Wir verwenden Cookies, um unseren Service für Sie zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Sigma EX 2,8/300 mm DG APO HSM IF im Test

Test Sigma EX 2,8/300 mm DG APO HSM IF
Alle: Objektive Letzter Test: 08/2007

Zusammenfassung von eTest zu Sigma EX 2,8/300 mm DG APO HSM IF

Beim Sigma EX 2,8/300 mm DG APO HSM IF fehlt ein Stabilisator, und der Kontrast könnte offen besser sein. Immerhin: Die Auflösung kommt an die Profi-Optiken der großen Hersteller heran. Wer sparen will, muss eben ein paar Kompromisse eingehen. „Sparen“ ist allerdings relativ, denn der Preis für diese Optik bewegt sich locker im vierstelligen...


Sigma EX 2,8/300 mm DG APO HSM IF - Fakten Check, Tests und Preise

Pros & Cons

Preisvergleich



Testberichte

Auswertung der Testberichte

Beim Sigma EX 2,8/300 mm DG APO HSM IF fehlt ein Stabilisator, und der Kontrast könnte offen besser sein. Immerhin: Die Auflösung kommt an die Profi-Optiken der großen Hersteller heran. Wer sparen will, muss eben ein paar Kompromisse eingehen. „Sparen“ ist allerdings relativ, denn der Preis für diese Optik bewegt sich locker im vierstelligen Bereich. Die Alternativen, das Canon EF 2,8/300 mm L IS USM und das Nikon AF-S Nikkor 2,8/300 mm G ED VR II, liegen preislich aber noch etwas höher.

Mechanik
Das Sigma EX 2,8/300 mm DG APO HSM IF bewies sich im Test als robust und gut verarbeitet. Es ist für ein Tele dieser Stärke relativ kompakt. Relativ - denn der Frontlinsendurchmesser beträgt immerhin noch über 100 mm. Der Fokusring ist gut zu greifen, der Ultraschallmotor ist schnell und leise. Die Frontlinse dreht sich beim Scharfstellen mit, doch durch einen pfiffigen Eingriff kann ein angesetzter Polfilter (der hier überraschender Weise im Lieferumfang enthalten ist) schnell und einfach gedreht werden. Ein Stabilisator fehlt leider.

Bildqualität
Das Sigma EX 2,8/300 mm DG APO HSM IF zeigte im Test eine früh abfallende Kontrastkurve, die nur durch Abblenden besser wurde. Geschlossen zeigte es laut der Testberichte Werte, die das Canon EF 2,8/300 mm L IS USM mit Bildstabilisator schon mit offener Blende schaffte. Der Kontrast verbesserte sich aber laut eines Tests auch mit Abblenden nicht in dem Maße, wie man es bei diesem Preis erwarten könnte.
Die Auflösung des Sigma EX 2,8/300 mm DG APO HSM IF hingegen wurde in den Tests positiv bewertet. An vielen Kameras war erfreulicherweise kaum Auflösungs-Randabfall bemerkbar. Das bedeutet, die Auflösung ist über den ganzen Bildbereich verhältnismäßig homogen. An der Canon EOS 5D Mark II wurde allerdings im Vergleich zu der sehr gut auflösenden Mitte bei Offenblende ein Auflösungsabfall am Rand festgestellt. Doch auch bei offener Blende war die Auflösung angesichts der sauber auflösten Details in Ordnung, also können die f2,8 insgesamt gut eingesetzt werden. Eine bessere Leistung bot die Optik aber bei f5,6.
Die Werte für Verzeichnung und Vignettierung waren gut. Chromatische Aberration konnte hier und da festgestellt werden.

