Wir verwenden Cookies, um unseren Service für Sie zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Bosch PFS 5000 E im Test

Test Bosch PFS 5000 E

Zusammenfassung von eTest zu Bosch PFS 5000 E

Das Bosch Farbsprühsystem PFS 5000 E konnte im Einzeltest der Heimwerkerzeitschrift selbst ist der Mann it einer guten Gesamtwertung überzeugen. Mit dieser Farbspritzpistole können neben Wandfarbe auch Lasuren und Lacke auf die Wand aufgebracht werden. Nur Silikat- und Fassadenfarben sollten damit nicht verarbeitet werden. Zwar ist auch möglich mit dem...

Bester Preis

150,34 €
bei sparinspektor.desparinspektor.de
Zum Shop

Bosch PFS 5000 E - Fakten Check, Tests und Preise

Pros & Cons

  • überzeugendes Sprühbild
  • leicht zu bedienen mit viel Zubehör
  • kompakte Schlauch- und Kabelaufwicklung sowie Stauraum im Gerät
  • erzeugt viel Sprühnebel
  • relativ zeitintensive Gerätereinigung

Preisvergleich



Testberichte

Auswertung der Testberichte

Das Bosch Farbsprühsystem PFS 5000 E konnte im Einzeltest der Heimwerkerzeitschrift selbst ist der Mann it einer guten Gesamtwertung überzeugen.

Mit dieser Farbspritzpistole können neben Wandfarbe auch Lasuren und Lacke auf die Wand aufgebracht werden. Nur Silikat- und Fassadenfarben sollten damit nicht verarbeitet werden. Zwar ist auch möglich mit dem Bosch Farbsprühsystem PFS 5000 E lösemittelhaltige Alkydharzlacke oder -lasuren aufzubringen, die Testredaktion rät davon aber nicht nur wegen der zu erwartenden Umweltschädigung sondern auch wegen des dann unverhältnismäßig hohen Reinigungsaufwands ab, der zudem den Einsatz von Pinselreiniger erfordert. Eine Maßnahme, die bei wasserlöslichen und umweltfreundlicheren Lacken, Farben und Lasuren nicht erforderlich ist.

Um das Bosch Farbsprühsystem PFS 5000 E in Betrieb zu nehmen oder auch auszuschalten, wird der große rote Knopf an der Basis gedreht und gedrückt, wobei letzteres natürlich auch mit dem Fuß möglich ist. Damit steuert man dann die stufenlos einstellbare Luftmenge, die anhand der einfachen Symbole jeweils die richtigen Bereiche für Lacke, Lasuren und Wandfarben anzeigen. Die eigentliche Farbsprühpistole wird mittels eines Bajonettverschlusses mit dem 4 Meter langen Schlauch verbunden. Dann noch den Sprühkegel in die gewünschte Position drehen (rund, oval, senkrecht oder oval waagrecht). Mit zum Lieferumfang gehören drei verschiedene, werkzeuglos wechselbare Düsen (die schwarze ist für Lackfarben, die graue für Lasuren und die weiße für Wandfarbe), eine Reinigungsbürste, ein Farbfilter sowie zwei 1-Liter-Farbbehälter mit Deckel.

Der Farbvorrat findet in einem der beiden Farbbehälter Platz, wobei die Farbe in der Regel unverdünnt verwendet wird. Nur falls der Hersteller zu einer Verdünnung rät, sollte dies auch berücksichtigt werden. Im Praxistest wurde das Sprühergebnis mit einer 10-prozentigen wasserverdünnten Wandfarbe als sehr überzeugend eingestuft.

Ein wenig Abzug musste das einfach zu bedienende Bosch Farbsprühsystem PFS 5000 E jedoch für die umfangreichen Vorarbeiten in Form von exakter Abklebung der nicht zu besprühenden Flächen und wegen der doch etwas zeitaufwendigeren gründlichen Wasserspülung zur Reinigung hinnehmen. Gerade das Abkleben sollte man sehr umsichtig vornehmen, da dieses Farbsprühsystem doch einen weit reichenden Sprühnebelschleier verursacht. Dafür kann aber sowohl über Kopf als auch am Boden die gewünschte Farbe aufgebracht werden.

Die unverbindliche Preisempfehlung für das Bosch Farbsprühsystem PFS 5000 E beträgt knappe 190,- Euro. Wer Glück hat, findest es derzeit aber auch schon mal für ungefähr 145,- Euro. Noch ein paar Euro günstiger kommt das in einem anderen Einzeltest als sehr gut eingestufte Universal-Sprühsystem WallPerfect Flexio 585. Dieses besitzt im Gegensatz zum Bosch-Farbsprühgerat jedoch nicht 1.200, sondern nur 630 Watt. Wobei die Farbmenge bei beiden Farbspritzpistolen stufenlos bis zu maximal 500 Millilitern pro Minute einstellbar ist. Das Wagner-Farbsystem besitzt zwei Sprühbehälter, die eine etwas größere Kapazität von maximal von 1,3 Litern aufweisen.

Meine persönliche Bewertung:

0.0/5.0
Test Bosch PFS 5000 E
Vorteil: Bosch PFS 5000 E
  • überzeugendes Sprühbild
  • leicht zu bedienen mit viel Zubehör
  • kompakte Schlauch- und Kabelaufwicklung sowie Stauraum im Gerät
Nachteil: Bosch PFS 5000 E
  • erzeugt viel Sprühnebel

Preisevergleich und Aktuelle Angebote


Testberichte der Fachpresse zu Bosch PFS 5000 E

Zitat: Plus: Überzeugendes Sprühbild, leichte Bedienbarkeit, viel Zubehör, kompakte Schlauch- und Kabelaufwicklung sowie Stauraum im Gerät, klevere Farbbecher-Geometrie für Decken- und Bodenarbeiten. Minus: viel Sprühnebel, relativ zeitintensive Gerätereinigung

Einzeltest

Wertung 4.00
von 5 Punkten



TESTALARM

Wir benachrichtigen Sie gerne, sobald ein neuer Testbericht zum Produkt "Bosch PFS 5000 E" vorliegt!



Meinungen

Ihre Meinung ist gefragt!

Sie haben das Produkt Bosch PFS 5000 E bereits? Schreiben Sie Ihren persönlichen Testbericht und geben Sie hier Ihre Meinung ab.

sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
(Wertung anklicken, um Meinung zu schreiben)



Beschreibung: Bosch PFS 5000 E

Farbsprühsystem, Leistungsaufnahme: 1200 W, Netzbetrieb, Farbmenge stufenlos regelbar: 0 - 500 ml/min, auch für Arbeiten über Kopf oder in Bodennähe, zwei 1000 ml Farbbehälter mit Deckel, 3 Düsen, Farbfilter, Schlauchlänge 4 m, Gewicht: 4,8 kg

Farbspritzpistolen & Lackierstationen

Bosch PFS 5000 E

Bosch PFS 5000 E - ab 150,34 € Preis kann jetzt höher sein


0.0448