Wir verwenden Cookies, um unseren Service für Sie zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.



Ultra-Color Ultra-Weißlack X-IQ im Test

Test Ultra-Color Ultra-Weißlack X-IQ
Ultra-Color Ultra-Weißlack X-IQ Test - 0

Zusammenfassung von eTest zu Ultra-Color Ultra-Weißlack X-IQ

Der Ultra-Color Ultra-Weißlack X-IQ - ein nicht mit normalen Maßstäben zu messender wasserbasierter Acryllack, sondern eine Revolution - glaubt man der Testredaktion, die ihn als "sehr gut" und zur Spitzenklasse gehörend einstufte. Was bei kleinen Flächen wie Rahmen oder Leisten ein Vorteil bisherherigen Acryllacke war, ihre meist recht...

Weitere Angebote aus dieser Produktgruppe

Südewest Acryl Weißlack seidenmatt

Ultra-Color Ultra-Weißlack X-IQ - Südewest Acryl Weißlack seidenmatt  - Test zum Shop 7,47 €

Ultra-Color Ultra-Weißlack X-IQ - Fakten Check, Tests und Preise

Pros & Cons

  • Geruchsarm
  • Wasserverdünnbar
  • Sehr gute Verlaufseigenschaften
  • 3 Glanzgrade (extramatt, seidenmatt, hochglänzend)

Preisvergleich



Testberichte

Auswertung der Testberichte

Der Ultra-Color Ultra-Weißlack X-IQ - ein nicht mit normalen Maßstäben zu messender wasserbasierter Acryllack, sondern eine Revolution - glaubt man der Testredaktion, die ihn als "sehr gut" und zur Spitzenklasse gehörend einstufte.

Was bei kleinen Flächen wie Rahmen oder Leisten ein Vorteil bisherherigen Acryllacke war, ihre meist recht zähflüssige Konsistenz und ihre schnelle Trocknungsphase, war bei großen Flächen auch für geübte Streichprofis ein Problem. Gerade beim Arbeiten mit dem Pinsel verliefen die Striche kaum und hinterließen auch noch Borsten. So sieht kein gleichmäßiger Farbverlauf aus. Auch Korrekturen waren schwierig, da die Lackoberfläche dann oft unbeabsichtigt wieder mit abgenommen wurde und das Ergebnis noch viel unansehnlicher wurde als zuvor schon. Auch die Farbrollmethode hinterließ dann schon mal gerne eine unebene, mit kleinen Pünktchen überzogene Fläche.

Der Ultra-Color Ultra-Weißlack X-IQ geht nun neue Wege. Zwar verfügt er immer noch über die Vorteile eines herkömmlichen Acryllacks, wie dessen Umweltfreundlichkeit, seine Vergilbungsresistenz und die Auswaschbarkeit der Arbeitsmaterialien mit Wasser, andererseits kombiniert dieser Acryllack dazu noch die günstigen Verlaufseigenschaften und die längere Offenzeit eines Kunstharzlacks. Damit sind dann auch große Flächen, wie beispielsweise Türen kein Problem mehr. Diese können dann mit einem wasserverdünnten Lack in neuem Glanz und schön glatt erstrahlen.

Dabei ist die Ultra-Color-XIQ-Produktpalette sehr breit gefächert und umfasst neben dem hier vorgestellten Weißlack auch Buntlacke in großer Farbauswahl, Lackstifte, Weiß- und Buntsprühlacke, Klarlack und eine Grundierung. Die Streichlacke sind in 0,25 und 0,5 Liter-Dosen erhältlich. Dazu sind sie in drei unterschiedlichen Glanzgraden von extramatt über seidenmatt bis hochglänzend erhältlich. Das Anwendungsgebiet dieses wasserverdünnbaren Lacks erstreckt sich sowohl auf den Innen-, als auch auf den Außenbereich, wobei man mit einem Liter Lack etwa 10 Quadratmeter verschönern kann. Seine Trockungszeit beträgt für ein staubtrockenen Untergrund etwa 4 Stunden. Überstreichbar ist er nach gut 24 Stunden.

