Wir verwenden Cookies, um unseren Service für Sie zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Panasonic Lumix DMC-FX90 im Test

Test Panasonic Lumix DMC-FX90
Panasonic Lumix DMC-FX90 Test - 0 Panasonic Lumix DMC-FX90 Test - 1
Alle: Digitalkameras Letzter Test: 09/2011

Zusammenfassung von eTest zu Panasonic Lumix DMC-FX90

USB-Kabel verschmissen? Kein Problem, denn die Panasonic Lumix DMC-FX90 ist mit Wi-Fi ausgerüstet. Positiv auffallen sie außerdem aufgrund ihres starken Weitwinkels von 24 mm. Damit bekommt man eine Menge ins Bild. Und das sagen die Tests zu der Digitalkamera: Gehäuse – gutes Display Im Test konnte die Panasonic Lumix DMC-FX90 durch gute Verarbeitung...

Weitere Angebote aus dieser Produktgruppe

Rollei Compactline 83

Panasonic Lumix DMC-FX90 - Rollei Compactline 83  - Test zum Shop 40,34 €

Easypix W1024

Panasonic Lumix DMC-FX90 - Easypix W1024  - Test zum Shop 46,29 €

Fujifilm Instax Mini 8

Panasonic Lumix DMC-FX90 - Fujifilm Instax Mini 8  - Test zum Shop 59,00 €

Panasonic Lumix DMC-FX90 - Fakten Check, Tests und Preise

Pros & Cons

Preisvergleich



Testberichte

Auswertung der Testberichte

USB-Kabel verschmissen? Kein Problem, denn die Panasonic Lumix DMC-FX90 ist mit Wi-Fi ausgerüstet. Positiv auffallen sie außerdem aufgrund ihres starken Weitwinkels von 24 mm. Damit bekommt man eine Menge ins Bild. Und das sagen die Tests zu der Digitalkamera:

Gehäuse – gutes Display
Im Test konnte die Panasonic Lumix DMC-FX90 durch gute Verarbeitung und Haptik gefallen. Ausgestattet ist die Panasonic FX90 mit einem 3-Zoll-Touchscreen mit einer guten Auflösung von 460.000 Pixeln. Fast alle Bedienschritte können hierüber getätigt werden.
Trotzdem hat Panasonic nicht komplett auf Tasten verzichtet: Der Zoom, Auslöser, Videoauslöser und WiFi sind auch per Tasten einzustellen bzw. zu starten. Ein Pluspunkt, wie wir finden, denn so gibt es intuitive Schnellzugriffe auf die wichtigsten Einstellungsschritte.
Das soll aber den praktischen Nutzen des Touchscreens nicht schmälern, denn Scharfstellen durch Antippen des Motivs auf dem Display ist eine sehr praktische Sache. Leider reagiert es laut eines Test teilweise ziemlich träge, was beim Durchblättern der mehrseitigen Menüs stören kann. Ein anderer Test befand die Touchscreen-Funktion als gut.

Panasonic Lumix DMC-FX90 Schwarz

Bedienung – ganz einfach, weil vollautomatisch
In puncto Bedienung ist die Panasonic Lumix DMC-FX90 eine typische Point-&-Shoot-Kamera. Die Bedienung wurde so einfach wie möglich gehalten, die intelligente Automatik übernimmt alle Einstellungen. Eine Gesichtserkennung ist natürlich mit an Bord, die aber – schon etwas ungewöhnlicher – auch eine Personenerkennung beinhaltet.
Kritisiert wurden in einem Test die teilweise etwas kryptischen Symbole im Menü, die alles andere als selbsterklärend seien.

Optik – weitwinkellastig, schwaches Tele
Mit 24 bis 120 mm ist die Spezialität der Panasonic DMC-FX90 definitiv der Weitwinkel. 24 mm ist sehr gut, um Innenräume oder Panoramen aufzunehmen. Das Tele ist mit 120 mm hingegen unter Durchschnitt. Gefallen kann die Anfangsblende von f2,5 bis f5,9. Eine große Anfangsöffnung (sprich: kleine Blendenzahlen) ermöglicht kürzere Belichtungszeiten und beugt damit verwackelten Bildern oder Bildrauschen durch den Rückgriff auf höhere ISO-Zahlen vor. Auch ein optischer Bildstabilisator ist an Bord.

