Wir verwenden Cookies, um unseren Service für Sie zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Sigma EX 2,8/120-300 mm DG APO HSM IF im Test

Test Sigma EX 2,8/120-300 mm DG APO HSM IF

Zusammenfassung von eTest zu Sigma EX 2,8/120-300 mm DG APO HSM IF

Das Telezoom Sigma EX 2,8/120-300 mm DG APO HSM IF ist recht teuer. Bis auf eine Kontrastschwäche bei Offenblende ist bereits f2,8 in allen Brennweiten gut zu verwenden – Selten bei einem so starken Tele. An APS-C-Kameras wird ein Brennweitenspektrum von 180 bis 450 mm erreicht. In diesem Brennweitenbereich gibt es wenig Alternativen. Wenn man die Anfangsbrennweite...


Sigma EX 2,8/120-300 mm DG APO HSM IF - Fakten Check, Tests und Preise

Pros & Cons

Preisvergleich



Testberichte

Auswertung der Testberichte

Das Telezoom Sigma EX 2,8/120-300 mm DG APO HSM IF ist recht teuer. Bis auf eine Kontrastschwäche bei Offenblende ist bereits f2,8 in allen Brennweiten gut zu verwenden – Selten bei einem so starken Tele. An APS-C-Kameras wird ein Brennweitenspektrum von 180 bis 450 mm erreicht.
In diesem Brennweitenbereich gibt es wenig Alternativen. Wenn man die Anfangsbrennweite auf 70 mm senkt, hat man mehr Auswahl. Beispiele sind das in den Tests sehr beliebte Tamron SP 4,0-5,6/70-300 mm Di VC USD, das Nikon AF-S Nikkor 4,5-5,6 / 70-300 mm VR G IF-ED oder das Canon EF 4,0-5,6/70-300 mm L IS USM – leider allesamt nicht so lichtstark wie das Sigma.

Mechanik

Mit 3 kg ist das Sigma EX 2,8/120-300 mm DG APO HSM IF ganz schön schwer, dafür aber auch solide. Das Filtergewinde ist mit über 10 cm Durchmesser ganz schön groß. Gefallen konnten im Test die Einstellringe, sie boten eine sehr gute Gängigkeit,
Mit einer Anfangsöffnung von f2,8 und Bildstabilisator verspricht es kurze Belichtungszeiten. Ein Ultraschallmotor ist an Bord, der Autofokus ist laut der Tests schnell, leise und punktgenau.

Bildqualität

Spannend ist das Sigma 2,8/120-300 mm wegen der konstanten Anfangsblende f2,8 selbst bei 300 mm – das ist selten. Schon offen bei f2,8 ist die Auflösung verhältnismäßig gleichmäßig über das Bildfeld und die Brennweiten verteilt. Besonders die sonst so anfälligen Bildecken konnten hier überzeugen, denn ein leichter Abfall war zwar festzustellen, der aber war laut Test längst nicht so hoch wie bei anderen Objektiven. Allerdings ist offen der Kontrast insgesamt eher flau, besonders im Telebereich. Abblenden hilft dabei, den Kontrast knackiger zu kriegen. Auch die Auflösung gewinnt dabei, sie wird sehr homogen über das ganze Bildfeld.
Die Verzeichnung nimmt in den langen Brennweiten zu, wird aber nie stark. Vignettierung (Randabschattung) zeigt sich bei Offenblende im Telebereich.

Meine persönliche Bewertung:

5.0/5.0
Test Sigma EX 2,8/120-300 mm DG APO HSM IF
Vorteil: Sigma EX 2,8/120-300 mm DG APO HSM IF
Nachteil: Sigma EX 2,8/120-300 mm DG APO HSM IF

Preisevergleich und Aktuelle Angebote


Testberichte der Fachpresse zu Sigma EX 2,8/120-300 mm DG APO HSM IF

Zitat: Auflösung: 87%, Objektivgüte: 91%, Ausstattung: 83%, Autofokus: 94%

Platz 6 von 10

Wertung 88.3%

» zum Test

Zitat: Auflösung: 83%, Objektivgüte: 91%, Ausstattung: 91%, Autofokus: 79%

Platz 5 von 10

Wertung 86%

» zum Test

Zitat: Auflösung / Objektivgüte / Ausstattung / Autofokus in Punkten: 93 / 98 / 83 / 94

Platz 2 von 6

Wertung 92.7%

» zum Test

Zitat: Auflösung: 95%, Objektivgüte: 87%, Ausstattung: 83%, Autofokus: 94% Anmerkung zum Test: Die Objektive wurden an einer Canon EOS 5D Mark III gemessen.
Auszeichnung sehr gut

