Wir verwenden Cookies, um unseren Service für Sie zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Panasonic Lumix DMC-TZ10 im Test

Test Panasonic Lumix DMC-TZ10
Panasonic Lumix DMC-TZ10 Test - 0 Panasonic Lumix DMC-TZ10 Test - 1 Panasonic Lumix DMC-TZ10 Test - 2 Panasonic Lumix DMC-TZ10 Test - 3

Zusammenfassung von eTest zu Panasonic Lumix DMC-TZ10

Die Lumix DMC-TZ10 ist die Nachfolgerin der DMC-TZ7 und das neue Top-Modell der Kompaktklasse aus dem Hause Panasonic. Die größte Neuerung ist der GPS-Empfänger und – selten für eine Lumix – die manuellen Einstellmöglichkeiten der Belichtungsparameter. Wem die DMC-TZ10 zu teuer ist und wer gerne auf technische Spielereien wie GPS verzichen...

Weitere Angebote aus dieser Produktgruppe

Rollei Compactline 83

Panasonic Lumix DMC-TZ10 - Rollei Compactline 83  - Test zum Shop 40,34 €

Easypix W1024

Panasonic Lumix DMC-TZ10 - Easypix W1024  - Test zum Shop 46,29 €

Fujifilm Instax Mini 8

Panasonic Lumix DMC-TZ10 - Fujifilm Instax Mini 8  - Test zum Shop 59,00 €

Panasonic Lumix DMC-TZ10 - Fakten Check, Tests und Preise

Pros & Cons

Preisvergleich



Testberichte

Auswertung der Testberichte

Die Lumix DMC-TZ10 ist die Nachfolgerin der DMC-TZ7 und das neue Top-Modell der Kompaktklasse aus dem Hause Panasonic. Die größte Neuerung ist der GPS-Empfänger und – selten für eine Lumix – die manuellen Einstellmöglichkeiten der Belichtungsparameter. Wem die DMC-TZ10 zu teuer ist und wer gerne auf technische Spielereien wie GPS verzichen würde, dem sei die abgespeckte kleine Schwester der DMC-TZ10, die DMC-TZ8 ans Herz gelegt, die in puncto Bildqualität und manueller Bedienung die gleichen Eigenschaften vorweist. Inzwischen ist mit der DMC-TZ22 eine Nachfolgerin auf dem Markt, die der TZ10 auf den Thron folgen soll

Gehäuse - obere Mittelklasse
Die DMC-TZ10 ist mit 3,3 cm Tiefe nicht unbedingt den ultrakompakten Digitalkameras zuzuordnen. In einer Hemdtasche kann man sie jedenfalls nicht transportieren. Angesichts GPS und einem zwölffachen Zoomumfang ist das jedoch ein gutes Maß und kompakter als vergleichbare Bridgekameras ist die TZ10 allemal. Laut Test ist die Panasonic DMC-TZ10 sehr gut verarbeitet. Auch das 3''-Display mit einer Auflösung von 460.000 Pixel und einem hohen Einblickwinkel gefiel in den Testberichten.

Bedienung - von kinderleichter Automatik bis voll manuell
Neben den bekannten Automatikfunktionen bietet die Lumix TZ10 als erstes TZ-Modell die Möglichkeit einer manuellen Zeit- und Blendenwahl. Auch ein rein manueller Belichtungsmodus ist vorhanden. Somit wird die sehr gute Lumix-Reihe endlich auch für fortgeschrittene Fotografen, die gern etwas mehr Kontrolle über das Ergebnis haben, interessant. Schade nur, dass alle manuellen Einstellungen über das etwas unübersichtliche Menü vorgenommen werden müssen und nicht über Rändelräder. Für die wichtigsten Einstellungen gibt es aber ein laut Test gutes Quick-Menü.
Für alle, die sich lieber auf das Motiv interessieren, als an der Kamera herumzufrickeln, steht natürlich eine intelligente Automatik zur Verfügung, die aus den 21 Motivprogrammen das passende heraussucht. Ärgerlich dabei ist, dass dabei automatisch der digitale Zoom aktiviert wird (also der Bereich, der nicht mehr vom Brennweitenspektrum abgedeckt wird, sondern nur eine Ausschnitts-Vergrößerung des stärksten Telebilds darstellt). Wenn man nicht aufpasst und in diesen Bereich zoomt, leidet bekanntlich die Bildqualität.
Schade, dass die Bedienungsanleitung der Kamera nur auf CD beiliegt. So ist es einem versagt, unterwegs bei Bedarf einen Blick in die Anleitung zu werfen. Vor allem die GPS-Funktion der DMC-TZ10 erklärt sich laut eines Tests nicht von selbst.

