Wir verwenden Cookies, um unseren Service für Sie zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Olympus SH-2 im Test

Test Olympus SH-2
Olympus SH-2 Test - 0 Olympus SH-2 Test - 1
Alle: Digitalkameras Letzter Test: 03/2015

Zusammenfassung von eTest zu Olympus SH-2

Mit der Olympus SH-2 bringt Olympus eine edle, Retro-hübsche Digitalkamera mit großem Zoombereich für die Reise auf den Markt. Auf den ersten Blick erscheinen die Veränderungen der Olympus SH-2 gegenüber der ein Jahr älteren Vorgängerin SH-1 nur marginal. Bei genauerem Hinsehen offenbart sich allerdings ein Hingucker, den vor allem...

Weitere Angebote aus dieser Produktgruppe

Rollei Compactline 83

Olympus SH-2 - Rollei Compactline 83  - Test zum Shop 40,34 €

Easypix W1024

Olympus SH-2 - Easypix W1024  - Test zum Shop 46,29 €

Fujifilm Instax Mini 8

Olympus SH-2 - Fujifilm Instax Mini 8  - Test zum Shop 59,00 €

Olympus SH-2 - Fakten Check, Tests und Preise

Pros & Cons

  • Jetzt mit RAW-Modus
  • Viel Zoombereich
  • Solide Lichtstärke im Weitwinkel
  • Hübsches Retro-Design im Metallgehäuse
  • Günstig
  • Monitor-Auflösung könnte höher sein
  • Kein Klappdisplay

Preisvergleich



Testberichte

Urlaubs-Reisezoom im Retro-Look

Mit der Olympus SH-2 bringt Olympus eine edle, Retro-hübsche Digitalkamera mit großem Zoombereich für die Reise auf den Markt. Auf den ersten Blick erscheinen die Veränderungen der Olympus SH-2 gegenüber der ein Jahr älteren Vorgängerin SH-1 nur marginal. Bei genauerem Hinsehen offenbart sich allerdings ein Hingucker, den vor allem fortgeschrittene Fotografen auf der Suche nach einer Zweitkamera sehr interessant finden werden. Worum es sich hierbei handelt, erfahren Sie hier...

Mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von nur 299,- Euro ist die Olympus SH-2 angesichts des großen Funktionsumfangs fast schon ein Schnäppchen, zumal der Straßenpreis voraussichtlich ein paar Wochen nach Erscheinen erfahrungsgemäß sinken wird.

Gehäuse: Retro-Chick mit wenig Extras

Mit Akku und Speicherkarte wiegt die Olympus SH-2 gerade mal 271 Gramm. Das ist nicht viel, vor allem wenn man bedenkt, dass es sich hier um ein hochwertiges Metallgehäuse handelt. Das Gehäuse ist mit einer Tiefe von maximal 4,2 cm leider zu dick für die meisten Hosentaschen, in die Jackentasche sollte die Kompaktkamera aber noch passen.

Olympus SH-2 Schwarz Silber
Die Olympus SH-2 ist in Schwarz und Silber mit schwarzem Kunstleder-Bezug erhältlich.
(Anklicken zum Vergrößern)

Pluspunkte gibt es für das klassische Design. Der Retro-Look mag Geschmackssache sein, uns gefällt er immer wieder gut. Gut gefallen kann auch der kleine Handgriff und die ergonomisch geformte Daumenablage auf der Rückseite. Damit liegt die Olympus SH-2 deutlich besser in der Hand als viele der konturlosen Konkurrenten.

Der Monitor bietet mit 3 Zoll zwar eine zeitgemäße Größe, die Auflösung ist mit 460.000 Pixeln allerdings eher mau. Manuelles Scharfstellen bringt damit keinen großen Spaß. Ist das schlimm? Eigentlich nicht, denn dank Touchscreen-Bedienung kann man den Schärfepunkt auch durch Antippen festlegen. Der Monitor ist fest verbaut, kann also nicht geklappt oder gedreht werden. Das überrascht angesichts der humanen Preisklasse aber nicht, ebenso wenig wie das Fehlen eines Suchers.

Bedienung: Für Einsteiger & (nicht zu anspruchsvolle) Fortgeschrittene

Die Bedienung der Olympus SH-2 deckt ein erfreulich breites Spektrum an Zielgruppen ab. Mögen Sie es einfach? Hier sind Sie richtig. Wollen Sie gelegentlich auch mal manuell in die Belichtung eingreifen? Dann ebenfalls.

Die Olympus SH-2 hat auf der Oberseite ein Moduswahlrad mit Schnellzugriffen auf diverse Motivprogramme (Voreinstellungen für bestimmte Belichtungssituationen), den Videomodus, Effektfilter sowie die intelligente Vollautomatik (für alle, die sich auf das Zielen und Abdrücken beschränken wollen) und einer Position für die manuellen Belichtungsoptionen. Eine Position für jede Spielart des manuellen Modus, also die klassische PASM-Aufteilung, wäre schöner gewesen. Außerdem ist zu vermuten, dass man wie bei der Vorgängerin nur je die kleinste oder größte Blende wählen kann. Für einige Vollblut-Fotografen ist das vermutlich eine nicht hinnehmbare Einschränkung, für Lernwillige und kompromissbereite Fortgeschrittene hingegen reicht das in den meisten Situationen.

