Wir verwenden Cookies, um unseren Service für Sie zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Nikon Coolpix AW130 im Test

Test Nikon Coolpix AW130
Nikon Coolpix AW130 Test - 0 Nikon Coolpix AW130 Test - 1
Alle: Digitalkameras Letzter Test: 02/2015

Zusammenfassung von eTest zu Nikon Coolpix AW130

In den letzten Jahren bringt Nikon jedes Frühjahr eine wasserdichte, relativ hochwertige Digitalkamera mit viel Ausstattung heraus, die in der Urlaubssaison strandfreudige Reiseanwärter zum Kauf verführen soll. Dieses Jahr ist es die Nikon Coolpix AW130, die genau ein Jahr nach der Nikon Coolpix AW120 erscheint.

Weitere Angebote aus dieser Produktgruppe

Rollei Compactline 83

Nikon Coolpix AW130 - Rollei Compactline 83  - Test zum Shop 40,34 €

Easypix W1024

Nikon Coolpix AW130 - Easypix W1024  - Test zum Shop 46,29 €

Fujifilm Instax Mini 8

Nikon Coolpix AW130 - Fujifilm Instax Mini 8  - Test zum Shop 59,00 €

Nikon Coolpix AW130 - Fakten Check, Tests und Preise

Pros & Cons

  • Wasserdicht bis 30 m
  • Fallsicher bis 2 m
  • Frostsicher bis -10°
  • Kleiner Handgriff
  • Viele Farben
  • Wenige Unterschiede zur Vorgängerin
  • Keine manuellen Einstellungsmöglichkeiten: für Fortgeschrittene langweilig

Preisvergleich



Testberichte

Abtauchen mit Nikon

In den letzten Jahren bringt Nikon jedes Frühjahr eine wasserdichte, relativ hochwertige Digitalkamera mit viel Ausstattung heraus, die in der Urlaubssaison strandfreudige Reiseanwärter zum Kauf verführen soll. Dieses Jahr ist es die Nikon Coolpix AW130, die genau ein Jahr nach der Nikon Coolpix AW120 erscheint.

Ein Jahr… das ist in der Digitalkamera-Welt nicht viel Zeit, um sich weiterzuentwickeln. Und da kommen wir auch schon zum Knackpunkt: Die Nikon Coolpix AW130 kann kaum als sinnvolle Weiterentwicklung, sondern höchstens als kleines Upgrade gelten. Es hat sich eher wenig verändert…

Erhältlich ist die Nikon Coolpix AW130 für eine unverbindliche Preisempfehlung von 349,- Euro ab Februar 2015.

Nikon Coolpix AW130 Farben
Erhältlich ist die Nikon Coolpix AW130 neben Orange, Blau, Schwarz und Farbfarben jetzt auch in Neon-Gelb
(Anklicken zum Vergrößern)

Gehäuse: Auf ins Manöver!

Eine schicke kleine Eigenheit der Nikon-Unterwasserkamera ist die Camouflage-Variante, die neben den anderen knalligen Farben zu haben ist. Kleiner Einwurf: Die Farben von Outdoor-Kameras sollen so stark ins Auge fallen, damit man sie zur Not in Schlamm, Gebüsch oder unter Wasser schneller wiederfindet. Eine tarnfarbene Kamera ist in dieser Hinsicht eher kontraproduktiv. Aber nun – es sieht schick aus.

Die einzigen Neuerungen, die wir bei der Nikon Coolpix AW130 feststellen konnten, beziehen sich auf das Gehäuse: Zum einen ist die Kamera neben Orange, Blau, Schwarz und Tarnfleck jetzt auch in Neon-Gelb erhältlich.

Zweitens wurde auf der Front ein kleiner Handgriff angebracht. Das ist – vor allem unter Wasser und mit Handschuhen – nicht schlecht.

Drittens ist die Kamera etwas härter im Nehmen: Tauchen kann sie jetzt bis 30 m, die AW120 kam nur bis 18 m. Das ist wohl nur für fortgeschrittene Sporttaucher interessant. Die Fallhöhe von 2 m und die Frostbeständigkeit von -10° sind gleich geblieben.

Unterm Strich sind diese drei Änderungen doch etwas wenig, um ein neues Modell der AW-Serie zu rechtfertigen.

Das Display kann überzeugen: mit 3 Zoll und einer guten Auflösung von 921.000 Pixeln ist eine gute Schärfe gegeben.

