Wir verwenden Cookies, um unseren Service für Sie zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

BenQ DC G1 im Test

Test BenQ DC G1
BenQ DC G1 Test - 0 BenQ DC G1 Test - 1 BenQ DC G1 Test - 2
Alle: Digitalkameras Letzter Test: 07/2012

Zusammenfassung von eTest zu BenQ DC G1

Mit der BenQ DC G1 kommt eine interessante Kamera auf den Markt, mit der sich der Hersteller an fortgeschrittene Fotografen mit Spaß an manuellen Belichtungseinstellungen richtet. Für eine UVP von 229,- Euro bekommt man nicht nur manuelle Modi, sondern auch eine sehr interessante Weitwinkeloptik. Gehäuse – sehr gutes Display Schlicht, Schwarz und sehr...

Weitere Angebote aus dieser Produktgruppe

Rollei Compactline 83

BenQ DC G1 - Rollei Compactline 83  - Test zum Shop 40,34 €

Easypix W1024

BenQ DC G1 - Easypix W1024  - Test zum Shop 46,29 €

Fujifilm Instax Mini 8

BenQ DC G1 - Fujifilm Instax Mini 8  - Test zum Shop 59,00 €

BenQ DC G1 - Fakten Check, Tests und Preise

Pros & Cons

Preisvergleich



Testberichte

Kurz vorgestellt

Mit der BenQ DC G1 kommt eine interessante Kamera auf den Markt, mit der sich der Hersteller an fortgeschrittene Fotografen mit Spaß an manuellen Belichtungseinstellungen richtet. Für eine UVP von 229,- Euro bekommt man nicht nur manuelle Modi, sondern auch eine sehr interessante Weitwinkeloptik.

Gehäuse – sehr gutes Display
Schlicht, Schwarz und sehr klassisch kommt die BenQ G1 daher. Mit einem Gewicht von 195 Gramm und einer Gehäusedicke von ca. 2,5 cm ist sie im Vergleich noch relativ kompakt. Beworben wird sie von BenQ übrigens als die dünnste Digitalkamera mit kleiner f1,8-Blende.
Das große 3-Zoll-Display weiß zu gefallen und kann in der High-End-Klasse mitspielen. Es sich dreh- und schwenkbar und löst mit ausgezeichneten 920.000 Pixeln auf.

Bedienung – auch für Fortgeschrittene
In puncto Einstellungsmöglichkeiten gibt sich die BenQ DC G1 keine Blöße: Neben einer Reihe von Automatiken (intelligente Szeneerkennung und 20 manuell anwählbare Szeneprogramme) gibt es auch das komplette Spektrum manueller Belichtungsmodi, also einen voll manuellen Modus und Halbautomatiken für Zeit und Blende.
Auch mit dabei: ein Porträt-Modus, bei dem zwei Aufnahmen – eine scharf, eine unscharf – zu einem Foto mit scharfem Vordergrund und stark verschwimmendem Hintergrund zusammengerechnet werden.

BenQ DC G1

Optik – Weitwinkelspezialist
Mit einem 4,6-fachen optischen Zoom ist die BenQ G1 zwar kein Megazoom, aber in der Kürze liegt die Würze. Mit 24-110 mm ist die Digitalkamera ein echter Weitwinkel-Profi, der außerdem eine erstklassige Anfangsblende von f1,8 liefert. Damit lassen sich sogar mit einer Kompaktkamera vorzeigbare Freistellungseffekte erzielen. Der Makromodus ist mit einer Nabereichsgrenze von 3 cm guter Durchschnitt.

Bildqualität – Standardsensor
Hier bleibt abzuwarten, was die Testberichte zu der BenQ DC G1 sagen werden. Die technischen Daten klingen nach Durchschnitt. An Bord ist ein CMOS-Sensor der Größe 1/2,3 Zoll mit einer Auflösung von 14 Megapixeln. Der ISO-Umfang reicht von ISO 100 bis 6.400. Alles in Allem sind das Werte, wie man sie derzeit in fast allem kompakten Digitalkameras dieser Preisklasse findet.

Ausstattung – Spielwiese
Mit dabei ist natürlich der heutzutage obligatorische Videomodus, der bei der BenQ G1 sogar in Full-HD-Qualität aufnimmt. Auch Zeitlupenaufnahmen sind möglich, wenn auch nur in kleinerer VGA-Qualität.
Zum Spielen laden eine Reihe von Effektfiltern ein, wie z.B. Fischaugeneffekt, HDR, Ölfarben etc. Auch ein 360°-Panoramamodus ist mit an Bord, ebenso ein Nachtaufnahmemodus, wobei sechs schnell hintereinander geschossene Aufnahmen mit verschiedenen Belichtungseinstellungen zu einem rauschfreien, korrekt belichteten Bild zusammengerechnet werden.

Geschwindigkeit – Serien anständig
Serien kann die BenQ G1 im "Continuous-Burst-Modus" mit bis zu 6 Bildern pro Sekunde aufnehmen. Wie sich die Digitalkamera in puncto Auslösegeschwindigkeit schlägt, bleibt abzuwarten.

