Wir verwenden Cookies, um unseren Service für Sie zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Canon PowerShot N2 im Test

Test Canon PowerShot N2
Canon PowerShot N2 Test - 0 Canon PowerShot N2 Test - 1
Alle: Digitalkameras Letzter Test: 01/2015

Zusammenfassung von eTest zu Canon PowerShot N2

Das ist doch mal was anderes! Nicht nur beim Design, auch bei der Bedienung geht die Canon PowerShot N2 neue Wege. Die Nachfolgerin der Canon PowerShot N kann sich aber nicht so recht von ihrem Vorgängermodell abheben – wenn da nicht der neue Sensor und das Prozessor-Upgrade wären.

Weitere Angebote aus dieser Produktgruppe

Rollei Compactline 83

Canon PowerShot N2 - Rollei Compactline 83  - Test zum Shop 40,34 €

Easypix W1024

Canon PowerShot N2 - Easypix W1024  - Test zum Shop 46,29 €

Fujifilm Instax Mini 8

Canon PowerShot N2 - Fujifilm Instax Mini 8  - Test zum Shop 59,00 €

Canon PowerShot N2 - Fakten Check, Tests und Preise

Pros & Cons

  • Innovatives Design
  • Touchscreen-Klappdisplay mir Selfie-Modus
  • Leicht
  • Kompakt
  • Gute Displayauflösung
  • Relativ teuer
  • Wenige Unterschiede zur Vorgängerin

Preisvergleich



Testberichte

Mal ein anderes Design gefällig?

Das ist doch mal was anderes! Nicht nur beim Design, auch bei der Bedienung geht die Canon PowerShot N2 neue Wege. Die Nachfolgerin der Canon PowerShot N kann sich aber nicht so recht von ihrem Vorgängermodell abheben – wenn da nicht der neue Sensor und das Prozessor-Upgrade wären.

Kosten soll die besondere Kamera 329,- Euro in der unverbindlichen Preisempfehlung, genauso viel wie damals ihre Vorgängerin. Das ist nicht gerade wenig für eine kleine Kamera, die eigentlich nur typische Kompaktkamera-Werte abliefert. Die Unterschiede zur Vorgängerin sind übrigens marginal, betreffen aber die Bildqualität – man darf also auf die ersten Tests gespannt sein.

Gehäuse: Klein, leicht & fast quadratisch

Fast quadratisch mutet die Canon PowerShot N2 an. Im Vergleich zum sehr zarten Vorgängermodell sind aber an allen Enden zwei bis drei Millimeter dazugekommen. Klein – und mit nur 201 Gramm vor allem leicht – ist sie aber immer noch.

Die Gehäusedicke von 3,2 cm ist zu viel, als dass die Digitalkamera noch bequem Platz in der Hosentasche fände, das sei ihr aber verziehen, denn sie bietet ein Klappdisplay.

Canon PowerShot N2 Klappdisplay

Klappdisplay für Selfies. Ist das Display in diese Position um 180° hochgeklappt, aktiviert sich automatisch ein Selfie-Porträt-Modus mit Hautverschönerung und unscharfem Hintergrund.

Das Klapp-Display mit Touchscreen-Funktion ist mit 2,8 Zoll für heutige Verhältnisse etwas klein, allerdings ist auf der kleinen Rückseite auch einfach nicht mehr Platz. Lobenswert: Die Auflösung stimmt. Mit 461.000 Pixeln ist die Vorschau schön scharf.

Bedienung: Für neugierige Drauflosknipser

Die Canon PowerShot N2 ist eine typische Vollautomatik-Kamera. In der intelligenten Automatik sucht sie sich den passenden Modus selbst aus und bedient sich dabei aus einer sehr langen Liste auf 58 Voreinstellungen.

