Wir verwenden Cookies, um unseren Service für Sie zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Amazon Kindle (2013) im Test

Test Amazon Kindle (2013)
Amazon Kindle (2013) Test - 0 Amazon Kindle (2013) Test - 1 Amazon Kindle (2013) Test - 2
Alle: eBook-Reader Letzter Test: 12/2013

Zusammenfassung von eTest zu Amazon Kindle (2013)

Ähnlich wie bei Apple, kann auch bei Amazon die Namenspolitik manchmal verwirren, denn die Modellnamen ändern sich nicht mit den Generationen. So gab es schon zahlreiche Geräte, die schlicht 'Kindle' hießen. Beim hier vorgestellten Modell handelt es sich um die Einsteigerversion ohne Beleuchtung die seit 2013 verkauft wird und schon für knapp...

Weitere Angebote aus dieser Produktgruppe

Tolino Page

Amazon Kindle (2013) - Tolino Page  - Test zum Shop 62,10 €

Amazon Kindle (2016)

Amazon Kindle (2013) - Amazon Kindle (2016)  - Test zum Shop 69,00 €

Tolino Shine 2 HD

Amazon Kindle (2013) - Tolino Shine 2 HD  - Test zum Shop 88,00 €

Amazon Kindle (2013) - Fakten Check, Tests und Preise

Pros & Cons

  • Sehr günstig
  • Exzellentes Display
  • 170 Gramm leicht
  • Kein Touchscreen
  • Enge Bindung an Amazon-Universum

Preisvergleich



Testberichte

Auswertung der Testberichte

Ähnlich wie bei Apple, kann auch bei Amazon die Namenspolitik manchmal verwirren, denn die Modellnamen ändern sich nicht mit den Generationen. So gab es schon zahlreiche Geräte, die schlicht 'Kindle' hießen. Beim hier vorgestellten Modell handelt es sich um die Einsteigerversion ohne Beleuchtung die seit 2013 verkauft wird und schon für knapp 50 Euro im Amazon Store zu haben ist.

Optik: Klassisch kompakt

Der Amazon Kindle kommt in schlichter, klassischer eReader-Optik, die Amazon selber geprägt hat und von der Basis-Kindle auch nicht abweicht. Mit 170 Gramm ist das Gewicht sehr angenehm. Der Kindle gehört damit zu den leichtesten und auch zu den kompaktesten Readern mit einem 6 Zoll Display.

Display: Ohne Beleuchtung

Im Gegensatz zum Amazon Kindle Paperwhite hat der Amazon Kindle keine Displaybeleuchtung, dafür ist er aber auch nur halb so teuer. Für den günstigen Preis bekommt man auch nicht die allerneueste Displaytechnik. Die 600x800 Pixel Auflösung wird zum Beispiel vom Kindle Paperwhite übertroffen.  Dennoch sehen Texte laut Test sehr gut aus, was vor allem der verwendeten lesefreundlichen E-Ink-Technologie zu verdanken ist. Bilder wirken hingegen pixelig, doch für diese ist der Schwarz-Weiß-Screen sowieso nicht gedacht.

Bedienung: Tasten statt Fingertouch

Während die meisten teureren Reader mittlerweile auf einen Touchzscreen setzen, muss die Bedienung des Amazon Kindle nach wie vor über Tasten erfolgen. Das ist nicht nur etwas kompliziert, aufgrund der etwas trägen Arbeitsgeschwindigkeit muss man auch etwas Geduld mitbringen. Die Menüs sind sehr textlastig, was die Bedienung zusätzlich unübersichtlich macht.

Ausstattung: Enge Bindung an Amazon

Wer einen Kindle kauft, der bindet sich eng an Amazon, denn nur die Kindle Geräte setzen auf Amazons eBook-Format, während der Rest der Welt mit E-Pub-Büchern liest. Die unterstützt Amazon aber nicht. Lesestoff für den Kindle kauft man also ein Leben lang vorwiegend bei Amazon. Auf das Gerät kommen die neuen Bücher per WLAN-n oder USB 2.0. 2 Gigabyte Speicher stehen zur Verfügung, was für weit mehr als 1.000 Bücher reicht. Neben Amazon eBooks kann der Kindle auch PDF- und TXT-Dateien anzeigen.

Fazit: Gut & günstig

Beim Amazon Kindle in der Basisversion muss man einige Einschränkungen im Vergleich zu teureren Readern hinnehmen. Dennoch ist er, gerade zu dem günstigen Preis, ein sehr guter eReader.

Meine persönliche Bewertung:

0.0/5.0
Test Amazon Kindle (2013)
Vorteil: Amazon Kindle (2013)
  • Sehr günstig
  • Exzellentes Display
  • 170 Gramm leicht
Nachteil: Amazon Kindle (2013)
  • Kein Touchscreen

Preisevergleich und Aktuelle Angebote


Testberichte der Fachpresse zu Amazon Kindle (2013)

Zitat: Das Display hat zwar keine Beleuchtung und nur 800 x 600 Pixel. Texte sehen aber dennoch gut aus.
Auszeichnung Preis-Leistungs-Sieger

Platz 8 von 8

Wertung Note 3.02

» zum Test

Zitat: Wer einen günstigen Reader sucht, liegt beim Kindle goldrichtig.

Platz 8 von 11

Wertung Note 3.02

» zum Test

Zitat: Der Amazon Kindle 2013 bietet das beste Preis-Leistungs-Verhältnis. Man muss aber ohne Touchscreen und LED auskommen.

Keine Platzierung

Keine Wertung

» zum Test


TESTALARM

Wir benachrichtigen Sie gerne, sobald ein neuer Testbericht zum Produkt "Amazon Kindle (2013)" vorliegt!



Meinungen

Ihre Meinung ist gefragt!

Sie haben das Produkt Amazon Kindle (2013) bereits? Schreiben Sie Ihren persönlichen Testbericht und geben Sie hier Ihre Meinung ab.

sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
(Wertung anklicken, um Meinung zu schreiben)



Datenblatt Amazon Kindle (2013)

  • Typ E-Book-Reader
  • Display S/W-E-Ink
  • Diagonale 6 Zoll
  • Auflösung 600x800 Pixel
  • Betriebssystem k.A.
  • Integr. Speicher 2 GB
  • Erweit. Speicher k.A.
  • Bedienung Tasten
  • Stromversorgung Akku
  • Akkulaufzeit 720 std2
  • Konnektivität USB, WLAN
  • Textformate PDF, TXT, PRC, MOBI, AZW (Kindle), DOCX, DOC, HTML
  • Bildformate GIF, JPEG, PNG
  • Audioformate k.A.
  • Breite 114 mm
  • Höhe 166 mm
  • Tiefe 8,7 mm
  • Gewicht 170 g
  • Wasserdicht k.A.

eBook-Reader

Amazon Kindle (2013)

Amazon Kindle (2013) - Preis suchen Amazon Preis kann jetzt höher sein


0.0244