Wir verwenden Cookies, um unseren Service für Sie zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Canon PowerShot D20 im Test

Test Canon PowerShot D20
Canon PowerShot D20 Test - 0
Alle: Digitalkameras Letzter Test: 02/2012

Zusammenfassung von eTest zu Canon PowerShot D20

Die Canon PowerShot D20 hat große Fußstapfen auszufüllen. Schließlich war die Vorgängerin D10 zu ihrer Zeit eine der wenigen wasserdichten digitalen Kompaktkameras mit Fotos, deren Bildqualität nicht auf dem untersten Knipsen-Niveau lag. Die Canon D20 liefert zwar keine schlechteren Bilder, aber nennenswert gesteigert scheint sich die Leistung...

Bester Preis


Canon PowerShot D20 - Fakten Check, Tests und Preise

Pros & Cons

  • Stoß-, wasser- und frostresistend
  • Großes, hochauflösendes Display
  • Einfache Bedienung
  • Für eine Unterwasserkamera ordentliches Zoomspektrum
  • Solide Bildqualität bis ISO 400
  • Auslöser könnte feinfühliger sein
  • Tonaufnahme nur in Mono

Preisvergleich



Testberichte

Auswertung der Testberichte

Die Canon PowerShot D20 hat große Fußstapfen auszufüllen. Schließlich war die Vorgängerin D10 zu ihrer Zeit eine der wenigen wasserdichten digitalen Kompaktkameras mit Fotos, deren Bildqualität nicht auf dem untersten Knipsen-Niveau lag. Die Canon D20 liefert zwar keine schlechteren Bilder, aber nennenswert gesteigert scheint sich die Leistung auch nicht zu haben.

Gehäuse – sportlich
Erschütterungsresistent bis zu einer Fallhöhe von 1,5 m, gegen Staub und Sand geschützt, bis -10° einsatzfähig und bis zu einer Tiefe von 10 m wasserdicht – damit ist die Canon PowerShot D20 eine echte Outdoorkamera, die mehr als nur einen kleinen Schwimmbadaufenthalt überlebt. Zu haben ist sie in blauem, gelben oder silbernem Design. Die freundliche Blubberblasen-Optik der Vorgängerin wurde aufgegeben, die Kamera sieht jetzt um einiges sportlicher aus.
Das Display ist vielversprechend. 460.000 Pixel auf 3 Zoll, das bedeutet eine scharfe Vorschau. Schade, dass die Kamera nicht hingestellt werden kann, z.B. für Selbstporträts. Denn am unteren rechten Rand findet sich die Handschlaufe. Und auf die sollte man nicht verzichten, falls einem die Digitalkamera im Wasser mal aus den Händen rutscht – in einem schlammigen Badesee hieße das auf Nimmerwiedersehen.
Die Kamera liegt laut Test gut in der Hand, nurt der Auslöser könnte etwas präziser zu drücken sein. So löst man ab und zu aus, obwohl man nur den Autofokus wecken wollte.

Canon PowerShot D20

Bedienung – schnell und einfach
Wer eine Kamera mit ins Wasser oder zum Skifahren nimmt, will sich wohl kaum inmitten all der Action mit Kamera-Einstellungen aufhalten. Das braucht man mit der Canon D20 auch nicht – bzw. kann man nicht, denn die Kamera bietet nur eine Vollautomatik, die alle Einstellungen für einen übernimmt. Zwar kann man sich aus einer Reihe von Voreinstellungen, den Motivprogrammen, bedienen, aber am leichtesten macht man es sich, wenn man die intelligente Automatik aktiviert, die einem diese Entscheidung abnimmt.
Nett, dass auch an die „Spezialfähigkeiten“ der PowerShot D20 gedacht wurde, denn in der Liste der Motivprogramme findet sich auch ein Unterwasserprogramm. Gelobt wurde im Test das übersichtliche Menü.