Bei der Bedienung muss man etwas umdenken, wenn man vorher nur mit normalen Kompaktkameras fotografiert hat. Bedient wird die Canon PowerShot N2 primär über das Touchscreen-Display. Ungewöhnlich ist der Ring um die Optik, über den sich Zoomen und auslösen lässt. Tasten hat die Kamera kaum. Auf der Rückseite ist schließlich kein Platz dafür, da die ganze Fläche von dem Touchscreen-Monitor in Beschlag genommen wird. Nur am Rand sind Tasten zu entdecken.

Das Display lässt sich übrigens auch in den Selfie-Modus hochklappen. Dann startet automatisch ein Motivprogramm, das schöne Porträts macht.

Optik: Klein, aber solide

Mit ihrem 8-fachen Zoom über ein Brennweitenspektrum von 28 bis 224 mm bietet die Canon PowerShot N2 einen für heutige Verhältnisse eher kleinen Zoom. Trotzdem: Vom Weitwinkel bis in den Telebereich ist alles an Bord.

Die Lichtstärke ist mit f3 bis f5,9 sogar leicht überdurchschnittlich für die Kompaktkameraklasse, trotzdem aber nicht so richtig stark. Ein optischer Bildstabilisator ist integriert. Lobenswert: der starke Makromodus mit einer Nahbereichsgrenze von 1 cm.

Bildqualität: Neuer Sensor, neuer Prozessor

Hier wird’s spannend: Die Canon PowerShot N2 bietet einen neuen Sensor, der mit 16 Megapixeln höher auflöst als der des Vorgängermodells. Auch der Prozessor ist eine Generation weiter: Hier arbeitet das neueste Modell, ein Digic 6. Da darf man auf eine komplexe Datenaufarbeitung, sprich: eine gute Leistung bei der Abbildungsqualität hoffen. Schon die Vorgängerin konnte in den Tests mit guten Test-Ergebnissen bei der Bildqualität gefallen.

Ausstattung: Wi-Fi & Full-HD

Eine tastenlose Kamera wie die Canon PowerShot N2 ist prädestiniert für eine Fernsteuerung per Smartphone. Das ist dank des integrierten Wi-Fi-Moduls auch kein Problem. Darüber lassen sich außerdem nicht nur die Daten kabellos übertragen, sondern auch in sozialen Netzwerken teilen.

Ein Videomodus ist mit an Bord, hier wird – ganz zeitgemäß – Full-HD-Qualität geboten. Auch Effektfilter finden sich selbstverständlich an Bord. Nur auf eine Panorama-Automatik muss man bei Canon nach wie vor verzichten.

Der Akku hält laut Hersteller ca. 200 bis 270 Auslösungen durch. Das ist ein eher durchschnittlicher Wert.

Geschwindigkeit: Mäßige Serien

Während die Autofokus-Leistung der Canon PowerShot N2 erst noch im Test unter die Lupe genommen werden muss, verrät der Hersteller uns schon mal den Serienbildmodus. Das Ergebnis: naja. Mit maximal 2,7 Bildern pro Sekunde ist die kleine Digitalkamera nicht gerade ein Highspeed-Spezialist.

Fazit zur Canon PowerShot N2

Unterm Strich zeigt die Canon PowerShot N2 nur wenige Neuerungen. Da diese aber den neuralgischen Punkt "Bildqualität" betreffen, könnte sich der Griff zum neuen Modell gegenüber dem alten lohnen. Allerdings sind die sonstigen Veränderungen gering: Display, Bedienung und Optik sind die gleichen.

Meine persönliche Bewertung:

0.0/5.0
Test Canon PowerShot N2
Vorteil: Canon PowerShot N2
  • Innovatives Design
  • Touchscreen-Klappdisplay mir Selfie-Modus
  • Leicht
Nachteil: Canon PowerShot N2
  • Relativ teuer

Preisevergleich und Aktuelle Angebote


Testberichte der Fachpresse zu Canon PowerShot N2

Zitat: Plus: Sehr kompakt, schwenkbares Touchdisplay, 8-fach-Zoom. Minus: Neigt zu Bildrauschen und Detailverlust, schwacher Akku.

