Wir verwenden Cookies, um unseren Service für Sie zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Samsung DV300F im Test

Test Samsung DV300F
Samsung DV300F Test - 0 Samsung DV300F Test - 1 Samsung DV300F Test - 2
Alle: Digitalkameras Letzter Test: 04/2012

Zusammenfassung von eTest zu Samsung DV300F

Die kleine, kompakte Digitalkamera Samsung DV300F kommt in schlichtem Schwarz. Die UVP liegt bei 199,- Euro. Das ist gar nicht mal so viel für das umfangreiche Ausstattungspaket, zu dem unter anderem ein zweites, kleines Display auf der Vorderseite und ein WiFi-Modul gehören. Gehäuse – Doppelt hält besser Die Samsung DV300F ist mit einer...

Bester Preis


Samsung DV300F - Fakten Check, Tests und Preise

Pros & Cons

Preisvergleich



Testberichte

Kurz vorgestellt

Die kleine, kompakte Digitalkamera Samsung DV300F kommt in schlichtem Schwarz. Die UVP liegt bei 199,- Euro. Das ist gar nicht mal so viel für das umfangreiche Ausstattungspaket, zu dem unter anderem ein zweites, kleines Display auf der Vorderseite und ein WiFi-Modul gehören.

Samsung DV300F

Gehäuse – Doppelt hält besser
Die Samsung DV300F ist mit einer Gehäusetiefe von 2 cm sehr schlank. Auf der Rückseite ist das Haupt-Display mit Einer Größe von 3 Zoll und einer guten Auflösung von 460.000 Pixeln. Auf der Vorderseite findet sich ein zweites, kleineres Display von 1,5 Zoll (ca. 4 cm in der Diagonalen) und einer Auflösung von 61.000 Pixeln. Das ist z.B. bei Selbstporträts praktisch, oder um die Aufmerksamkeit von kleinen Kindern zu erregen.
Frontbildschirm: 1,5 Zoll, (ca. 4 cm) mit einer Auflösung von 61.000 Pixeln. Dieser ist im ausgeschalteten Zustand so gut wie unsichtbar. Diesen kleinen Zweitbildschirm kann sehr gut für Selbstporträts verwenden, oder um die Aufmerksamkeit von kleinen Kindern zu bekommen.

Bedienung – schnell & einfach
Hier gilt das Motto „Zielen und Abdrücken“. Die Samsung DV300F macht es dem Fotografen einfach. Komplexe manuelle Einstellungsmöglichkeiten fallen weg. Damit ist sie eine klassische Automatikkamera, bei der man sich ganz auf die Motivwahl konzentrieren kann. Bei Bedarf kann durch Auswahl aus einer Liste von Modi und voreingestellen Aufnahmeprogrammen etwas mehr Kontrolle über das Endergebnis erlangt werden.

Optik – kleiner Umfang, gutes Weitwinkel
Mit einem Brennweitenumfang von 25 bis 125 mm bietet die Samsung DV300F zwar ein gutes Weitwinkel, das Tele ist aber reichlich schwach, selbst für diese Preisklasse. Der fünffache Zoom bietet im Weitwinkel eine gute Lichtstärke von f2,5, die längste Brennweite ist mit f6,3 nicht sehr beeindruckend. Der Makromodus ist mit 5 cm Nahbereichsgrenze Standard.

Samsung DV300F Rückseite Display

Bildqualität – Sensor in der Norm
Mit 16 Megapixeln auf einem 1/2,3-Zoll-CCD bietet die Samsung DV300F die derzeit häufigste Kombination aus Sensorgröße und Auflösung. Die Pixel sind dabei leider reichlich eng gequetscht, mit unsicherem Ausgang für die Bildqualität. Diese regiert auf kleine, eng beieinander liegende Pixel häufig mit schnell einsetzendem Rauschen. Aber warten wir ab, was die Testberichte zu der Digitalkamera sagen.

Ausstattung – kleine Spielwiese
Die Samsung DV300F bietet einen Videomodus, der in HD-Qualität und Mono-Ton aufzeichnet. Der optische Zoom steht während der Aufnahme zur Verfügung, dabei wird aber die Tonaufnahme deaktiviert. Auch eine WiFi-Konnektivität wird geboten, so dass Filme und Fotos zu Facebook, Twitter und einige andere Dienste gesendet werden können.
Eine nette Spielerei ist die lange Liste von Effektfiltern, darunter z.B. Vignettierung, Fisheye oder Cross-Filter, die auf Fotos und zum Teil auch auf Filme angewendet werden können.