Optik - großer Zoom auf kleinem Raum
In dem nur 3,3 cm dicken Gehäuse der Panasonic DMX-TZ10 hat ein bildstabilisiertes 12-faches Zoom Platz gefunden, dessen Brennweite von 25 bis 300 mm reicht. Mit so viel Zoom inklusive Weitwinkel in so einem kompakten Gehäuse ist man für den Foto-Alltag bestens gerüstet. Das Marken-Zoomobjektiv aus dem Hause Leica präsentierte im Test gute Abbildungsleistungen. Mit einem Blendenumfang von f3,3-6,3 bzw. f4,9-6,3 ist der Blendenspielraum relativ gering, dafür aber fein einstellbar und nicht – wie so oft bei Kompakten mit manueller Funktion – bloß auf die größte und die kleinste Blende reduziert. Der Makromodus ist bis zu einem Abstand von 3 cm zum Motiv verwendbar.

Bildqualität -sehr gut bei Tageslicht
Die Bildqualität der DMC-TZ10 wurde im Test als scharf und detailreich beschrieben. Die Auflösung hat sich im Vergleich zur DMC-TZ7 erhöht, was aber eher an der reinen Megapixel-Erhöhung liegt als an einer verbesserten Verarbeitung. Das Detail-Abbildungsverhalten hat sich in den niedrigen Empfindlichkeiten verbessert. In den hohen ISOs hingegen sackt die DMC-TZ10 gegenüber der DMC-TZ7 ab. Ab ISO 400 beginnt das Rauschen. Gegenüber der Vorgängerin DMC-TZ7 sind die Aufnahmen deutlich farbtreuer und ohne große Ausreißer, nur die Rot- und Gelbtöne waren laut eines Test-Labors übersteuert, was einem brillanten Bildeindruck aber durchaus entgegenkommt. Hauttöne wurden sehr schön abgebildet. An einigen Stellen war chromatische Aberration (Farbsäume an Kontrastkanten) zu entdecken - der Preis für den großen Zoomumfang. Die Dynamik gefiel im Test sehr gut.

Video - fast schon ein Minicamcorder
HD-Videos mit 1.280 x 720 Bildpunkten, 30 Bilder/Sekunde und Stereoton kann die Panasonic Lumix DMC-TZ10 sowohl im üblichen Motion-JPEG-Format als auch im AVCHD-Lite-Format aufzeichnen. Letzteres erlaubt eine Verdopplung der maximal möglichen Aufnahmedauer. Das optische zwölffache Zoom kann auch während der Videoaufzeichnung in vollem Umfang genutzt werden. Da die Zoomgeschwindigkeit sehr weich eingestellt ist, hört man laut Test das Zoomen im späteren Film nur schwach. Auch Windgeräusche können dank einer optionalen Windreduktion vermieden werden. Die Tonaufzeichungsqualität allgemein ist allerdings laut der Tests verbesserungswürdig. Der Autofokus wird während des Filmens nachgeführt, was laut der Testberichte sehr gut funktioniert – sowohl nach einer Brennweitenveränderung, als auch wenn das Motiv den Abstand zur Linse verändert hat. Dank separater Taste auf der Kamerarückseite ist der Videomodus blitzschnell aktiviert. Die Bildqualität der Filme konnte überzeugen und lag laut eines Tests sogar über der von günstigen Camcordern. Gelobt wurden der Kontrast, die Detailgenauigkeit und die natürlichen Farben. Nur der Weißabgleich braucht ein bisschen, um sich auf neue Lichtquellen umzustellen.