Platz 2 von 4

Wertung Note 3.00

» zum Test


TESTALARM

Wir benachrichtigen Sie gerne, sobald ein neuer Testbericht zum Produkt "Canon PowerShot N2" vorliegt!



Meinungen

Ihre Meinung ist gefragt!

Sie haben das Produkt Canon PowerShot N2 bereits? Schreiben Sie Ihren persönlichen Testbericht und geben Sie hier Ihre Meinung ab.

sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
(Wertung anklicken, um Meinung zu schreiben)



Datenblatt Canon PowerShot N2

  • Typ kompakte Digitalkamera
  • Auflösung 16 MP
  • Bildsensor CMOS
  • Sensorgröße (Zoll) 1/2,3 Zoll
  • Sensorgröße (Breite mm) k.A.
  • Sensorgröße (Höhe mm) k.A.
  • Vollformat-Sensor Vollformat-Sensor nicht unterstützt.
  • APS-C-Sensor APS-C-Sensor nicht unterstützt.
  • MicroFourThirds-Sensor MicroFourThirds-Sensor nicht unterstützt.
  • Bajonett k.A.
  • optischer Zoom 8 x
  • Anfangsbrennweite 28 mm
  • Maximalbrennweite 224 mm
  • Anfangslichtstärke Weitwinkel 3 f
  • Anfangslichtstärke Tele 5,9 f
  • Digitaler Zoom 4
  • Crop-Faktor k.A.
  • Farbtiefe k.A.
  • Displaygröße 2,8 Zoll
  • Displayauflösung 461000 Pixel
  • Display beweglich Display beweglich wird unterstützt.
  • Touchscreen Touchscreen wird unterstützt.
  • Sucher k.A.
  • Belichtungssteuerung Programmautomatik
  • Moduswahlrad Moduswahlrad nicht unterstützt.
  • Lichtempfindlichkeit min. 100 ISO
  • Lichtempfindlichkeit max. 3200 ISO
  • Dateiformate JPEG
  • Verschlusszeit min. 1/2000 sek
  • Verschlusszeit max. 1 sek
  • Bulb-Funktion Bulb-Funktion nicht unterstützt.
  • Integrierter Blitz ja
  • Makro 1 cm
  • optischer/ mechanischer Bildstabilisator optischer/ mechanischer Bildstabilisator wird unterstützt.
  • Digitale Bildstabilisierung Digitale Bildstabilisierung nicht unterstützt.
  • Gesichtserkennung Gesichtserkennung wird unterstützt.
  • 3D k.A.
  • Erweiterbarer Speicher SD, SDHC, SDXC
  • Verbindung zum PC USB
  • HDMI-Anschluss HDMI-Anschluss nicht unterstützt.
  • Video Full-HD, HD, VGA
  • Videoformat MOV
  • Stromversorgung Li-Ion-Akku
  • Wasserdicht Wasserdicht nicht unterstützt.
  • Spritzwasserschutz Spritzwasserschutz nicht unterstützt.
  • Wi-Fi Wi-Fi wird unterstützt.
  • Bluetooth k.A.
  • GPS GPS nicht unterstützt.
  • Zubehörschuh Zubehörschuh nicht unterstützt.
  • Sofortbildkamera Sofortbildkamera nicht unterstützt.
  • Sofortbild-Technologie k.A.
  • Bildgröße k.A.
  • Nikon-Autofokusmotor (Nur relevant bei Nikon-DSLRs) k.A.
  • Gewicht 201 g
  • Maße (Höhe) 6,2 cm
  • Maße (Breite) 8,1 cm
  • Maße (Tiefe) 3,2 cm
  • Sonstiges k.A.

Digitalkameras

Canon PowerShot N2

Canon PowerShot N2 - Preis suchen Amazon Preis kann jetzt höher sein


0.0760