Wir verwenden Cookies, um unseren Service für Sie zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Nikon DL18-50 f/1.8-2.8 im Test

Test Nikon DL18-50 f/1.8-2.8
Nikon DL18-50 f/1.8-2.8 Test - 0 Nikon DL18-50 f/1.8-2.8 Test - 1
Alle: Digitalkameras Letzter Test: 02/2016

Zusammenfassung von eTest zu Nikon DL18-50 f/1.8-2.8

Die Nikon DL18-50 f/1.8-2.8 erklärt ihre zentralen Vorzüge bereits mit ihrem Namen. Die Edel-Kompaktkamera visiert mit ihrem Brennweitenspektrum vom starkem Weitwinkel mit überraschend großer Anfangsöffnung von f1,8 bis in eine immer noch sehr lichtstarke Normalbrennweite, die sich für Porträts prädestiniert, eine sehr spezielle...

Weitere Angebote aus dieser Produktgruppe

Rollei Compactline 83

Nikon DL18-50 f/1.8-2.8 - Rollei Compactline 83  - Test zum Shop 40,34 €

Easypix W1024

Nikon DL18-50 f/1.8-2.8 - Easypix W1024  - Test zum Shop 46,29 €

Fujifilm Instax Mini 8

Nikon DL18-50 f/1.8-2.8 - Fujifilm Instax Mini 8  - Test zum Shop 59,00 €

Nikon DL18-50 f/1.8-2.8 - Fakten Check, Tests und Preise

Pros & Cons

  • Großer Sensor
  • Prozessor der neusten Generation
  • Lichtstark in allen Brennweiten
  • Besonders hervorzuheben: Das sehr lichtstarke Weitwinkel
  • Klappmonitor
  • Teuer
  • Kein Tele

Preisvergleich



Testberichte

Lichtstärke-Rekord im Weitwinkel

Die Nikon DL18-50 f/1.8-2.8 erklärt ihre zentralen Vorzüge bereits mit ihrem Namen. Die Edel-Kompaktkamera visiert mit ihrem Brennweitenspektrum vom starkem Weitwinkel mit überraschend großer Anfangsöffnung von f1,8 bis in eine immer noch sehr lichtstarke Normalbrennweite, die sich für Porträts prädestiniert, eine sehr spezielle Zielgruppe an.

Wie so oft bei Edel-Kompakten ist der Preis eher im oberen Niveau angesiedelt. Mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 959,- Euro ist die Nikon DL18-50 f/1.8-2.8 nicht gerade günstig. Zu haben ist die Kamera, die den Start einer neuen Edel-Digitalkameraserie von Nikon markiert, ab Juni 2016 zusammen mit ihren Schwestern Nikon DL24-85 f/1.8-2.8 und Nikon DL24-500 f/2.8-5.6.

Gehäuse: Klappmonitor mit guter Auflösung

Beworben wird die Nikon DL18-50 f/1.8-2.8 mit einer sehr hochwertigen Verarbeitung. Das glauben wir bei diesem Preis und aufgrund unserer Erfahrungen mit Nikon unbesehen. Das Gewicht hält sich angesichts der beeindruckenden Werte für die Optik mit 359 Gramm in erfreulichen Grenzen.

Der 3-Zoll-Monitor der Nikon DL18-50 f/1.8-2.8 bietet eine sehr gute Auflösung von 1.037.000 Pixeln und mit dem nach oben und unten klappbaren Display viel Komfort bei der Wahl des Bildausschnitts. Super: Hier handelt es sich um einen komfortablen Touchscreen.

Einen Sucher hat die Kamera leider nicht. Der lässt sich nur optional über den Zubehörschuh nachrüsten – allerdings kostet der Aufstecksucher Nikon DF-E1 noch einmal rund 250,- Euro.

Nikon DL18-50 f/1.8-2.8 Klappmonitor

Die Nikon DL18-50 f/1.8-2.8 hat einen beweglichen Monitor, der sich in den "Selfiebetrieb" hochklappen lässt.
(Anklicken zum Vergrößern)

Bedienung: Wenige Tasten, klingt trotzdem gut

Die Nikon DL18-50 f/1.8-2.8 ist einerseits für Fotografen konzipiert, die normalerweise mit DSLR hantieren – das merkt man an dem Moduswahlrad und dem Rad für die Belichtungskorrektur auf der Oberseite.  Andererseits sind andere Tasten ziemlich rar gesät. Auf der Rückseite finden sich nur die für bessere Kompaktkameras übliche Zusammenstellung aus Tasten und einer Kombination aus Rändelrad und Vier-Wege-Taster mit Schnellzugriffen. Das scheint bei dem von der Nikon DL18-50 f/1.8-2.8 gebotenen Funktionsumfang etwas knapp.

Immerhin: Auf der Front findet sich eine einsame programmierbare Funktionstaste und einer der Ringe um die Optik kann in seiner Funktion angepasst werden. Rein intuitiv werden die meisten Fotografen beim Ring die Funktion für den manuellen Fokus unterbringen, theoretisch sind aber auch z.B. die Belichtungszeit, die Blende, der ISO-Wert oder der Weißabgleich möglich. Außerdem sind viele Parameter schnell und einfach über den Touchscreen verfügbar.