Meine persönliche Bewertung:

0.0/5.0
Test Sigma EX 2,8/300 mm DG APO HSM IF
Vorteil: Sigma EX 2,8/300 mm DG APO HSM IF
Nachteil: Sigma EX 2,8/300 mm DG APO HSM IF

Preisevergleich und Aktuelle Angebote


Testberichte der Fachpresse zu Sigma EX 2,8/300 mm DG APO HSM IF

Zitat: Bei offener Blende bleibt besonders die Bildmitte des 2,8/300 unter den Erwartungen. Bei Blende 5,6 ist dann alles gut bis in die Ecken. Von einer 3100 Euro teuren Tele-Festbrennweite erwartet man mehr. Das Sigma muss zudem als einziges Testgerät ohne Stabilisator auskommen, was bei einem Preis von 3100 Euro unverständlich ist und zusammen mit den Schwächen bei Blende 2,8 nur zu einem ganz knappen ‚empfohlen‘ führt. Anmerkung zum Test: Getestet an der Canon EOS 70D
Auszeichnung Empfohlen für Canon 70D

Platz 3 von 3

Wertung 66.50
von 100 Punkten

» zum Test

Zitat: Wie an der Canon EOS 70D bleibt das Sigma auch an der Nikon offen deutlich unter den Erwartungen beim Kontrast wie bei der Schärfe. Abgeblendet ist die Abbildungsqualität dann richtig gut, obwohl der Randabfall leicht zunimmt. Wenn ein Tele erst abgeblendet seine Leistung erreicht, sollte ein Stabilisator eingebaut sein. Und da dieser hier fehlt, reicht es nur ganz knapp für die Empfehlung. Anmerkung zum Test: Getestet an der Nikon D7100
Auszeichnung Empfohlen für Nikon D7100

Platz 4 von 5

Wertung 64.50
von 100 Punkten

» zum Test

Zitat: 11 Linsen in 9 Gruppen, kein Stabi: Das klingt bescheiden, doch die Qualität der Bilder leidet nicht. Das Sigma überzeugt schon offen, erreicht jedoch nicht die Werte des Canon 2,8/300. Anmerkung zum Test: Getestet an der Canon EOS 7D
Auszeichnung Digital empfohlen für Canon EOS 7D

Platz 6 von 7

Wertung 68.50
von 100 Punkten

» zum Test

Zitat: Offen gut, abgeblendet noch etwas besser… Anmerkung zum Test: Getestet an der Nikon D7000
Auszeichnung Digital empfohlen für Nikon D7000

Platz 3 von 7

Wertung 61.00
von 100 Punkten

» zum Test

Zitat: Wenn die geringe Schärfentiefe von Blende 2,8 kein entscheidender Kaufgrund ist, raten wir zum deutlich günstigeren Canon 4/300 mit Stabilisator. Anmerkung zum Test: Getestet an der Canon EOS 5D Mark III
Auszeichnung Digital empfohlen für Canon EOS 5D Mark III

Platz 7 von 8

Wertung 76%

» zum Test

Zitat: Am sehr dicht gepackten Sensor der D800 muss das Sigma 2,8/300 mm in den Randbereichen Abstriche machen – vor allem bei offener Blende. Doch auch abgeblendet schneidet die Konkurrenz besser ab. Anmerkung zum Test: Getestet an der Nikon D800

Platz 6 von 6

Wertung 62.50
von 100 Punkten

» zum Test

Zitat: …die Qualität stimmt; denn schon bei Blende 2,8 bleiben Kontrast und Auflösung fast konstant bis in die Ecken. Der fehlende Stabilisator ist an der Sony-DSLR kein Thema, denn den bringt die Kamera mit. Anmerkung zum Test: Getestet an der Sony Alpha 99
Auszeichnung Digital empfohlen für Sony Alpha 99

Platz 2 von 2

Wertung 68.00
von 100 Punkten

» zum Test

Zitat: Im VF gute bis sehr gute Auflösung und offenblendtuaglich; bei APS höhere Auflösung, wenn um zwei Stufen abgeblendet. Randabdunklung: aufgeblendet sehr gut, abgeblendet ausgezeichnet. Verzeichnung: ausgezeichnet.

