Wir verwenden Cookies, um unseren Service für Sie zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Medion Akoya P5360 E im Test

Test Medion Akoya P5360 E
Medion Akoya P5360 E Test - 0 Medion Akoya P5360 E Test - 1

Zusammenfasung von eTest zu Medion Akoya P5360 E

Auf ein Neues: Das Jahr neigt sich dem Ende entgegen, und für all jene, die bei Kälte und Dunkelheit gerne zuhause ein wenig am PC Serien gucken, im Internet surfen oder Spiele zocken wollen, hat Aldi demnächst einen PC im Angebot. 599,- Euro werden dafür verlangt - doch dafür bekommt der Kunde auch was.

Bester Preis


Medion Akoya P5360 E - Fakten Check, Tests und Preise

Pros & Cons

  • Günstiger Preis
  • SSD-Speicher (128 GB) beschleunigt Betriebssystem und Programmstarts
  • Solider Intel Core-i5-Prozessor
  • WLAN integriert (ac-Standard)
  • DVD-Brenner
  • Kein USB 3.1
  • Grafikkarte reicht nicht für maximale Einstellungen oder höhere Auflösungen in anspruchsvollen Spielen

Preisvergleich



Testberichte

Der Aldi-PC im Schnäppchencheck

Auf ein Neues: Das Jahr neigt sich dem Ende entgegen, und für all jene, die bei Kälte und Dunkelheit gerne zuhause ein wenig am PC Serien gucken, im Internet surfen oder Spiele zocken wollen, hat Aldi demnächst einen PC im Angebot. 599,- Euro werden dafür verlangt - doch dafür bekommt der Kunde auch was.

Wenn es bei Aldi PC-Technik gibt, ist es immer etwas schwierig zu erkennen, an wen sich die Discounter-Kette mit ihren Angeboten genau richtet: Die amibitionierten PC-Nutzer, also vor allem Spieler oder professionelle Anwender, stellen ihre PCs meist selbst zusammen und achten dabei auf leistungsfähige Hardware. Weniger erfahrene Anwender hingegen legen zwar nicht so viel Wert auf potente Technik, wollen dafür aber auch möglichst wenig bezahlen.

Mit seinem neuen Medion-PC begibt sich Aldi genau zwischen diese beiden Extreme: Der Akoya P5360 E bietet erstaunliche starke Hardware zu einem nicht besonders hohen - aber auch nicht besonders tiefen - Preis. Ob dieser Spagat gelingt, oder Aldi damit gleich doppelt scheitert, versuchen wir mit einem Blick auf die technischen Daten zu klären.

 Medion Akoya P5360 E

Äußerlich sieht der Rechner seinen Vorgängern durchaus ähnlich. An der Front finden sich zwei USB-3.0-Anschlüsse, zwei Audioanschlüsse und ein Kartenleser sowie der Einschub des verbauten DVD-Brenners.

Für den erfahrenen Anwender interessanter allerdings ist der Blick unter die matt-schwarze Verkleidung. Hier findet sich ein Vierkernprozessor aus Intels Core i5-Reihe, der auch für anspruchsvollere Nutzer ausreichend Wumms haben sollte. Lediglich, wer beruflich auf höchste Rechenleistung angewiesen ist, wird sich hier mehr wünschen. Die acht Gigabyte vorhandenen Arbeitsspeichers sind zwar nicht großzügig bemessen, sollten auf absehbare Zeit aber auch nicht knapp werden.

In Spielen besonders wichtig ist neben dem Prozessor auch die Leistung der Grafikkarte. Hier verbaut Medion ein aktuelles Modell von AMD, die RX 460. Die stärkste Grafikkarte auf dem Markt ist das nicht unbedingt - Auflösungen jenseits der 1.920 x 1.080 Pixel oder Framerates über 60 fps sollten damit gar nicht ausprobiert werden. In anspruchsvollen Spielen wird man nicht die höchsten Qualitätseinstellungen auswählen können. Dennoch handelt es sich um eine deutliche Verbesserung gegenüber den schwachen, in den Prozessor integrierten Grafiklösungen, die in günstigen Computern für gewöhnlich zum Einsatz kommen.