Optik: Lichtstarkes Weitwinkelzoomwunder

Der Name sagt es bereits: Die Nikon DL18-50 f/1.8-2.8 bietet einen Brennweitenumfang von 18 bis 50 mm und eine Anfangslichtstärke von f1,8 bis f2,8. Ein 18-mm-Weitwinkel mit Lichtstärke f1,8… da dürften alle, die sich mit Fotografie beschäftigen, hellhörig werden. Zumal Nikon für seine Wechseloptik-Kameras nichts Derartiges bietet. Darüber hinaus ist die Optik sogar stabilisiert.

Mit einer so hohen Lichtstärke bietet die Nikon DL18-50 f/1.8-2.8 in allen Brennweiten ein harmonisches, ausgeprägtes Bokeh. Darüber hinaus bewirkt Nikon die Kamera mit einer hohen Bildqualität in puncto Schärfe und der Vermeidung von optischen Fehlern.

Das starke Weitwinkel wird von einer Perspektivkorrektur unterstützt, die stürzenden Linien entgegenwirken soll. Das macht die Nikon DL18-50 f/1.8-2.8 zu einer sehr interessanten Kamera für Architekturfotografen.

Nikon DL18-50 f/1.8-2.8 Bedienung Tasten Räder
Eine üppige Tastenvielfalt bietet die Nikon DL18-50 f/1.8-2.8 nicht gerade, allerdings gleicht das Touchscreen vieles aus. (Anklicken zum Vergrößern)

Bildqualität: Systemkamera-Erbe

Der Sensor der Nikon DL18-50 f/1.8-2.8 stammt aus der Systemkamera-Reihe von Nikon und ist im sogenannten CX-Format mit einer Kantenlänge von 13,2 x 8,8 mm. Mit seiner 20 Megapixel-Auflösung und dem ISO-Umfang von ISO 160 bis 12.800 ist er wahrscheinlich mit dem Sensor der Nikon 1 J5 verwandt. Der Prozessor ist allerdings neu: Ein EXPEED 6A. Der soll bei schlechten Lichtverhältnissen (ergo hohen ISO-Werten) für ein verbessertes Rauschverhalten sorgen.

Ausstattung: 4K-Videos

Der Videomodus der Nikon DL18-50 f/1.8-2.8 bietet das Beste vom Besten: 4K/UHD-Qualität. Das allerdings nur mit Bildraten von 30p/25p. Im Full-HD-Modus kann die Kamera die Videodaten unkomprimiert über HDMI ausgeben.

Kabellose Datenübertragung – also ein integriertes WLAN-Modul – gehört heute eher zur Pflicht denn zur Kür. Erwähnenswert sind eher die NFC-Fähigkeit und Bluetooth. Die Kamera ist über ein Tablet oder Smartphone fernsteuerbar.

Die Digitalkamera bietet außerdem Bracketing-Funktionen, einen Neutraldichtefilter, Farb- und Effektfilter und der Zubehörschuh kann nicht nur einen elektronischen Sucher, sondern auch einen Systemblitz tragen. Letzteres ist auch notwendig, denn einen Aufklappblitz hat die Nikon-Kamera offenbar nicht integriert.

Nikon DL18-50 f/1.8-2.8 Front
Riesenoptik auf kleiner Kompaktkamera: Die Nikon DL18-50 f/1.8-2.8 bietet das lichtstärkste 18-mm-Weitwinkel, das Nikon je angeboten hat.

Geschwindigkeit: Hybrid & schnelle Serien

Der Autofokus der Nikon DL18-50 f/1.8-2.8 ist ein Hybrid aus Phasen- und Kontrast-Technologie, der ebenfalls aus der Nikon 1 J5 bekannt ist. Dieser erlaubt dank 105 Phasen- und 171 Kontrasterkennungs-AF-Punkten eine blitzschnelle Fokussierung. Auch der Serienmodus kann sich sehen lassen. Mit Motivverfolgung schafft er 20 Bilder/Sek, ohne gewaltige 60 Bilder/Sek.

Fazit zur Nikon DL18-50 f/1.8-2.8

Die Nikon DL18-50 f/1.8-2.8 ist beileibe kein Allrounder. Für Fotografen, die sich viel mit Architektur- und Porträtfotografie beschäftigen, könnte sie aber die perfekte "Hosentaschenkamera" werden. Doof nur: Der Preis. Fast 1.000,- Euro sind eine Menge Geld für eine Kamera, die einen Brennweitenumfang ohne Tele bietet. Daran ändert auch die fantastische Ausstattung nichts. Aber die Nikon DL18-50 f/1.8-2.8 ist eben ein Liebhaberstück.