Fazit & Alternativen
Die BenQ DC G1 ist definitiv eine hochinteressante Digitalkamera für alle Fotografen, die an manuellen Belichtungseinstellungen interessiert sind. Durch den kleinen Sensor (mit vermutlich eher durchschnittlicher Bildqualität) und das Fehlen des RAW-Formats ist sie als Zweitkamera für DSLR-Fotografen nicht vorbehaltlos zu empfehlen, aber bei einer UVP von nur 229,- Euro ist ihr diese Einschränkung nachzusehen. Unterm Strich ist die BenQ G1 eine Digitalkamera, auf die man wirklich gespannt sein darf. Mal sehen, wie sie in den Testberichten abschneiden wird.
Preislich wie konzeptionell sehr ähnliche Digitalkameras sind z.B. die Nikon Coolpix P310, die auch in Weiß zu haben ist, oder die inzwischen stark im Preis gesunkene High-End-Kamera Samsung EX1. Sonst muss man für Kameras dieser Art um einiges mehr auf den Tisch legen, z.B. mit der Sony DSC-RX100 oder der Olympus XZ-1.

Meine persönliche Bewertung:

0.0/5.0
Test BenQ DC G1
Vorteil: BenQ DC G1
Nachteil: BenQ DC G1

Preisevergleich und Aktuelle Angebote


Testberichte der Fachpresse zu BenQ DC G1

Zitat: Eine Spitzenbildqualität liefert die BenQ zwar nicht. Dazu sind die Bilder zu wenig brillant, das Rauschen etwas zu stark. Aber für 240 Euro bietet die Allrounder-Kamera mit 14 Megapixel doch recht viel…

Einzeltest

Wertung Note 3.30


Zitat: Plus: Gute Lowlight-Performance, dreh-, schwenk- und kippbares Display. Minus: Aufnahmen fehlt es an Details, Plastikgehäuse.

Platz 2 von 3

Wertung Note 2.00

» zum Test


TESTALARM

Wir benachrichtigen Sie gerne, sobald ein neuer Testbericht zum Produkt "BenQ DC G1" vorliegt!



Meinungen

Ihre Meinung ist gefragt!

Sie haben das Produkt BenQ DC G1 bereits? Schreiben Sie Ihren persönlichen Testbericht und geben Sie hier Ihre Meinung ab.

sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
(Wertung anklicken, um Meinung zu schreiben)



Datenblatt BenQ DC G1

  • Typ kompakte Digitalkamera
  • Auflösung 14 MP
  • Bildsensor CCD
  • Sensorgröße (Zoll) 1/2.3 Zoll
  • Sensorgröße (Breite mm) k.A.
  • Sensorgröße (Höhe mm) k.A.
  • Vollformat-Sensor k.A.
  • APS-C-Sensor k.A.
  • MicroFourThirds-Sensor k.A.
  • Bajonett k.A.
  • optischer Zoom 4,6 x
  • Anfangsbrennweite 24 mm
  • Maximalbrennweite 110 mm
  • Anfangslichtstärke Weitwinkel 1,8 f
  • Anfangslichtstärke Tele 4,9 f
  • Digitaler Zoom k.A.
  • Crop-Faktor k.A.
  • Farbtiefe k.A.
  • Displaygröße 3 Zoll
  • Displayauflösung 920000 Pixel
  • Display beweglich k.A.
  • Touchscreen k.A.
  • Sucher k.A.
  • Belichtungssteuerung Manuell, Halbautomatik, Programmautomatik
  • Moduswahlrad k.A.
  • Lichtempfindlichkeit min. 100 ISO
  • Lichtempfindlichkeit max. 6400 ISO
  • Dateiformate JPEG
  • Verschlusszeit min. 1/2000 sek
  • Verschlusszeit max. 15 sek
  • Bulb-Funktion Bulb-Funktion nicht unterstützt.
  • Integrierter Blitz Auto, Rote-Augen-Reduktion, Soft-Blitz
  • Makro 3 cm
  • optischer/ mechanischer Bildstabilisator optischer/ mechanischer Bildstabilisator wird unterstützt.
  • Digitale Bildstabilisierung Digitale Bildstabilisierung nicht unterstützt.
  • Gesichtserkennung Gesichtserkennung nicht unterstützt.
  • 3D k.A.
  • Erweiterbarer Speicher SD, SDHC, SDXC
  • Verbindung zum PC USB 2.0
  • HDMI-Anschluss HDMI-Anschluss wird unterstützt.
  • Video VGA, HD, Full-HD
  • Videoformat MOV
  • Stromversorgung Li-Ion-Akku
  • Wasserdicht Wasserdicht nicht unterstützt.
  • Spritzwasserschutz Spritzwasserschutz nicht unterstützt.
  • Wi-Fi k.A.
  • Bluetooth k.A.
  • GPS k.A.
  • Zubehörschuh k.A.
  • Sofortbildkamera k.A.
  • Sofortbild-Technologie k.A.
  • Bildgröße k.A.
  • Nikon-Autofokusmotor (Nur relevant bei Nikon-DSLRs) k.A.
  • Gewicht 195 g
  • Maße (Höhe) 6,2 cm
  • Maße (Breite) 11,4 cm
  • Maße (Tiefe) 2,5 cm
  • Sonstiges k.A.

Digitalkameras

BenQ DC G1

BenQ DC G1 - Preis suchen Amazon Preis kann jetzt höher sein


0.5457