Wir verwenden Cookies, um unseren Service für Sie zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Nikon Coolpix S3600 im Test

Test Nikon Coolpix S3600
Nikon Coolpix S3600 Test - 0 Nikon Coolpix S3600 Test - 1
Alle: Digitalkameras Letzter Test: 03/2014

Zusammenfassung von eTest zu Nikon Coolpix S3600

Viele Farben, viele Pixel – das scheint das Verkaufsmotto der Nikon Coolpix S3600 zu sein. Ersteres ist ja schön und gut, letzteres allerdings weniger. Denn eine noch so große Auswahl beim Gehäuse-Design kann Mängel in der Bildqualität nun mal nicht wettmachen. Und diese sind mit Blick auf das Datenblatt zu befürchten. Ihren...

Bester Preis


Nikon Coolpix S3600 - Fakten Check, Tests und Preise

Pros & Cons

  • In vielen Farben erhältlich
  • Schlankes Gehäuse
  • Einfache Bedienung
  • Gutes Brennweitenspektrum
  • 8-facher Zoom
  • Kleines Display
  • Viele Pixel bei kleinem Sensor

Preisvergleich



Testberichte

Kurz vorgestellt

Viele Farben, viele Pixel – das scheint das Verkaufsmotto der Nikon Coolpix S3600 zu sein. Ersteres ist ja schön und gut, letzteres allerdings weniger. Denn eine noch so große Auswahl beim Gehäuse-Design kann Mängel in der Bildqualität nun mal nicht wettmachen. Und diese sind mit Blick auf das Datenblatt zu befürchten. Ihren Schnäppchen-Status kann man der Nikon Coolpix S3600 allerdings nicht absprechen: Bei einer unverbindlichen Preisempfehlung von 139,- Euro gibt es nichts zu meckern.

Gehäuse – Farbenvielfalt, kleines Display

Wie viele Coolpix-Modelle gibt es auch die Nikon Coolpix S3600 in zahlreichen Farbausführungen: Zwischen Blau, Rot, Schwarz, Silber und einem mädchenhaften Rosa mit dekorativem Pflanzen-Ornament um die Linse kann der Liebling ausgesucht werden. Das mit knapp 2 cm hosentaschenschlanke Gehäuse liegt durch seine abgerundeten Kanten angenehm in der Hand und besitzt einen 2,7 Zoll kleinen Bildschirm, was selbst in dieser Preisklasse wenig ist. Seine eigentlich geringe Auflösung von 230.000 Bildpunkten fällt bei dieser kleinen Größe dafür kaum auf. Ein Pluspunkt ist die Antireflex-Beschichtung, so dass das Display auch bei wenig Licht noch einsehbar ist.

 Nikon Coolpix S3600

Bedienung – Leicht gemacht

Nur wenige Tasten schmücken das Gehäuse der Nikon Coolpix S3600 – mehr sind auch gar nicht notwendig, denn das Meiste übernimmt ohnehin die intelligente Programmautomatik im Innern der kleinen Knipse. Mit dem Aufnahmemodus "Smart-Porträt" wird dem Fotografen sogar das Bewerten der Mimik der fotografierten Personen abgenommen: die Kamera ist in der Lage ein Lächeln zu erkennen und vor unerwünschtem Augenblinzeln zu warnen. Fortgeschrittene, die Spaß daran haben mit Zeit und Blende zu spielen, müssen sich anderswo umsehen, aber für Drauflos-Knipser eignet sich Nikon Coolpix S3600 gut.

 Nikon Coolpix S3600

Optik – überdurchschnittlicher Zoombereich

Die Nikon Coolpix S3600 zoomt 8-fach – das ist viel in Anbetracht des kleinen Preises! Das Brennweitenspektrum deckt von einem guten Weitwinkel von 25 mm bis in ein amtliches Tele von 200 mm alles ab. Besonders lichtstark ist die Optik mit einer Anfangsblende von f3,7 hingegen leider nicht, das konnte die Vorgängerin S3500 besser. Dafür können wir eine Verbesserung der Naheinstellgrenze von 5 auf 2 cm verbuchen. Ein Bildstabilisator ist mit dabei.

Bildqualität – Nicht täuschen lassen!

Verlockende 20 Megapixel sind auf dem Datenblatt der Nikon Coolpix S3600 unter dem Stichpunkt "Effektive Auflösung" notiert. So viele Pixel haben nur wenige Modelle der Preisklasse - aus gutem Grund: Was in der Werbung oftmals als Verkaufsargument präsentiert wird, wirkt sich in der Praxis bei Kameras dieser Preisklasse erfahrungsgemäß eher negativ auf die Qualität der Bilder aus. Gerade für einen kleinen 1/2,3-Zoll-CCD-Sensor wie der der Nikon Coolpix S3600 sind 20 Megapixel viel zu viel und führen sehr schnell zu Bildrauschen bei steigenden ISO-Zahlen. Ein kamerainterner Weichzeichner soll dies kompensieren, was uns befürchten lässt, das die Bilder oft wie "glattgebügelt" aussehen. Die ersten Tests werden Klarheit ins Pixel-Gewusel bringen.