Nikon ist in den Markt der Edel-Kompakten mit großen Sensoren relativ spät eingestiegen. Dementsprechend groß ist die Auswahl an Alternativen:

Die Sony Cyber-shot RX100 IV bietet ebenfalls 4K-Videos, allerdings mit 24 bis 70 mm einen eher in den Telebereich verschobenen Zoom. Ähnliches gilt für die Canon PowerShot G5 X, die allerdings kein 4K bietet und mit 24 bis 100 mm noch ein deutliches Plus an Zoom mitbringt. Nicht mehr die Jüngste, dafür aber inzwischen fast schon ein Schnäppchen ist die Panasonic Lumix DMC-LX100 mit ihren 24 bis 75 mm.

Meine persönliche Bewertung:

0.0/5.0
Test Nikon DL18-50 f/1.8-2.8
Vorteil: Nikon DL18-50 f/1.8-2.8
  • Großer Sensor
  • Prozessor der neusten Generation
  • Lichtstark in allen Brennweiten
Nachteil: Nikon DL18-50 f/1.8-2.8
  • Teuer

Preisevergleich und Aktuelle Angebote


Testberichte der Fachpresse zu Nikon DL18-50 f/1.8-2.8

Dieses Produkt wurde leider noch nicht getestet.
Registrieren Sie sich für den kostenlosen Testalarm.


TESTALARM

Wir benachrichtigen Sie gerne, sobald ein neuer Testbericht zum Produkt "Nikon DL18-50 f/1.8-2.8" vorliegt!



Meinungen

Ihre Meinung ist gefragt!

Sie haben das Produkt Nikon DL18-50 f/1.8-2.8 bereits? Schreiben Sie Ihren persönlichen Testbericht und geben Sie hier Ihre Meinung ab.

sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
(Wertung anklicken, um Meinung zu schreiben)



Datenblatt Nikon DL18-50 f/1.8-2.8

  • Typ kompakte Digitalkamera
  • Auflösung 20 MP
  • Bildsensor CMOS
  • Sensorgröße (Zoll) k.A.
  • Sensorgröße (Breite mm) 13,2 mm
  • Sensorgröße (Höhe mm) 8,8 mm
  • Vollformat-Sensor Vollformat-Sensor nicht unterstützt.
  • APS-C-Sensor APS-C-Sensor nicht unterstützt.
  • MicroFourThirds-Sensor MicroFourThirds-Sensor nicht unterstützt.
  • Bajonett k.A.
  • optischer Zoom 2,8 x
  • Anfangsbrennweite 18 mm
  • Maximalbrennweite 50 mm
  • Anfangslichtstärke Weitwinkel 1,8 f
  • Anfangslichtstärke Tele 2,8 f
  • Digitaler Zoom k.A.
  • Crop-Faktor k.A.
  • Farbtiefe k.A.
  • Displaygröße 3 Zoll
  • Displayauflösung 1037000 Pixel
  • Display beweglich Display beweglich wird unterstützt.
  • Touchscreen Touchscreen wird unterstützt.
  • Sucher k.A.
  • Belichtungssteuerung Halbautomatik, Manuell, Programmautomatik
  • Moduswahlrad Moduswahlrad wird unterstützt.
  • Lichtempfindlichkeit min. 160 ISO
  • Lichtempfindlichkeit max. 12800 ISO
  • Dateiformate JPEG, RAW
  • Verschlusszeit min. 1/16000 sek
  • Verschlusszeit max. 120 sek
  • Bulb-Funktion Bulb-Funktion wird unterstützt.
  • Integrierter Blitz k.A.
  • Makro 2 cm
  • optischer/ mechanischer Bildstabilisator optischer/ mechanischer Bildstabilisator wird unterstützt.
  • Digitale Bildstabilisierung Digitale Bildstabilisierung nicht unterstützt.
  • Gesichtserkennung Gesichtserkennung wird unterstützt.
  • 3D k.A.
  • Erweiterbarer Speicher SD, SDHC, SDXC
  • Verbindung zum PC USB
  • HDMI-Anschluss HDMI-Anschluss wird unterstützt.
  • Video 4K, Full-HD, HD, VGA
  • Videoformat k.A.
  • Stromversorgung Li-Ion-Akku
  • Wasserdicht Wasserdicht nicht unterstützt.
  • Spritzwasserschutz Spritzwasserschutz nicht unterstützt.
  • Wi-Fi Wi-Fi wird unterstützt.
  • Bluetooth k.A.
  • GPS GPS nicht unterstützt.
  • Zubehörschuh Zubehörschuh wird unterstützt.
  • Sofortbildkamera Sofortbildkamera nicht unterstützt.
  • Sofortbild-Technologie k.A.
  • Bildgröße k.A.
  • Nikon-Autofokusmotor (Nur relevant bei Nikon-DSLRs) k.A.
  • Gewicht 359 g
  • Maße (Höhe) 6,3 cm
  • Maße (Breite) 10,6 cm
  • Maße (Tiefe) 5,7 cm
  • Sonstiges k.A.

Digitalkameras

Nikon DL18-50 f/1.8-2.8

Nikon DL18-50 f/1.8-2.8 - Preis suchen Amazon Preis kann jetzt höher sein


0.0607