Wir verwenden Cookies, um unseren Service für Sie zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Sigma 2,8/30 mm DN im Test

Test Sigma 2,8/30 mm DN
Sigma 2,8/30 mm DN Test - 0 Sigma 2,8/30 mm DN Test - 1 Sigma 2,8/30 mm DN Test - 2
Alle: Objektive Letzter Test: 04/2013

Zusammenfassung von eTest zu Sigma 2,8/30 mm DN

Sigma präsentiert mit dem Sigma 2,8/30 mm DN eine kleine, sehr günstige Festbrennweite mit guter Lichtstärke, die UVP liegt bei nur 199,- Euro. Konstruiert ist das Sigma 2,8/30 mm DN für das Sony-NEX-Bajonett und das MicroFourThirds-System. Mit seiner Festbrennweite von 30 mm bietet das Sigma-Objektiv je nach Crop-Faktor am Sony-NEX-Sensor eine effektive...


Sigma 2,8/30 mm DN - Fakten Check, Tests und Preise

Pros & Cons

  • Hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis
  • Hohe Auflösung bei Offenblende
  • Keine Probleme mit chromatischer Aberration
  • Sehr günstig
  • Leicht & kompakt
  • Kein Bildstabilisator
  • Leichter Randabfall bei Offenblende

Preisvergleich



Testberichte

Auswertung der Testberichte

Sigma präsentiert mit dem Sigma 2,8/30 mm DN eine kleine, sehr günstige Festbrennweite mit guter Lichtstärke, die UVP liegt bei nur 199,- Euro. Konstruiert ist das Sigma 2,8/30 mm DN für das Sony-NEX-Bajonett und das MicroFourThirds-System.

Mit seiner Festbrennweite von 30 mm bietet das Sigma-Objektiv je nach Crop-Faktor am Sony-NEX-Sensor eine effektive Brennweite von 45 mm, an MFT-Bajonetten 60 mm. Das Objektiv folgt seinem Vorgänger Sigma 2,8/30 mm EX DN nur ein Jahr nach dessen Erscheinen. Das ist für Objektive, die im Vergleich zu den meisten anderen technischen Geräten eine sehr viel längere Halbwertszeit haben, ein erstaunlich kurzer Zeitraum.

Mechanik: dezente Neuerungen

Das Sigma 2,8/30 mm DN unterscheidet sich mit Blick auf die technischen Daten nur unwesentlich von seinem Vorgänger. Neben dem "EX" im Namen ist auch die Riffelung am Fokusring weggefallen, dadurch ist das neue Modell immerhin leicht vom älteren zu unterscheiden. Darüber hinaus ist es einen Hauch länger und schwerer geworden, das allerdings spielt in der Praxis kaum eine Rolle. Ein Bildstabilisator ist nicht mit an Bord - was aber bei dem kleinen Preis mehr als verzeihlich ist (und Olympus-Fotografen egal sein kann, da dort der Stabilisator im Kameragehäuse steckt).

Bildqualität: sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis

Trotz des sehr niedrigen Preises schafft das Sigma 2,8/30 mm DN im Test eine sehr gute Bildqualität. Schon bei Offenblende ist die Auflösung hoch, allerdings muss man sich mit einem kleinen Randabfall arrangieren. Chromatische Aberration ist kein Problem. Die Unterschiede bei der Bildqualität sind allerdings im Vergleich zum Vorgänger nicht besonders hoch.

Meine persönliche Bewertung:

0.0/5.0
Test Sigma 2,8/30 mm DN
Vorteil: Sigma 2,8/30 mm DN
  • Hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis
  • Hohe Auflösung bei Offenblende
  • Keine Probleme mit chromatischer Aberration
Nachteil: Sigma 2,8/30 mm DN
  • Kein Bildstabilisator

Preisevergleich und Aktuelle Angebote


Testberichte der Fachpresse zu Sigma 2,8/30 mm DN

Zitat: Auflösung: 86 Punkte, Objektivgüte: 81 Punkte, Ausstattung: 75 Punkte, Autofokus: 90 Punkte

Platz 9 von 9

Wertung 83.7%

» zum Test

Zitat: Auflösung: 97 Punkte, Objektivgüte: 89 Punkte, Ausstattung: 82 Punkte, Autofokus: 97 Punkte

Platz 5 von 10

Wertung 92.7%

» zum Test

Zitat: Sigma bietet mit dem 19mm F2.8 DN und dem 30mm F2,8 DN bekannte Qualität in neuem Gewand. Die Linsenkonstruktionen sind den Vorgängern technisch ebenbürtig, aber trumpfen mit einer hochwertigeren Verarbeitung auf. Neben dem eleganten Design dürfe nicht zuletzt der attraktive Preis viele Besitzer von kompakten Systemkameras ansprechen. Anmerkung zum Test: Getestet an der Sony NEX-3N
Auszeichnung sehr gut für Sony NEX

Keine Platzierung

Keine Wertung

» zum Test

Zitat: [Die telezentrischen, optischen Rechnungen] lassen sich nur für relativ enge Bildwinkel in nahezu vollem Umfang realisieren. Dennoch: Das 30er liefert eine überzeugende Leistung, nur eben mit leichten Schwächen am Bildrand bei offener Blende. Abblenden um zwei Stufen steigert die Auflösung im gesamten Bildfeld und verringert signifikant die Vignettierung. […] Das Objektiv ist hervorragend zentriert, ein weiterer Beweis für die hohe mechanische Qualität. Anmerkung zum Test: Getestet an der Panasonic Lumix GF6
Auszeichnung Highlight, super

Platz 2 von 3

Wertung 91.90
von 100 Punkten

» zum Test


TESTALARM

Wir benachrichtigen Sie gerne, sobald ein neuer Testbericht zum Produkt "Sigma 2,8/30 mm DN" vorliegt!



Meinungen

Ihre Meinung ist gefragt!

Sie haben das Produkt Sigma 2,8/30 mm DN bereits? Schreiben Sie Ihren persönlichen Testbericht und geben Sie hier Ihre Meinung ab.

sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
(Wertung anklicken, um Meinung zu schreiben)



Datenblatt Sigma 2,8/30 mm DN

  • Typ Standard-Festbrennweite
  • Festbrennweite/ Zoom Festbrennweite
  • Bajonett-Kompatibilität MicroFourThirds, Sony E
  • Anfangsbrennweite 30 mm
  • Maximalbrennweite 30 mm
  • Anfangslichtstärke 2,8 f
  • Lichtstärke bis 2,8 f
  • Fokusart integrierter Autofokus
  • Makro Makro nicht unterstützt.
  • Bildstabilisator Bildstabilisator nicht unterstützt.
  • Filterdurchmesser 46 mm
  • Nahbereichsgrenze k.A.
  • Vergrößerung k.A.
  • Maximaler Abbildungsmaßstab k.A.
  • Länge 40,5 mm
  • Durchmesser 60,8 mm
  • Gewicht 160 g
  • Sonstiges k.A.
  • Spritzwasserschutz Spritzwasserschutz nicht unterstützt.

Objektive

Sigma 2,8/30 mm DN

Sigma 2,8/30 mm DN - Preis suchen Amazon Preis kann jetzt höher sein


0.0789