Wir verwenden Cookies, um unseren Service für Sie zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Lomography Petzval im Test

Test Lomography Petzval
Lomography Petzval Test - 0 Lomography Petzval Test - 1 Lomography Petzval Test - 2
Alle: Objektive Letzter Test: 04/2014

Zusammenfassung von eTest zu Lomography Petzval

Das Porträt-Objektiv Lomography Petzval ist etwas ganz besonderes. Das Original wurde 1840 in Wien aus der Wiege gehoben und wurde jetzt über eine Kickstarker-Kampagne wieder zum Leben erweckt. Wer sich nun wundert, warum er für einen Objektivnachbau aus der Mitte des vorletzten Jahrhunderts – als es noch einen Kaiser von Preußen und weiße...


Lomography Petzval - Fakten Check, Tests und Preise

Pros & Cons

  • Nachbau von 1840
  • Einzigartige Unschärfeeffekte
  • Anfangslichtstärke f2,2
  • Kein Autofokus
  • Blenden müssen manuell gewechselt werden

Preisvergleich



Testberichte

Kurz vorgestellt

Das Porträt-Objektiv Lomography Petzval ist etwas ganz besonderes. Das Original wurde 1840 in Wien aus der Wiege gehoben und wurde jetzt über eine Kickstarker-Kampagne wieder zum Leben erweckt. Wer sich nun wundert, warum er für einen Objektivnachbau aus der Mitte des vorletzten Jahrhunderts – als es noch einen Kaiser von Preußen und weiße Flecken auf der Landkarte gab und Bakterien noch nicht entdeckt waren – 549,- Euro auf den Tisch legen soll, der sei auf die Fotos mit phantastischen Unschärfeeffekten auf der Herstellerseite verwiesen. Bokeh-Fans werden aus ihrer Euphorie gar nicht mehr herauskommen!

Das Gehäuse des Lomography Petzval ist Messingfarben (549,-) oder Schwarz (649,-), der Hersteller dahinter ist ein Name, der manchen aus alten Zeiten noch bekannt sein dürfte: die russische Firma Zenit (Зенит). Anbringen kann man das Objektiv an das Canon-EF- und das Nikon-F-Bajonett.

Die Unschärfe-Charakteristika des Lomography Petzval sind einzigartig: als "wirbelig" beschreibt es der Hersteller, und tatsächlich scheinen die Unschärfeflecken konzentrische Kreise um die scharfe Mitte zu bilden. Die Blende wird übrigens nicht am Objektiv über Lamellen eingestellt, sondern als "Lochkarten" eingesteckt. Dafür liegen dem Objektiv sieben kleine Scheiben bei.

Ein Autofokus hat das Lomography Petzval nicht, denn dafür fehlen der Optik die Kontakte und der Motor. Die Schärfe wird – sehr ungewöhnlich – über ein kleines Rädchen am Objektiv verstellt. Auch sonst gibt es für die Kamera keine Möglichkeit, mit dem Objektiv zu kommunizieren. Das bedeutet, dass man sich mit den manuellen Einstellungsmöglichkeiten seiner DSLR zwangsläufig auseinandersetzen muss.

Das Lomography Petzval ist sicherlich nichts für Point-and-Shoot-Fotografen. Alle Liebhaber des kreativen Porträts und Bokeh-Fans, die sich in den manuellen Belichtungseinstellungen ihrer Kamera einigermaßen auskennen, kommen um diese Linse aber nicht herum!

Meine persönliche Bewertung:

0.0/5.0
Test Lomography Petzval
Vorteil: Lomography Petzval
  • Nachbau von 1840
  • Einzigartige Unschärfeeffekte
  • Anfangslichtstärke f2,2
Nachteil: Lomography Petzval
  • Kein Autofokus

Preisevergleich und Aktuelle Angebote


Testberichte der Fachpresse zu Lomography Petzval

Zitat: Plus: Spannender Look, cooler Retro-Stil, liebevolle Verarbeitung. Minus: Blenden-Elemente fallen leicht heraus.

Einzeltest

Keine Wertung


Zitat: Die Bildergebnisse sind durchweg zufriedenstellend. Während das Motiv scharf abgebildet wird, verschwimmt der Hintergrund in einem kreisförmig-verzerrten Bokeh. […] Für Hightech-Fans ist das Petzval nichts, aber Freunde des analogen Fotografiezeitalters werden mit der Linse großen Spaß haben, denn das Fotografieren mit ihr ist einfach etwas ganz Außergewöhnliches.
Auszeichnung gut

Einzeltest

Wertung 4.00
von 5 Punkten


Zitat: Es fällt schwer sich objektiv über die New Petzval Lens zu äußern. Auf der einen Seite steht der Spaß, die Neugier mit der Blende zu spielen und nicht zuletzt natürlich die Nostalgie einer solchen Konstruktion. Für den praktischen Einsatz mangelt es an heutigen Kameras jedoch zumindest an einem Autofokus um produktiv zu arbeiten. [...] Wer eine DSLR-Kamera mit wechselbarer Mattscheibe sein Eigen nennt und vornehmlich im Portraitbereich unterwegs ist könnte jedoch auf seine Kosten kommen.

Einzeltest

Keine Wertung

» zum Online-Test


TESTALARM

Wir benachrichtigen Sie gerne, sobald ein neuer Testbericht zum Produkt "Lomography Petzval" vorliegt!



Meinungen

Ihre Meinung ist gefragt!

Sie haben das Produkt Lomography Petzval bereits? Schreiben Sie Ihren persönlichen Testbericht und geben Sie hier Ihre Meinung ab.

sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
(Wertung anklicken, um Meinung zu schreiben)



Datenblatt Lomography Petzval

  • Typ Tele-Festbrennweite
  • Festbrennweite/ Zoom Festbrennweite
  • Bajonett-Kompatibilität Canon EF, Canon EF-S, Nikon F (DX), Nikon F (FX)
  • Anfangsbrennweite 85 mm
  • Maximalbrennweite 85 mm
  • Anfangslichtstärke 2,2 f
  • Lichtstärke bis 2,2 f
  • Fokusart nur manuelle Fokussierung
  • Makro Makro nicht unterstützt.
  • Bildstabilisator Bildstabilisator nicht unterstützt.
  • Filterdurchmesser 58 mm
  • Nahbereichsgrenze k.A.
  • Vergrößerung k.A.
  • Maximaler Abbildungsmaßstab k.A.
  • Länge k.A.
  • Durchmesser k.A.
  • Gewicht k.A.
  • Sonstiges k.A.
  • Spritzwasserschutz Spritzwasserschutz nicht unterstützt.

Objektive

Lomography Petzval

Lomography Petzval - Preis suchen Amazon Preis kann jetzt höher sein


0.0351