Neben der verbauten 1-Terabyte-Festplatte ist erfreulicherweise auch eine SSD mit 128 Gigabyte Speicherplatz verbaut. Das darauf installierte Betriebssystem sowie Programme starten deutliche schneller. Weiterhin ist ein WLAN-Adapter vorhanden, mithilfe dessen man sich kabellos ans Heimnetz anschließen kann. Hier wird der aktuelle Standard "ac" unterstützt.

Fazit

Allen macht es Aldi auch dieses Mal nicht recht, doch der Akoya P5360 E von Medion ist erstaunlich gut ausgestattet und seinen Preis von rund 600 Euro sicherlich für viele Anwender wert. Bloß professionellen Anwendern und anspruchsvolleren (und finanziell besser ausgestatteten) Gamern sei empfohlen, sich nach einem PC mit stärkerem Haupt- und Grafikprozessor umzuschauen.

Hinweis: Ebenfalls bei Aldi im Angebot ist der Monitor Akoya P57581 - der PC Akoya P5360 E wird ohne Bildschirm verkauft.

 

Meine persönliche Bewertung:

0.0/5.0
Test Medion Akoya P5360 E
Vorteil: Medion Akoya P5360 E
  • Günstiger Preis
  • SSD-Speicher (128 GB) beschleunigt Betriebssystem und Programmstarts
  • Solider Intel Core-i5-Prozessor
Nachteil: Medion Akoya P5360 E
  • Kein USB 3.1

Preisevergleich und Aktuelle Angebote


Testberichte der Fachpresse zu Medion Akoya P5360 E

Zitat: [...] Sein Tempo ist hoch, die Ausstattung komplett, und selbst unter Volllast ist er leise und sparsam. Einziges Manko: Für aufwendige Spiele taugt er nicht. Aber ein rasanter Gaming-PC für 599 Euro wäre keine Überraschung, sondern eine Sensation.
Auszeichnung gut

Einzeltest

Wertung Note 1.69



TESTALARM

Wir benachrichtigen Sie gerne, sobald ein neuer Testbericht zum Produkt "Medion Akoya P5360 E" vorliegt!



Meinungen

Ihre Meinung ist gefragt!

Sie haben das Produkt Medion Akoya P5360 E bereits? Schreiben Sie Ihren persönlichen Testbericht und geben Sie hier Ihre Meinung ab.

sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
(Wertung anklicken, um Meinung zu schreiben)



Datenblatt Medion Akoya P5360 E

  • Typ Desktop-PC
  • Betriebssystem Windows 10
  • Display Display nicht unterstützt.
  • Touch k.A.
  • Display Diagonale k.A.
  • Display Auflösung k.A.
  • Prozessor Hersteller Intel
  • Prozessor Familie Core i5
  • Prozessor Modell 6402P
  • Prozessor Takt 2,8 ghz
  • Prozessor Kerne 4
  • RAM-Größe 8 gb
  • RAM-Typ DDR4
  • Grafik Typ Grafikkarte
  • Grafik Hersteller AMD
  • Grafik GPU Modell RX 460
  • Grafik Speicher 2 gb
  • HDD-Kapazität 1024 gb
  • SSD-Kapazität 128 gb
  • SSD Modell k.A.
  • Laufwerke DVD-Brenner
  • LAN-Typ Gigabit
  • LAN-Ports 1
  • WLAN WLAN wird unterstützt.
  • WLAN Typ ac
  • Bluetooth Bluetooth wird unterstützt.
  • HDMI 1
  • DVI 1
  • DisplayPort 1
  • VGA k.A.
  • USB 2.0 2
  • USB 3.0 4
  • Kartenleser Kartenleser wird unterstützt.
  • Thunderbolt k.A.
  • eSATA k.A.
  • PCIe x16 k.A.
  • PCIe x1 k.A.
  • PCI k.A.
  • 5,25-Zoll-Schächte k.A.
  • 3,5-Zoll-Schächte k.A.
  • Höhe 360 mm
  • Breite 190 mm
  • Tiefe 400 mm
  • Gewicht 9 kg
  • Sonstiges k.A.
  • Lieferumfang Maus, Tastatur
  • Konfiguration wählbar Konfiguration wählbar nicht unterstützt.
  • Sonstiges k.A.

Desktop Computer

Medion Akoya P5360 E

Medion Akoya P5360 E - Preis suchen Amazon Preis kann jetzt höher sein


0.0622