Wir verwenden Cookies, um unseren Service für Sie zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Nikon AF-S Nikkor 3,5/85 mm DX G ED Micro VR im Test

Test Nikon AF-S Nikkor 3,5/85 mm DX G ED Micro VR
Alle: Objektive Letzter Test: 04/2010

Zusammenfassung von eTest zu Nikon AF-S Nikkor 3,5/85 mm DX G ED Micro VR

Das Nikon AF-S Nikkor 3,5/85 mm DX G ED Micro kommt mit einem Nikon-Bildstabilisator der zweiten Generation. Gerade für die Makrofotografie ist ein Verwacklungsschutz besonders wichtig. Alternativen gibt es von Nikon in dieser Brennweite viele, der Unterschied liegt in der Lichtstärke - und nicht zuletzt im Preis: da wären das 1,4/85mm G IF und das 1,4/85mm D...

Bester Preis

479,00 €
bei Foto KösterFoto Köster
Zum Shop

Nikon AF-S Nikkor 3,5/85 mm DX G ED Micro VR - Fakten Check, Tests und Preise

Pros & Cons

  • Hohe Objektivgüte
  • Ultraschall-Autofokus
  • Integrierter Bildstabilisator
  • Gegen Feuchtigkeit und Staub abgedichtet

Preisvergleich



Testberichte

Auswertung der Testberichte

Das Nikon AF-S Nikkor 3,5/85 mm DX G ED Micro kommt mit einem Nikon-Bildstabilisator der zweiten Generation. Gerade für die Makrofotografie ist ein Verwacklungsschutz besonders wichtig. Alternativen gibt es von Nikon in dieser Brennweite viele, der Unterschied liegt in der Lichtstärke - und nicht zuletzt im Preis: da wären das 1,4/85mm G IF und das 1,4/85mm D IF, sowie das 1,8/85mm G. Aber auch andere Hersteller wie Sigma spielen im Festbrennweiten-Bereich um 85 mm mit.

Mechanik
Das Objektiv bietet eine Anfangslichtstärke von f3,5 – gut, aber nicht bombastisch. Es ist robust gebaut und sieht laut Testbericht recht unauffällig aus. Das Nikon AF-S Nikkor 3,5/85 mm DX G ED Micro sitzt felsenfest im Bajonett. Sowohl der Autofokus als auch die manuelle Fokussierung konnten im Test gefallen. Positiv überrascht hat auch der Bildstabilisator in den Tests. Zum einen ist er fast lautlos, zum anderen sind – bei entsprechend idealen Außenbedingungen und trainierter Hand – noch Belichtungszeiten von 1/30 Sekunde drin. An APS-C-Kameras bietet das Objektiv übrigens eine Brennweite von 127 mm.

Bildqualität
Die optische Leistung des Nikon AF-S Nikkor 3,5/85 mm DX G ED Micro wurde in den Tests als sehr gut beschrieben. Das Bokeh – also die in der Makro- und Porträtfotografie so wichtige Unschärfe im Hintergrund – ist in den Tests als schön und sauber beschrieben worden. Auch die Übergänge von scharfen und unscharfen Bereichen wurden als angenehm und fließend beschrieben.
Die Schärfe des Nikon AF-S Nikkor 3,5/85 mm DX G ED Micro konnte laut den Testberichten gefallen, auch wenn hier keine neuen Rekorde aufgestellt worden sind. Abblenden empfiehlt sich vor allem im Nahbereich, der Fernbereich ist schon offen sehr gut. Vor allem die sonst so anfällige Eck-Schärfe ist hier kein Problem. Vignettierung (Randabschattung) ist bei Offenblende zu sehen. Wen es stört, sei getröstet: durch Abblenden um zwei Stufen war auch hier das Problem schnell erledigt. Eine leichte Verzeichnung ist trotz Festbrennweite sichtbar.