 Nikon Coolpix S3600

Ausstattung – Standard

Die Nikon Coolpix S3600 nimmt Videos maximal in HD-Qualität auf. An Bord der Standard-Kompakten finden sich außerdem 18 Motivprogramme und einige Effektfilter. 1,1 Bilder pro Sekunde im Serien-Modus sind natürlich kaum der Rede wert.

Fazit & Alternativen

Die Nikon Coolpix S3600 ist ein modisches Accessoire mit Knips-Funktion und höchstwahrscheinlich leider nicht viel mehr, denn die Kombination aus 20-Megapixel-Wahn, wenig Lichtstärke und Schnäppchenpreis lässt bei der Bildqualität böse Vorahnungen aufkommen. Schade – denn ansonsten bringt die Kompakte von einer einfachen Bedienung bis zu einem praxistauglichen Brennweitenbereich eigentlich alles mit, was man für einen gelungenen Schnappschuss braucht. Aber warten wir auf die ersten Tests.
Es gibt eine ganze Palette alternativer Modelle, die vergleichbare Eigenschaften bei einer moderateren Pixelzahl vorweisen: Beispielhaft genannt seien die Sony Cyber-shot DSC-WX80 und die Rollei Powerflex 605.

Meine persönliche Bewertung:

0.0/5.0
Test Nikon Coolpix S3600
Vorteil: Nikon Coolpix S3600
  • In vielen Farben erhältlich
  • Schlankes Gehäuse
  • Einfache Bedienung
Nachteil: Nikon Coolpix S3600
  • Kleines Display

Preisevergleich und Aktuelle Angebote


Testberichte der Fachpresse zu Nikon Coolpix S3600

Dieses Produkt wurde leider noch nicht getestet.
Registrieren Sie sich für den kostenlosen Testalarm.


TESTALARM

Wir benachrichtigen Sie gerne, sobald ein neuer Testbericht zum Produkt "Nikon Coolpix S3600" vorliegt!



Meinungen

Ihre Meinung ist gefragt!

Sie haben das Produkt Nikon Coolpix S3600 bereits? Schreiben Sie Ihren persönlichen Testbericht und geben Sie hier Ihre Meinung ab.

sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
(Wertung anklicken, um Meinung zu schreiben)



Datenblatt Nikon Coolpix S3600

  • Typ kompakte Digitalkamera
  • Auflösung 20 MP
  • Bildsensor CCD
  • Sensorgröße (Zoll) 1/2.3 Zoll
  • Sensorgröße (Breite mm) k.A.
  • Sensorgröße (Höhe mm) k.A.
  • Vollformat-Sensor k.A.
  • APS-C-Sensor k.A.
  • MicroFourThirds-Sensor k.A.
  • Bajonett k.A.
  • optischer Zoom 8 x
  • Anfangsbrennweite 25 mm
  • Maximalbrennweite 200 mm
  • Anfangslichtstärke Weitwinkel 3,7 f
  • Anfangslichtstärke Tele 6,6 f
  • Digitaler Zoom k.A.
  • Crop-Faktor k.A.
  • Farbtiefe k.A.
  • Displaygröße 2,7 Zoll
  • Displayauflösung 230000 Pixel
  • Display beweglich Display beweglich nicht unterstützt.
  • Touchscreen Touchscreen nicht unterstützt.
  • Sucher k.A.
  • Belichtungssteuerung Programmautomatik
  • Moduswahlrad Moduswahlrad nicht unterstützt.
  • Lichtempfindlichkeit min. 80 ISO
  • Lichtempfindlichkeit max. 3200 ISO
  • Dateiformate JPEG
  • Verschlusszeit min. 1/2000 sek
  • Verschlusszeit max. 4 sek
  • Bulb-Funktion k.A.
  • Integrierter Blitz TTL-Blitzautomatik mit Messblitzen
  • Makro 2 cm
  • optischer/ mechanischer Bildstabilisator optischer/ mechanischer Bildstabilisator wird unterstützt.
  • Digitale Bildstabilisierung k.A.
  • Gesichtserkennung Gesichtserkennung wird unterstützt.
  • 3D k.A.
  • Erweiterbarer Speicher SD, SDHC
  • Verbindung zum PC USB
  • HDMI-Anschluss HDMI-Anschluss nicht unterstützt.
  • Video HD, VGA
  • Videoformat MOV
  • Stromversorgung Li-Ion-Akku
  • Wasserdicht Wasserdicht nicht unterstützt.
  • Spritzwasserschutz Spritzwasserschutz nicht unterstützt.
  • Wi-Fi Wi-Fi nicht unterstützt.
  • Bluetooth k.A.
  • GPS GPS nicht unterstützt.
  • Zubehörschuh k.A.
  • Sofortbildkamera k.A.
  • Sofortbild-Technologie k.A.
  • Bildgröße k.A.
  • Nikon-Autofokusmotor (Nur relevant bei Nikon-DSLRs) k.A.
  • Gewicht 125 g
  • Maße (Höhe) 5,8 cm
  • Maße (Breite) 9,7 cm
  • Maße (Tiefe) 2 cm
  • Sonstiges k.A.

Digitalkameras

Nikon Coolpix S3600

Nikon Coolpix S3600 - Preis suchen Amazon Preis kann jetzt höher sein


0.0538