Wir verwenden Cookies, um unseren Service für Sie zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Nikon AF-S Nikkor 4-5,6/55-200mm DX VR G IF-ED im Test

Test Nikon AF-S Nikkor 4-5,6/55-200mm DX VR G IF-ED

Zusammenfassung von eTest zu Nikon AF-S Nikkor 4-5,6/55-200mm DX VR G IF-ED

Das AF-S Nikkor 4-5,6/ 55-200 mm DX VR G IF-ED von Nikon ist ein zuverlässiges Zoomobjektiv für Anfänger, die ein größeres Brennweitenspektrum zum kleinen Preis ausprobieren wollen. Sehr gut: im Vergleich zu vielen anderen Telezooms beginnt es bereits bei 55 mm... also da, wo Kit-Objektive normalerweise enden.


Nikon AF-S Nikkor 4-5,6/55-200mm DX VR G IF-ED - Fakten Check, Tests und Preise

Pros & Cons

  • Günstig
  • Sehr gute Ergänzung zum Standard-Kitobjektiv
  • Integrierter Stabilisator
  • Relativ homogene Auflösung
  • Kaum chromatische Aberration
  • Keine Sonnenblende im Lieferumfang (sollte man aber besorgen)
  • Verzeichnung in den längeren Brennweiten

Preisvergleich



Testberichte

Test-Auswertung: Telezoom für Einsteiger

Das AF-S Nikkor 4-5,6/ 55-200 mm DX VR G IF-ED von Nikon ist ein zuverlässiges Zoomobjektiv für Anfänger, die ein größeres Brennweitenspektrum zum kleinen Preis ausprobieren wollen. Sehr gut: im Vergleich zu vielen anderen Telezooms beginnt es bereits bei 55 mm... also da, wo Kit-Objektive normalerweise enden.

Das Telezoom ist für APS-C-Kameras gerechnet und liefert an entsprechenden DSLRs einen Brennweitenumfang von ca. 85 bis 300 mm.

Mechanik

Das AF-S Nikkor 4-5,6/ 55-200 mm DX VR G IF-ED von Nikon erwies sich im Test als ein gut verarbeitetes und gut zu bedienendes Objektiv. Nur der Fokusring könnte etwas breiter und leichter zu fassen sein. Ein Testbericht bemängelte den integrierten Bildstabilisator, der die optische Leistung spürbar beeinträchtigte.

Leider hat Nikon dem AF-S 4-5,6/ 55-200 mm keine Sonnenblende beigelegt, denn aufgrund des mäßigen Sonnenschutzes des Objektivs sollte man laut Test auf eine solche bei viel Licht nicht verzichten.

Bildqualität

Die Auflösung des Nikon AF-S Nikkor 4-5,6/ 55-200 mm DX VR G IF-ED war über alle Bildbereiche und Brennweiten ausgeglichen, wenn auch insgesamt nicht rekordmäßig hoch. Für ein Einsteigerobjektiv war die Leistung aber in Ordnung.

Im Telebereich fiel die Auflösung etwas ab. Dort wurden auch zwei typische Defizite von Objektiven mit großem Brennweitenspektrum deutlich: bei 105-200 mm war eine deutliche Verzeichnung (Verzerrung der Bilder) sichtbar, bei offener Blende war eine auffällige Vignettierung (Randabdunklung) zu sehen. Durch Abblenden konnte die Vignettierung vor allem im Tele verbessert werden.

Chromatische Aberration - sonst typisch für große Zooms - war kein Problem. Allerdings geht die Auflösung bei Offenblende im Tele ein wenig in die Knie. In den Normalbrennweiten hingegen war die Abbildungssleistung laut der Testberichte ausgezeichnet.

Fazit zum Nikon AF-S Nikkor 4-5,6/ 55-200 mm DX VR G IF-ED

Das Nikon AF-S Nikkor 4-5,6/ 55-200 mm DX VR G IF-ED ist ein typisches, solides Einsteigerobjektiv. Wunder sollte man keine erwarten, aber wer sich in den langen Brennweiten ausprobieren möchte, ohne ein Vermögen auf den Tisch zu legen, für den kommt das Nikon-Telezoom in die engere Wahl.  Kleiner Tipp: eine Sonnenblende mitkaufen, dann hat man mehr von der Linse.