Fazit & Alternativen
In puncto Ausstattung fällt die Samsung DV300F vor allem wegen des Zweitdisplays und WiFi aus dem Rahmen. Ansonsten sieht sie nach einer soliden kleinen Kompaktkamera aus, deren Brennweitenfähigkeiten eher im Weitwinkel als im Telebereich liegen. Eine gute Partykamera, bei der es um  Fotos in engen Räumen, weniger um einen Fernglas-Ersatz geht.
Mit dem Zweitdisplay ist Samsung allein auf weiter Flur. WiFi findet man hingegen auch bei anderen Herstellern, z.B. bei Panasonic mit der Lumix DMC-FX90. Wer in dieser Preisklasse mehr Telepower sucht, sei auf die Samsung WB750 oder die Pentax Optio RZ18 verwiesen.

Meine persönliche Bewertung:

0.0/5.0
Test Samsung DV300F
Vorteil: Samsung DV300F
Nachteil: Samsung DV300F

Preisevergleich und Aktuelle Angebote


Testberichte der Fachpresse zu Samsung DV300F

Zitat: Bild: gut / Video: befriedigend / Blitz: befriedigend / Monitor: befriedigend / Handhabung: befriedigend / Vielseitigkeit: befriedigend

Platz 15 von 18

Wertung Note 2.80

» zum Test

Zitat: Plus: WLAN-Bildübertragung, Front-Display für Selbstporträts, innovative Aufnahmemodi. Minus: Mittelmäßige Bildqualität.
Auszeichnung Kauftipp

Platz 1 von 8

Wertung Note 1.80

» zum Test


TESTALARM

Wir benachrichtigen Sie gerne, sobald ein neuer Testbericht zum Produkt "Samsung DV300F" vorliegt!



Meinungen

Ihre Meinung ist gefragt!

Sie haben das Produkt Samsung DV300F bereits? Schreiben Sie Ihren persönlichen Testbericht und geben Sie hier Ihre Meinung ab.

sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
(Wertung anklicken, um Meinung zu schreiben)



Datenblatt Samsung DV300F

  • Typ kompakte Digitalkamera
  • Auflösung 16 MP
  • Bildsensor CCD
  • Sensorgröße (Zoll) 1/2.3 Zoll
  • Sensorgröße (Breite mm) k.A.
  • Sensorgröße (Höhe mm) k.A.
  • Vollformat-Sensor k.A.
  • APS-C-Sensor k.A.
  • MicroFourThirds-Sensor k.A.
  • Bajonett k.A.
  • optischer Zoom 5 x
  • Anfangsbrennweite 25 mm
  • Maximalbrennweite 125 mm
  • Anfangslichtstärke Weitwinkel 2,5 f
  • Anfangslichtstärke Tele 6,3 f
  • Digitaler Zoom 5
  • Crop-Faktor k.A.
  • Farbtiefe k.A.
  • Displaygröße 3 Zoll
  • Displayauflösung 460000 Pixel
  • Display beweglich k.A.
  • Touchscreen k.A.
  • Sucher k.A.
  • Belichtungssteuerung Programmautomatik
  • Moduswahlrad k.A.
  • Lichtempfindlichkeit min. 80 ISO
  • Lichtempfindlichkeit max. 3200 ISO
  • Dateiformate JPEG
  • Verschlusszeit min. 1/1.2000 sek
  • Verschlusszeit max. 8 sek
  • Bulb-Funktion Bulb-Funktion nicht unterstützt.
  • Integrierter Blitz Auto, Blitz aus, Aufhellblitz, Auto mit Rote-Augen-Reduktion, Langzeitsynchronisation, Rote-Augen-Korrektur
  • Makro 5 cm bis unendlich (Weitwinkel), 100 cm bis unendlich (Tele)
  • optischer/ mechanischer Bildstabilisator optischer/ mechanischer Bildstabilisator wird unterstützt.
  • Digitale Bildstabilisierung Digitale Bildstabilisierung nicht unterstützt.
  • Gesichtserkennung Gesichtserkennung wird unterstützt.
  • 3D 3D-Modus
  • Erweiterbarer Speicher SD, SDHC, SDXC
  • Verbindung zum PC USB 2.0
  • HDMI-Anschluss HDMI-Anschluss wird unterstützt.
  • Video HD, VGA
  • Videoformat MP4
  • Stromversorgung Li-Ion-Akku
  • Wasserdicht Wasserdicht nicht unterstützt.
  • Spritzwasserschutz Spritzwasserschutz nicht unterstützt.
  • Wi-Fi Wi-Fi wird unterstützt.
  • Bluetooth k.A.
  • GPS GPS nicht unterstützt.
  • Zubehörschuh k.A.
  • Sofortbildkamera k.A.
  • Sofortbild-Technologie k.A.
  • Bildgröße k.A.
  • Nikon-Autofokusmotor (Nur relevant bei Nikon-DSLRs) k.A.
  • Gewicht 120 g
  • Maße (Höhe) 5,6 cm
  • Maße (Breite) 9,5 cm
  • Maße (Tiefe) 2 cm
  • Sonstiges k.A.

Digitalkameras

Samsung DV300F

Samsung DV300F - Preis suchen Amazon Preis kann jetzt höher sein


0.0810