Optik – solider Standard
Wie alle wasserdichten Kameras hat auch die Canon PowerShot D20 einen innenliegenden Zoom, das bedeutet, er fährt nicht aus dem Gehäuse heraus. Das schränkt die Möglichkeit des Zoom schon platzmäßig ein. Bedenkt man diese Einschränkung, ist das Zoomspektrum der Canon D20 gar nicht schlecht. Es erstreckt sich über einen 5-fachen Zoom von einem 28-mm-Weitwinkel bis zu einem leichten Tele von 140 mm.
Erwähnenswert ist der Stabilisator der Digitalkamera. Dieser gehört zum neuesten, was Canon zu bieten hat. Der sogenannte „Intelligent IS“ arbeitet in sieben verschiedenen Modi (Normal, Makro, extra für Schwenkbewegungen, Video, dynamisch, dynamisch-Makro und Stativ-Modus).

Canon PowerShot D20 Rückseite Gelb Display Tasten

Bildqualität – nicht brillant, aber angemessen
Der CMOS-Sensor der Canon PowerShot D20 ist mit 1/2,3 Zoll zwar relativ klein, aber die Auflösung ist mit 12 Megapixeln moderat gewählt. Im Test präsentierte sich die Canon-Unterwasserkamera mit für diese Klasse typischen Ergebnissen. Für Schnappschüsse waren die Fotos gut, allerdings sollte man keine High-End-Qualität erwarten. Am Monitor ist laut eines Tests schon bei ISO 100 Rauschen zu sehen, das bei steigenden ISO-Werten noch weiter zunimmt. Entwickelt man die Bilder, ist das bis ISO 400 in Ordnung. Bei steigenden ISO-Werten leiden durch die Rauschunterdrückung außerdem die feinen Bilddetails.
Bei der Auflösung ist ein Eckabfall zu messen, außerdem kann es zu chromatischer Aberration, also farbigen Kanten an Kontrasten kommen. Verzeichnung (Verzerrung durch extreme Brennweiten) oder Vignettierung (abgedunkelte Ecken) waren aber kein Problem.

Ausstattung – Full-HD-Video, GPS und viele bunte Filter
Die Canon D20 bietet ein Ausstattungspaket, das die Kamera nicht so schnell wird langweilig werden lassen. Der Videomodus bietet Full-HD, die stärkere der beiden Film-Auflösungsklassen, die derzeit in Digitalkameras die Norm sind. Die Videoaufnahme wird über eine separate Taste gestartet. Das geht schnell, da man nicht erst lange im Menü herumwühlen muss, so dass man einen Video-würdigen Moment nicht so schnell verpasst. Leider wird laut Test der Ton nur in Mono aufgenommen.
Auch mit an Bord ist ein GPS-Modul, das die Fotos mit Längen- und Breitengrad des Aufnahmeorts versehen kann – gerade für die Reise ein nettes Feature.
Wer gerne experimentiert, kann das dank umfangreicher Filter ausgiebig tun: Mit dabei sind unter anderem solche „Kreativ-Modi“ wie ein Fischaugen-Effekt, ein Miniaturisierung-Effekt (auch für Video), ein Spielzeugkamera-Effekt und ein Schwarz-Weiß-Modus. Der Akku schaffte im Test ca. 160 bis 570 Auslösungen, was ein solides Ergebnis ist.

Geschwindigkeit – solide
Ein Manko älterer wasserdichter Digitalkameras war oft die mäßige Auslöseverzögerung. Gerade für das Haupt-Einsatzgebiet, die Sportfotografie (unter Wasser kann man schließlich nicht lange eine Pose beibehalten), waren viele damit kaum zu gebrauchen. Die Canon PowerShot D20 ist hier zwar keine exzellente, aber eine erfreulich gute Ausnahme. Sie ist nicht nur schnell aktiviert, sondern bietet mit einer Auslöseverzögerung von 0,4 Sekunden im Weitwinkel und 0,51 Sekunden im Tele eine solide, gerade noch schnappschusstaugliche Auslösedauer.