Andere Nikon-kompatible Objektive gibt es mit dieser Brennweite nicht viele. Die meisten Telezooms fangen erst mit 70 mm an. Preisgünstige Alternativen sind zum Beispiel das Tamron AF 4,0-5,6/55-200 mm Di II LD Macro oder das Sigma 4,0-5,6/50-200 mm DC OS HSM.

Meine persönliche Bewertung:

4.0/5.0
Test Nikon AF-S Nikkor 4-5,6/55-200mm DX VR G IF-ED
Vorteil: Nikon AF-S Nikkor 4-5,6/55-200mm DX VR G IF-ED
  • Günstig
  • Sehr gute Ergänzung zum Standard-Kitobjektiv
  • Integrierter Stabilisator
Nachteil: Nikon AF-S Nikkor 4-5,6/55-200mm DX VR G IF-ED
  • Keine Sonnenblende im Lieferumfang (sollte man aber besorgen)

Preisevergleich und Aktuelle Angebote


Testberichte der Fachpresse zu Nikon AF-S Nikkor 4-5,6/55-200mm DX VR G IF-ED

Zitat: Auflösung: 84%, Objektivgüte: 90%, Ausstattung: 73%, Autofokus: 90%

Platz 11 von 12

Wertung 84.3%

» zum Test

Zitat: Auflösung: 73%, Objektivgüte: 91%, Ausstattung: 59%, Autofokus: 89%

Platz 10 von 10

Wertung 76.9%

» zum Test

Zitat: Auflösung: 73 Punkte, Objektivgüte: 91 Punkte, Ausstattung: 59 Punkte, Autofokus: 89 Punkte

Platz 8 von 10

Wertung 76.9%

» zum Test

Zitat: Der Preis von gerade mal 180 Euro inklusive Stabilisator macht das Nikon-Tele zum Sonderangebot. Und bei den kürzesten Einstellungen geht es gut los mit einer guten Bildmitte und vertretbaren Schwächen am Rand, wenn man offen die äußersten Ecken nicht nutzt. Bei der mittleren Brennweite sinkt das Niveau insgesamt ab, und die Ecken sind erst abgeblendet ok. Auch hier wäre nioch eine Empfehlung diskutierbar, doch dann kommt – wie so oft bei Telezooms – ein deutlicher Einbruch bei 200 Millimetern [...]. Anmerkung zum Test: Getestet an der Nikon D7100
Auszeichnung Bester im Test

Platz 1 von 4

Wertung 58.50
von 100 Punkten

» zum Test

Zitat: Bildqualität: gut, Handhabung: gut Anmerkung zum Test: Getestet an der Nikon D7000
Auszeichnung gut

Platz 6 von 7

Wertung Note 2.20

» zum Test

Zitat: Kaum Verzeichnung, geringe Gegenlichtreflexe. Auflösung und Kontrast schon bei kurzer Brennweite nicht gut. Erkennbarer Randlichtabfall. Bildstabilisator. Tasche mitgeliefert.

Platz 8 von 10

Wertung 84.2%

» zum Test

Zitat: Neben dem sehr leisen und recht zügigen Autofokus verhindert der Bildstabilisator Unschärfen durch Verwackelungen. Das Gehäuse macht einen eher plastikhaften Eindruck. Zudem ist der Schalter für den Fokus-Modus sehr klein gehalten.

Platz 3 von 4

Wertung 84%

» zum Test

Zitat: Auflösung: 84%, Objektivgüte: 82%, Ausstattung: 54%, Autofokus: 97% Anmerkung zum Test: Getestet an der Nikon D7000

Platz 10 von 11

Wertung 80.2%

» zum Test

Zitat: Auflösung: 84%, Objektivgüte: 82%, Ausstattung: 54%, Autofokus: 97% Anmerkung zum Test: Getestet an der Nikon D7000

Platz 11 von 11

Wertung 80.2%

» zum Test

Zitat: Die Abbildungsleistung verringert sich mit zunehmender Brennweite. Der Schwachpunkt des Zooms ist die offene Blende bei 200 mm, wo die Auflösung in die Knie geht. Abblenden um zwei Stufen steigert die Abbildungsleistung auf ein akzeptables Niveau. Die Vignettierung ist die höchste im Testfeld. Anmerkung zum Test: Getestet mit der Nikon D300s
Auszeichnung sehr gut