Platz 5 von 5

Wertung 89.5%

» zum Test

Zitat: Da wird es bei einer effektiven Brennweite von fast 700 mm schnell eng. Canon schlägt sich vor allem in den Rändern besser als Sigma, ohne zu überzeugen. Anmerkung zum Test: Getestet an der Canon EOS 7D mit Konverter Canon EF 1,4x III

Platz 7 von 9

Wertung 55%

» zum Test

Zitat: Grenzauflösung offen: Mitte/Rand: 1236 LP/BH, 86,5% Anmerkung zum Test: Getestet an der Canon EOS 7D mit Konverter Sigma EX 1,4x DG

Platz 9 von 9

Wertung 47%

» zum Test

Zitat: Top Leistungen besonders bei APS-C zeigt das Sigma 300 mm. Da kann man die relativ bescheidene Mechaniknote verschmerzen. Anmerkung zum Test: Getestet an der Canon EOS 7D
Auszeichnung Digital empfohlen für Canon EOS 7D

Platz 4 von 9

Wertung 68.5%

» zum Test

Zitat: Hier liegen alle Messkurven dicht beieinander, doch auch etwas niedriger als beim Canon-Pendant. Wer die 1700 Euro gegenüber dem Canon spart, erhält bei Sigma ein lichtstarkes Tele ohne nennenswerte optische Kompromisse, aber auch ohne Stabilisator. Anmerkung zum Test: Getestet an der Nikon D7000
Auszeichnung Digital empfohlen für Nikon D7000

Platz 2 von 7

Wertung 61%

» zum Test

Zitat: Bei Sigmas an der D7000 recht guten Tele sorgt der 1,4-fache Konverter ebenfalls für eine deutliche Abnahme im Kontrast feiner Strukturen durch Streulicht, wenn die Blende offen ist. Anmerkung zum Test: Getestet an der Nikon D700 mit Konverter Sigma EX 1,4x DG

Platz 7 von 7

Wertung 44.5%

» zum Test

Zitat: Das Sigma überzeugt schon offen, kann abgeblendet aber noch etwas zulegen bei Blende 5,6. Anmerkung zum Test: Getestet an der Canon EOS 7D
Auszeichnung Digital empfohlen für Canon EOS 7D

Platz 3 von 5

Wertung 68.5%

» zum Test

Zitat: Feines Tele für die Sony A55 mit sehr gleichmäßiger Abbildung auch bei voller Öffnung. Anmerkung zum Test: Getestet an der Sony Alpha 55
Auszeichnung Digital empfohlen für Sony Alpha 55, Bester im Test

Platz 1 von 2

Wertung 63.5%

» zum Test

Zitat: Top Leistungen besonders bei APS-C zeigt das Sigma 300 mm. Da kann man die relativ bescheidene Mechaniknote verschmerzen.
Auszeichnung Preistipp, sehr gut

Platz 4 von 4

Wertung 83%

» zum Test

Zitat: Hier liegen alle Messkurven dicht beieinander, doch auch etwas niedriger als beim Canon-Pendant [EF 2,8/300 mm L IS USM]. ...ein lichtstarkes Tele ohne nennenswerte Kompromisse, aber auch ohne Stabilisator.

Platz 6 von 7

Wertung 73.5%

» zum Test

Zitat: Offen zeigt das Sigma eine sehr ausgeglichene Leistung mit einem höchst gleichmäßigen Kontrast über das ganze Bildfeld. Abblenden steigert insbesondere in der Bildmitte die Auflösung sowie Kontrast und reduziert zugleich die Vignettierung. Anmerkung zum Test: Getestet an der Nikon D700

Platz 7 von 7

Wertung 70.5%

» zum Test

Zitat: Lichtstark und mit über 100 Millimeter Frontlinsen-Durchmesser ist das Sigma in der Profiklasse angesiedelt. Doch vor allem bei offener Blende bleiben die Leistungen hinter den Ansprüchen etwas zurück. Abgeblendet ist die Mitte top, doch in den Ecken liefert das 200er-Nikon [AF Nikkor 4/200 mm Micro D IF-ED] offen, also bei Blende 4, den höheren Kontrast als das Sigma bei Blende 5,6. Anmerkung zum Test: Getestet an der Nikon D3x

Platz 6 von 6

Wertung 67.5%

» zum Test

Zitat: Die eigentliche Testsensation: das preiswerteste Objektiv im Test landet punktgleich mit dem Profihammer von Nikon auf dem ersten Platz. Anmerkung zum Test: Getestet an der Nikon D700
Auszeichnung Testsieger, super

