerkung zum Test: Getestet an der Nikon D90
Auszeichnung Testsieger

Platz 1 von 5

Wertung 89.1%

» zum Test

Zitat: Das Vollformat-Makro mit leichter Telebrennweite, die am kleinen Sensor zur 150-er/160-er wird, zeigt sehr gute optische Leistungen im Nahbereich, wenn es abgeblendet wird. Im Fernbereich ist es - durchaus klassenüblich - schon bei offener Blende besser. Eine tolle Mechanik rundet das Bild ab.
Auszeichnung sehr gut

Platz 1 von 6

Wertung 86.5%

» zum Test

Zitat: Bereits bei offener Blende gute Abbildungsleistung. Abblenden um zwei Stufen verbessert vor allem die Bildränder. Visueller Eindruck insgesamt sehr gut, aber in der 100 Prozent-Darstellung wirken die Details nicht so knackig wie beim 100er Canon. Anmerkung zum Test: Getestet an der Canon EOS 5D Mark II
Auszeichnung sehr gut

Platz 2 von 7

Wertung 89.1%

» zum Test

Zitat: Solides Makro-Tele, das sich mit gleichmäßiger Abbildung schon bei offener Blende eine Empfehlung verdient. Nur die Zentrierung könnte besser sein.
Auszeichnung Digital empfohlen für Nikon D200

Platz 3 von 10

Wertung 74.00
von 150 Punkten

» zum Test

Zitat: Solides Makro-Tele mit guter Abbildung schon bei offener Blende, aber etwas geringerem Kontrast als bei Canon.
Auszeichnung Digital empfohlen für Canon EOS 5D

Platz 3 von 9

Wertung 100.50
von 150 Punkten

» zum Test


TESTALARM

Wir benachrichtigen Sie gerne, sobald ein neuer Testbericht zum Produkt "Tokina AT-X 2,8/100 mm Macro" vorliegt!



Meinungen

Ihre Meinung ist gefragt!

Sie haben das Produkt Tokina AT-X 2,8/100 mm Macro bereits? Schreiben Sie Ihren persönlichen Testbericht und geben Sie hier Ihre Meinung ab.

sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
(Wertung anklicken, um Meinung zu schreiben)


Kundenmeinungen 2 Bewertungen

Mein erstes richtiges Makro

Montag, den 23.07.2007 von Carmen Rother

stars (Sehr gut)

Das Tokina AT-X 2,8/100mm ist mein erstes richtiges Makro-Objektiv. Ich benutze es an der Nikon D50 und bin sehr zufrieden. Nur zwei Kleinigkeiten gibt es zu bemängeln: Das Gewicht lässt sich fast nur mit Stativ handhaben, was aber auch mit der Hochwertigkeit des Objektivs zu tun hat. Manchmal gibt es Probleme beim Scharfstellen, wenn ich nicht das mittlere Messfeld benutze. Abbildungsleistung ist top. Lichtstärke und Verarbeitung ebenfalls.

Tokina AT-X 2,8/100 mm Macro

Samstag, den 02.06.2007 von Anonym

stars (Sehr gut)

Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis und dazu noch gebaut wie ein Panzer. Unbedingt kaufen! Dieses Objektiv macht Spass.


Datenblatt Tokina AT-X 2,8/100 mm Macro

  • Typ Tele-Festbrennweite
  • Festbrennweite/ Zoom Festbrennweite
  • Bajonett-Kompatibilität Canon EF, Nikon F (DX), Nikon F (FX)
  • Anfangsbrennweite 100 mm
  • Maximalbrennweite k.A.
  • Anfangslichtstärke 2,8 f
  • Lichtstärke bis k.A.
  • Fokusart integrierter Autofokus
  • Makro Makro wird unterstützt.
  • Bildstabilisator Bildstabilisator nicht unterstützt.
  • Filterdurchmesser 55 mm
  • Nahbereichsgrenze k.A.
  • Vergrößerung k.A.
  • Maximaler Abbildungsmaßstab k.A.
  • Länge 95,1 mm
  • Durchmesser 73 mm
  • Gewicht 540 g
  • Sonstiges k.A.
  • Spritzwasserschutz k.A.

Objektive

Tokina AT-X 2,8/100 mm Macro

Tokina AT-X 2,8/100 mm Macro - ab 336,50 € Preis kann jetzt höher sein


0.0589