Wir verwenden Cookies, um unseren Service für Sie zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Nikon AF-S Nikkor 1,4/50 mm G im Test

Test Nikon AF-S Nikkor 1,4/50 mm G

Zusammenfassung von eTest zu Nikon AF-S Nikkor 1,4/50 mm G

Eine Anfangsöffnung von f1,4 und ein Preis von unter 400 Euro von einer der großen Marken – Ein Objektiv wie das Nikon AF-S Nikkor 1,4/50 mm G findet man nicht oft. Laut der Tests ist die Festbrennweite klassischerweise für Porträts einzusetzen, aber durch den geringen Randabfall wird die Optik zu einem echten Universalisten. An APS-C-Kameras...

Bester Preis

439,00 €
bei Foto KösterFoto Köster
Zum Shop

Nikon AF-S Nikkor 1,4/50 mm G - Fakten Check, Tests und Preise

Pros & Cons

Preisvergleich



Testberichte

Auswertung der Testberichte

Eine Anfangsöffnung von f1,4 und ein Preis von unter 400 Euro von einer der großen Marken – Ein Objektiv wie das Nikon AF-S Nikkor 1,4/50 mm G findet man nicht oft. Laut der Tests ist die Festbrennweite klassischerweise für Porträts einzusetzen, aber durch den geringen Randabfall wird die Optik zu einem echten Universalisten. An APS-C-Kameras verlängert sich die Brennweite auf ca. 75 mm. Alternativen sind das Nikon AF Nikkor 1,4/50 mm D (mit als langsamer geltenden Autofokus, dafür mit Blendenring), das in vielen Tests bewährte Sigma EX 1,4/50 mm DG HSM Asph. und die autofokuslose Nobel-Linse Zeiss Planar T* 1,4/50 mm.

Mechanik
Das Nikon AF-S Nikkor 1,4/50 mm G ist laut der Tests sehr gut verarbeitet. Einige Teile bestehen zwar aus einer billig wirkenden Plastikverschalung, doch das Wichtigste ist aus Metall. Die Linsen sind vergütet, um Bildfehlern vorzubeugen. Der Fokusring wurde in einem Testbericht als zu schmal beschrieben, dazu sei er zu leichtgängig, was den manuellen Fokus zu einer fummeligen Angelegenheit verkommen ließe. Da das Nikon-Objektiv aber mit einem guten, schnellen und leisen Ultraschallmotor (AF-S) ausgestattet ist, kann man dank dessen Zuverlässigkeit in den meisten Fällen ohne Probleme auf eine manuelle Fokussierung verzichten. Einen Blendenring gibt es nicht mehr, die Blendengröße muss an der Kamera eingestellt werden.

Bildqualität
Gegenüber dem Vorgänger (zu erkennen am fehlenden „G“) wurde dem Nikon AF-S Nikkor 1,4/50 mm G in den Tests ein verbessertes Kontrastverhalten bescheinigt. Schon bei offener Blende sind die Kontraste schon sehr gut. Zurückzuführen ist das auf das sehr gute Streulichtverhalten des Objektivs.
Die Schärfe des Nikon AF-S Nikkor 1,4/50 mm G war erst abgeblendet richtig gut. Zwar war auch schon die Anfangsöffnung von beeindruckenden f1,4 durchaus zu gebrauchen, aber die Mittenauflösung stieg bei einer kleineren Blende noch einmal ordentlich an. Auch die Vignettierungswerte gewinnen durch Abblenden. Erfreulich und in mehreren Tests lobend erwähnt ist der geringe Randabfall in der Auflösung, was für eine Porträt-Festbrennweite sehr selten ist. Man kann das Objektiv also auch für andere Zwecke einsetzen.
Das Nikon AF-S Nikkor 1,4/50 mm G zeigte im Test zudem einen ausgezeichneten Umgang mit chromatischer Aberration. Diese kam zwar oft vor, war aber immer gering und so geartet, dass sie mit einer entsprechenden Software leicht zu beseitigen ist.