Platz 2 von 5

Wertung 80.8%

» zum Test

Zitat: Der Telebereich könnte besser sein. Farbfehler sind gut korrigiert. In der kurzen und mittleren Brennweite gute Detailauflösung. Bei 200 mm wirken die Bilder leicht verschleiert. Anmerkung zum Test: Getestet an der Nikon D300s
Auszeichnung sehr gut

Platz 2 von 5

Wertung 80.8%

» zum Test

Zitat: Auflösung: 66%, Objektivgüte: 73%, Ausstattung: 40%, Autofokus: 100% Anmerkung zum Test: Getestet an der Nikon D90

Platz 10 von 11

Wertung 67.3%

» zum Test

Zitat: Nikons Billig-Tele kann als Objektiv ohne größere Stärken und Schwächen gelten: Auch ohne Abblenden verlaufen die Kurven meist recht gleichmäßig, aber eben nicht allzu hoch. Zudem schwächelt die längste Brennweite. Anmerkung zum Test: Getestet an der Nikon D300

Platz 5 von 10

Wertung 68.5%

» zum Test

Zitat: Die Auflösung ist gut in der kurzen und mittleren Brennweite, nimmt aber im Telebereich etwas ab. Bei 105 und 200 mm verzeichnet das Zoom deutlich kissenförmig.

Platz 2 von 6

Wertung 74.5%

» zum Test

Zitat: Die Fotoqualität ließ zu den Bildrändern hin nur minimal nach. Beste Bildresultate erzielen Sie mit dem Objektiv in der kürzesten einstellbaren Brennweite von 55 mm.

Platz 3 von 8

Wertung Note 2.69

» zum Test

Zitat: Sehr ausgeglichene Auflösung über alle Brennweiten... gut verarbeitet.
Auszeichnung Bester im Test

Platz 1 von 4

Wertung 74.5%

» zum Test

Zitat: Ein handliches Tele-Objektiv mit eingebautem Motor, Verwacklungsschutz, ED-Linse, extrem geringe Farbsäumen und einer sauberen Auflösung, für 330 Euro - klingt wie ein Märchen, das wahr wurde.
Auszeichnung Kauftipp

Einzeltest

Keine Wertung



TESTALARM

Wir benachrichtigen Sie gerne, sobald ein neuer Testbericht zum Produkt "Nikon AF-S Nikkor 4-5,6/55-200mm DX VR G IF-ED" vorliegt!



Meinungen

Ihre Meinung ist gefragt!

Sie haben das Produkt Nikon AF-S Nikkor 4-5,6/55-200mm DX VR G IF-ED bereits? Schreiben Sie Ihren persönlichen Testbericht und geben Sie hier Ihre Meinung ab.

sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
(Wertung anklicken, um Meinung zu schreiben)


Kundenmeinungen 1 Bewertung

Nikon 55-200

Freitag, den 06.04.2012 von klaus

stars (Gut)

Neben meinem Sigma 17-70 für ca. 380 Euro habe ich mir ein Tele geleistet. Mein Budget war diesmal kleiner, dennoch sollte ein Bildstabilisator und Ultraschallmotor vorhanden sein. Für unter 200 Euro ein gutes Objektiv, zudem extrem leicht, also gut für unterwegs und für den "Ausseneinsatz" ideal.


Datenblatt Nikon AF-S Nikkor 4-5,6/55-200mm DX VR G IF-ED

  • Typ Tele-Zoom
  • Festbrennweite/ Zoom Zoom
  • Bajonett-Kompatibilität Nikon F (DX)
  • Anfangsbrennweite 55 mm
  • Maximalbrennweite 200 mm
  • Anfangslichtstärke 4 f
  • Lichtstärke bis 5,6 f
  • Fokusart integrierter Autofokus
  • Makro Makro nicht unterstützt.
  • Bildstabilisator Bildstabilisator wird unterstützt.
  • Filterdurchmesser k.A.
  • Nahbereichsgrenze k.A.
  • Vergrößerung k.A.
  • Maximaler Abbildungsmaßstab k.A.
  • Länge 99,5 mm
  • Durchmesser 73 mm
  • Gewicht 335 g
  • Sonstiges k.A.
  • Spritzwasserschutz k.A.

Objektive

Nikon AF-S Nikkor 4-5,6/55-200mm DX VR G IF-ED

Nikon AF-S Nikkor 4-5,6/55-200mm DX VR G IF-ED - ab 331,97 € Amazon Preis kann jetzt höher sein


0.0526