Fazit & Alternativen
Die Canon PowerShot D20 ist eine höherklassige wasserdichte Digitalkamera: Gute Ausstattung und um einiges robuster als andere ihrer Art. In puncto Bildqualität bietet sie aber keine High-End-Leistung, sondern orientiert sich an den nicht ganz so hohen Ansprüchen von Drauflosknipsern, die in der Canon-Unterwasserkamera eine solide Gefährtin finden, die so einiges mitmacht. Ein Pluspunkt ist die gute Geschwindigkeit.
Als Alternativen bieten sich z.B. die Panasonic Lumix DMC-FT4 (die erste wasserdichte Digitalkamera mit manuellen Einstellungsmöglichkeiten) oder die Pentax Optio WG2 an. Wer hingegen nur mal im Schwimmbad ein paar Fotos machen will, dem könnte auch die sehr günstige Spaßknipse Rollei Sportsline 60 reichen.

Meine persönliche Bewertung:

0.0/5.0
Test Canon PowerShot D20
Vorteil: Canon PowerShot D20
  • Stoß-, wasser- und frostresistend
  • Großes, hochauflösendes Display
  • Einfache Bedienung
Nachteil: Canon PowerShot D20
  • Auslöser könnte feinfühliger sein

Preisevergleich und Aktuelle Angebote


Testberichte der Fachpresse zu Canon PowerShot D20

Zitat: Die Fotos der kleinen Canon PowerShot D20 sind gerade noch gut. Sie zeigen viele Details und nur leichte Farbsäume sowie geringes Bildrauschen.

Platz 3 von 6

Wertung Note 2.94

» zum Test

Zitat: Die bis zehn Meter Teife wasserdichte und frostsichere Canon D20 reagiert auf Klopfzeichen: Ein Stoß an die Seite blättert durch aufgenommene Fotos. […] Die große Auslösetaste ist einfach bedienbar, die Menü- und Zoom-Tasten dagegen haben die für Kompaktkameras übliche Größe. Die Bedienung ist Canon-typisch einfach, und die Bildqualität stimmt: Die D20 macht Fotos mit feiner Detailauflösung und geringem Bildrauschen. Störungen wie Farbsäume fallen kaum auf. Schön: Per GPS zeichnet die D20 zu jedem Foto den Standort auf.
Auszeichnung Testsieger

Platz 1 von 6

Wertung Note 2.94

» zum Test

Zitat: Die Fotos zeigen viele Details und nur leichte Farbsäume sowie geringes Bildrauschen.

Platz 5 von 11

Wertung Note 2.94

» zum Test

Zitat: Starkes Bildrauschen – so zeigen bei ISO 100 geschossene Aufnahmen am Amonitor bereits Rauschen. Über ISO 400 wird es auch im Druck kritisch. Hinzu kommt, dass die Fotos schnell matschig und weichgezeichnet werden.

Platz 8 von 10

Wertung 67.8%

» zum Test

Zitat: Der CMOS-Sensor mit einer Auflösung von 12 Megapixeln kann bei ISO 100 im Weitwinkelstellung durchaus überzeugen, in der Telestellung und bei ISO 400 leidet die Schärfe erheblich, die Bilder wirken verschwommen.

Platz 6 von 6

Wertung 43.00
von 100 Punkten

» zum Test

Zitat: Plus: GPS-Funktion, action- und outdoor-tauglich, gut für Schnappschüsse. Minus: Frühes Bildrauschen, starke Vignettierung, schwammiger Auslöser.

Platz 3 von 5

Wertung 69.4%

» zum Test

Zitat: Pro: Rundum sicheres Gehäuse: wasserdicht, stoßfest, frostsicher, staubgeschützt. Kontra: Magere Ausstattung. Hoher Preis.

Platz 2 von 2

Wertung 77%

» zum Test

Zitat: Wasserdichte Allwetter-Kameras sind ideale Begleiterinnen für alle Outdoor-Aktivitäten. Mit ihnen kann man sorglos am Pool, am Sandstrand, in strömendem Regen, beim Wintersport oder im Champagner-Regen einer feuchtfröhlichen Party fotografieren.

