Wir verwenden Cookies, um unseren Service für Sie zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Sony HDR-PJ650 im Test

Test Sony HDR-PJ650
Sony HDR-PJ650 Test - 0 Sony HDR-PJ650 Test - 1 Sony HDR-PJ650 Test - 2 Sony HDR-PJ650 Test - 3 Sony HDR-PJ650 Test - 4 Sony HDR-PJ650 Test - 5
Alle: Camcorder Letzter Test: 04/2013

Zusammenfassung von eTest zu Sony HDR-PJ650

Für rund 740 Euro bietet Sony mit dem Full-HD Camcorder HDR-PJ650 eine Videokamera für gelegentliche Hobby-Filmer an. Die HDR-PJ650 ist die mittlere von drei Videokameras denen Sony einen Beamer in die Displayklappe gebaut hat (HDR-PJ780 für 970 Euro und HDR-PJ420 für 610 Euro). Neben dieser technischen Spielerei berichten testende Redakteure von guter...

Weitere Angebote aus dieser Produktgruppe

Acme VR02

Sony HDR-PJ650 - Acme VR02  - Test zum Shop 50,00 €

Denver ACG-8050W

Sony HDR-PJ650 - Denver ACG-8050W  - Test zum Shop 80,59 €

Rollei Actioncam 425

Sony HDR-PJ650 - Rollei Actioncam 425  - Test zum Shop 96,90 €

Sony HDR-PJ650 - Fakten Check, Tests und Preise

Pros & Cons

  • Hervorragendes Bildstabilisationssystem
  • Sehr gute Videoqualität
  • Integrierter Projektor
  • Gute technische Ausstattung
  • Drei frei belegbare Direktwahltasten auf dem Touchscreen
  • Kleines Display mit kleinen Symbolen und Menüs
  • Wackelnde Optik

Preisvergleich



Testberichte

Auswertung der Testberichte

Für rund 740 Euro bietet Sony mit dem Full-HD Camcorder HDR-PJ650 eine Videokamera für gelegentliche Hobby-Filmer an. Die HDR-PJ650 ist die mittlere von drei Videokameras denen Sony einen Beamer in die Displayklappe gebaut hat (HDR-PJ780 für 970 Euro und HDR-PJ420 für 610 Euro). Neben dieser technischen Spielerei berichten testende Redakteure von guter Bild- und Tonqualität der Sony HDR-PJ650. In der Preisklasse von rund 700 Euro stellen die Panasonic HC-X929 und die Canon Legria HFG25 interessante Alternativen dar – allerdings ohne Beamer.

Mobiles Mini-Kino

Dank integriertem Beamer und eingebauten Lautsprechern eignet sich die Sony HDR-PJ650 als Reise-Kino. Momente die zuvor auf SD-Karte, Memory-Stick oder den internen Flash-Speicher (32 GB) gebannt wurden können ebenso auf eine Wand bzw. Leinwand projiziert werden, wie gespeicherte Kino-Filme. Bei einer Beamer-Leistung von 20 Lumen erreicht das Bild eine maximale Diagonale von 250 Zentimetern (640 x 360 Pixel Auflösung). Die Akkulaufzeit im Beamer-Modus gibt Sony mit 100 Minuten an. Wem der Beamer zu schwach ist, kann zum großen Schwestermodell HDR-PJ780 mit 35 Lumen greifen.

Gute Bild- und Tonqualität

Die Sony HDR-PJ650 „sieht“ die Welt durch ein Zeiss-Objektiv mit 12-fach optischem Zoom und wandelt einfallende Bilder mittels eines CMOS-Sensor (4,6 Millimeter Diagonale, 5 effektive Megapixel) in abspeicherbare digitale Daten um. In Testberichten bewerten die verantwortlichen Redakteure die Bildqualität als sehr gut und scharf. Probleme treten jedoch bei Rottönen auf, die falsch bzw. übertrieben dargestellt werden. Für sportliche und schwenkreiche Aufnahmen hat Sony einen Steady-Shot-Bildstabilisator verbaut um Verwackler auszugleichen. Laut Testberichten gelingt dies jedoch nicht im versprochenen Umfang und funktioniert bei der Konkurrenz besser. Trotzdem kann die visuelle Leistung überzeugen und wird um eine ausgezeichnete Tonqualität ergänzt. Das eingebaute Mikrofon nimmt Klänge in Surround-Sound auf. Zudem lässt sich ein externes Mikrofon anschließen.

