Wir verwenden Cookies, um unseren Service für Sie zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

TomTom Start 40 im Test

Test TomTom Start 40
TomTom Start 40 Test - 0 TomTom Start 40 Test - 1

Zusammenfassung von eTest zu TomTom Start 40

Das TomTom Start 40 ist derzeit das günstigste Einsteiger-Navi aus dem Hause TomTom. Es bietet daher auch 'nur' eine Basisausstattung. Doch die dürfte den meisten Gelegenheitsnavigierern reichen. Das Navi ist auch mit 5 Zoll Display als TomTom Start 50 und mit 6 Zoll Display als TomTom Start 60 zu bekommen. In unserem Preisvergleich finden Sie neben dem...

Weitere Angebote aus dieser Produktgruppe

Garmin Drive 5 LMT EU

TomTom Start 40 - Garmin Drive 5 LMT EU  - Test zum Shop 116,85 €

TomTom Start 20

TomTom Start 40 - TomTom Start 20  - Test zum Shop 128,50 €

TomTom Start 20 M Europe Traffic

TomTom Start 40 - TomTom Start 20 M Europe Traffic  - Test zum Shop 128,50 €

TomTom Start 40 - Fakten Check, Tests und Preise

Pros & Cons

  • Lebenslang kostenlose Kartenupdates
  • Fahrspurassistent
  • Recht günstig
  • Europakarten
  • Kein HD-Traffic

Preisvergleich



Testberichte

Kurz vorgestellt

Das TomTom Start 40 ist derzeit das günstigste Einsteiger-Navi aus dem Hause TomTom. Es bietet daher auch 'nur' eine Basisausstattung. Doch die dürfte den meisten Gelegenheitsnavigierern reichen.

Das Navi ist auch mit 5 Zoll Display als TomTom Start 50 und mit 6 Zoll Display als TomTom Start 60 zu bekommen.

In unserem Preisvergleich finden Sie neben dem Neupreis auch einen günstigen Gebrauchtpreis, falls Sie darüber nachdenken, das TomTom Start 40 gebraucht zu kaufen.

Optik & Halterung: Halterung integriert

TomTom hat seine Navis schon vor einiger Zeit einem Facelift unterzogen. Sie wirken jetzt runder und damit freundlicher. Das TomTom Start 40 wird von einer Easyport-Halterung an der Scheibe gehalten. Diese ist ins Gerät integriert, muss also mit ihm aus dem Auto entfernt werden. Ob das nun gefällt oder ob man lieber die gute alte extra ausgeführte Halterung hätte, ist Geschmackssache. Auf jeden Fall handelt es sich um einen Passivhalter. Alle notwendigen Kabel müssen vor der Fahrt ans Navi gefummelt werden.

Display: Das Übliche

Das TomTom Start 40 verfügt über einen Touchscreen mit 4,3 Zoll Diagonale und der üblichen Auflösung für Navigationsgeräte.

Ausstattung: Nur die Basics

Das TomTom Start 40 bringt eine gute Basisausstattung für ein solides Grundlevel an Komfort bei der Navigation mit. Es ist mit Kartenmaterial für Mittel- oder ganz Europa zu bekommen. Die Karten können über die gesamte Lebensdauer des Geräts kostenlos geupdated werden, das heißt so lange wie TomTom die Baureihe mit Updates versorgt. Das Navi bietet darüber hinaus Text-To-Speech-Software, mit der es Straßennamen aussprechen kann. Ob diese Software auch in Deutschland verfügbar ist, ist jedoch nicht ganz klar. In jedem Fall dabei ist der TMC-Stauempfänger, der zumindest über größere Behinderungen auf Autobahnen informiert. Vielfahrern sei mindestens zum nur wenig teureren TomTom Go 50 geraten, das den besseren Staumelder TomTom Traffic unterstützt. Natürlich hat das TomTom Start 40 auch einen Fahrspurassistenten zu bieten.

Praxis: Sehr gut auf der Straße

TomTom Navis sind dafür bekannt, dass sie stets sicher zum Ziel führen. Das bis auf die Displaydiagonale weitgehend identische TomTom Start 60 wurde bereits diverse Male getestet und in der Praxis sehr gelobt. Die TomTom Navis überzeugen durch präzise Fahranweisungen und optimale Routenwahl.

Fazit: Gutes Einsteiger-Navi

Wer ein günstiges Navi sucht, kann bedenkenlos zum TomTom Start 40 greifen. Eine ähnlich gute Alternative ist das Garmin nüvi 65 LMT. Allerdings lohnt sich in jedem Fall ein Blick auf das nicht viel teurere TomTom Go 50, das dank TomTom Traffic wesentlich besser über Staus informiert ist.

Meine persönliche Bewertung:

3.5/5.0
Test TomTom Start 40
Vorteil: TomTom Start 40
  • Lebenslang kostenlose Kartenupdates
  • Fahrspurassistent
  • Recht günstig
Nachteil: TomTom Start 40
  • Kein HD-Traffic

Preisevergleich und Aktuelle Angebote


Testberichte der Fachpresse zu TomTom Start 40

Zitat: Das TomTom Start ist erwartungsgemäß deutlich flotter als die ältere Navi-Generation und findet in der Regel gute Routen.

Einzeltest

Wertung Note 2.52



TESTALARM

Wir benachrichtigen Sie gerne, sobald ein neuer Testbericht zum Produkt "TomTom Start 40" vorliegt!



Meinungen

Ihre Meinung ist gefragt!

Sie haben das Produkt TomTom Start 40 bereits? Schreiben Sie Ihren persönlichen Testbericht und geben Sie hier Ihre Meinung ab.

sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
(Wertung anklicken, um Meinung zu schreiben)


Kundenmeinungen 2 Bewertungen

TomTom Starter 40

Dienstag, den 12.04.2016 von Mütze

stars (Sehr gut)

Bin sehr zufrieden mit meinem TomTom 40. Alles sehr gut zu bedienen. Klasse Gerät

Dienstag, den 02.06.2015 von HANS RÖSCH

stars (Ausreichend)

Die Beschreibung spottet jeder Sau, sie ist verworren, kompliziert und absolut zu wenig.


Datenblatt TomTom Start 40

  • Typ Plug&Play Navi
  • Einsatz Auto
  • Display 4,3 Zoll
  • Display-Auflösung 480x272 Pixel
  • Zieleingabe Touchscreen
  • Steckplätze microSD
  • Vorinst. Kartenmaterial Deutschland, Europa
  • Stromversorgung Akku/Batterie, Kabel
  • Staumelder TMC
  • Live Services Live Services nicht unterstützt.
  • Zusatzdienste Fahrspurassistent, POI, Tageszeitabhängige Routen, Text-to-Speech
  • Multimedia k.A.
  • Konnektivität USB
  • Fernbedienung k.A.
  • Breite 126 mm
  • Höhe 85 mm
  • Tiefe 21 mm
  • Gewicht 216 g
  • Sonstiges k.A.

Navigationssysteme

TomTom Start 40

TomTom Start 40 - Preis suchen Amazon Preis kann jetzt höher sein


0.0494