Meine persönliche Bewertung:

0.0/5.0
Test Nikon AF-S Nikkor 3,5/85 mm DX G ED Micro VR
Vorteil: Nikon AF-S Nikkor 3,5/85 mm DX G ED Micro VR
  • Hohe Objektivgüte
  • Ultraschall-Autofokus
  • Integrierter Bildstabilisator
Nachteil: Nikon AF-S Nikkor 3,5/85 mm DX G ED Micro VR

Preisevergleich und Aktuelle Angebote


Testberichte der Fachpresse zu Nikon AF-S Nikkor 3,5/85 mm DX G ED Micro VR

Zitat: Auflösung: 88 %, Objektivgüte: 88 %, Ausstattung: 94 % Autofokus: 81 %, Preis/Leistung: 87 %

Platz 9 von 11

Wertung 88.2%

» zum Test

Zitat: Auflösung: 80%, Objektivgüte: 91%, Ausstattung: 91%, Autofokus: 80%

Platz 10 von 10

Wertung 84.5%

» zum Test

Zitat: Gleichmäßige, aber nicht sehr hohe Auflösung im gesamten Bildfeld bei beiden Blenden. Abblenden beseitigt die Vignettierung. Natürliche Detailwiedergabe, die Bilder lassen sich sehr gut nachbearbeiten. Verzeichnung kann man vernachlässigen. Solide mechanische Qualität, Innenfokussierung mit guter Gängigkeit und gutem Drehwinkel. Sehr gut zentriert. Anmerkung zum Test: Getestet an der Nikon D300
Auszeichnung sehr gut

Platz 28 von 33

Wertung 80.60
von 100 Punkten

» zum Test

Zitat: Auflösung (50%): 80 von 100 Punkten; Objektivgüte (25%): 91 von 100 Punkten; Ausstattung (15%): 91 von 100 Punkten; Autofokus (10%): 80 von 100 Punkten. Anmerkung zum Test: Getestet an einer Nikon-DSLR

Platz 10 von 10

Wertung 84.5%

» zum Test

Zitat: Nicht schlecht schneidet das Nikon-Makro [...] mit Stabilisator absolut gesehen ab. Aber verglichen mit den überragenden Konkurrenten ist es dann doch nur ein hinterer Platz der Makro-Wertung. Trotz der geringen Anfangsöffnung von 3,5 bringt Abblenden deutlich Schärfezunahme besonders in der Bildmitte, dennoch empfohlen. Anmerkung zum Test: Getestet an der Nikon D7100
Auszeichnung Empfohlen für Nikon D7100

Platz 11 von 12

Wertung 61.00
von 100 Punkten

» zum Test

Zitat: Die Werte für Auflösung/ Objektivgüte/ Ausstattung/ Autofokus: 84 / 92 / 83 / 90.

Platz 10 von 10

Wertung 86.4%

» zum Test

Zitat: Ein leichtgewichtiges Makro-Nikkor, das an APS-C-Kameras eine mittlere Tele-Brennweite von 127,5 Millimeter erreicht. Das freut auch Porträtfotografen, zumal die Auflösung Spitzenklasse ist und das 85er dank einer Blende mit neun Lamellen ein sehr schönes Bokey bietet

Platz 7 von 8

Wertung 89.9%

» zum Test

Zitat: Kompaktes und leichtes Makro-Objektiv für das DX-Format mit hochwertiger Optik. Das Objektiv ist mit der zweiten Generation des Nikon-Bildstabilisators (VR II) ausgestattet und liefert dadurch ruhige, unverwackelte Bilder sowohl auf dem Bildsensor als auch im Sucher. Dies bietet mehr Flexibilität bei Freihandaufnahmen.

Platz 7 von 8

Wertung 89.8%

» zum Test

Zitat: Gleichmäßige, aber nicht sehr hohe Auflösung im gesamten Bildfeld bei beiden Blenden. Abblenden beseitigt die Vignettierung. Natürliche Detailwiedergabe, die Bilder lassen sich sehr gut nachbearbeiten. Verzeichnung kann man vernachlässigen. Anmerkung zum Test: Getestet an der Nikon D300
Auszeichnung sehr gut

Platz 8 von 10

Wertung 85.5%

» zum Test

Zitat: Für ambitionierte Amateure - Ein leichtgewichtiges Makro-Nikkor, das an APS-C-Kameras eine mittlere Tele-Brennweite von 127,5 Millimeter erreicht. Das freut auch Porträtfotografen, zumal die Auflösung Spitzenklasse ist und das 85er dank einer Blende mit neun Lamellen ein sehr schönes Bokeh bietet. Anmerkung zum Test: Getestet an der Nikon D300s

Platz 3 von 3

Wertung 70.5%

» zum Test

Zitat: Durch die defensivere Abstimmung der Nikon-SLRs erfährt das Makro eine geringere Auflösung gegenüber Herstellern mit knackigerer Detailabstimmung. Insgesamt [ist die Auflösung] mittel, im Fernbereich ab Offenblende nahezu konstant, im Nahbereich etwas niedriger (leichte Offenblendschwäche).
Auszeichnung sehr gut

