Wir verwenden Cookies, um unseren Service für Sie zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Sony Cyber-shot DSC-HX7V im Test

Test Sony Cyber-shot DSC-HX7V
Sony Cyber-shot DSC-HX7V Test - 1 Sony Cyber-shot DSC-HX7V Test - 2 Sony Cyber-shot DSC-HX7V Test - 3 Sony Cyber-shot DSC-HX7V Test - 4

Zusammenfassung von eTest zu Sony Cyber-shot DSC-HX7V

Die Digitalkamera Sony Cyber-shot DSC-HX7V ist die Nachfolgerin der HX5V, die sich ein Jahr zuvor auf dem Digitalkameramarkt sehr gut positionieren konnte. Sie ist in den Farben Schwarz, Silber, Magenta, Blau und Weiß erhältlich. Die Digitalkamera ist für Drauflosknipser konzipiert und scheint dafür eine absolut ausreichende Bildqualität vorweisen zu...

Weitere Angebote aus dieser Produktgruppe

Rollei Compactline 83

Sony Cyber-shot DSC-HX7V - Rollei Compactline 83  - Test zum Shop 40,34 €

Easypix W1024

Sony Cyber-shot DSC-HX7V - Easypix W1024  - Test zum Shop 46,29 €

Fujifilm Instax Mini 8

Sony Cyber-shot DSC-HX7V - Fujifilm Instax Mini 8  - Test zum Shop 59,00 €

Sony Cyber-shot DSC-HX7V - Fakten Check, Tests und Preise

Pros & Cons

Preisvergleich



Testberichte

Auswertung der Testberichte

Die Digitalkamera Sony Cyber-shot DSC-HX7V ist die Nachfolgerin der HX5V, die sich ein Jahr zuvor auf dem Digitalkameramarkt sehr gut positionieren konnte. Sie ist in den Farben Schwarz, Silber, Magenta, Blau und Weiß erhältlich. Die Digitalkamera ist für Drauflosknipser konzipiert und scheint dafür eine absolut ausreichende Bildqualität vorweisen zu können.

Gehäuse & Bedienung
Das Display ist in der Größe gleich geblieben – größer als 3 Zoll geht zur Zeit auch nicht – allerdings hat sich die Displayauflösung stark verbessert und gehört jetzt mit 921.600 Bildpunkten zum Besten, was Digitalkameras zu bieten haben – nicht mal in der DSLR-Klasse ist das Standard. Laut Test kommt es nur bei direkter Sonneneinstrahlung an seine Grenzen.
Die Bedienung hat sich nicht groß geändert. Wie schon die HX5V ist die Sony DSC-HX7V eher für Nutzer, die sich lieber auf das Motiv als auf die Kameraeinstellungen konzentrieren wollen. So gibt es diverse Automatikfunktionen, aber keine Möglichkeit, die Belichtung manuell vorzunehmen. Nur eine Belichtungskorrektur von maximal +/- 2,0 EV (Exposure Value, deutsch: Lichtwert), in 1/3 EV-Schritten ist möglich. Was für Fortgeschrittene schnell langweilig zu werden droht, ist ein Segen für alle, die nicht erst einen Volkshochschulkurs belegen wollen, um gute Fotos zu machen.

Optik & Bildqualität
Wie die Vorgängerin bietet die DSC-HX7V ein 10-faches Brennweitenspektrum von 25 bis 250 mm. Der große Brennweitenbereich wird laut Test recht schnell durchfahren. Das Makro erlaubt eine Nahgrenze von 5 cm – das geht besser.
In erster Linie wurde von der HX5V zur HX7V ein gewaltiger Sprung in der Sensorauflösung gemacht: Statt 10 Megapixeln hat die Sony DSC-HX7V nun 16 MP zu bieten. Der Exmor-R-CMOS-Sensor ist allerdings 1/2,3 Zoll groß geblieben – schon oft hat sich dieses stark veränderte Verhältnis von Pixelanzahl/Sensorgröße negativ auf die Bildqualität ausgewirkt. Da sich aber die kamerainterne Datenverarbeitung dank immer leistungsfähigerer Prozessoren in den letzten Jahren stark verbessert hat, wollen wir den Teufel mal nicht an die Wand malen.
Im Test gefiel eine Anständige Detailgenauigkeit der HX7V überzeugen. Doch schon bei ISO 200 tritt in einigen Bereichen leichtes Rauschen auf, das aber nur bei der 100%-Vergrößerung auffällt. Macht man aber nur normale Abzüge, geht das Rauschen laut Test bis ISO 800 in Ordnung. Der kleine Sensor mit den vielen Pixeln hat also nicht versagt! Farben und Kontraste gefielen im Test ebenfalls gut. Die Verzeichnung war sowohl im Weitwinkel als auch im Tele gering, auch die chromatische Aberration war gering – nicht schlecht für eine Digitalkamera dieses Brennweitenspektrums. Auch die Vignettierung (Randabschattung) blieb im schwachen Bereich.