Meine persönliche Bewertung:

4.0/5.0
Test Nikon AF-S Nikkor 1,4/50 mm G
Vorteil: Nikon AF-S Nikkor 1,4/50 mm G
Nachteil: Nikon AF-S Nikkor 1,4/50 mm G

Preisevergleich und Aktuelle Angebote


Testberichte der Fachpresse zu Nikon AF-S Nikkor 1,4/50 mm G

Zitat: Auflösung: 81%, Objektivgüte: 75%, Ausstattung: 92%, Autofokus: 93%

Platz 2 von 2

Wertung 82.4%

» zum Test

Zitat: Nur 350 Euro kostet das 1,4/50 mm, zeigt jedoch bei offener Blende eine insgesamt deutlich unterdurchschnittliche Abbildungsqualität. Dies gilt für Schärfe und Kontrast. Abblenden verbessert das Ergebnis auch in den Ecken signifikant, ohne jedoch das Konkurrenzniveau zu erreichen. Damit entfällt die Empfehlung. Anmerkung zum Test: Getestet an der Nikon D7100

Platz 5 von 7

Wertung 59.50
von 100 Punkten

» zum Test

Zitat: Auflösung: 78 Punkte; Objektivgüte: 97 Punkte; Ausstattung: 92 Punkte; Autofokus: 84 Punkte

Platz 5 von 10

Wertung 85.5%

» zum Test

Zitat: Auflösung / Objektivgüte / Ausstattung / Autofokus in Punkten: 85 / 97 / 92 / 84

Platz 5 von 6

Wertung 88.8%

» zum Test

Zitat: Auflösung: bei den ersten beiden Blendenstufen so weich, dass die Auflösung sehr niedrig ist. Erst um zwei Stufen abgeblendet erhebliche Verbesserung, wobei APS vom inneren Bildbereich profitiert. Randabdunklung: Bei Offenblende/VF deutlich, abgeblendet gut und leicht spontan; bei APS nur bei Offenblende sichtbar.
Auszeichnung sehr gut

Platz 6 von 6

Wertung 70%

» zum Test

Zitat: Bei der Ausstattung, dem Lieferumfang und der menchanischen Qualität gibt es nicht viel zu meckern. [...] Die Abbildungsleistung bei offener Blende enttäuscht hingegen auf der ganzen Linie.
Auszeichnung Gut

Platz 2 von 3

Wertung 77.20
von 100 Punkten

» zum Test

Zitat: Auflösung: 87%, Objektivgüte: 74%, Ausstattung: 83%, Autofokus: 91% Anmerkung zum Test: Die Objektive wurden an einer Nikon D800 getestet.
Auszeichnung gut

Platz 6 von 10

Wertung 83.3%

» zum Test

Zitat: Vor allem bei offener Blende verbucht das Nikon beim Heimspiel an der D800 einige Minuspunkte beim Kontrast, der bereits in der Bildmitte zu niedrig ist. Bei Blende 2,8 wird es dann deutlich besser, doch hätte man sich dies schon bei offener Blende gewünscht. Die Auflösung ist insgesamt gleichmäßiger als beim Nikon 1,4/35mm, aber das Kontrastniveau niedriger.

Platz 6 von 10

Wertung 62.00
von 100 Punkten

» zum Test

Zitat: Plus: wenig anfällig für Streulicht, zuverlässiger Autofokus, günstiger Preis. Minus: leichte Unschärfeschleier an Kontrastkanten.

Keine Platzierung

Keine Wertung

» zum Test

Zitat: Plus: wenig anfällig für Streulicht; zuverlässiger Autofokus; günstiger Preis. Minus: leichte Unschärfeschleicher an Kontrastkanten.