Platz 2 von 7

Wertung 90.9%

» zum Test

Zitat: Auflösung: 90%, Objektivgüte: 89%, Ausstattung: 83%, Autofokus: 79% Anmerkung zum Test: Die Objektive wurden an einer Nikon D800 getestet.
Auszeichnung gut

Platz 2 von 7

Wertung 87.5%

» zum Test

Zitat: Ein langes Tele, das mit hoher Lichtstärke und einem Stabilisator auch bei schlechten Lichtverhältnissen nutzbar ist, denn schon offen wird eine hohe Schärfe erreicht. Anmerkung zum Test: Getestet an Canon EOS 5D Mark III
Auszeichnung Digital empfohlen für Canon EOS 5D Mark III

Platz 4 von 14

Wertung 77.50
von 100 Punkten

» zum Test

Zitat: Drei Kilo Gewicht beeindrucken ebenso wie ein sattes Filtergewinde mit 105 mm Durchmesser. Das ist natürlich "Digital Empfhohlen". Anmerkung zum Test: Getestet an Nikon D800
Auszeichnung Digital empfohlen für Nikon D800

Platz 5 von 14

Wertung 76.50
von 100 Punkten

» zum Test

Zitat: Schweres Objektiv (3000 g) mit massiver Fassung aus Kunststoff und Metall sowie mit solider Metallstreulichtblende. Es hat einen zweistufigen Bildstabilisator und bietet einen sehr gleichmäßigen Schärfeverlauf im APS-C- und Vollformateinsatz. Voll tauglich bereits bei Offenblende, läuft dieses einzigartige Telezoom um eine bis zwei Stufen abgeblendet zur Höchstleistung auf. Klasse!
Auszeichnung super

Platz 2 von 6

Wertung 90.5%

» zum Test

Zitat: Sowohl in der Bildmitte als auch in den Ecken ist der Kontrast deutlich zu niedrig. Eine um zwei Stufen geschlossene Blende verbessert die Lage, aber zu wenig um eine Empfehlung für das teure Zoom zu erreichen.
Auszeichnung Bester im Test

Platz 1 von 10

Wertung 92.8%

» zum Test

Zitat: Sigma hat seinen Ausnahmekönner EX 2,8/ 120-300 mm DG OS HSM gezielt verbessert, der insgesamt eine super Leistung liefert.
Auszeichnung Preistipp, super

Platz 4 von 5

Wertung 90.5%

» zum Test

Zitat: Die Auflösung ist bereits bei offener Blende sehr hoch, nur in der kurzen Brennweite ist der Bildrand sichtbar schwächer. Bei Blende 5,6 ist die Abbildungsleistung sehr ausgeglichen auf einem hohen Niveau. Anmerkung zum Test: Getestet an der Canon EOS 5D Mark II
Auszeichnung super, Highlight

Platz 1 von 2

Wertung 90.1%

» zum Test

Zitat: Unser Test zeigt, dass alles […] perfekt funktioniert: Fotos sind knackig aufgelöst, der Autofokus arbeitet schnell und auf den Punkt, und auch Verzeichnung & Co. sind kaum der Rede wert. Anmerkung zum Test: Getestet an der Nikon D7000
Auszeichnung Testsieger

Platz 1 von 11

Wertung 91.2%

» zum Test

Zitat: Bei offener Blende muss das Sigma der Pixeldichte der EOS 7D-Tribut zollen und erreicht nur mäßige Ergebnisse. Erst wenn abgeblendet wird, kann die gesamte Bildfläche scharf und kontrastreich gezeichnet werden. Angesichts der durchgängig hohen Lichtstärke digital empfohlen. Anmerkung zum Test: Getestet an der Canon 7D
Auszeichnung Digital empfohlen für Canon EOS 7D

Platz 2 von 2

Wertung 61.5%

» zum Test

Zitat: Das Sigma macht an der D7000 alles richtig – Kontrast und Auflösung bleiben schon bei voller Öffnung bis zum Bildrand recht hoch. Abblenden kann die Werte noch ein wenig steigern. Anmerkung zum Test: Getestet an der Nikon D7000
Auszeichnung Digital empfohlen für Nikon D7000

Platz 2 von 2

Wertung 63%

» zum Test

Zitat: Hier geht es wieder in die Profi-Richtung: Mit 3 kg Gewicht, einem Filtergewinde von satten 105 mm und über 2000 Euro. Die Qualität wird bei allen drei Brennweiten besser, wenn abgeblendet wird, bleibt insgesamt aber eher durchschnittlich...
Auszeichnung Digital empfohlen für Canon EOS 5D Mark II

Platz 4 von 6

Wertung 80.5%

» zum Test

Zitat: Im Gegensatz zum guten Resultat an der [Canon] 5D Mk II kann das Sigma an Nikons D3x nicht überzeugen. Abgeblendet sind die Ecken bei 120 mm ok, bei 300 mm aber zu flau. Anmerkung zum Test: Getestet an der Nikon D3x

