Wir verwenden Cookies, um unseren Service für Sie zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Fotofabrik Fotobuch im Test

Test Fotofabrik Fotobuch
Fotofabrik Fotobuch Test - 0 Fotofabrik Fotobuch Test - 1 Fotofabrik Fotobuch Test - 2 Fotofabrik Fotobuch Test - 3

Zusammenfassung von eTest zu Fotofabrik Fotobuch

[Anm. der Redaktion: Anfang 2015 hat sich der Anbieter in Fotofabrik umbenannt.] Hinter dem etwas sperrigen Namen FotoalbumFotobuch.de [geändert Anfang 2015 in Fotofabrik] steckt ein niederländischer Anbieter, der nun auch in Deutschland Fuß fassen will. Wir haben für Sie die Qualität und Leistung des Fotobuch-Anbieters im eTest ausgiebig unter die...

Bester Preis

1,00 €
1 Premium Fotobuch im Wert von 30,99 Euro von fotofabrik.de
bei eBayeBay
Zum Shop

Fotofabrik Fotobuch - Fakten Check, Tests und Preise

Pros & Cons

Preisvergleich



Testberichte

Der eTest

[Anm. der Redaktion: Anfang 2015 hat sich der Anbieter in Fotofabrik umbenannt.]

Hinter dem etwas sperrigen Namen FotoalbumFotobuch.de [geändert Anfang 2015 in Fotofabrik] steckt ein niederländischer Anbieter, der nun auch in Deutschland Fuß fassen will. Wir haben für Sie die Qualität und Leistung des Fotobuch-Anbieters im eTest ausgiebig unter die Lupe genommen. Und das Fotobuch Deluxe Hochformat L von FotoalbumFotobuch.de kann uns überzeugen! Klasse Papier, klasse Druck, klasse Farben. Die Auflösung unterliegt aufgrund des Rasterdrucks technischen Grenzen. Die umfangreiche Software verdient einen dicken Pluspunkt, solange man sich von den vielen Einstellungsmöglichkeiten nicht überfordert fühlt. Unser Tipp für fortgeschrittene Puristen, die mehr Wert auf Qualität als auf bunte Designvorlagen legen!

Internetpräsenz
Die Herkunft aus dem niederländischen merkt man FotoalbumFotobuch.de derzeit noch an: hier und da findet man auf der Seite noch niederländische Sprachfetzen, z.B. in den Schriften, die erscheinen, wenn die Maus über ein Bild fährt, in den Hinweisen bei der Registrierung oder den Meldungen zum Bearbeitungsstatus der Bestellung. Schlimm oder unverständlich war das aber nie, abgesehen davon, dass diese Kleinigkeiten wahrscheinlich nach und nach ausgebügelt werden.
Die Seite ist klar und wohlstrukturiert aufgebaut, Datenschutzerklärungen und allgemeine Geschäftsbedingungen stehen unten und sind blitzschnell zu finden.
Im Gegensatz zu dem, was der Name des Anbieters verspricht, gibt es hier nicht nur Fotobücher, sondern auch andere Produkte, z.B. Kalender, Karten, Leinwände und Gartenposter (Druck auf Plastikfolie). Gut gefallen hat uns die übersichtliche Preis- und Mengenrabattliste. Schade allerdings, dass man den vollen Überblick über die Produktpalette in all ihren Spielarten in Form eines Seitenmenüs erst erhält, wenn man eines der Produkte oder den Menüreiter „Produkte“ anklickt. Auf der Startseite sind nur die Überkategorien zu finden.
Fotobücher gibt es in vier Ausführungen: Exclusiv (mit Leinen- oder Leinwandrücken und bis zu 200 Seiten), Deluxe (Hardcover), Standard (Softcover) oder Spiralbücher. Diese vier gibt es wiederum in verschiedenen Größen und Formaten.