Olympus SH-2 Rückseite
Zwar bietet die Olympus SH-2 nur wenige Tasten, aber dafür ein Touchscreen und ein Moduswahlrad auf der Oberseite.

Auf der Rückseite der Olympus SH-2 werden nur recht wenige Tasten geboten. Neben der obligatorischen Vier-Wege-Wippe beschränkt sich Olympus auf einen Videoauslöser in Zeigefinger-Nähe, eine Wiedergabetaste und den Menü- und Info-Knopf.

Optik: Reisezoom

Die Optik der Olympus SH-2 ist zwar in keiner Weise rekordverdächtig, bietet aber mehr als der Durchschnitt der Digitalkamera-Welt. Der 24-fache Zoom recht von 25 bis 600 mm. Das sind ein solides Weitwinkel und ein sehr starkes Tele. Damit hat man einen Brennweitenumfang in der Tasche, der so ziemlich jede Situation abdeckt. Wer sich also unterwegs – z.B. im Urlaub – nicht mit viel Foto-Ausrüstung belasten möchte, findet hier einen guten Begleiter.

Olympus SH-2 Tele Zoom

Ist der 600-mm-Telezoom voll ausgefahren, kommt die Olympus SH-2 auf eine beachtliche Länge.
(Anklicken zum Vergrößern)

Ein optischer Bildstabilisator ist bei solchen Telestärken selbstverständlich mit dabei. Hier kommt sogar der Olympus'sche Fünf-Achsen-Stabilisator zum Einsatz, der in der Vergangenheit im Test sehr gut gefallen konnte. Die Lichtstärke der Olympus SH-2 ist mit f3 bis f6,9 im Weitwinkel recht gut, im Tele hingegen etwas knapp. Der Makromodus bietet eine Nahbereichsgrenze von 3 cm.

Bildqualität: Gutes Erbe

Mit 16 Megapixeln auf einem 1/2,3-Zoll-CMOS mit rückwärtiger Belichtung sowie einem TruePic-VII-Prozessor bietet die Olympus SH-2 die gleichen Eckdaten wie ihre Vorgängerin. Die konnte in den Tests gut abschneiden. Auch der maximale ISO-Wert von 6.400 wurde beibehalten.

Die dickste Neuerung der Olympus SH-2 gegenüber des ersten Modells der SH-Serie ist aber der RAW-Modus. Mit diesen unkomprimierten Daten kann der Fotograf mit einem entsprechenden Programm die Bilder nach seinen Vorstellungen bearbeiten. Für Fortgeschrittene ein echter Bonus!

Ausstattung: Spielwiese komplett

Der Videomodus der Olympus SH-2 bietet Full-HD-Qualität mit 30p oder 60p. Geboten werden außerdem High-Speed-Filme, Zeitraffer und ein Nachaufnahmenmodus.

Wieder mit dabei ist auch das Wi-Fi-Modul. Damit lassen sich nicht nur kabellos Daten übertragen, sondern auch Smartphones oder Tablets als Fernbedienung für die Digitalkamera einsetzen.

Eine Olympus-Spezialität ist der große Umfang ab Effektfiltern. Hier zeigt sich unter den Menüpunkten "Magic Filter" (Foto-Modus) und "Art Filter" (Video-Modus) eine große Auwahl kamerainterner Foto-Verfremdungen wie Farbfilter,  High- oder Low-Key-Aufnahmen, Pop Art oder Lochkamera. Auch ein Panoramamodus mit Schwenk-Automatik ist mit an Bord.

Geschwindigkeit: Serienprofi

Schon die Vorgängerin war bei den Serienbildern ein echter Hingucker. Da setzt die Olympus SH-2 noch einen drauf: maximal 120 bzw. 240 Bilder pro Sekunde schafft die Digitalkamera.

Wie sie sich bei der Auslöseverzögerung schlägt, wird sich hoffentlich bald in den ersten Tests zeigen. Hier zeigte die Vorgängerin ein eher durchwachsenes Ergebnis.

Fazit zur Olympus SH-2

Die Olympus SH-2 gefällt uns gut! Viel Zoom in einem hübschen Retro-Gehäuse plus Touchscreen, das weiß zu gefallen. Dank des Nebeneinanders manueller Belichtungsoptionen und einfacher Drauflosknipser-Modi ist die Olympus SH-2 eine Urlaubskamera für die ganze Familie, da nicht nur für die Hände des Familienfotografens konzipiert. Und die Kirsche auf dem Sahnehäubchen: der neue RAW-Modus. Damit wird die Olympus SH-2 für DSLR-Fotografen auf der Suche nach einer Zweitkamera um einige Grade interessanter als ihre Vorgängerin.