Ausstattung & Geschwindigkeit
Bei der Ausstattung ist vieles beim Alten geblieben und eine Menge ergänzt worden. Wieder mit dabei ist der GPS-Empfänger inklusive Kompass-Funktion. Neu ist die 3D-Fähigkeit der Sony-Digitalkamera: Die DSC-HX7V kann in diesem Modus aus zwei normalen Fotos eines Motivs (mit einer leichten Verschiebung zueinander) ein dreidimensionales Bild errechnen, das auf 3D-fähigen Fernsehern abgebildet werden kann. Auch der bereits in anderen Kameras bewährte Sony-Schwenkpanorama-Modus ist wieder mit an Bord, wobei einfach bei gedrücktem Auslöser über die Szene geschwenkt werden muss, die Bilder rechnet die Kamera zusammen. So können auch 3D-Panoramen erstellt werden.
Ein Full-HD-Videomodus (1080i) ist ebenfalls wieder mit an Bord, über einen HDMI-Ausgang können die Filme (und Fotos) auch direkt von der Kamera auf einem entsprechenden Fernseher angesehen werden. Die Videoqualität konnte gefallen: Natürliche Farben und viele Details fuhren hier Punkte ein. Kritisiert wurde an den Filmen aber die teilweise Zeilenverschiebung bei schnellen Bewegungen.
Das ist in puncto Ausstattung aber nur die Spitze des Eisberges: Andere Spielereien, die einem das Fotografieren erleichtern sollen, sind z.B. Unschärfe-Hintergrundeffekte, wie man sie sonst nur von DSLR-Fotos kennt, eine erweiterte Gesichtserkennung mit Smile Shutter (Lächel-Selbstauslöser) und Soft-Teint-Funktion (Hautverschönerer), diverse Retuschemöglichkeiten und eine HDR-Gegenlichtkorrektur. Der Akku reicht laut Test für 150 bis 630 Auslösungen – nicht schlecht.
In puncto Geschwindigkeit dümpelt die Sony Cyber-shot DSC-HX7V im durchschnittlichen Mittelfeld. Die Auslöseverzögerung liegt laut Test bei 0,47 Sekunden im Weitwinkel und 0,66 Sekunden im Tele. Unsere Schnappschusstauglichkeits-Grenze von 0,5 Sekunden wird damit teilweise erreicht. Zwischen zwei Aufnahmen muss 1,2 Sekunden gewartet werden, aktiviert ist die Kamera nach (recht langen) 2,4 Sekunden.

Meine persönliche Bewertung:

3.0/5.0
Test Sony Cyber-shot DSC-HX7V
Vorteil: Sony Cyber-shot DSC-HX7V
Nachteil: Sony Cyber-shot DSC-HX7V

Preisevergleich und Aktuelle Angebote


Testberichte der Fachpresse zu Sony Cyber-shot DSC-HX7V

Zitat: Die Sony DSC-HX7V ist ein würdiger Vertreter der Cyber-Shot-Reihe, der sich in erster Linie durch eine hervorragende Ausstattung und eine schnelle Arbeitsgeschwindigkeit auszeichnet. Die Anschaffung lohnt sich allerdings nur dann, wenn Sie den integrierten GPS-Sender auch wirklich benötigen – andernfalls gibt es fast dieselbe Kamera deutlich günstiger. Davon abgesehen ist die Bildqualität noch lange nicht perfekt: Sony muss gerade im Hinblick auf die Detaildarstellung noch deutlich zulegen.

Einzeltest

Wertung 78%


Zitat: Verzeichnung (Weitwinkel-/ Tele-Stellung): 0,08/ -0,17 Prozent; Vignettierung (Weitwinkel-/ Tele-Stellung): 0,6/ 0,4 Blendenstufen; chromatische Aberration (max. Stärke des Farbsaums): 0,3 Pixel

Platz 3 von 14

Wertung 84.5%

» zum Test

Zitat: Klein, praktisch, gut – unser Kauftipp Reise empfiehlt sich als ständige Begleiterin auf Reisen und im Alltag.
Auszeichnung Kauftipp Reise

Platz 3 von 20

Wertung 62.5%

» zum Test

Zitat: Das GPS-Modul der Sony Cybershot HX7V funktioniert einwandfrei, lässt sich allerdings nur umständlich ein- und ausschalten. Die übrige Bedienung gestaltet sich dagegen angenehm und übersichtlich. Die Bildqualität der gut ausgestatteten und einwandfrei verarbeiteten Kamera bewegt sich dagegen nur im Mittelmaß der kompakten Modelle.

Einzeltest

Keine Wertung

» zum Online-Test


TESTALARM

Wir benachrichtigen Sie gerne, sobald ein neuer Testbericht zum Produkt "Sony Cyber-shot DSC-HX7V" vorliegt!



Meinungen

Ihre Meinung ist gefragt!