Bildqualität – typisch Einsteiger
Überraschend moderat ist die Megapixelzahl der Panasonic Lumix DMC-FX90 ausgefallen. Nur 12 MP sind auf dem CCD-Sensor verteilt. Panasonic bewirbt die FX90 außerdem mit einem schnellen Prozessor.
In puncto Bildqualität bietet die Kamera nur Einsteigerqualität. Die Auflösung ist ab der niedrigsten ISO-Zahl gering und fällt mit steigenden ISO-Werten weiter ab. Beim Rauschen sind sich die Tests nicht einig: Ein Test behauptete, es sei fast immer sichtbar, ein anderer lobte das Rauschverhalten selbst in den hohen ISO-Stufen. Auch soll man die Dynamik schon besser gesehen haben. Pluspunkte sind hingegen die gute Farbdarstellung und die niedrigen Werte bei Vignettierung (Randabschattung) und chromatischer Aberration (Farbsäume an Kontrastkanten). Im Weitwinkel ist die Verzeichnung relativ stark.

Ausstattung - WiFi, Full HD und 3D-Modus
Der WiFi-Modus der DMC-FX90 (802.11 b/g/n) kann nicht nur Daten auf einen Computer laden. Die Fotos können auch auf ein Smartphone – und damit von überall ins Internet – übertragen werden. Einem Test war die Funktion nicht umfangreich genug; ihm fehlte z.B. eine Synchronisationsmöglichkeit mit anderen Geräten.
Der Videomodus der FX90 bietet Full HD und speichert in AVCHD oder MP4. Der optische Zoom steht verlangsamt zur Verfügung, dazu gibt es eine Windgeräuschreduktion. Der Autofokus kann kontinuierlich nachjustieren. Der Ton wird in Mono aufgenommen. Die Videoqualität reicht für kleine Filmchen, einen Camcorder ersetzt die Panasonic Lumix DMC-FX90 nicht.
Auch ein 3D-Modus ist an Bord, der aus einer Reihe von Fotos mit je leicht anderem Blickwinkel ein 3D-Bild errechnet. Dieses Bild kann auf MPO-fähigen Geräten (z.B. einem 3D-Fernseher oder einem entsprechendem digitalen Bilderrahmen) angesehen werden.
Der Akku rechte im Test für nur 90 bis 320 Auslösungen. Die Verantwortung für diesen mäßigen Wert tragen die Stromfresser Touchscreen und Wi-Fi-Modul.

Geschwindigkeit – schnell ausgelöst
Die Panasonic Lumix DMC-FX90 bietet erstaunlich gute Werte bei der Auslöseverzögerung. Im Weitwinkel wie im Tele schaffte sie eine sehr gute und schnappschusstaugliche Bildqualität von 0,28 bzw. 0,35 Sekunden.
Nur die Aktivierungszeit war mit ca. 2 Sekunden relativ lang.

Fazit & Alternativen
Pluspunkte der Panasonic Lumix DMC-FX90 sind die ausgezeichnete Auslösegeschwindigkeit, das Wi-Fi-Modul und die gute Weitwinkel-Anfangsbrennweite. Von der Bildqualität sollte man sich aber keine Wunder erwarten. Auch die schwache Akkuleistung ist ein Kritikpunkt.
Kameras mit Wi-Fi sind nach wie vor selten. Eine hochwertigere kompakte Digitale scheint die Samsung WB860F zu werden, die außerdem sehr viel mehr Zoom bietet. Wenn auf Geschwindigkeit Wert gelegt wird, ist auch die Casio Exilim EX-ZR200 eine gute Wahl, die aber kein Wi-Fi bietet.

 

Meine persönliche Bewertung:

0.0/5.0
Test Panasonic Lumix DMC-FX90
Vorteil: Panasonic Lumix DMC-FX90
Nachteil: Panasonic Lumix DMC-FX90

Preisevergleich und Aktuelle Angebote


Testberichte der Fachpresse zu Panasonic Lumix DMC-FX90

Zitat: Plus: Blitzschnell beim Auslösen, WiFi-Konnektivität, prima Farbtreue. Minus: Mäßige Auflösung, früh einsetzendes Rauschen, umständliches Menü.

