Wir verwenden Cookies, um unseren Service für Sie zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Canon EF-S 2,8/60 mm USM Macro im Test

Test Canon EF-S 2,8/60 mm USM Macro
Alle: Objektive Letzter Test: 11/2007

Zusammenfassung von eTest zu Canon EF-S 2,8/60 mm USM Macro

Lichtstark und preislich in Ordnung, so präsentiert sich das Canon EF-S 2,8/60 mm USM Macro für digitale APS-C-Kameras von Canon in den Tests. Festbrennweiten versprechen eine gute, weil auf eine Brennweite spezialisierte Bildqualität. Zwar scheint Abblenden die Bildqualität des Canon-Objektivs zu verbessern, aber das tut bei f2,8 nicht allzu sehr weh....

Bester Preis

398,00 €
bei check24.decheck24.de
Zum Shop

Canon EF-S 2,8/60 mm USM Macro - Fakten Check, Tests und Preise

Pros & Cons

  • Keinerlei Verzeichnung
  • Schneller und leiser Ultraschall-AF
  • Dank Innenfokussierung keine Veränderung der Objektivlänge
  • Filterfassung rotiert nicht
  • Tubus liegt sehr eng am Bildkreis an
  • Vignettierung und niedrige Auflösung am Bildrand, durch Abblenden um zwei Stufen dann aber keine Vignettierung mehr und auch die Auflösung verbessert sich

Preisvergleich



Testberichte

Auswertung der Testberichte

Lichtstark und preislich in Ordnung, so präsentiert sich das Canon EF-S 2,8/60 mm USM Macro für digitale APS-C-Kameras von Canon in den Tests. Festbrennweiten versprechen eine gute, weil auf eine Brennweite spezialisierte Bildqualität. Zwar scheint Abblenden die Bildqualität des Canon-Objektivs zu verbessern, aber das tut bei f2,8 nicht allzu sehr weh.

Mechanik
Die Makroleistung des Canon EF-S 2,8/60 mm USM wurde in den Tests als sehr gut beschrieben - den Zusatz "Macro" verdient sich das Objektiv also zurecht. Der Ultraschall-Motor, der den Autofokus betreibt, ist sehr schnell und leise. Das Objektiv ist innenfokussierend - wie sich das für ein echtes Makro gehört, damit sich der Abstand zum Motiv nicht verändert - und die Frontlinse rotiert beim Scharfstellen nicht mit, was vor allem Filter-Nutzern gefallen wird. Gefallen hat im Test die gute Leistung des Autofokus.

Bildqualität
Das Canon EF-S 2,8/60 mm USM Macro lieferte im Test vor allem mittig eine hervorragende Auflösungsleistung. Die Offenblende lässt sich bei diesem verhältnismäßig günstigen Makro-Objektiv sehr gut nutzen. Man muss allerdings mit einem Eckabfall der Auflösung leben, der laut Test auch durch Abblenden nicht vollends in den Griff zu bekommen ist.
Die Kontrastwerte sind nach Meinung der Tester durchgängig gut. Die Werte für die Verzeichnung sind sogar sehr gut – wobei man hier darauf hinweisen muss, dass mit zunehmender Nähe des Motivs zur Linse auch die Verzeichnung leicht steigt. In einem Test wurde allerdings auf die Vignettierung hingewiesen, die bei Offenblende ca. 1,2 Blendenstufen betrug.

Meine persönliche Bewertung:

0.0/5.0
Test Canon EF-S 2,8/60 mm USM Macro
Vorteil: Canon EF-S 2,8/60 mm USM Macro
  • Keinerlei Verzeichnung
  • Schneller und leiser Ultraschall-AF
  • Dank Innenfokussierung keine Veränderung der Objektivlänge
Nachteil: Canon EF-S 2,8/60 mm USM Macro
  • Tubus liegt sehr eng am Bildkreis an

Preisevergleich und Aktuelle Angebote


Testberichte der Fachpresse zu Canon EF-S 2,8/60 mm USM Macro

Zitat: Auflösung: 93 %, Objektivgüte: 97 %, Ausstattung: 79 % Autofokus: 85 %, Preis/Leistung: 92 %

Platz 8 von 13

Wertung 91.3%

» zum Test

Zitat: Für APS-Kameras das Makro der Wahl, auch wenn im Nahbereich eine Stufe Abblenden zu empfehlen ist.
Auszeichnung sehr gut

Keine Platzierung

Keine Wertung

» zum Test

Zitat: Preiswerte Einsteiger-Linse mit Abbildungsmaßstab 1:1 und 200 mm Naheinstellgrenze.