Platz 5 von 10

Wertung 88.9%

» zum Test

Zitat: Vignettierung (Offenblende/2-fach abgeblendet): 1/0,1 Blendenstufen; Verzeichnung: 0%; chromatische Aberration: 0,5 Pixel Anmerkung zum Test: Getestet an der Nikon D7000

Platz 6 von 10

Wertung 87.1%

» zum Test

Zitat: …diese KB-Normaloptik kann abgeblendet einigermaßen überzeugen, auch wenn es kontrastreichere Objektive für die D7000 gibt. Anmerkung zum Test: Getestet an der Nikon D7000

Platz 2 von 4

Wertung 48%

» zum Test

Zitat: Bei kleiner gewählten Blenden löst das AF-S 1,4G unser Testbild besser auf, erreicht mit 87% das Maximum (Blende 5,6) und hält sich bis Blende 11 annähernd konstant.

Platz 5 von 9

Wertung 84.83%

» zum Test

Zitat: ...auch das neue G-Nikkor [ist] wenig anfällig für Streulicht und produziert auch bei Offenblende sehr gute Kontraste. Die Auflösung bleibt ein wenig hinter dem Voigtländer [1,4/50 mm Nokton SL II] zurück. Kompensiert wird dies durch einen verlässlich funktionierenden AF-Betrieb und eine deutlich bessere Randdarstellung. Das G-Nikkor ist somit ein besserer Universalist... Anmerkung zum Test: Getestet an der Nikon D700
Auszeichnung Preis-Tipp

Keine Platzierung

Keine Wertung

» zum Test

Zitat: Bei ganz geöffneter Blende gilt es Kompromisse bei Schärfe und Vignettierung zu machen, doch abgeblendet kommt das lichtstarke Fünfziger... dann auf vernünftige Leistungen. Anmerkung zum Test: Getestet an der Nikon D3x

Platz 8 von 13

Wertung 65.5%

» zum Test

Zitat: Mit einer Anfangsöffnung von 1:1,4 ist das Nikon für ein 370-Euro-Objektiv extrem lichtstark. Bei der Abbildungsleistung muss man allerdings dementsprechende Kompromisse eingehen. Wirklich ordentlich wird sie erst beim Abblenden, wobei vor allem die Bildmitte erheblich dazugewinnt. Anmerkung zum Test: Getestet an der Nikon D300

Platz 5 von 5

Wertung 69%

» zum Test


TESTALARM

Wir benachrichtigen Sie gerne, sobald ein neuer Testbericht zum Produkt "Nikon AF-S Nikkor 1,4/50 mm G" vorliegt!



Meinungen

Ihre Meinung ist gefragt!

Sie haben das Produkt Nikon AF-S Nikkor 1,4/50 mm G bereits? Schreiben Sie Ihren persönlichen Testbericht und geben Sie hier Ihre Meinung ab.

sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
(Wertung anklicken, um Meinung zu schreiben)


Kundenmeinungen 1 Bewertung

Nikon AF-S Nikkor 1,450 mm G im Test

Sonntag, den 31.08.2014 von Anonym

stars (Gut)

Für den Preis (das vergleichbare Sigma ist wesentlich teurer) ein gutes Objektiv mit akzeptabler Auflösung.


Datenblatt Nikon AF-S Nikkor 1,4/50 mm G

  • Typ Standard-Festbrennweite
  • Festbrennweite/ Zoom Festbrennweite
  • Bajonett-Kompatibilität Nikon F (DX), Nikon F (FX)
  • Anfangsbrennweite 50 mm
  • Maximalbrennweite k.A.
  • Anfangslichtstärke 1,4 f
  • Lichtstärke bis k.A.
  • Fokusart integrierter Autofokus
  • Makro Makro nicht unterstützt.
  • Bildstabilisator Bildstabilisator nicht unterstützt.
  • Filterdurchmesser 58 mm
  • Nahbereichsgrenze k.A.
  • Vergrößerung k.A.
  • Maximaler Abbildungsmaßstab k.A.
  • Länge 54 mm
  • Durchmesser 73,5 mm
  • Gewicht 280 g
  • Sonstiges k.A.
  • Spritzwasserschutz k.A.

Objektive

Nikon AF-S Nikkor 1,4/50 mm G

Nikon AF-S Nikkor 1,4/50 mm G - ab 439,00 € Preis kann jetzt höher sein


0.0514