Die Streichempfehlung geht beim Pinsel weg von Naturborsten hin zu Kunsthaarpinseln, da deren Borsten das beinhaltete Wasser nicht aufnehmen und dadurch auch nicht verkleben. Im Rollverfahren empfehlen die Tester eine spezielle Mikrofaserrolle für Acryllack zu verwenden. Wer möchte kann diese besonders abgestimmten Hilfsmittel auch beim Hersteller dieser Farbe bekommen.

Praxistest

Im Praxistest stellte sich der Ultra-Color Ultra-Weißlack X-IQ verschiedenen Holzoberflächen ohne und mit angeschliffenem Altanstrich, MDF-Platten und rohem Holz, welches mit der Ultra-Color-Grundierung vorbehandelt und angeschliffen wurde.

Der Ultra-Color Ultra-Weißlack X-IQ ist recht zähflüssig und hinterläßt im Kreuzgang einen relativ dicken Anstrich, bei dem sich zunächst noch die üblichen Pinselstreifen zeigen. Diese verschwinden jedoch immer mehr, je weiter die Trocknung des Lacks fortschreitet. Das Ergebnis ist dann eine weitgehend glatte Oberfläche, von der man bislang bei Acryllacken auf großen mit der Rolle gestrichenen Flächen nur träumen konnte. Ein Tipp der Tester ist lediglich, den Lack nicht zu dünn aufzutragen.

Die besten Ergebnisse wurden auf einer grundierten MDF-Platte erzielt. Deutlich besser fielen auch die Tests auf Fichtenholz und Birken-Multiplex aus - im Vergleich mit konventionellen Acryllacken. Nur beim Überstreichen des angeschliffenen Altanstrichs schnitt der Ultra-Color Ultra-X-IQ-Lack beim Pinselauftrag nicht ganz so gut ab und ergab keine deckende Oberfläche. Dies könnte laut den Testern aber auch an der trotz des Anschliffs noch zu glatten Oberfläche gelegen haben.

Ansonsten konnte die Deckkraft des Ultra-Color Ultra-Weißlack X-IQ überzeugen und wurde als hervorragend eingestuft. Was auch die bereits nach einem Anstrich nicht mehr erkennbaren Kontrastmarkerungen im Test unter Beweis stellten.
Die Redaktion ging sogar so weit, dass sie Ultra-Color unterstellt, mit dieser Lackgeneration bei den wasserverdünnbaren Lack einen neuen Maßstab zu setzen, der als Referenz in dieser Kategorie gelten kann, an der sich die Konkurrenz künftig messen lassen muss.
Mit einem durchschnittlichen Preis von etwa 18,- Euro war man zum Testzeitpunkt für die Halbliter-Dose mit dabei.

 

Meine persönliche Bewertung:

4.0/5.0
Test Ultra-Color Ultra-Weißlack X-IQ
Vorteil: Ultra-Color Ultra-Weißlack X-IQ
  • Geruchsarm
  • Wasserverdünnbar
  • Sehr gute Verlaufseigenschaften
Nachteil: Ultra-Color Ultra-Weißlack X-IQ

Preisevergleich und Aktuelle Angebote


Testberichte der Fachpresse zu Ultra-Color Ultra-Weißlack X-IQ

Zitat: Geruchsarm, deckend, wasserverdünnbar

Einzeltest

Wertung 5.00
von 5 Punkten


Zitat: Plus: Verlauf

Einzeltest

Wertung Note 1.10



TESTALARM

Wir benachrichtigen Sie gerne, sobald ein neuer Testbericht zum Produkt "Ultra-Color Ultra-Weißlack X-IQ" vorliegt!



Meinungen

Ihre Meinung ist gefragt!

Sie haben das Produkt Ultra-Color Ultra-Weißlack X-IQ bereits? Schreiben Sie Ihren persönlichen Testbericht und geben Sie hier Ihre Meinung ab.

sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
(Wertung anklicken, um Meinung zu schreiben)


Kundenmeinungen 2 Bewertungen

Befriedigend

Dienstag, den 27.01.2015 von Hartmut Greiner

stars (Befriedigend)

Der hochgepriesene Lack ist nichts anderes als ein ganz normaler Acryllack, der allerdings sehr zur "Nasenbildung" neigt. Pinselstriche "verschwinden" nicht wie durch Zauberhand. Füllvermögen gleich null! Laßt euch nicht vergackeiern! Ein wasserbasierter Acryllack bleibt ein solcher!!!
Jetzt ja nicht mit dem Argument kommen, die Nasenbildung sei ein Beweis für die guten Verlaufeingenschaften! Das stimmt nicht. Wenn ich einen normalen Acryllack so weit verdünne, daß er "Nasen" bildet, dann sind die Verlaufeigenschaften deswegen nicht besser!
Dafür, wie der Lack gelobt wurde, bin ich sehr enttäuscht - von dem fast doppelt so hohen Preis ganz abgesehen!

