Wir verwenden Cookies, um unseren Service für Sie zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Falk Vision 500 im Test

Test Falk Vision 500
Falk Vision 500 Test - 0 Falk Vision 500 Test - 1 Falk Vision 500 Test - 2 Falk Vision 500 Test - 3

Zusammenfassung von eTest zu Falk Vision 500

Für das Falk Vision 500 muss man schon ein wenig tiefer in die Tasche greifen. Dafür bekommt man aber auch eine ganze Stange an Zusatzfeatures geboten. Optik & Verarbeitung: Dass es sich beim Falk Vision 500 nicht um ein Einsteiger-Gerät handelt, wird auf den ersten Blick klar: Statt Plastik dominiert hier ein hochwertiger...

Weitere Angebote aus dieser Produktgruppe

Garmin Drive 5 LMT EU

Falk Vision 500 - Garmin Drive 5 LMT EU  - Test zum Shop 116,85 €

TomTom Start 20

Falk Vision 500 - TomTom Start 20  - Test zum Shop 128,50 €

TomTom Start 20 M Europe Traffic

Falk Vision 500 - TomTom Start 20 M Europe Traffic  - Test zum Shop 128,50 €

Falk Vision 500 - Fakten Check, Tests und Preise

Pros & Cons

Preisvergleich



Testberichte

Auswertung der Testberichte

Für das Falk Vision 500 muss man schon ein wenig tiefer in die Tasche greifen. Dafür bekommt man aber auch eine ganze Stange an Zusatzfeatures geboten.

Optik & Verarbeitung:
Dass es sich beim Falk Vision 500 nicht um ein Einsteiger-Gerät handelt, wird auf den ersten Blick klar: Statt Plastik dominiert hier ein hochwertiger Edelstahl-Rahmen die Front. Leider sieht man darauf jeden Fingerabdruck. Die Verarbeitung ist ordentlich. Die erfreulich lange Halterung hält bombenfest an der Scheibe und hält das Navi mit einem starken Magneten sehr gut fest. Leider handelt es sich nicht um einen Aktivhalter, so dass man die Kabel vor jeder Fahrt an das Navi stecken muss.

Display:
Der 4,3 Zoll große Touchscreen ist ausreichend groß um während der Fahrt genügend Übersicht zu bieten. Die Darstellungen überzeugten im Test mit knackigen Farben und gutem Kontrast. Leider spiegelt der Screen stark bei direkter Sonneneinstrahlung.

Ausstattung:

Navigation:
Die Ausstattungsliste des Falk Vision 500 ist lang. Neben Standards, wie einem Spurassistenten und dem Stauwarner TMC (TMCpro gibt es nur gegen Aufpreis), gibt es nette Extras wie eine lernende tages- und uhrzeitabhängige Navigation und die bewährte „Stadt-Aktiv“ Funktion, die bei der Fußgängernavigation auch die öffentlichen Verkehrsmittel mit einbezieht. Neuestes Gimmick bei Falk ist die Luftbildansicht. Sie war jedoch im Test keine wirkliche Hilfe. Zudem muss man die Luftbilder in Falks Onlineshop kaufen. Das ansonsten identische Falk Vision 700 kommt ab Werk bereits mit Luftbildern für 10 Stadtgebiete und Premium TMC Lizenz. Die Splitscreenfunktion sorgt auf der Straße für zusätzliche Übersicht. Kartenmaterial für ganz Europa ist vorinstalliert.

Multimedia:
Wer möchte kann über das Falk Vision 500 auch seine MP3-Sammlung genießen, dank 3,5mm Klinkenbuchse sogar mit den eigenen Lieblingskopfhörern.

Praxis:
In der Praxis machte sich das Vision 500, wie bei Geräten von Falk gewohnt, äußerst gut. Dazu trugen u.a. die gute Sprachausgabe und die schnelle Routenberechnung bei. Die vorgegebenen Routen waren im Test stets sinnvoll und absolut nachvollziehbar.

Fazit: Das Falk Vision 500 reiht sich in die Serie hervorragender Navigationsgeräte der Firma ein. Die neue Luftbildfunktion ist jedoch bislang noch keine wirkliche Hilfe. Wer sie dennoch nutzen will, greift zum ansonsten identischen Falk Vision 700, auf dem entsprechendes Material für 10 Stadtgebiete vorgespeichert ist.
 

 

Meine persönliche Bewertung:

0.0/5.0
Test Falk Vision 500
Vorteil: Falk Vision 500
Nachteil: Falk Vision 500

Preisevergleich und Aktuelle Angebote


Testberichte der Fachpresse zu Falk Vision 500

Zitat: Grundsätzlich sind das Vision 500 und das Vision 700 zwei grundsolide Navigationssysteme, die wir besonders Stadtbewohnern aufgrund der serienmäßigen ÖPNV-Berücksichtigung absolut ans Herz legen können. Vielfahrer werden die beiden Navis aufgrund ihres sehr guten Kartenmaterials von Navteq, der Splitscreendarstellung, der guten Wiedergabe von Autobahnkreuzen und -ausfahrten, des hervorragenden TMC-Empfängers und der überragend schnellen Routenberechnung schätzen. Anmerkung zum Test: Test bezieht sich auch auf das Falk Vision 700.
Auszeichnung gut bis sehr gut

Einzeltest

Keine Wertung

» zum Online-Test


TESTALARM

Wir benachrichtigen Sie gerne, sobald ein neuer Testbericht zum Produkt "Falk Vision 500" vorliegt!



Meinungen

Ihre Meinung ist gefragt!

Sie haben das Produkt Falk Vision 500 bereits? Schreiben Sie Ihren persönlichen Testbericht und geben Sie hier Ihre Meinung ab.

sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
(Wertung anklicken, um Meinung zu schreiben)



Datenblatt Falk Vision 500

  • Typ Plug&Play Navi
  • Einsatz Auto
  • Display 4,3 Zoll
  • Display-Auflösung k.A.
  • Zieleingabe Spracheingabe, Touchscreen
  • Steckplätze microSD
  • Vorinst. Kartenmaterial Deutschland, Europa
  • Stromversorgung Akku/Batterie, Kabel
  • Staumelder TMC
  • Live Services k.A.
  • Zusatzdienste 3D-Ansicht, Fahrspurassistent, Tempowarner, POI, Text-to-Speech
  • Multimedia MP3-Player
  • Konnektivität Bluetooth, USB
  • Fernbedienung k.A.
  • Breite 120 mm
  • Höhe 79 mm
  • Tiefe 17 mm
  • Gewicht 170 g
  • Sonstiges Luftbilder optional erhältlich, Reiseführer, tageszeitabhängige Routen.

Navigationssysteme

Falk Vision 500

Falk Vision 500 - Preis suchen Amazon Preis kann jetzt höher sein


0.0364