Platz 4 von 4

Wertung 50%

» zum Test

Zitat: Auffällig ist die sehr gleichmäßige Abbildungsqualität bis in die Ecken: Die Kontrastkurven für Mitte und Ecken liegen bei allen drei Brennweiten, ob offen oder abgeblendet, immer fast aufeinander. Das erleichtert eine nachträgliche Kontrastanhebung am Rechner. Anmerkung zum Test: Getestet mit der Canon EOS 450D

Platz 4 von 9

Wertung 76.5%

» zum Test

Zitat: Ähnlich wie an der Canon 450D lässt sich die volle Lichtstärke des 2900-Euro-Zooms nur begrenzt nutzen, denn die Kurven für das ganze Bildfeld sind zwar sehr gleichmäßg, verlaufen aber offen wiederum recht niedrig. Vor allem bei der längsten Brennweite verheißt das flaue Details und kostet die Empfehlung. Anmerkung zum Test: Getestet an der Nikon D300

Platz 5 von 8

Wertung 63.5%

» zum Test

Zitat: An der EOS 20D beträgt die deftige Anfangsbrennweite 192 mm. Bei der schlägt sich das Sigma auch achtbar, vor allem wenn abgeblendet wird. Doch am "langen Ende" bleiben nur schwache 62 Punkte und damit fällt die Empfehlung für das 2500 Euro-Zoom aus.

Platz 17 von 17

Wertung 66.00
von 150 Punkten

» zum Test

Zitat: Auch hier bleibt das Punktezählwerk bei der längsten Brennweite bei bescheidenen 58 Punkten stehen. Sowohl in der Bildmitte als auch in den Ecken ist der Kontrast deutlich zu niedrig. Eine um zwei Stufen geschlossene Blende verbessert die Lage, aber zuwenig um eine Empfehlung für das 2500 Euro teure Zoom zu erreichen.

Platz 12 von 14

Wertung 68.00
von 150 Punkten

» zum Test


TESTALARM

Wir benachrichtigen Sie gerne, sobald ein neuer Testbericht zum Produkt "Sigma EX 2,8/120-300 mm DG APO HSM IF" vorliegt!



Meinungen

Ihre Meinung ist gefragt!

Sie haben das Produkt Sigma EX 2,8/120-300 mm DG APO HSM IF bereits? Schreiben Sie Ihren persönlichen Testbericht und geben Sie hier Ihre Meinung ab.

sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
(Wertung anklicken, um Meinung zu schreiben)


Kundenmeinungen 1 Bewertung

An Nikon D700 und D7000 auch mit TC2

Donnerstag, den 24.11.2011 von Anonym

stars (Sehr gut)

Habe das Objektiv nach dem 50-500 gekauft auch nachdem ich das Nikkor 80-400 verkauft hatte.
Das 120-300 ist selbst mit TC2 and der D7000 immer noch sehr gut - die Auflösung geht dort leicht zurück, aber an der D700 uneingeschränkt auch mit Konverter zu empfehlen. Die Flexibilität und das Gewicht sind sehr gut (300/2.8 und 200-400/4.0 ist viel größer und schwerer) und die Qualität überzeugt...
Der Stabilisator ist der beste OS, den ich bisher verwendet habe...
Viel Spass! Falls eure Erfahrung nicht die gleiche ist, schickt das Objektiv zu Sigma und reklamiert - die Linse muss sehr gute Ergebnisse liefern!


Datenblatt Sigma EX 2,8/120-300 mm DG APO HSM IF

  • Typ Tele-Zoom
  • Festbrennweite/ Zoom Zoom
  • Bajonett-Kompatibilität Canon EF, Canon EF-S, Nikon F (DX), Nikon F (FX), Sigma SA
  • Anfangsbrennweite 120 mm
  • Maximalbrennweite 300 mm
  • Anfangslichtstärke 2,8 f
  • Lichtstärke bis k.A.
  • Fokusart integrierter Autofokus
  • Makro Makro nicht unterstützt.
  • Bildstabilisator Bildstabilisator wird unterstützt.
  • Filterdurchmesser 105 mm
  • Nahbereichsgrenze k.A.
  • Vergrößerung k.A.
  • Maximaler Abbildungsmaßstab k.A.
  • Länge 269 mm
  • Durchmesser 113 mm
  • Gewicht 2600 g
  • Sonstiges Ultraschallmotor
  • Spritzwasserschutz k.A.

Objektive

Sigma EX 2,8/120-300 mm DG APO HSM IF

Sigma EX 2,8/120-300 mm DG APO HSM IF - Preis suchen Amazon Preis kann jetzt höher sein


0.0632