Ausstattung - GPS und Reiseführer
GPS war einer der Kamera-Trends 2010. Ein Jahr vorher war Nikon mit seiner P6000 noch allein auf weiter Flur, inzwischen haben aber auch andere Kamera-Hersteller die GPS-Funktion für sich entdeckt. Nach Sony (HX5V) und Samsung (WB650) stellt Panasonic mit der DMC-TZ10 die erste Lumix-Digitalkamera mit integriertem GPS vor. Mit dieser Funktion werden in den Fotos und Videos die jeweils aktuellen Aufnahmekoordinaten gespeichert. So lassen sich die geo-markierten Bilder und Videos später problemlos nach den Orten der Aufnahme sortieren oder anschaulich in soziale Netzwerke und Bilderdienste mit GPS-Unterstützung (Flickr, Picasa Web Albums, Panoramia) einbinden. Dank GPS kann die Lumix TZ10 außerdem als Reiseführer dienen, denn neben der aktuellen Position zeigt die Digitalkamera auch nahe gelegene Sehenswürdigkeiten in Textform an. 500.000 Sehenswürdigkeiten in 73 Ländern sollen abgespeichert sein. Aufgepasst: Wie bei den meisten Digitalkamera-GPS zeigte sich, dass unter Bäumen und zwischen  Häusern schlechter Empfang herrscht. Auch kann die Erkennung ein paar Minuten dauern, auch das kennt man von anderen Kameras mit GPS-Modul.
Neben SD- und SDHC-Karten werden von der DMC-TZ10 auch die neuen SDXC-Karten mit noch größeren Speicherkapazitäten akzeptiert. Der optische Bildstabilisator liefert laut der Tests gute Ergebnisse, sowohl bei Foto- als auch bei Videoaufnahmen. Automatische Belichtungsreihen sind vorhanden, auch eine automatische Aufnahme verschiedener Bildformate gleichzeitig (4:3, 3:2 und 16:9) ist möglich. Ein HDMI-Anschluss ist ebenfalls mit dabei.
Der Akku wurde in einem Test als ausreichend, aber nicht besonders gut beschrieben. Er leidet vor allem unter dem GPS und kann, wenn dieses aktiviert ist, nicht lange durchhalten. Aufgrund der GPS-Positionsbestimmungen kann die Kamera, je nach Einstellung, auch ausgeschaltet Strom fressen - also aufgepasst. Man kann aus diesem Grund mit der Anschaffung eines Zweitakkus liebäugeln, doch leider prüft die Kamera, ob ein Original-Panasonic-Akku eingelegt ist. Drittanbieterakkus funktionieren nicht – Schade.

Geschwindigkeit - guter Durchschnitt
Die Fokussiergeschwindigkeit der Panasonic Lumix DMC-TZ10 wurde in den Tests als anständig beschrieben. Die im Test gemessene Auslöseverzögerung lag bei 0,32 Sekunden im Weitwinkel und bei 0,55 Sekunden im Tele. In punkto Schnappschusstauglichkeit ist das allerdings nur grenzwertig. Auch die Autofokusverfolgung wurde als gut beschrieben. Die normale Folgegeschwindigkeit der DMC-TZ10 ist nicht berauschend: mit 1,9 bis 3 Bilder in der Sekunde schafft sie laut aller Test nur drei Bilder in Folge, dann ist Schluss. Besser ist der Serienbildmodus mit einer auf 3 MP reduzierten Auflösung: so schafft die Kompaktkamera 5 Bilder/Sekunde, bis der Speicherplatz alle ist. Aktiviert ist die Digitalkamera in ca. 2 Sekunden.

Meine persönliche Bewertung:

3.3/5.0
Test Panasonic Lumix DMC-TZ10
Vorteil: Panasonic Lumix DMC-TZ10
Nachteil: Panasonic Lumix DMC-TZ10

Preisevergleich und Aktuelle Angebote


Testberichte der Fachpresse zu Panasonic Lumix DMC-TZ10

Zitat: Fotoqualität: gut, Blitzqualität: befriedigend, Videoqualität: befriedigend, Ausstattung und Bedienung: gut
Auszeichnung Bester im Test

Platz 1 von 26

Wertung Note 2.13

» zum Test

Zitat: PLUS: GPS-Empfänger, 12fach-Weitwinkelzoom-Objektiv mit optischem Bildstabilisator. MINUS: Arbeitet sehr schnell, Bildauflösung etwas niedrig.
Auszeichnung Testsieger

Platz 1 von 10

Wertung Note 2.09

» zum Test

Zitat: Bildqualität: gut; Videosequenzen: befriedigend; Blitz: gut; Monitor: befriedigend; Handhabung: befriedigend