Mein Bericht zu den Ultra Color Lacke

Samstag, den 13.09.2014 von muck

stars (Sehr gut)

ich durfte bei selbst ist der Mann SCOUTS die Ultra Color Lacke testen.
In meinem Paket waren:
ein Dose Grundierung 500ml
eine Dose von mir gewählte Farbe Rapsgelb matt 500 ml
und Dose Weiß matt 500ml
einen Flachpinsel extra für diese Farben (Kunsthaarpinseln)
Diese Lacke sind ein auf wasserbasierter Acryllack.
Und lassen sich wie wir meinen, leicht verarbeiten.
Von unserem Gerätehäuschen die Vorderseite brauchte dringend einen neuen Anstrich, und da kam natürlich die Farbe genau passend.
Nachdem wir das Holz vorbereitet hatten, haben wir die Grundierung mit den beiliegenden Pinsel aufgetragen. Die Grundierung ist eine fast weiße Farbe und ließ sich gut auftragen. Sie hat weder getropft, noch waren Farbläufer an der Wand.
Die Grundierung haben wir über Nacht austrocknen lassen.
Dann haben wir die Rapsgelbe Farbe genommen und haben dem Häschen einen neuen Anstrich verpasst. Auch die Farbe selber läßt sich gut mit dem Kunsthaarpinsel auftragen. Auch bei der Farbe gab es kein tropfen und keine Farbläufer. Alles ging sauber und ohne Klekserei.Leider mußten wir unsere Vorderseite vom Häuschen zweimal streichen denn sie hat nicht genügend gedeckt. Aber auch dieser Zweite Anstrich ging genauso wie der Erste ohne Klekserei. Der Lack ließ sich auch gut beim zweitenmal auftragen.
Unser Häuschen war mit grundieren und zweimal anstreichen nach drei Tagen fertig und sieht nun klasse wieder aus.
Mit der weißen Farbe haben wir unseren Blumenkübel angestrichen. Das ging genauso einfach wie beim Häuschen. Die Farbe hat hier genug gedeckt, und wir brauchte keinen zweiten Anstrich.
Was uns noch positiv aufgefallen ist, auch wenn der Anstrich draußen war. Die Farbe hat nur ganz wenig gerochen beim streichen und nachdem sie angetrocknet war, war auch das vorbei.
Unser Ergebnis die ultra Color Lacke sind klasse, gut zu verarbeiten, riechen nicht extrem nach Farbe.
Und da die Auswahl an Farbtönen doch sehr groß ist findet man bestimmt auch hier den richtigen Fabton.
Was noch zu sagen ist. Wir hatten nach dem zweiten Anstrich (ca. 4 Std. nach dem streichen) einen ordendliches Gewitter. Als das vorbei war sind wir mit gemischten Gefühlen nach draußen gegangen. Nichts ist passiert der Anstrich sah noch genauso aus wie vor dem Gewitter.
Wir können die Ultra Color Lacke nur empfehlen.

 


Datenblatt Ultra-Color Ultra-Weißlack X-IQ

  • Farbe k.A.
  • Innenfarbe k.A.
  • Außenfarbe k.A.
  • Weißlack für innen und außen
  • Buntlack für innen und außen
  • Schutzlack k.A.
  • Gebinde in Kilogramm k.A.
  • Gebinde in Liter k.A.
  • matt matt wird unterstützt.
  • glänzend glänzend wird unterstützt.
  • abtönbar k.A.
  • selbstreinigend k.A.
  • Algenschutz k.A.
  • Schimmelschutz k.A.
  • nassraumgeeignet k.A.
  • Deckklasse k.A.
  • Nassabriebklasse k.A.

Lackfarben

Ultra-Color Ultra-Weißlack X-IQ

Ultra-Color Ultra-Weißlack X-IQ - Preis suchen Amazon Preis kann jetzt höher sein


0.0395