Wir verwenden Cookies, um unseren Service für Sie zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Nikon AF-S Nikkor 1,4/85 mm G im Test

Test Nikon AF-S Nikkor 1,4/85 mm G
Alle: Objektive Letzter Test: 10/2010

Zusammenfassung von eTest zu Nikon AF-S Nikkor 1,4/85 mm G

Laut eines Tests handelt es sich bei dem Objektiv Nikon AF-S Nikkor 1,4/85 mm G um den Nachfolger des 1,4/85mm D AF. Perfekt für Porträts und für Momente, in denen mit wenig Licht viel eingefangen werden muss. Mechanik Hier kommt eine komplette Neuentwicklung. Die Verarbeitung ist ausgezeichnet, nur ein Test kritisierte das dünnwandige Plastik, was...

Bester Preis

1.539,00 €
bei Foto KösterFoto Köster
Zum Shop

Nikon AF-S Nikkor 1,4/85 mm G - Fakten Check, Tests und Preise

Pros & Cons

  • Sehr gute Auflösungsleistung
  • Treffsicherer Autofokus
  • Extrem lichtstark

Preisvergleich



Testberichte

Auswertung der Testberichte

Laut eines Tests handelt es sich bei dem Objektiv Nikon AF-S Nikkor 1,4/85 mm G um den Nachfolger des 1,4/85mm D AF. Perfekt für Porträts und für Momente, in denen mit wenig Licht viel eingefangen werden muss.

Mechanik
Hier kommt eine komplette Neuentwicklung. Die Verarbeitung ist ausgezeichnet, nur ein Test kritisierte das dünnwandige Plastik, was angesichts des hohen Preises nicht angemessen sei. Auch Filtergewinde und Streulichtblende sind aus Plastik. Der breite Fokusring wurde als sehr bequem beschrieben. Auch der Autofokus kann im Test überzeugen: der SWM-Ultraschall (Silent Wave Motor) arbeitet sehr leise, schnell und genau. Man kann auch manuell in den Autofokus eingreifen.
Besonders gelobt wurde die extrem geringe Lichtstärke des Nikon AF-S Nikkor 1,4/85 mm G. Zusammen mit einer von Nikons hoch-lichtempfindlichen digitalen Spiegelrefelx, z.B. der Nikon D3s, werden laut eines Testberichts auch Nachtaufnahmen mit sehr wenig Licht in guter Qualität realisierbar.

Bildqualität

Durch eine Nanokristallvergütung werden Reflexionen im Inneren des Objektivs – genauer: zwischen den Linsenelementen – verhindert.
Die Offenblende hat auch seine Tücken. Die Schärfeebene beträgt z.B. bei offener Blende in einem Abstand von 150 mm nur winzige 2,5 cm. Das durch die kleine Blendenzahl ermöglichte, kräftige Bokeh kann dank der neun abgerundeten Lamellen der Blende durch einen harmonischen Eindruck gefallen.
An die Auflösung  wird in dieser Preisklasse natürlich ein hoher Anspruch gestellt. Auch wenn die Offenblende nicht schlecht war, ist für den letzten Schliff doch Abblenden empfehlenswert.
An Vollformatkameras zeigte sich in einem Test eine kleine Schwäche bei abgeblendeter Blende f2, während die Anfangsblende f1,4 immer sehr gut war. Auch zeigte sich eine sichtbare Vignettierung. Die Verzeichnung war bei den KB-Kameras leicht tonnenförmig.
An APS-C-Kameras war die Offenblende nicht ganz so uneingeschränkt zu empfehlen. Die Vignettierung war allerdings besser als an Vollformat – natürlich, denn hier werden ja die Ränder beschnitten. Verzeichnung war kein Problem. Auch chromatische Aberration wurde keine gefunden.
 

Meine persönliche Bewertung:

0.0/5.0
Test Nikon AF-S Nikkor 1,4/85 mm G
Vorteil: Nikon AF-S Nikkor 1,4/85 mm G
  • Sehr gute Auflösungsleistung
  • Treffsicherer Autofokus
  • Extrem lichtstark
Nachteil: Nikon AF-S Nikkor 1,4/85 mm G

Preisevergleich und Aktuelle Angebote


Testberichte der Fachpresse zu Nikon AF-S Nikkor 1,4/85 mm G

Zitat: Auflösung: 91%, Objektivgüte: 96%, Ausstattung: 92%, Autofokus: 89%

Platz 1 von 2

Wertung 92.2%

» zum Test

Zitat: Noch mehr Lichtstärke liefert das Nikon AF-S Nikkor 85mm 1:1,4G, das für rund 1.450 Euro erhältlich ist. Das Topmodell unter Nikons Porträtobjektiven bringt neun abgerundete Lamellen mit und erzeugt ein sanftes Bokeh.

Platz 1 von 2

Wertung 89.71%

» zum Test

Zitat: Das hochlichtstarke Nikon geht mit etwas wenig Kontrast an den Start, wenn die Blende offen ist. Abgeblendet legt dann alles deutlich zu, und bei Blende 5,6 erreichen Kontrast und Schärfe über das ganze Bildfeld ein Top-Niveau [...] - empfohlen. Anmerkung zum Test: Getestet an der Nikon D7100
Auszeichnung Empfohlen für Nikon D7100

Platz 8 von 12

Wertung 63.50
von 100 Punkten

» zum Test

Zitat: Plus: Sehr gute Ausstattung, hohe Lichtstärke, Ultraschallmotor. Minus: Mit rund 600 Gramm kein Leichtgewicht, recht teuer.
Auszeichnung Testsieger