Platz 5 von 25

Wertung Note 2.40

» zum Test

Zitat: Die Panasonic Lumix DMC-TZ10 stellt innerhalb der TZ-Serie einen großen Schritt nach vorne dar. Über alle Automatiken und Motivprogramme - inklusive neuer Modi für einen Lochkamera-Look und der Filmkorn-Simulation - hinaus, offeriert die TZ10 die traditionelleren Aufnahmeprogramme (P, Av, Tv, manuell)... Anmerkung zum Test: Gewinner der Kategorie 'Travel Compact Camera'
Auszeichnung EISA-Award – Best Product 2010-2011

Keine Platzierung

Keine Wertung

» zum Test

Zitat: Während die gemessene Auflösung im Weitwinkel- und Normalbereich noch akzeptabel ist, fällt diese im Telebereich deutlich ab. Mit über 60 Prozent [löst die Panasonic] ...hier noch am besten auf.
Auszeichnung Bester im Test

Platz 1 von 4

Wertung 82.29%

» zum Test

Zitat: Einschaltzeit: 1,8 s; Serienbilder pro Sekunde (in Folge): 1,2 B/s (5 in Folge); Bildfolgezeit: 1,6 s; Auslöseverzögerung (inkl. AF-Zeit): WW: 0,32 s, Tele: 0,55 s
Auszeichnung sehr gut

Platz 3 von 18

Wertung 75%

» zum Test

Zitat: Auch wenn Casios H15 die Lumix TZ10 aufgrund ihres starken Akkus und ihrer hohen Geschwindigkeit von Platz eins verdrängt, geht die Mini-Mega-Zoom von Panasonic unserer Meinung nach auch aus diesem Praxistest als der wirkliche Sieger hervor. Die TZ10 brachte in der Praxis die ausgeglichensten Bildergebnisse.
Auszeichnung Kauftipp - Mini-Mega-Zoom

Platz 2 von 10

Wertung 73.7%

» zum Test

Zitat: Die Panasonic Lumix DMC-TZ10 wird ihrem Zweck als vielseitige und dennoch einfache Reisekamera gerecht. Ihre Bedienung ist unkompliziert und sie liefert zuverlässig Fotos und Videos in guter Bildqualität.

Einzeltest

Wertung 8.00
von 10 Punkten

» zum Online-Test

Zitat: Ausstattung: Gesichtserkennung, GPS-Positionsbestimmung, manuelle Bildeinstellungen, 28 Motivprogramme.
Auszeichnung Bester im Test

Platz 1 von 10

Wertung Note 2.13

» zum Test

Zitat: PLUS: Manueller Modus, 12-fach-Zoom, toller Video-Modus, GPS-Modul. MINUS: Höhere Auflösung geht mit stärkerer Rauschunterdrückung einher.
Auszeichnung Platz 1 Mini-Mega-Zoom

Platz 1 von 10

Wertung 73.5%

» zum Test

Zitat: Die Lumix TZ10 ist die Kamera für alle Ansprüche und liefert ein sehr gutes Leistungsspektrum und im Klassenvergleich gute Bildergebnisse. Ihre Serienbildgeschwindigkeit könnte höher sein.
Auszeichnung sehr gut

Platz 3 von 12

Wertung 75%

» zum Test

Zitat: Die TZ10 ist nicht nur preislich hoch angesiedelt, sondern erbringt auch überzeugende Leistungen.
Auszeichnung Kauftipp Edelkompakte

Platz 2 von 8

Wertung 67%

» zum Test

Zitat: Es ist schwer, etwas Gutes noch besser zu machen. Mit der Lumix DMC-TZ10 ist das aber gelungen. Sie liefert etwas bessere Bildqualität als das Vorgängermodell TZ7, hat manuelle Einstellmöglichkeiten und speichert per GPS den Aufnahmeort. So erobert sie den ersten Platz der Bestenliste...
Auszeichnung Platz 1 der Audio-Video-Foto-BILD-Bestenliste

Einzeltest

Wertung Note 2.13


Zitat: Panasonic bezeichnet die TZ10 nicht umsonst als eine Kamera, die sich speziell für die Reisefotografie eignet. Ihre Bedienung ist familienfreundlich, jeder kann in den Schnappschusseinstellungen schnell zu sehr guten Bildergebnissen kommen. Dennoch bietet die Kamera auch viele manuelle Möglichkeiten, sodass fortgeschrittene Anwender etwa durch Zeit- oder Blendenvorwahl die Fotos ganz gezielt erstellen können.
Auszeichnung Bildqualität sehr gut