Einzeltest

Wertung 5.00
von 10 Punkten

» zum Online-Test

Zitat: Im Vergleich zum direkten Vorgänger Powershot D10 stellt schon die Form der Canon Powershot D20 eine Verbesserung da. Zusätzlich hat der Hersteller aber auch bei der Bildqualität, der Bedienung und der Ausstattung Hand angelegt. Allerdings erweist sich leider gerade der Auslöser als Schwachstelle in der ansonsten gelungenen Bedienung.

Einzeltest

Keine Wertung

» zum Online-Test


TESTALARM

Wir benachrichtigen Sie gerne, sobald ein neuer Testbericht zum Produkt "Canon PowerShot D20" vorliegt!



Meinungen

Ihre Meinung ist gefragt!

Sie haben das Produkt Canon PowerShot D20 bereits? Schreiben Sie Ihren persönlichen Testbericht und geben Sie hier Ihre Meinung ab.

sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
(Wertung anklicken, um Meinung zu schreiben)



Datenblatt Canon PowerShot D20

  • Typ kompakte Digitalkamera
  • Auflösung 12 MP
  • Bildsensor CMOS
  • Sensorgröße (Zoll) 1/2.3 Zoll
  • Sensorgröße (Breite mm) k.A.
  • Sensorgröße (Höhe mm) k.A.
  • Vollformat-Sensor k.A.
  • APS-C-Sensor k.A.
  • MicroFourThirds-Sensor k.A.
  • Bajonett k.A.
  • optischer Zoom 5 x
  • Anfangsbrennweite 28 mm
  • Maximalbrennweite 140 mm
  • Anfangslichtstärke Weitwinkel 3,9 f
  • Anfangslichtstärke Tele 4,8 f
  • Digitaler Zoom 4
  • Crop-Faktor k.A.
  • Farbtiefe k.A.
  • Displaygröße 3 Zoll
  • Displayauflösung 460000 Pixel
  • Display beweglich Display beweglich nicht unterstützt.
  • Touchscreen k.A.
  • Sucher k.A.
  • Belichtungssteuerung Programmautomatik
  • Moduswahlrad k.A.
  • Lichtempfindlichkeit min. 100 ISO
  • Lichtempfindlichkeit max. 3200 ISO
  • Dateiformate JPEG
  • Verschlusszeit min. 1/1600 sek
  • Verschlusszeit max. 15 sek
  • Bulb-Funktion Bulb-Funktion nicht unterstützt.
  • Integrierter Blitz Auto, manueller Blitz Ein/Aus, Langzeitsynchronisation
  • Makro 1 cm (Weitwinkel)
  • optischer/ mechanischer Bildstabilisator optischer/ mechanischer Bildstabilisator wird unterstützt.
  • Digitale Bildstabilisierung Digitale Bildstabilisierung nicht unterstützt.
  • Gesichtserkennung Gesichtserkennung wird unterstützt.
  • 3D k.A.
  • Erweiterbarer Speicher SD, SDHC, SDXC
  • Verbindung zum PC USB 2.0
  • HDMI-Anschluss HDMI-Anschluss wird unterstützt.
  • Video Full-HD, HD, VGA
  • Videoformat MOV
  • Stromversorgung Li-Ion-Akku
  • Wasserdicht Wasserdicht nicht unterstützt.
  • Spritzwasserschutz Spritzwasserschutz nicht unterstützt.
  • Wi-Fi k.A.
  • Bluetooth k.A.
  • GPS GPS wird unterstützt.
  • Zubehörschuh k.A.
  • Sofortbildkamera k.A.
  • Sofortbild-Technologie k.A.
  • Bildgröße k.A.
  • Nikon-Autofokusmotor (Nur relevant bei Nikon-DSLRs) k.A.
  • Gewicht 228 g
  • Maße (Höhe) 7,1 cm
  • Maße (Breite) 11,2 cm
  • Maße (Tiefe) 2,8 cm
  • Sonstiges k.A.

Digitalkameras

Canon PowerShot D20

Canon PowerShot D20 - Preis suchen Amazon Preis kann jetzt höher sein


0.0503