Software
Neben der herunterladbaren Software kann man über PDF-CDs auch mit Mac-Rechnern Fotobücher gestalten. Sprich: entwerfen Sie Ihr Fotobuch im PDF-Format im RGB-Farbenprofil von Adobe, kann es der Anbieter Fotoalbumfotobuch.de auch ohne die Herstellersoftware drucken.
Die Software entpuppt sich schnell als fortgeschrittenes Mittel zur Gestaltung. Nachdem man sich für ein Format entschieden hat – wir wählten das Fotobuch Deluxe Hochformat L – wird man gefragt, ob man mit einem leeren Buch beginnen will oder mit einem leeren oder gefüllten Layout. Absolute Anfänger können hier auf die Möglichkeit zurückgreifen, Bilder und deren Reihenfolge auszuwählen und sich automatisch ein Fotobuch erstellen zu lassen. Doch das wird den Möglichkeiten, die einem die Gestaltungssoftware von FotoalbumFotobuch.de bietet, nicht gerecht: denn wählt man ein leeres Buch, steht einem die Arbeitsfläche offen, wo einem eine Menge an Einstellungsarten zur Verfügung steht. Wer schon mal ein Grafikprogramm wie Photoshop Elements bedient hat, wird mit den gebotenen Möglichkeiten schnell zurechtkommen. Drückt man oben rechts den Button „Experten Modus“, stehen sogar noch mehr Möglichkeiten zur Verfügung.
Für Anfänger ist das alles aber wahrscheinlich sehr verwirrend. Optionen wie „Ränder“ und „Schatten“ sind selbsterklärend, doch eine Spielerei wie „Invertieren“ erklärt sich vielen wohl nur durch ausprobieren. Gut gelöst: hat man einmal einen „Schatten“ oder „Rand“ eingestellt, merkt sich das Programm die Einstellungen und bietet diese beim nächsten Bild, bei dem „Rand“ oder „Schatten“ angeklickt wird, an. Als Ausrichtungshilfe lassen sich Lineale und Raster einblenden und auch eine „Rückgängig machen“-Option um mehrere Schritte ist oben im Menü unter „Bearbeiten“ möglich.
Im rechten Menü öffnet man den Foto-Ordner. Diese zieht man einfach in die Bearbeitungsfläche, wo sie dann frei positionierbar sind. Hat man ein Layout voreingestellt, zieht man das Bild in das gewünschte Fotofeld. In die Fotofelder werden die Bilder formatfüllend eingefügt. Auchtung: die Seitenverhältnisse des Fotofeldes bleiben dabei erhalten. Wenn das Foto ein anderes Format hat, wird es also beschnitten. Wünscht man einen anderen Bildausschitt als den zentralen, klickt man den Button „Bildeditor“ an. Dann öffnet sich ein eigenes Fenster, in dem man nicht nur den Ausschnitt verändern kann, sondern es gibt auch eine Rote-Augen-Korrektur, eine Farbkorrektur, einen Weißabgleich und eine Belichtungskorrekur. Und wem das noch nicht reicht: mit Klick auf "Weitere Tools" im Editor-Fenster öffnet sich ein weiteres kleines Fenster, wo – Photoshop lässt grüßen – Kontrast und Helligkeit, RGB-Farben, eine Gamma-Korrektur, ein Schärfefilter, Farbton, Sättigung und einiges mehr auf das Foto angewendet werden kann.
Es stehen ein paar grafische oder strukturierte Hintergründe zur Verfügung. Uns kamen die Hintergründe allerdings etwas lieblos designt vor. Immerhin können sie genau wie die Fotos bearbeitet werden, z.B. farblich verändert, entsättigt, konvertiert etc.
Um monochrome farbige Hintergründe zu bekommen, ist ein wenig Mitdenken erforderlich: dafür muss man links den Reiter „Hintergründe“ wählen, irgendeinen Hintergrund wählen, für diesen per Bildeditor oder Doppelklick auf den Hintergrund das Bearbeitungsfenster öffnen, dort die „Transparenz“ auf 100% stellen und über den Button „Hintergrundfarbe“ eine Farbe wählen. Das klingt unnötig kompliziert, doch eröffnet eine Vielzahl an Möglichkeiten: Es können zum Beispiel die vorhandenen Hintergründe halbtransparent gemacht werden, um die Hintergrundfarbe durchschimmern zu lassen. Außerdem stehen nicht nur die Farben zur Verfügung, die das Layout-Programm einem anbietet, sondern man kann auch den Hex-Code der gewünschten Farbe eingeben. Wünscht man als Hintergrundfarbe eine Farbe aus dem Foto, kann man diese per Pipettenfunktion auswählen. Hier werden wieder Photoshop-Anleihen sichtbar, die FotoalbumFotobuch.de vor allem für Fortgeschrittene interessant machen.
Auch Text kann natürlich eingefügt werden. Hier bietet FotoalbumFotobuch.de einen Umfang wie kaum ein anderes Layout-Programm. Zwar muss man erst suchen, wie man ein Textfeld öffnet (Button im Menü an der Oberseite) und wie man ihn umfangreich editiert (unter dem rechten Menü im "Text" auf das kleine Blatt mit gelbem Stift klicken), doch dann öffnet sich ein umfangreiches Programm im Programm. Dieses Schreibprogramm steht Words oder Open Office in nichts nach. Somit eignet sich FotoalbumFotobuch nicht nur für reine Fotobände, sondern auch für längere Texte.