Einzeltest

Wertung 81%


Zitat: Die neuen Komponenten der Kamera, das GPS und die Aufnahmeprogramme können durchaus ein Grund zum Wechseln sein. Wer allerdings bereits das Vorgängermodell besitzt und auf diese technischen Details verzichten kann, dem bietet die TZ10 kaum Neuerungen, die einen Umstieg lohnenswert erscheinen lassen.
Auszeichnung Kauftipp, Video-Tipp

Einzeltest

Wertung 85.47%

» zum Online-Test

Zitat: Mit der Lumix DMC-TZ10 führt Panasonic seine erfolgreiche TZ-Serie, die sich verkauft wie geschnitten Brot, in die nun fünfte Generation. 25 mm Weitwinkel (KB), 12fach-Zoom, GPS, intelligente Automatik, HD-Video, manuelle Belichtung, Benutzerspeicher, Multiformatsensor - die Ausstattungsliste ist schier endlos. ...
Auszeichnung 5 Dots

Einzeltest

Wertung 5.00
von 5 Punkten

» zum Online-Test

Zitat: Kann hohe Motivkontraste erfassen und wiedergeben. Auflösung nimmt mit der Brennweite ab. Topwerte für eine Kompakte. Sehr gute Detailwiedergabe in der kurzen Brennweite, danach schwächer, aber kaum Artefakte (gut nachzuschärfen).
Auszeichnung super

Einzeltest

Wertung 90.2%


Zitat: Die Panasonic Lumix TZ10 empfiehlt sich im Test als ideale Reisekamera, die auch alltagstauglich ist. Das GPS-Modul bringt vor allem in die Urlaubsfotos Ordnung. Die Kamera überzeugt darüber hinaus mit einer guten Bild- und Videoqualität sowie einer im Großen und Ganzen komfortablen Bedienung.

Einzeltest

Keine Wertung

» zum Online-Test


TESTALARM

Wir benachrichtigen Sie gerne, sobald ein neuer Testbericht zum Produkt "Panasonic Lumix DMC-TZ10" vorliegt!



Meinungen

Ihre Meinung ist gefragt!

Sie haben das Produkt Panasonic Lumix DMC-TZ10 bereits? Schreiben Sie Ihren persönlichen Testbericht und geben Sie hier Ihre Meinung ab.

sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
(Wertung anklicken, um Meinung zu schreiben)


Kundenmeinungen 7 Bewertungen

weitere Katastrophen

Mittwoch, den 27.10.2010 von Tourist

stars (Ausreichend)

Ich wollte mir eine Reisekamera mit grossem Zoom und Videofunktion zulegen und habe mich von Testberichten zum Kauf einer Lumix TZ 10 verleiten lassen. Das war ein Fehler.
Bei meiner Kamera sind Videosequenzen nur brauchbar, wenn optimale Lichtverhältnisse vorhanden sind. Hat man Lichtquellen im Bild oder Lichtrefexionen, sind die Videos mit reichlich violetten bis grünen Strichen versehen, die für den zentralen Service in Reutlingen gaanz normal sind und als SMEAR bezeichnet werden.
Dieser Effekt ist aber viel mehr ,als die bekannte, zum Stern mit Strahlen mutierte Lichtquelle.
Das mehr als unfreundliche Panasinic-Service-Center, bei dem ich das zuvor vorgeführt und vorgetragen habe, kannte das aber nicht und hat sich nur als Paketannahmestelle gezeigt.
Der Support von Panasonic.de wollte auch keine weitere Hilfe geben.
Geld hat es ja bereits gegeben. Leider hatte es auch den Wert, der drauf stand.
Da ich diesen Fehler in Kaufhäusern bei anderen Kameras, auch anderer Hersteller manchmal nur mit Mühe erzielen konnte, glaube ich, dass der Sensor meiner Kamera einer Güteklasse angehört, die in Apparate mit Videofunkion nicht verbaut werden dürfte.
SMEAR ist bei wikipedia und auch im Katalog der Störungsmeldungen beschrieben, aber nur für den Suchermonitor und tritt im gespeicherten Bild nicht auf. Zu Video ist dort nichts ausgeführt.
Meine Frage, ob Smear für diese Art von Kamera ein Fehler ist, oder ob diese Sensoren für die beworbene Videofunktion zulässig sind, geht auch an die vielen Tester von Fotozeitschriften und Internetseiten, die diesen Effekt offensichtlich nie bemerkt haben.