Platz 1 von 10

Wertung 88.5%

» zum Test

Zitat: Wie es sich für einen Testsieger gehört, leistet das 85 Millimeter in puncto Bildqualität keinerlei Schwächen. Auch der Autofokus arbeitet erfreulich genau. Sehr gut gefällt uns die extreme Lichtstärke von 1:1,4.
Auszeichnung Testsieger

Platz 1 von 6

Wertung 91.9%

» zum Test

Zitat: Klassisches Porträt-Tele mit einer ausgezeichneten Leistung an D700 bis in die Ecken schon bei offener Blende 1,4.
Auszeichnung Bester im Test

Platz 1 von 10

Wertung 92%

» zum Test

Zitat: Das Nikon, das natürlich auch preislich „First Class“ ist, leistet sich keine Schwächen in der Bildqualität und auch der Autofokus arbeitet sehr genau. Die hohe Lichtstärke geht natürlich aufs Gewicht… Anmerkung zum Test: Getestet an der Nikon D7000
Auszeichnung Testsieger

Platz 1 von 10

Wertung 90.2%

» zum Test

Zitat: [Nikon und Sigma] setzen auch in Sachen Gleichmäßigkeit und Schärfe die Maßstäbe und vor allem das […] noch bezahlbare Sigma [1,4/85mm DG HSM] kann überzeugen. Bei Nikon kostet eine sehr ähnliche Leistung [mehr], beide erhalten ein digital empfohlen. Anmerkung zum Test: Getestet an der Nikon D7000
Auszeichnung Digital empfohlen für Nikon D7000

Platz 1 von 4

Wertung 57%

» zum Test

Zitat: Das manuelle Scharfstellen ist mit der Nikkor-Optik eine reibungslose, präzise Angelegenheit. Vor allem bei stark geöffneter Blende und der daraus resultierenden geringen Schärfentiefe lernt man die Mühelosigkeit, mit der sich die Schärfe-Ebene exakt legen lässt, schnell zu schätzen. Anmerkung zum Test: Getestet an der Nikon D700
Auszeichnung Testsieger

Platz 1 von 3

Wertung 79.8%

» zum Test

Zitat: Auflösung: Im Vollformat (VF) ungewöhnliche Schwäche bei Blende 2,0. Bei APS deutlicherer Offenblendfehler. Randabdunklung: bei Offenblende im VF sichtbar bis deutlich mit spontaner Vignettierung, abgeblendet wird überkompensiert (zu helle Ecken/ Bildrauschen steigt an); bei APS sehr gut. Verzeichnung: bei APS fast nicht relevant, im VF leicht tonnenförmig.
Auszeichnung sehr gut

Platz 3 von 5

Wertung 84%

» zum Test

Zitat: Gemessen an der Anfangsöffnung 1:1,4 ist die Abbildungsleistung sehr gut und recht gleichmäßig im Bildfeld. Die Vignettierung ist aber doch etwas größer als erwartet. Abblenden auf Blende 2,8 verringert die Randabdunklung deutlich und steigert die Abbildungsqualität signifikant. Anmerkung zum Test: Getestet an der Nikon D3x
Auszeichnung sehr gut

Platz 6 von 10

Wertung 86.5%

» zum Test

Zitat: Klassisches Porträt-Tele mit einer ausgezeichneten Leistung bis in die Ecken schon bei offener Blende 1,4. Abblenden bringt etwas mehr Kontrast, ist aber nicht notwendig.
Auszeichnung Digital empfohlen für Nikon D700

Platz 3 von 7

Wertung 81%

» zum Test

Zitat: […] jeden Euro wert, wenn man sich auf ästhetisch anspruchsvolle Porträts oder auch Aufnahmen spezialisiert, bei denen man mit wenig Licht auskommen muss. Setzt man zudem eine Kamera wie die Nikon D3s ein, deren Lichtempfindlichkeit sich auf ISO 102.400 steigern lässt, werden selbst Nachtaufnahmen mit sehr wenig Lichtquellen möglich. Anmerkung zum Test: Empfohlen für FX-Kameras (KB-Vollformat)
Auszeichnung Profi-Tipp

Einzeltest

Keine Wertung



TESTALARM

Wir benachrichtigen Sie gerne, sobald ein neuer Testbericht zum Produkt "Nikon AF-S Nikkor 1,4/85 mm G" vorliegt!



Meinungen

Ihre Meinung ist gefragt!

Sie haben das Produkt Nikon AF-S Nikkor 1,4/85 mm G bereits? Schreiben Sie Ihren persönlichen Testbericht und geben Sie hier Ihre Meinung ab.

sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
(Wertung anklicken, um Meinung zu schreiben)



Datenblatt Nikon AF-S Nikkor 1,4/85 mm G

  • Typ Tele-Festbrennweite
  • Festbrennweite/ Zoom Festbrennweite
  • Bajonett-Kompatibilität Nikon F (DX), Nikon F (FX)
  • Anfangsbrennweite 85 mm
  • Maximalbrennweite 85 mm
  • Anfangslichtstärke 1,4 f
  • Lichtstärke bis 1,4 f
  • Fokusart integrierter Autofokus
  • Makro Makro nicht unterstützt.
  • Bildstabilisator Bildstabilisator nicht unterstützt.
  • Filterdurchmesser 77 mm
  • Nahbereichsgrenze k.A.
  • Vergrößerung k.A.
  • Maximaler Abbildungsmaßstab k.A.
  • Länge 84 mm
  • Durchmesser 86,5 mm
  • Gewicht 595 g
  • Sonstiges k.A.
  • Spritzwasserschutz k.A.

Objektive

Nikon AF-S Nikkor 1,4/85 mm G

Nikon AF-S Nikkor 1,4/85 mm G - ab 1.539,00 € Preis kann jetzt höher sein


0.0576