Platz 2 von 4

Wertung 90.3%

» zum Test

Zitat: ...wer beim Kaufpreis sparen will, muss auch bei der Optik Kompromisse machen, denn nur abgeblendet und in der Bildmitte werden ähnliche Werte wie beim Canon [EF 2,8/300 mm L IS USM] erzielt. Anmerkung zum Test: Getestet an der Canon EOS 450D

Platz 8 von 8

Wertung 76%

» zum Test

Zitat: Auch das Dreihunderter kann mit solider Leistung aufwarten, ohne an die teuren Top-Optiken von Nikon heranzukommen. Abblenden bringt kaum mehr Bildschärfe und der Stabilisator fehlt ebenfalls.
Auszeichnung Digital empfohlen für Nikon D300

Platz 6 von 7

Wertung 70%

» zum Test

Zitat: Beim Sigma fallen die Kontrastkurven relativ früh ab, was erst abgeblendet zu ordentlichen Resultaten führt. Anmerkung zum Test: Getestet an der Canon EOS 1Ds Mark III

Platz 7 von 7

Wertung 115.50
von 150.0 Punkten

» zum Test

Zitat: Auch wenn das Sigma mit sehr gleichmäßigen Kurven aufwarten kann, die klar machen, dass es weder an den Rändern noch bei offener Blende nennenswerte Probleme gibt, könnte das Kontrastniveau insgesamt etwas höher sein. Anmerkung zum Test: Getestet an der Nikon D3
Auszeichnung Digital empfohlen für Nikon D3

Platz 6 von 8

Wertung 86.00
von 150.0 Punkten

» zum Test

Zitat: Ohne Bildstabilisator muss das Sigma auskommen, das ansonsten gute optische Eigenschaften zeigt und ebenfalls eine ColorFoto-Empfehlung kassiert. Insgesamt ist das leichtere und billigere 4/300 von Canon aber die clevere Wahl: Bei vergleichbarer optischer Leistung kommt das Sigma mit 2000 Euro gut 500 Euro teurer als das Canon, ist eine Blende lichtstärker, doch fehlt der Bildstabilisator.
Auszeichnung Digital empfohlen für Canon EOS 20D

Platz 11 von 17

Wertung 69.50
von 150 Punkten

» zum Test


TESTALARM

Wir benachrichtigen Sie gerne, sobald ein neuer Testbericht zum Produkt "Sigma EX 2,8/300 mm DG APO HSM IF" vorliegt!



Meinungen

Ihre Meinung ist gefragt!

Sie haben das Produkt Sigma EX 2,8/300 mm DG APO HSM IF bereits? Schreiben Sie Ihren persönlichen Testbericht und geben Sie hier Ihre Meinung ab.

sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
(Wertung anklicken, um Meinung zu schreiben)



Datenblatt Sigma EX 2,8/300 mm DG APO HSM IF

  • Typ Tele-Festbrennweite
  • Festbrennweite/ Zoom Festbrennweite
  • Bajonett-Kompatibilität Canon EF, Canon EF-S, Nikon F (DX), Nikon F (FX), Sigma SA
  • Anfangsbrennweite 300 mm
  • Maximalbrennweite k.A.
  • Anfangslichtstärke 2,8 f
  • Lichtstärke bis k.A.
  • Fokusart integrierter Autofokus
  • Makro Makro nicht unterstützt.
  • Bildstabilisator Bildstabilisator nicht unterstützt.
  • Filterdurchmesser 46 mm
  • Nahbereichsgrenze k.A.
  • Vergrößerung k.A.
  • Maximaler Abbildungsmaßstab k.A.
  • Länge 214 mm
  • Durchmesser 119 mm
  • Gewicht 2300 g
  • Sonstiges k.A.
  • Spritzwasserschutz k.A.

Objektive

Sigma EX 2,8/300 mm DG APO HSM IF

Sigma EX 2,8/300 mm DG APO HSM IF - ab 3.227,74 € Amazon Preis kann jetzt höher sein


0.0387