Meine persönliche Bewertung:

0.0/5.0
Test Olympus SH-2
Vorteil: Olympus SH-2
  • Jetzt mit RAW-Modus
  • Viel Zoombereich
  • Solide Lichtstärke im Weitwinkel
Nachteil: Olympus SH-2
  • Monitor-Auflösung könnte höher sein

Preisevergleich und Aktuelle Angebote


Testberichte der Fachpresse zu Olympus SH-2

Zitat: Die Automatikkamera liefert gute Bilder, außer bei wenig Licht. [...] Speichert auch Rohdaten und Tonkommentare.
Auszeichnung gut

Platz 4 von 8

Wertung Note 2.40

» zum Test

Zitat: Plus: Schickes Retro-Design. Touch-Display. Minus: Fragmentbildung und Detailverlust im Tele-Modus. Fokusprobleme bei Dunkelheit.
Auszeichnung gut

Platz 3 von 5

Wertung Note 2.00

» zum Test

Zitat: Plus: Klassenübliche Bildqualität für eine Reisezoomkamera. 24x-Zoomobjektiv mit sehr großem Brennweitenbereich (25 bis 600mm KB). Mit 25mm sehr brauchbarer Weitwinkelbereich. Hochwertig verarbeitetes Kameragehäuse aus Metall...
Auszeichnung gut, Kauftipp, Reisezoom-Tipp

Einzeltest

Wertung 85.71%

» zum Online-Test


TESTALARM

Wir benachrichtigen Sie gerne, sobald ein neuer Testbericht zum Produkt "Olympus SH-2" vorliegt!



Meinungen

Ihre Meinung ist gefragt!

Sie haben das Produkt Olympus SH-2 bereits? Schreiben Sie Ihren persönlichen Testbericht und geben Sie hier Ihre Meinung ab.

sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
(Wertung anklicken, um Meinung zu schreiben)



Datenblatt Olympus SH-2

  • Typ kompakte Digitalkamera
  • Auflösung 16 MP
  • Bildsensor CMOS
  • Sensorgröße (Zoll) 1/2,3 Zoll
  • Sensorgröße (Breite mm) k.A.
  • Sensorgröße (Höhe mm) k.A.
  • Vollformat-Sensor Vollformat-Sensor nicht unterstützt.
  • APS-C-Sensor APS-C-Sensor nicht unterstützt.
  • MicroFourThirds-Sensor MicroFourThirds-Sensor nicht unterstützt.
  • Bajonett k.A.
  • optischer Zoom 24 x
  • Anfangsbrennweite 25 mm
  • Maximalbrennweite 600 mm
  • Anfangslichtstärke Weitwinkel 3 f
  • Anfangslichtstärke Tele 6,9 f
  • Digitaler Zoom k.A.
  • Crop-Faktor k.A.
  • Farbtiefe k.A.
  • Displaygröße 3 Zoll
  • Displayauflösung 460000 Pixel
  • Display beweglich Display beweglich nicht unterstützt.
  • Touchscreen Touchscreen wird unterstützt.
  • Sucher k.A.
  • Belichtungssteuerung Halbautomatik, Manuell, Programmautomatik
  • Moduswahlrad Moduswahlrad wird unterstützt.
  • Lichtempfindlichkeit min. 125 ISO
  • Lichtempfindlichkeit max. 6400 ISO
  • Dateiformate JPEG, RAW
  • Verschlusszeit min. 1/2000 sek
  • Verschlusszeit max. 30 sek
  • Bulb-Funktion Bulb-Funktion nicht unterstützt.
  • Integrierter Blitz ja
  • Makro 3 cm
  • optischer/ mechanischer Bildstabilisator optischer/ mechanischer Bildstabilisator wird unterstützt.
  • Digitale Bildstabilisierung Digitale Bildstabilisierung nicht unterstützt.
  • Gesichtserkennung Gesichtserkennung wird unterstützt.
  • 3D k.A.
  • Erweiterbarer Speicher SD, SDHC, SDXC
  • Verbindung zum PC USB
  • HDMI-Anschluss HDMI-Anschluss wird unterstützt.
  • Video Full-HD, HD, VGA
  • Videoformat Motion JPEG
  • Stromversorgung Li-Ion-Akku
  • Wasserdicht Wasserdicht nicht unterstützt.
  • Spritzwasserschutz Spritzwasserschutz nicht unterstützt.
  • Wi-Fi Wi-Fi wird unterstützt.
  • Bluetooth k.A.
  • GPS GPS nicht unterstützt.
  • Zubehörschuh Zubehörschuh nicht unterstützt.
  • Sofortbildkamera Sofortbildkamera nicht unterstützt.
  • Sofortbild-Technologie k.A.
  • Bildgröße k.A.
  • Nikon-Autofokusmotor (Nur relevant bei Nikon-DSLRs) k.A.
  • Gewicht 271 g
  • Maße (Höhe) 6,3 cm
  • Maße (Breite) 10,9 cm
  • Maße (Tiefe) 4,2 cm
  • Sonstiges k.A.

Digitalkameras

Olympus SH-2

Olympus SH-2 - Preis suchen Amazon Preis kann jetzt höher sein


0.0876