Bedienung: einfach zielen

Die Nikon Coolpix AW130 ist eine typische Drauflosknips-Kamera. Wer gerade vom Sprungbrett fliegt, möchte auch nicht an Zeit- und Blendeneinstellungen denken. Mit einer intelligenten Vollautomatik übernimmt die Kamera alle Parameter. Bei Bedarf kann auf eine Liste von Motivprogrammen zugegriffen werden.

Nikon AW130 Front Back
Jetzt mit Handgriff - aber ansonsten hat sich bei der Bedienung der Nikon Coolpix AW130 im Vergleich zur Vorgängerin AW120 nichts getan. Die Bedienung bleibt vor allem eines: echt einfach!

Optik: Klein, aber fein

Die Nikon Coolpix AW130 kann sich von der Masse der meisten anderen Wasserdichten Digitalkameras durch eine gute, kleine Linse hervorheben. Wie so oft bei Unterwasserkameras bleibt die Optik beim Zoomen im Gehäuse, was dem Zoom-Umfang natürlich Grenzen setzt. Mit 24 bis 120 mm ist das Brennweitenspektrum aber gut gewählt. Hier haben wir ein sehr starkes Weitwinkel und immerhin ein leichtes Tele. Pluspunkte gibt es auch für die in dieser Kameraklasse überdurchschnittliche Lichtstärke von f2,8 im Weitwinkel, den optischen Bildstabilisator und den starken Makromodus mit seiner Nahbereichsgrenze von 1 cm.

Bildqualität: Standardsensor

Hier kommen wir zu einem interessanten Punkt: Die Bildqualität der Vorgängerin war einer der größten Kritikpunkte an der Nikon-Unterwasserkamera. Die Nikon Coolpix AW130 bietet die gleichen Eckdaten: 16 Megapixel, 1/2,3-Zoll-Sensor, CMOS. Es kann aber sein, dass sich bei der Datenverarbeitung was getan hat – bleibt abzuwarten, wie sich die Kamera im Test schlägt.

Ausstattung: Survival-Reise-Spielwiese

Hier nimmt Nikon keiner die Butter vom Brot: Die Coolpix AW130 bietet nicht nur einen Full-HD-Videomodus und diverse Effektfilter, sondern auch ein GPS-Modul und Wi-Fi-Konnektivität.

Per Wi-Fi können nicht nur Daten kabellos übertragen werden. Die Kamera kann über diesen Weg auch per Smartphone ferngesteuert werden. Die Verbindung wird schnell und einfach über NFC hergestellt.

Das GPS-Modul hinterlegt die Daten des Aufnahmeortes in den EXIF-Daten der Fotos. Auch mit intergiert ist ein kleiner Reiseführer, der 1,7 Millionen Sehenswürdigkeiten gespeichert hat. Mit dabei sind außerdem ein elektronischer Kompass, sowie ein Höhen- und ein Tiefenmesser.

Fazit zur Nikon Coolpix AW130

Die Nikon Coolpix AW130 gehört einerseits zu den interessanteren Unterwasserkameras 2015: Gutes Weitwinkel, stabilisiert, lichtstark, eine sehr gute Ausstattung… Allerdings sind die Unterschiede zur Nikon Coolpix AW120 nur marginal. Bedenkt man, dass die ein Jahr ältere AW120 teilweise für deutlich unter 250,- Euro zu bekommen ist (Stand Feb 2015), kommt man nicht umhin, sich zu fragen, ob man für einen Handgriff, ein gelbes Gehäuse und die gesteigerte Tauchtiefe wirklich über 100,- Euro mehr auf den Tisch legen möchte.

Meine persönliche Bewertung:

0.0/5.0
Test Nikon Coolpix AW130
Vorteil: Nikon Coolpix AW130
  • Wasserdicht bis 30 m
  • Fallsicher bis 2 m
  • Frostsicher bis -10°
Nachteil: Nikon Coolpix AW130
  • Wenige Unterschiede zur Vorgängerin

Preisevergleich und Aktuelle Angebote


Testberichte der Fachpresse zu Nikon Coolpix AW130

Zitat: Ansprechende Bildqualität, gute Ausstattung, größte Tauchtiefe im Test und ein sehr guter Bildschirm: Die Nikon Coolpix AW130 erringt den Testsieg.
Auszeichnung Testsieger

Keine Platzierung

Keine Wertung

» zum Test

Zitat: ...guter Akku und dazu GPS, WLAN und NFC. Leider fallen Kantenschärfe und Detailtreue mäßig aus und Rauschen ist stets sichtbar.