Akku nicht ausreichend!

Sonntag, den 24.10.2010 von Pan Fan 2

stars (Befriedigend)

Ich war gerade im Urlaub mit der TZ-10, die Dom Rep war das Ziel. Einige der am Strand oder in der Hotelanlage aufgenommenen Fotos waren sehr gut, aber mir fiel sofort auf, dass bei schwacher Beleuchtung oder in Räumen, die Automatik-Programme überhaupt keine guten Aufnahmen zeigten. Durchweg alles körnig und unscharf. Auch als ich das entsprechende Automatik-Programm, zum Beispiel in einem Theater "Party" wählte, wegen der künstlichen Beleuchtung, wurde nicht ein einziges Foto gut. Ziemlich enttäuschend.
Auch der Akku ist eine wahre Zumutung. Ziemlich schnell gab er den Geist auf, gerade wenn man was Interessantes fotografieren wollte, war er schon wieder leer. Ich verfluchte die Kamera dort mehrmals deswegen.
Da muss Panasonic einiges nachbessern. Und wie bereits erwähnt - auch die Automatikprogramme fand ich nicht gerade berauschend. Ansonsten, bei schönem Wetter, tolle Fotos möglich - aber das machen fast alle Digi-Cams, auch uralte, ganz passable. Oder?

Katastrophe

Sonntag, den 26.09.2010 von Anonym

stars (Mangelhaft)

Meine Kamera ist eine Katastrophe - ich bin immer noch der Meinung, dass sich so viele Käufer und Tester nicht irren können, aber meine Kamera macht d e f i n i t v in keinem der gebotetenen Programme scharfe bzw. gute Bilder - ich denke, ich habe ein Montagsmodell erwischt. Nach langem Hin und Her mit dem Verkäufer wurde die Kamera eingeschickt, aber Panasonic behauptet, die Kamera sei in Ordnung, möchte von mir allerdings Beispielbilder - die aber bereits mit eingeschickt worden sind.
Keine Ahnung, ob und was die an meiner Kamera überhaupt getestet haben.... bin mit meinem Latein am Ende und ärgere mich über 320 rausgeworfene Euros.

Überzeugende Leistung

Sonntag, den 08.08.2010 von Erwinito

stars (Gut)

Habe mich nach langem Entscheidungsprozess für diese Kamera entschieden, und ich habe es nicht bereut.
Insgsamt eine tolle kompakte Kamera mit großer Variabilität und Qualität.
Negativ empfinde ich, dass es mal wieder herstellereigene Anschlüsse sein müssen. Mini-USB an allen Geräten wie Handy, MP3-Player, Kamera würde das Reisegepäck deutlich entlasten!!
Der VHBW Akku von Amazon wird von Kamera und Ladegerät problemlos erkannt.

Erster Einsatz Lumix DMC-TZ 10

Freitag, den 18.06.2010 von Tessi1956

stars (Gut)

Die Kamera macht einen sehr guten Eindruck. Mit dem Kauf sehr zufrieden. Wie in den ersten Tests beschrieben, sollte man sich einen zweiten Akku zulegen, da bei eingeschaltetem GPS eine Tagestour mit Fotoaufnahmen ein AKKU nicht ausreicht.

Ansonsten sehr zufrieden.

Brauchbare Kamera

Sonntag, den 11.04.2010 von Rudolf

stars (Gut)

Da es offenbar keine ideale Kamera gibt, habe ich mich nach langem Abwägen für die Panasonic Lumix DMC-TZ10 entschieden. Noch bin ich beim Ausprobieren der sehr vielen Möglichkeiten der Kamera, aber der erste Eindruck ist recht gut.
Beim Video stört mich allerdings das zu deutlich hörbare Zoomgeräusch bei leiser Umgebung. Auch das Videobild meiner ersten Versuche könnte etwas knackiger sein, kommt mir etwas blass in den Farben und etwas zu hell vor. Aber da lässt sich vielleicht noch etwas einstellen. Stören tun mich auch die Wucherpreise für Ersatzakkus.
Erster Gesamteindruck: Sehr vielseitige Kamera mit vielen Vor- und wenigen Nachteilen zu einem gerade noch akzeptablen Preis.

Alles Wichtige ist vorhanden!