Platz 15 von 18

Wertung 4.50
von 5 Punkten

» zum Test

Zitat: Auflösung: 90%, Objektivgüte: 96%, Ausstattung: 83%, Autofokus: 82%

Platz 8 von 10

Wertung 89.6%

» zum Test

Zitat: Das Objektiv ist offenbar recht knapp auf den kleinen Bildkreis der APS-C-Sensoren gerechnet. Folge: Randabfall der Leistung. Auf den ersten Blick recht überzeugend. Bei genauerem Hinsehen aber doch keine so gute Auflösung feiner Details. Auch wenn es kein L-Objektiv ist: hervorragende Fertigungsqualität und gute Robustheit. Schneller, leiser Ultraschall-AF. Anmerkung zum Test: Getestet an der Canon EOS 50D
Auszeichnung sehr gut

Platz 19 von 33

Wertung 83.20
von 100 Punkten

» zum Test

Zitat: Auflösung (50%): 90 von 100 Punkten; Objektivgüte (25%): 96 von 100 Punkten; Ausstattung (15%): 83 von 100 Punkten; Autofokus (10%): 82 von 100 Punkten. Anmerkung zum Test: Getestet an einer Canon-DSLR

Platz 8 von 10

Wertung 89.6%

» zum Test

Zitat: Das optisch aufwändigste und mit 450 Euro teuerste der Canon-Riege ist für das APS-C-Format gerechnet. Es bietet offen die beste Leistung, ohne sich deutlich abzusetzen, ebenfalls solide und digital empfohlen. Anmerkung zum Test: Getestet an der Canon EOS 70D
Auszeichnung Empfohlen für Canon 70D

Platz 1 von 4

Wertung 68.00
von 100 Punkten

» zum Test

Zitat: Die Werte für Auflösung/ Objektivgüte/ Ausstattung/ Autofokus: 85 / 95 / 83 / 81.

Platz 8 von 10

Wertung 86.8%

» zum Test

Zitat: Das Canon ist, trotz kleiner Schwächen im Detail, insgesamt ein hervorragendes Makro-Objektiv. [...] Der Ultraschall-AF ist schnell und fast lautlos. Dank Innenfokussierung ändert sich die Objektivlänge beim Fokussieren nicht, die Filterfassung rotiert nicht.
Auszeichnung sehr gut

Platz 4 von 5

Wertung 88.10
von 100 Punkten

» zum Test

Zitat: Plus: Geringes Gewicht, Ultraschall-Motor, 1:1-Abbildungsmaßstab. Minus: Relativ starker Auflösungsabfall zu den Bildecken hin, kein Bildstabilisator.

Einzeltest

Keine Wertung


Zitat: Das APS-Objektiv…reiht sich ebenfalls ganz vorne bei den „Normal-Makros“ ein. Zwar bleibt die Mitte stets besser als die Ränder, aber die Unterschiede sind akzeptabel, und Blende 5,6 sorgt dann auch in den Ecken für gute Werte bei Auflösung und Kontrast. Anmerkung zum Test: Getestet an der Canon EOS 7D
Auszeichnung Digital empfohlen für Canon EOS 7D

Platz 3 von 5

Wertung 68%

» zum Test

Zitat: Im Fernbereich ab Offenblende hervorragende Auflösung, im Nahbereich Abblenden um mindestens eine Blende empfohlen.
Auszeichnung sehr gut

Platz 9 von 11

Wertung 84%

» zum Test

Zitat: Wer das letzte an Schärfe aus den 18 Megapixeln [der Canon EOS 7D] herausholen will, ist hier richtig. Blende 5,6 einstellen und sich an den Bilddetails freuen. Dazu gibt es eine Verzeichnung von 0% und natürlich eine Empfehlung.
Auszeichnung Digital empfohlen für Canon EOS 7D, Bester im Test

Platz 1 von 10

Wertung 90.5%

» zum Test

Zitat: Das Canon-Makro kann schon offen überzeugen, erreicht abgeblendet aber eine noch bessere Abbildungsleistung. Dazu kommt ein attraktiver Preis...
Auszeichnung Digital empfohlen für Canon EOS 450D

Platz 3 von 4

Wertung 700.00
von 1000 Punkten

» zum Test

Zitat: Die Verzeichnung ist im Fernbereich ausgezeichnet und nimmt im Nahbereich tonnenförmig leicht zu, bleibt aber sehr gut. Im Fernbereich ist die Randabdunklung bei offener Blende sehr deutlich, wird aber im Nahbereich sehr gut. Abgeblendet ist das Objektiv durchgehend ausgezeichnet.
Auszeichnung sehr gut

Platz 6 von 9

Wertung 84%

» zum Test

Zitat: Das Canon EF-S 60 1:2,8 Makro USM ist für digitale EOS-Spiegelreflexkameras mit APS-C-Sensor entwickelt und entspricht damit einer kleinbildäquivalenten Brennweite von 96 mm. Das sehr kompakt gehaltene Objektiv vereint zwölf Linsen zu acht Gruppen, eine spezielle Beschichtung minimiert "Geisterbilder" durch Spiegelungen auf der Sensor-Oberfläche.