Service, Lieferung & Verpackung
Gut gefallen tut uns die Kategorie „Kundenservice“, wo zuallererst die FAQs vorgestellt werden. Wer dort keine Antwort auf seine Frage findet, kann auch eine Mail schicken oder bei der Hotline anrufen, die zwar nicht den ganzen Tag, aber unter der Woche immerhin zu später Stunde (16 Uhr bis 21:31 Uhr) und am Wochenende (13 Uhr bis 18 Uhr) erreichbar ist – passend für alle, die regulär arbeiten und ihre Fotobücher in der abendlichen Freizeit  gestalten. Da hat jemand mitgedacht! Der Kundenservice antwortete schnell und kompetent. Auf eine Mail-Anfrage kam eine Antwort innerhalb 20 Minuten!
Eines fiel uns beim Bestellen negativ auf: beim Hochladen wurden wir von einer sehr hohen Zahl von Warnungen erschlagen, von denen die meisten unserer Meinung nach überflüssig waren. Ist nett gemeint, könnte aber für Anfänger abschreckend sein. Geliefert wurde das Fotobuch von FotoalbumFotobuch.de leicht verspätet. Das wurde zwar mit einer Mail angekündigt, allerdings zu einem Zeitpunkt, als man sich das schon hätte selbst denken können. Die vom Hersteller angestrebte Bestellbearbeitung von fünf Arbeitstagen wurde also überschritten – was aber aufgrund der stark schwankenden Auslastung schon mal vorkommen kann.
Die Verpackung war schlicht, aber effektiv. Mit einem simplen, klugen Design ist das Fotobuch in einer Papphülle vor eingedellten Ecken geschützt, indem die Pappe nicht mit dem Inhalt schließt, sondern noch eine kleine Pufferzone bietet. Hier hat die Post erfolgreich für uns getestet: die Ecken des Pakets waren eingedellt, das Buch aber unbeschädigt. Dazu ist es in eine Plastiktüte eingepackt, die zwar nicht verschweißt, aber verklebt ist. Einen kleinen Regen verkraftet diese Verpackung locker.

Buch- & Bildqualität
Das Fotobuch Deluxe Hochformat L von FotoalbumFotobuch.de hat einen stabilen Hardcovereinband, der in unserem Test keinen einzigen Anlass zu Kritik bot. Die Bindung ist fest und sauber. Sie gab auch brutaler Überdehnung nicht nach. Sehr gut hat uns im Test das feste, strukturierte Vorsatzpapier gefallen, das sehr hochwertig wirkt und fast an Aquarellpapier erinnert. Das Vorsatzpapier war fest verklebt und löste sich an keiner Stelle. Auch das Papier im Buch brachte dem Fotobuch Pluspunkte ein. Es war sehr stabil, knickt bei unvorsichtigem Blättern nicht besonders schnell ein und ist so gut wie gar nicht anfällig für Fingerabdrücke. Einzig der Hochglanz-Umschlag ist schnell von Tapsern übersät – doch das ist Meckern auf hohem Niveau. Achtung: durch die feste Bindung wird relativ viel der Innenseiten abgeschnitten.
Auf Autokorrekturen wird von FotoalbumFotobuch.de verzichtet. Das hat Vor- und Nachteile: Die Bilder werden unbearbeitet in den Druck übernommen, der Fortgeschrittene hat also volle Kontrolle über das Ergebnis. Die Bilder bleiben so, wie sie bearbeitet wurden, und zwar ohne dass eine Autokorrektur die Einstellungen des Fotografen zerschießt. Auf der anderen Seite müssen gerade Anfänger gut aufpassen: rote Augen und matte Kontraste werden nicht automatisch korrigiert.
Die Qualität des Rasterdrucks war in unserem Test gut bis sehr gut. Einen typischen Fehler dieser Technik konnten wir beim Fotobuch Deluxe L von FotoalbumFotobuch.de nicht ein einziges Mal finden: Beim Rasterdruck mehrere Farbschichten übereinander gelegt werden, darum kann es passieren, dass die Schichten leicht verrutschen und sich farbige Säume bilden. In unserem Test jedoch waren die Ränder immer knacksauber und scharf. Der präzise Druck fällt besonders bei den Schriften positiv auf. Nach der umfangreichen Schrift-Editions-Möglichkeiten ermöglicht also auch die Druckqualität, neben Fotos auch Textpassagen einzubauen. Doch auch die sauberen Kanten der Bilder sind ein Lob wert.
In puncto Schärfe unterliegt das Fotobuch von FotoalbumFotobuch.de den typischen Begrenzungen der Drucktechnik. Ein Raster kann eben nicht so scharf sein wie eine Entwicklung auf Fotopapier. Das hat allerdings den Vorteil, dass Bilder, deren Schärfe nicht perfekt ist, trotzdem gut abgebildet werden.
Der Bildqualitätsmelder, den FotoalbumFotobuch.de in der Layout-Software eingebaut hat, ist unserer Meinung nach übersensibel. Der Melder zeigt mit einem Ampelsystem (Grün, Gelb, Rot) an, ob die Bildqualität für den Druck noch ausreichend ist. In unserem Test-Buch waren aber selbst die Bilder, die im gelben Bereich kurz vor der roten Stufe waren, in puncto Abbildungsqualität noch absolut in Ordnung. Selbst ein Bild, das qualitativ als rot angezeigt wurde, war noch in Ordnung.
Schwarzweißbilder wurden farbneutral abgebildet. Einige Farbflächen zeigten leichte horizontale Schlieren und sanfte Farbverläufe sind vor allem bei Farbbildern etwas stufig. Der Kontrastumfang (aka Dynamik) ist gut, zeigt aber ein paar Schwächen in hellen Bereichen. Helle Bildinhalte, die sich nur einen Hauch von der ebenfalls hellen Umgebung unterscheiden, werden also schnell unsichtbar. In dunklen Bereichen zeigte das Fotobuch im Test eine bessere Leistung und konnte feine Helligkeitsunterschiede sehr gut abbilden.
Grasgrün und Himmelblau werden dezent und mit realistischem Eindruck wiedergegeben und nicht dramatisch überdreht. Apropos Farben: hier müssen wir FotoalbumFotobuch ein großes Lob aussprechen: schwarz ist schwarz! Während andere Fotobuchanbieter entweder das Schwarz im Layoutdesign oder das Schwarz in den Fotos farblich leicht verschieben, ist hier der Unterschied zwischen Hintergrund-Schwarz und einem reinen Schwarz in den Fotos nicht zu entdecken.
 