Mittwoch, den 24.03.2010 von Jan Schulz

stars (Sehr gut)

Nun ist sie da, die Lumix DMC-TZ10.
Und sie ist wirklich gut, alles dran und drin.
Auflösung - Handhabung - GPS - Leica Optik.
Schnell ist sie auch und der Video Modus einfach.
Ich nutze sie als 2. Kamera und Reisereporterin, wobei sie durch die zusätzlichen und individuellen Zeit-, Benden- und manuellen Einstellmöglichkeiten manch professionellen Systemen echte Konkurrenz machen könnte. Ein wirklich runder Allrounder mit Potential, zu einem fairen Preis. Ich persönlich hätte zwar für mehr fühlbare Wertigkeit des Gehäuses und der Schalterchen gerne einen Hunderter draufgelegt. Das ist eben nicht wie bei Panasonicfreund Leica in Metall. Dafür ist sie technisch z.Zt. sicher nicht überholbar. Wirklich erfreulich, dass der Hersteller von vornherein die Bedürfnisse eines großen Kundenkreises eingebaut hat.
Ich kann diese ganz neue Lumix in diesem Preis-Leistungssegment jedem Intessenten guten Gewissens empfehlen.


Datenblatt Panasonic Lumix DMC-TZ10

  • Typ kompakte Digitalkamera
  • Auflösung 12,1 MP
  • Bildsensor CCD
  • Sensorgröße (Zoll) 1/2.33 Zoll
  • Sensorgröße (Breite mm) k.A.
  • Sensorgröße (Höhe mm) k.A.
  • Vollformat-Sensor k.A.
  • APS-C-Sensor k.A.
  • MicroFourThirds-Sensor k.A.
  • Bajonett k.A.
  • optischer Zoom 12 x
  • Anfangsbrennweite 25 mm
  • Maximalbrennweite 300 mm
  • Anfangslichtstärke Weitwinkel 3,3 f
  • Anfangslichtstärke Tele 4,9 f
  • Digitaler Zoom 4
  • Crop-Faktor k.A.
  • Farbtiefe 24 Bit
  • Displaygröße 3 Zoll
  • Displayauflösung 460000 Pixel
  • Display beweglich Display beweglich nicht unterstützt.
  • Touchscreen k.A.
  • Sucher k.A.
  • Belichtungssteuerung Halbautomatik, Manuell, Programmautomatik
  • Moduswahlrad k.A.
  • Lichtempfindlichkeit min. 80 ISO
  • Lichtempfindlichkeit max. 1600 ISO
  • Dateiformate JPEG
  • Verschlusszeit min. 1/2000 sek
  • Verschlusszeit max. 60 sek
  • Bulb-Funktion Bulb-Funktion nicht unterstützt.
  • Integrierter Blitz Automatikblitz, Funktion zur Vermeidung roter Augen, Langzeitsynchronisation
  • Makro 3cm - 200cm (Weitwinkel), 100cm (Tele)
  • optischer/ mechanischer Bildstabilisator optischer/ mechanischer Bildstabilisator wird unterstützt.
  • Digitale Bildstabilisierung Digitale Bildstabilisierung nicht unterstützt.
  • Gesichtserkennung Gesichtserkennung wird unterstützt.
  • 3D k.A.
  • Erweiterbarer Speicher SD, SDHC, SDXC
  • Verbindung zum PC USB 2.0
  • HDMI-Anschluss HDMI-Anschluss wird unterstützt.
  • Video HD, VGA
  • Videoformat Motion-JPEG, AVCHD-Lite
  • Stromversorgung Li-Ion-Akku
  • Wasserdicht Wasserdicht nicht unterstützt.
  • Spritzwasserschutz Spritzwasserschutz nicht unterstützt.
  • Wi-Fi k.A.
  • Bluetooth k.A.
  • GPS GPS wird unterstützt.
  • Zubehörschuh k.A.
  • Sofortbildkamera k.A.
  • Sofortbild-Technologie k.A.
  • Bildgröße k.A.
  • Nikon-Autofokusmotor (Nur relevant bei Nikon-DSLRs) k.A.
  • Gewicht 218 g
  • Maße (Höhe) 6 cm
  • Maße (Breite) 10,3 cm
  • Maße (Tiefe) 3,3 cm
  • Sonstiges integriertes GPS

Digitalkameras

Panasonic Lumix DMC-TZ10

Panasonic Lumix DMC-TZ10 - Preis suchen Amazon Preis kann jetzt höher sein


0.0750