Platz 3 von 10

Wertung 70.2%

» zum Test

Zitat: Plus: Sehr gute Outdoorfähigkeiten und -funktionen: Wasserdicht bis 30m Wassertiefe (bzw. bis zum äquivalenten Druck in 30m Tiefe). Bruchsicher aus bis zu 2,1m Fallhöhe, durch die Dichtungen auch staubgeschützt. Die Kamera arbeitet problemlos bis minus 10 Grad Celsius...
Auszeichnung gut, Unterwasser-Tipp

Einzeltest

Wertung 84.12%

» zum Online-Test

Zitat: Plus: Wasserdicht, outdoortauglich, WLAN, starker Akku. Minus: Kamera neigt zu Bildrauschen, Display nicht schwenkbar.
Auszeichnung Bester im Test

Platz 1 von 4

Wertung Note 2.80

» zum Test


TESTALARM

Wir benachrichtigen Sie gerne, sobald ein neuer Testbericht zum Produkt "Nikon Coolpix AW130" vorliegt!



Meinungen

Ihre Meinung ist gefragt!

Sie haben das Produkt Nikon Coolpix AW130 bereits? Schreiben Sie Ihren persönlichen Testbericht und geben Sie hier Ihre Meinung ab.

sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
(Wertung anklicken, um Meinung zu schreiben)



Datenblatt Nikon Coolpix AW130

  • Typ kompakte Digitalkamera
  • Auflösung 16 MP
  • Bildsensor CMOS
  • Sensorgröße (Zoll) 1/2,3 Zoll
  • Sensorgröße (Breite mm) k.A.
  • Sensorgröße (Höhe mm) k.A.
  • Vollformat-Sensor Vollformat-Sensor nicht unterstützt.
  • APS-C-Sensor APS-C-Sensor nicht unterstützt.
  • MicroFourThirds-Sensor MicroFourThirds-Sensor nicht unterstützt.
  • Bajonett k.A.
  • optischer Zoom 5 x
  • Anfangsbrennweite 24 mm
  • Maximalbrennweite 120 mm
  • Anfangslichtstärke Weitwinkel 2,8 f
  • Anfangslichtstärke Tele 4,9 f
  • Digitaler Zoom k.A.
  • Crop-Faktor k.A.
  • Farbtiefe k.A.
  • Displaygröße 3 Zoll
  • Displayauflösung 921000 Pixel
  • Display beweglich Display beweglich nicht unterstützt.
  • Touchscreen Touchscreen nicht unterstützt.
  • Sucher k.A.
  • Belichtungssteuerung Programmautomatik
  • Moduswahlrad Moduswahlrad nicht unterstützt.
  • Lichtempfindlichkeit min. 125 ISO
  • Lichtempfindlichkeit max. 6400 ISO
  • Dateiformate JPEG
  • Verschlusszeit min. 1/1500 sek
  • Verschlusszeit max. 4 sek
  • Bulb-Funktion Bulb-Funktion nicht unterstützt.
  • Integrierter Blitz ja
  • Makro 1 cm
  • optischer/ mechanischer Bildstabilisator optischer/ mechanischer Bildstabilisator wird unterstützt.
  • Digitale Bildstabilisierung Digitale Bildstabilisierung wird unterstützt.
  • Gesichtserkennung Gesichtserkennung wird unterstützt.
  • 3D k.A.
  • Erweiterbarer Speicher SD, SDHC, SDXC
  • Verbindung zum PC USB
  • HDMI-Anschluss HDMI-Anschluss wird unterstützt.
  • Video Full-HD, HD, VGA
  • Videoformat MOV
  • Stromversorgung Li-Ion-Akku
  • Wasserdicht Wasserdicht wird unterstützt.
  • Spritzwasserschutz Spritzwasserschutz wird unterstützt.
  • Wi-Fi Wi-Fi wird unterstützt.
  • Bluetooth k.A.
  • GPS GPS wird unterstützt.
  • Zubehörschuh Zubehörschuh nicht unterstützt.
  • Sofortbildkamera Sofortbildkamera nicht unterstützt.
  • Sofortbild-Technologie k.A.
  • Bildgröße k.A.
  • Nikon-Autofokusmotor (Nur relevant bei Nikon-DSLRs) k.A.
  • Gewicht 221 g
  • Maße (Höhe) 6,6 cm
  • Maße (Breite) 11 cm
  • Maße (Tiefe) 2,7 cm
  • Sonstiges k.A.

Digitalkameras

Nikon Coolpix AW130

Nikon Coolpix AW130 - Preis suchen Amazon Preis kann jetzt höher sein


0.0283