Wir verwenden Cookies, um unseren Service für Sie zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Medion AKOYA E2230 D (MD 8305) im Test

Test Medion AKOYA E2230 D (MD 8305)
Medion AKOYA E2230 D (MD 8305) Test - 0
Alle: Desktop Computer Letzter Test: 08/2015

Zusammenfassung von eTest zu Medion AKOYA E2230 D (MD 8305)

In den letzten Jahren ist der klassische Desktop-PC etwas aus der Mode gekommen. Doch trotz der Konkurrenz von Notebooks, Tablets & co. bietet der PC immer noch Vorteile. Bei Aldi gibt es für rund 400,- Euro ab Donnerstag (27.08.2015) ein als "Multimedia-PC" beworbenes Gerät. Doch was kann man sich darunter vorstellen?

Weitere Angebote aus dieser Produktgruppe

Asus VivoMini UN45H

Medion AKOYA E2230 D (MD 8305) - Asus VivoMini UN45H  - Test zum Shop 193,99 €

Asus VivoMini UN65H

Medion AKOYA E2230 D (MD 8305) - Asus VivoMini UN65H  - Test zum Shop 466,83 €

Apple Mac mini (Late 2014)

Medion AKOYA E2230 D (MD 8305) - Apple Mac mini (Late 2014)  - Test zum Shop 504,00 €

Medion AKOYA E2230 D (MD 8305) - Fakten Check, Tests und Preise

Pros & Cons

  • Günstiger Preis
  • Gesamtpaket mit Tastatur und Maus
  • Dedizierte Grafikkarte (GTX 750)
  • WLAN
  • Optisches Laufwerk
  • Leistung von Grafikkarte und Prozessor zu schwach für anspruchsvolle Spiele
  • Nur 4 GB RAM

Preisvergleich



Testberichte

Auswertung der Testberichte

In den letzten Jahren ist der klassische Desktop-PC etwas aus der Mode gekommen. Doch trotz der Konkurrenz von Notebooks, Tablets & co. bietet der PC immer noch Vorteile. Bei Aldi gibt es für rund 400,- Euro ab Donnerstag (27.08.2015) ein als "Multimedia-PC" beworbenes Gerät. Doch was kann man sich darunter vorstellen?

Vorweg: Wer glaubt, hier zum Minimalpreis einen Spiele-PC für aktuelle Titel wie Call of Duty, The Witcher oder GTA V zu ergattern, der schaue sich lieber bei Computern ab 800 Euro um. Für 400,- Euro kann nämlich auch Aldi kein Gerät anbieten, das auf Full-HD-Auflösung halbwegs flüssige Bildraten erreicht.

"Multimedia" steht also nicht für Spiele, zumindest nicht anspruchsvolle. Die verbaute Hardware, ein Intel-Pentium-Prozessor mit zwei Kernen und eine nVidia GTX 750, ist damit schlicht überfordert. Im Rahmen hingegen sind Videos, Internetsurfen und Office-Arbeiten. Dazu passt auch das optische Laufwerk, welches das Abspielen von DVDs ermöglicht - heutzutage keine Selbstverständlichkeit mehr. Ein weiteres nettes Extra ist der eingebaute WLAN-Adapter. Auch interessant: Der AKOYA E2230 D ist eines der ersten Geräte, die mit dem neuen Windows 10 ausgeliefert werden.

An anderer Stelle hingegen bemerkt man den roten Stift, den Medion ansetzen musste, um den niedrigen Preis zu ermöglichen. Von den fünf verbauten USB-Anschlüssen unterstützt nur einer den schnellen USB-3.0-Standard. SSD-Speicher ist ebenfalls nicht vorhanden: Zu teuer.

Fazit

Es ist schlicht nicht realistisch, zu dem Preis von 399 Euro viel mehr als das zu fordern, was Medion in den E2230 D steckt, insbesondere mit Hinblick auf Spieletauglichkeit. So können wir dem Gerät auch kaum einen Vorwurf machen, auch wenn es den klassischen Vorteil eines Desktop-PCs (mehr Leistung) kaum ausnutzt. So bleiben Notebooks eine attraktive Alternative, zumal man dort kein Geld für einen Moniot ausgeben muss. Falls Sie dennoch Interesse haben, gibt es bei Aldi den Akoya P55630 gleich noch für günstige 129,- Euro dazu.

Meine persönliche Bewertung:

0.0/5.0
Test Medion AKOYA E2230 D (MD 8305)
Vorteil: Medion AKOYA E2230 D (MD 8305)
  • Günstiger Preis
  • Gesamtpaket mit Tastatur und Maus
  • Dedizierte Grafikkarte (GTX 750)
Nachteil: Medion AKOYA E2230 D (MD 8305)
  • Leistung von Grafikkarte und Prozessor zu schwach für anspruchsvolle Spiele

Preisevergleich und Aktuelle Angebote


Testberichte der Fachpresse zu Medion AKOYA E2230 D (MD 8305)

Dieses Produkt wurde leider noch nicht getestet.
Registrieren Sie sich für den kostenlosen Testalarm.


TESTALARM

Wir benachrichtigen Sie gerne, sobald ein neuer Testbericht zum Produkt "Medion AKOYA E2230 D (MD 8305)" vorliegt!



Meinungen

Ihre Meinung ist gefragt!

Sie haben das Produkt Medion AKOYA E2230 D (MD 8305) bereits? Schreiben Sie Ihren persönlichen Testbericht und geben Sie hier Ihre Meinung ab.

sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
(Wertung anklicken, um Meinung zu schreiben)



Datenblatt Medion AKOYA E2230 D (MD 8305)

  • Typ Desktop-PC
  • Betriebssystem Windows 10
  • Display Display nicht unterstützt.
  • Touch k.A.
  • Display Diagonale k.A.
  • Display Auflösung k.A.
  • Prozessor Hersteller Intel
  • Prozessor Familie Pentium
  • Prozessor Modell G3250
  • Prozessor Takt 3,2 ghz
  • Prozessor Kerne 2
  • RAM-Größe 4 gb
  • RAM-Typ DDR3
  • Grafik Typ Grafikkarte
  • Grafik Hersteller nVidia
  • Grafik GPU Modell GTX 750
  • Grafik Speicher 1 gb
  • HDD-Kapazität 1024 gb
  • SSD-Kapazität k.A.
  • SSD Modell k.A.
  • Laufwerke DVD-Brenner, DVD-Laufwerk
  • LAN-Typ Gigabit
  • LAN-Ports 1
  • WLAN WLAN wird unterstützt.
  • WLAN Typ n
  • Bluetooth k.A.
  • HDMI 1
  • DVI 1
  • DisplayPort k.A.
  • VGA 1
  • USB 2.0 5
  • USB 3.0 1
  • Kartenleser Kartenleser wird unterstützt.
  • Thunderbolt k.A.
  • eSATA k.A.
  • PCIe x16 k.A.
  • PCIe x1 k.A.
  • PCI k.A.
  • 5,25-Zoll-Schächte k.A.
  • 3,5-Zoll-Schächte k.A.
  • Höhe 375 mm
  • Breite 180 mm
  • Tiefe 415 mm
  • Gewicht 9 kg
  • Sonstiges Surroundklang
  • Lieferumfang Maus, Tastatur
  • Konfiguration wählbar Konfiguration wählbar nicht unterstützt.
  • Sonstiges Festplattendock für Medion-HDDs

Desktop Computer

Medion AKOYA E2230 D (MD 8305)

Medion AKOYA E2230 D (MD 8305) - Preis suchen Amazon Preis kann jetzt höher sein


0.0467