Platz 8 von 9

Wertung 85.81%

» zum Test

Zitat: Maßgeblich ist auch hier die Leistung an der Canon EOS 7D mit 18 Megapixeln. Auch wenn es bei weniger hoch auflösenden Kameras besser abschneidet, der Prädikat sehr gut [...] gilt an allen Modellen (das entspricht der Einstufung zwischen 85-89 Punkten). Mit der Wertung an der EOD 7D sind Sie auf der sicheren Seite. Anmerkung zum Test: Getestet an den Kameras Canon EOS 7D, 50D, 450D und 1000D
Auszeichnung sehr gut

Platz 1 von 3

Wertung 85.7%

» zum Test

Zitat: Verzeichnungsfreies Objektiv mit sehr guter optischer Leistung bereits in der Anfangsöffnung. Die feinen Bilddetails werden bei beiden Blenden gut aufgelöst und natürlich dargestellt. Anmerkung zum Test: Getestet an der Canon EOS 7D
Auszeichnung sehr gut

Platz 4 von 4

Wertung 85.7%

» zum Test

Zitat: Abblenden um zwei Stufen verbessert die bereits sehr gute Abbildungsleistung bei offener Blende. Erreicht fast das Niveau der EOS 7D. Anmerkung zum Test: Getestet an der Canon EOS 50D
Auszeichnung sehr gut

Platz 3 von 4

Wertung 87.4%

» zum Test

Zitat: Abblenden auf Blende 5,6 verbessert die Bildmitte und verringert die Vignettierung. Der ditrkete Vergleich mit den Buildern der EOS 7D schmälert den ansonsten guten Vergleich. Anmerkung zum Test: Getestet an der Canon 450D
Auszeichnung sehr gut

Platz 2 von 4

Wertung 88.1%

» zum Test

Zitat: Verdankt die gute Wertung der prozentualen Auflösung. Absolut löst es an der [Canon EOS] 7D höher auf. Die Bilder mit 10 Megapixeln wirken nicht ganz so beeindruckend wie die mit 178 Megapixeln. Anmerkung zum Test: Getestet an de Canon EOS 1000D
Auszeichnung sehr gut

Platz 1 von 4

Wertung 89.7%

» zum Test

Zitat: Das zweite Canon-Objektiv des Testfelds ist als EF-S nicht für Vollformat-Kameras geeignet. Die Autofokus-Leistung ist sehr gut. Enttäuschend sind jedoch der starke Auflösungsabfall in den Bildecken, sowohl bei Offenblende als auch 2-fach abgeblendet, sowie die recht hohe Vignettierung von 1,2 Blendenstufen bei offener Blende. Insgesamt aber eine gerade noch gute Leistung. Anmerkung zum Test: Getestet an der Canon EO 50D

Platz 5 von 5

Wertung 77.2%

» zum Test

Zitat: Das Objektiv ist offenbar recht knapp auf den kleinen Bildkreis der APS-C-Sensoren gerechnet. Folge: Randabfall. Visueller Eindruck auf den ersten Blick top, bei genauerem Hinsehen aber keine so gute Auflösung im Detail. Anmerkung zum Test: Getestet mit der Canon EOS 50D
Auszeichnung sehr gut

Platz 2 von 4

Wertung 88.1%

» zum Test

Zitat: Das Canon-Macro überzeugt in der Bildmitte voll, erreicht aber nur abgeblendet gute Werte in den Bildecken.
Auszeichnung Digital empfohlen für Canon EOS 450D

Platz 4 von 8

Wertung 83%

» zum Test

Zitat: Wie viele Makros der mittleren Brennweite gehört auch das 2,8/60 für 370 Euro von Canon zu den Top-Objektiven. Die gute Schärfe auch bei voller Öffnung kann überzeugen bei allerdings recht hoher Vignettierung - Empfehlung.
Auszeichnung Digital empfohlen für Canon EOS 20D

Platz 2 von 3

Wertung 73.50
von 150 Punkten

» zum Test


TESTALARM

Wir benachrichtigen Sie gerne, sobald ein neuer Testbericht zum Produkt "Canon EF-S 2,8/60 mm USM Macro" vorliegt!



Meinungen

Ihre Meinung ist gefragt!

Sie haben das Produkt Canon EF-S 2,8/60 mm USM Macro bereits? Schreiben Sie Ihren persönlichen Testbericht und geben Sie hier Ihre Meinung ab.

sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
(Wertung anklicken, um Meinung zu schreiben)



Datenblatt Canon EF-S 2,8/60 mm USM Macro

  • Typ Standard-Festbrennweite
  • Festbrennweite/ Zoom Festbrennweite
  • Bajonett-Kompatibilität Canon EF-S
  • Anfangsbrennweite 60 mm
  • Maximalbrennweite k.A.
  • Anfangslichtstärke 2,8 f
  • Lichtstärke bis k.A.
  • Fokusart integrierter Autofokus
  • Makro Makro wird unterstützt.
  • Bildstabilisator Bildstabilisator nicht unterstützt.
  • Filterdurchmesser 52 mm
  • Nahbereichsgrenze k.A.
  • Vergrößerung k.A.
  • Maximaler Abbildungsmaßstab k.A.
  • Länge 70 mm
  • Durchmesser 73 mm
  • Gewicht 335 g
  • Sonstiges Ultraschallmotor
  • Spritzwasserschutz k.A.

Objektive

Canon EF-S 2,8/60 mm USM Macro

Canon EF-S 2,8/60 mm USM Macro - ab 398,00 € Preis kann jetzt höher sein


0.0545