Platz 5 von 9

Wertung 84.5%

» zum Test

Zitat: Unauffällig aber mit gutem Gesamteindruck im Test bleibt das 130 Euro günstige Nikon-Objektiv, das mit seiner 85-Millimeter-Brennweite mehr Möglichkeiten gerade für die Makrofotografie bietet. Zudem sammelt das Nikkor mit dem integrierten Bildstabilisator und dem schnelleren Autofokus [im Vergleich zum Tamron 2,0/60 mm SP AF Di II LD [IF] Macro 1:1] Pluspunkte, wobei berücksichtigt werden muss, dass die Optik mit der Nikon D300s einen kleinen Heimvorteil hatte. Anmerkung zum Test: Getestet an der Nikon D300s

Keine Platzierung

Keine Wertung

» zum Test

Zitat: Nikon liefert das Makro mit der zweiten Baureihe des Bildstabilisators - damit gehört das Nikon zu den wenigen gemäßigten Telefestbrennweiten, die einen Bildstabilisator bieten. Genauso zufrieden stimmt der Blick auf die Messergebnisse, denn alle Kurven liegen bereits offen sehr dicht beieinander und auf hohem Niveau.
Auszeichnung Digital empfohlen für Nikon D300

Platz 12 von 15

Wertung 77.5%

» zum Test

Zitat: Da beide Nikon-[Kamera-]Modelle eine Sensorauflösung von 12 Megapixeln haben, fallen die Unterschiede in der Punktewertung minimal aus. Dennoch schneidet das Objektiv an der höher positionierten Kamera etwas schlechter ab, weil die kamerainterne Bildaufbereitung dezenter abgestimmt ist. Anmerkung zum Test: Getestet an den Kameras Nikon D300s und D5000
Auszeichnung sehr gut

Platz 2 von 3

Wertung 85.5%

» zum Test

Zitat: Sehr gleichmäßige Auflösung im gesamten Bildfeld bereits bei offener Blende. Natürliche Detailwiedergabe, die Bilder lassen sich gut bearbeiten. Anmerkung zum Test: Getestet an der Nikon D300s
Auszeichnung sehr gut

Platz 2 von 2

Wertung 85.5%

» zum Test

Zitat: Abblenden um zwei Stufen erhöht die Auflösung und verringert die Vignettierung. Geringfügig offensivere Detailaufbereitung, die Bilder wirken aber immer noch natürlich. Anmerkung zum Test: Getestet an der Nikon D5000
Auszeichnung sehr gut

Platz 1 von 2

Wertung 85.6%

» zum Test


TESTALARM

Wir benachrichtigen Sie gerne, sobald ein neuer Testbericht zum Produkt "Nikon AF-S Nikkor 3,5/85 mm DX G ED Micro VR" vorliegt!



Meinungen

Ihre Meinung ist gefragt!

Sie haben das Produkt Nikon AF-S Nikkor 3,5/85 mm DX G ED Micro VR bereits? Schreiben Sie Ihren persönlichen Testbericht und geben Sie hier Ihre Meinung ab.

sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
(Wertung anklicken, um Meinung zu schreiben)



Datenblatt Nikon AF-S Nikkor 3,5/85 mm DX G ED Micro VR

  • Typ Standard-Festbrennweite
  • Festbrennweite/ Zoom Festbrennweite
  • Bajonett-Kompatibilität Nikon F (DX)
  • Anfangsbrennweite 85 mm
  • Maximalbrennweite k.A.
  • Anfangslichtstärke 3,5 f
  • Lichtstärke bis k.A.
  • Fokusart integrierter Autofokus
  • Makro Makro wird unterstützt.
  • Bildstabilisator Bildstabilisator wird unterstützt.
  • Filterdurchmesser 52 mm
  • Nahbereichsgrenze k.A.
  • Vergrößerung k.A.
  • Maximaler Abbildungsmaßstab k.A.
  • Länge 99 mm
  • Durchmesser 73 mm
  • Gewicht 355 g
  • Sonstiges k.A.
  • Spritzwasserschutz k.A.

Objektive

Nikon AF-S Nikkor 3,5/85 mm DX G ED Micro VR

Nikon AF-S Nikkor 3,5/85 mm DX G ED Micro VR - ab 479,00 € Preis kann jetzt höher sein


0.0392