Viele Funktionen

Das drei Zoll große (7,5 Zentimeter) Touch-Display bietet praktischerweise drei frei belegbare Felder, für personalisierte Funktionen. Jedoch bemängeln Kritiker die geringe Größe der Touch-Felder, die die Bedienung sehr fummelig macht. Sehr praktisch ist dagegen die DVDirect-Kompatibilität, wodurch aufgenommene Filme direkt von der Kamera auf DVD gebrannt werden können. Wer neben Bewegtbildern auch Standbilder haben will, kann während des Filmbetriebs Fotoaufnahmen schießen. Blitz und Videoleuchte sorgen für beide Aufnahmetechniken zumindest auf geringer Distanz für gute Ausleuchtung. Über USB- und HDMI-Anschluß können Daten übertragen oder auf anderen Monitoren wiedergegeben werden. Ein integriertes GPS-Modul zeichnet stets die geographischen Koordinaten aller Aufnahmeorte auf – praktisch, wenn man nicht weiß, wo man sich befindet. Darüber hinaus hat die Sony HDR-PJ650 viele Aufnahme-Automatiken wie Gesichtserkennung und SmileShutter mit an Bord. Wer die Dinge lieber selber in die Hand nimmt kann zumindest den Autofokus abstellen und manuell schärfen.

Lieferumfang

Die handliche 450 Gramm schwere Sony HDR-PJ650 kommt mit Akku, Ladekabel, USB-Kabel, Mini-HDMI-Kabel sowie einer Bearbeitungssoftware und einer kabellosen Fernbedienung im Gepäck zum Nutzer.

Fazit

Die Sony HDR-PJ650 zeichnet Video in Full-HD auf und überzeugt mit schönen Bildern. Nur gelegentlich  bereiten ihr rote Farben Probleme und der an sich gute Steady Shot Bildstabilisator zeigt manchmal Schwächen. Funktionen wie das automatische Geo-Tagging und der integrierte Beamer machen die Kamera jedoch interessant und von der Konkurrenz gut unterscheidbar. Daher können wir eine Kaufempfehlung aussprechen.

Meine persönliche Bewertung:

0.0/5.0
Test Sony HDR-PJ650
Vorteil: Sony HDR-PJ650
  • Hervorragendes Bildstabilisationssystem
  • Sehr gute Videoqualität
  • Integrierter Projektor
Nachteil: Sony HDR-PJ650
  • Kleines Display mit kleinen Symbolen und Menüs

Preisevergleich und Aktuelle Angebote


Testberichte der Fachpresse zu Sony HDR-PJ650

Zitat: An der Videoqualität gab es wenig zu bemängeln: Bewegungen gab der HDR-PJ 650 flüssig wieder, selbst Aufnahmen von sehr schwach beleuchteten Motiven zeigten klare Farben und viele Details.

Keine Platzierung

Keine Wertung

» zum Test

Zitat: Video und Foto gut bis sehr gut. Ton ist befriedigend wie auch die Handhabung. Betriebsdauer und Vielseitigkeit gut.

Platz 3 von 5

Wertung Note 2.00

» zum Test

Zitat: Mit GPS und Projektor bietet die HDR-PJ650 technische Finessen, verzichtet aber dafür auf den Sensor der großen Modelle.

Platz 1 von 2

Wertung 4.00
von 5 Punkten

» zum Test


TESTALARM

Wir benachrichtigen Sie gerne, sobald ein neuer Testbericht zum Produkt "Sony HDR-PJ650" vorliegt!



Meinungen

Ihre Meinung ist gefragt!

Sie haben das Produkt Sony HDR-PJ650 bereits? Schreiben Sie Ihren persönlichen Testbericht und geben Sie hier Ihre Meinung ab.

sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
(Wertung anklicken, um Meinung zu schreiben)



Datenblatt Sony HDR-PJ650

  • Typ Camcorder
  • 3D-fähig k.A.
  • wasserdicht k.A.
  • Wechseloptik k.A.
  • integr. Beamer integr. Beamer wird unterstützt.
  • max. Auflösung Full-HD
  • Aufnahmemedium int. Flash-Speicher, Memory Stick, SD-Karte, SDHC-Karte, SDXC-Karte
  • Interner Speicher 32 gb
  • Bildsensor CMOS
  • Sensorgröße 1/3,91 Zoll
  • Anzahl Pixel 5,04 MP
  • Anzahl eff. Pixel 5,02 MP
  • Mindestbeleuchtung 6 Lux
  • Fokus k.A.
  • opt. Zoom 12 x
  • dig. Zoom 160 x
  • Anfangsbrennweite 2,9 mm
  • Maximalbrennweite 34,8 mm
  • Bildstabilisator k.A.
  • Displaygröße 3 Zoll
  • Displayauflösung 921000 Pixel
  • Touchscreen Touchscreen wird unterstützt.
  • USB USB wird unterstützt.
  • HDMI HDMI wird unterstützt.
  • S-Video Ausgang k.A.
  • Mikroeingang Mikroeingang wird unterstützt.
  • WLAN k.A.
  • GPS GPS wird unterstützt.
  • Zubehörschuh Zubehörschuh wird unterstützt.
  • Fernbedienung Fernbedienung wird unterstützt.
  • Gewicht 450 g
  • Breite 7,3 cm
  • Höhe 7,3 cm
  • Tiefe 13,4 cm

Camcorder

Sony HDR-PJ650

Sony HDR-PJ650 - Preis suchen Amazon Preis kann jetzt höher sein


0.0571