Meine persönliche Bewertung:

4.0/5.0
Test Fotofabrik Fotobuch
Vorteil: Fotofabrik Fotobuch
Nachteil: Fotofabrik Fotobuch

Preisevergleich und Aktuelle Angebote


Testberichte der Fachpresse zu Fotofabrik Fotobuch

Zitat: Klasse Papier, klasse Druck, klasse Farben. Die Auflösung unterliegt aufgrund des Rasterdrucks technischen Grenzen. Die umfangreiche Software verdient einen dicken Pluspunkt, solange man sich von den vielen Einstellungsmöglichkeiten nicht überfordert fühlt. Unser Tipp für fortgeschrittene Puristen, die mehr Wert auf Qualität als auf bunte Designvorlagen legen! Anmerkung zum Test: Getestet wurde das Fotobuch Deluxe Hochformat L
Auszeichnung eTest Empfehlung

Einzeltest

Wertung 5.00
von 5.0 Punkten



TESTALARM

Wir benachrichtigen Sie gerne, sobald ein neuer Testbericht zum Produkt "Fotofabrik Fotobuch" vorliegt!



Meinungen

Ihre Meinung ist gefragt!

Sie haben das Produkt Fotofabrik Fotobuch bereits? Schreiben Sie Ihren persönlichen Testbericht und geben Sie hier Ihre Meinung ab.

sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
(Wertung anklicken, um Meinung zu schreiben)


Kundenmeinungen 4 Bewertungen

Begeisterung

Dienstag, den 19.05.2015 von Markus Lants

stars (Sehr gut)

Super service - einfach alles klasse

Perfekt

Freitag, den 13.02.2015 von Heinz

stars (Sehr gut)

Also bei mir hat alles super geklappt! Gute Qualität, gute Betreuung bei Problem und schnelle Lieferung.

Ich bin begeistert

Druck gut - Service schlecht

Freitag, den 11.01.2013 von Norbert

stars (Mangelhaft)

Interessant, dass in diesem Forum die Bewertungen insgesamt gut ausfallen. Das kann ich hinsichtlich Druckqualität auch bestätigen. Aber wehe - ihr braucht mal den Service:
Der Rückrufservice (247) besteht aus einem Anrufbeantworter, den offenbar kein Mensch abhört. Email-Rückkontakte finden so gut wie nicht statt. Einmal wurde eines meiner vielen Mails beantwortet und es wurden Zusagen gemacht, die aber in keiner Weise eingehalten wurden.
Alles in Allem ist der Service grottenschlecht - das habe ich überhaupt noch nicht erlebt.

Super

Donnerstag, den 17.03.2011 von Gina

stars (Sehr gut)

ich bin absolut begeistert ... nicht nur von der Software des Fotobuches, sondern auch vom Kundenservice!!!!!! ich kann es nur empfehlen... leicht gemacht, viele Gestaltungsmöglichkeiten und bei jeder Art von Problemen is der Kundenservice für einen da!!!!!


Fotobücher

Fotofabrik Fotobuch

Fotofabrik Fotobuch - Preis suchen Amazon Preis kann jetzt höher sein


0.0466