Platz 4 von 4

Wertung 71.8%

» zum Test

Zitat: Mit der integrierten Sharing-Funktion zeigt die Panasonic Lumix DMC-FX90 sehr deutlich auf, wohin die Reise im Digitalkamera-Bereich in den kommenden Jahren gehen wird. Davon abgesehen erwerben Sie mit diesem Modell eine überdurchschnittliche Ultrakompaktkamera, die sich nur wenig Blöße leistet.

Einzeltest

Wertung 85%



TESTALARM

Wir benachrichtigen Sie gerne, sobald ein neuer Testbericht zum Produkt "Panasonic Lumix DMC-FX90" vorliegt!



Meinungen

Ihre Meinung ist gefragt!

Sie haben das Produkt Panasonic Lumix DMC-FX90 bereits? Schreiben Sie Ihren persönlichen Testbericht und geben Sie hier Ihre Meinung ab.

sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
(Wertung anklicken, um Meinung zu schreiben)



Datenblatt Panasonic Lumix DMC-FX90

  • Typ kompakte Digitalkamera
  • Auflösung 12 MP
  • Bildsensor CCD
  • Sensorgröße (Zoll) k.A.
  • Sensorgröße (Breite mm) k.A.
  • Sensorgröße (Höhe mm) k.A.
  • Vollformat-Sensor k.A.
  • APS-C-Sensor k.A.
  • MicroFourThirds-Sensor k.A.
  • Bajonett k.A.
  • optischer Zoom 5 x
  • Anfangsbrennweite 24 mm
  • Maximalbrennweite 120 mm
  • Anfangslichtstärke Weitwinkel 2,5 f
  • Anfangslichtstärke Tele 5,9 f
  • Digitaler Zoom 6,5
  • Crop-Faktor k.A.
  • Farbtiefe k.A.
  • Displaygröße 3 Zoll
  • Displayauflösung 460000 Pixel
  • Display beweglich Display beweglich nicht unterstützt.
  • Touchscreen Touchscreen wird unterstützt.
  • Sucher k.A.
  • Belichtungssteuerung Programmautomatik
  • Moduswahlrad k.A.
  • Lichtempfindlichkeit min. 80 ISO
  • Lichtempfindlichkeit max. 6400 ISO
  • Dateiformate JPEG
  • Verschlusszeit min. 1/4000 sek
  • Verschlusszeit max. 60 sek
  • Bulb-Funktion Bulb-Funktion nicht unterstützt.
  • Integrierter Blitz 1
  • Makro k.A.
  • optischer/ mechanischer Bildstabilisator optischer/ mechanischer Bildstabilisator wird unterstützt.
  • Digitale Bildstabilisierung Digitale Bildstabilisierung nicht unterstützt.
  • Gesichtserkennung Gesichtserkennung wird unterstützt.
  • 3D 3D-Modus
  • Erweiterbarer Speicher SD, SDHC, SDXC
  • Verbindung zum PC USB 2.0, WLAN
  • HDMI-Anschluss HDMI-Anschluss wird unterstützt.
  • Video Full-HD, HD, VGA
  • Videoformat AVCHD, MP4
  • Stromversorgung Li-Ion-Akku
  • Wasserdicht Wasserdicht nicht unterstützt.
  • Spritzwasserschutz Spritzwasserschutz nicht unterstützt.
  • Wi-Fi Wi-Fi wird unterstützt.
  • Bluetooth k.A.
  • GPS k.A.
  • Zubehörschuh k.A.
  • Sofortbildkamera k.A.
  • Sofortbild-Technologie k.A.
  • Bildgröße k.A.
  • Nikon-Autofokusmotor (Nur relevant bei Nikon-DSLRs) k.A.
  • Gewicht 149 g
  • Maße (Höhe) 5,6 cm
  • Maße (Breite) 10,2 cm
  • Maße (Tiefe) 2,2 cm
  • Sonstiges k.A.

Digitalkameras

Panasonic Lumix DMC-FX90

Panasonic Lumix DMC-FX90 - Preis suchen Amazon Preis kann jetzt höher sein


0.0639