Sie haben das Produkt Sony Cyber-shot DSC-HX7V bereits? Schreiben Sie Ihren persönlichen Testbericht und geben Sie hier Ihre Meinung ab.

sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
(Wertung anklicken, um Meinung zu schreiben)


Kundenmeinungen 2 Bewertungen

Verzerrungen und Geschwindigkeit

Mittwoch, den 20.06.2012 von Chris

stars (Befriedigend)

Die Geschwindigkeit, mit der die HX7V ein und ausfährt, von einem Modus in den anderen wechselt, oder vom Foto zum Filmmodus umschaltet kannte ich von meiner DSC 5 viel zügiger. Das ist wohl ein Tribut der vielen elektr. Spielerchen. Ein Problem allerdings sind Verzerrungen, die Personen im Nahbereich unnatürlich darstellen - wohl ein Tribut an das Weitwinkelobjektiv. Die 3D Einstellung hätte nicht sein müssen, ebenso der GPS Sensor, der leider nur bei längerer Kameraaktivität sein Signal findet. Bildqualität ist ordentlich.

Wenn die Bildquali...

Sonntag, den 04.12.2011 von Hans

stars (Befriedigend)

Die Einstellungsmöglichkeiten sind hervorragend, ebenso die zusätzlichen Eigenschaften, wie z.B. GPS, Weitwinkel, Zoom und HD. Doch was nutzt das alles, wenn die Bildqualität nicht mitkommt? Ich muss sagen, die Ausstattung ist 1A, hier gibt es nichts besseres, die Bildqualität ist schlechter als meine alte Canon PowerShot A2000. Bei Dunkelheit rauscht die Sony und bei näherem Heranzoomen sind die Details grobpixelig und wirken zum Teil verzerrt. Echt eine Schande! Ausstattung 1, Bildqualität 5!


Datenblatt Sony Cyber-shot DSC-HX7V

  • Typ kompakte Digitalkamera
  • Auflösung 16,2 MP
  • Bildsensor CMOS
  • Sensorgröße (Zoll) 1/2.3 Zoll
  • Sensorgröße (Breite mm) k.A.
  • Sensorgröße (Höhe mm) k.A.
  • Vollformat-Sensor k.A.
  • APS-C-Sensor k.A.
  • MicroFourThirds-Sensor k.A.
  • Bajonett k.A.
  • optischer Zoom 10 x
  • Anfangsbrennweite 25 mm
  • Maximalbrennweite 250 mm
  • Anfangslichtstärke Weitwinkel 3,5 f
  • Anfangslichtstärke Tele 5,5 f
  • Digitaler Zoom 40
  • Crop-Faktor k.A.
  • Farbtiefe k.A.
  • Displaygröße 3 Zoll
  • Displayauflösung 921600 Pixel
  • Display beweglich Display beweglich nicht unterstützt.
  • Touchscreen k.A.
  • Sucher k.A.
  • Belichtungssteuerung Programmautomatik
  • Moduswahlrad k.A.
  • Lichtempfindlichkeit min. 125 ISO
  • Lichtempfindlichkeit max. 3200 ISO
  • Dateiformate JPEG
  • Verschlusszeit min. 1/1.600 sek
  • Verschlusszeit max. 2 sek
  • Bulb-Funktion Bulb-Funktion nicht unterstützt.
  • Integrierter Blitz Automatisch, Slow Synchro, Vorblitz, Rote-Augen-Korrektur, Auto-Aufhellblitz bei Gegenlichtaufnahmen
  • Makro 5 cm bis unendlich (Weitwinkel, 100 cm bis unendlich (Tele)
  • optischer/ mechanischer Bildstabilisator optischer/ mechanischer Bildstabilisator wird unterstützt.
  • Digitale Bildstabilisierung Digitale Bildstabilisierung wird unterstützt.
  • Gesichtserkennung Gesichtserkennung wird unterstützt.
  • 3D 3D-Modus
  • Erweiterbarer Speicher Memory Stick, SD, SDHC, SDXC
  • Verbindung zum PC USB 2.0
  • HDMI-Anschluss HDMI-Anschluss wird unterstützt.
  • Video Full-HD, HD, VGA
  • Videoformat AVCHD
  • Stromversorgung Li-Ion-Akku
  • Wasserdicht Wasserdicht nicht unterstützt.
  • Spritzwasserschutz Spritzwasserschutz nicht unterstützt.
  • Wi-Fi k.A.
  • Bluetooth k.A.
  • GPS GPS wird unterstützt.
  • Zubehörschuh k.A.
  • Sofortbildkamera k.A.
  • Sofortbild-Technologie k.A.
  • Bildgröße k.A.
  • Nikon-Autofokusmotor (Nur relevant bei Nikon-DSLRs) k.A.
  • Gewicht 208 g
  • Maße (Höhe) 5,8 cm
  • Maße (Breite) 10,2 cm
  • Maße (Tiefe) 2,9 cm
  • Sonstiges k.A.

Digitalkameras

Sony Cyber-shot DSC-HX7V

Sony Cyber-shot DSC-HX7V - Preis suchen Amazon Preis kann jetzt höher sein


0.0753