Wir verwenden Cookies, um unseren Service für Sie zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Nikon Coolpix P520 im Test

Test Nikon Coolpix P520
Nikon Coolpix P520 Test - 0 Nikon Coolpix P520 Test - 1

Zusammenfassung von eTest zu Nikon Coolpix P520

Die Nikon Coolpix P520 ist die Nachfolgerin der beliebten Nikon P510 und ein beeindruckender Megazoomer, mit dem auch viele Fortgeschrittene auf der Suche nach einer Zweitkamera glücklich werden könnten. Die Unterschiede zur knapp ein Jahr älteren Vorgängerin sind allerdings nur marginal. Mit der Nikon Coolpix P530 gibt es inzwischen eine offizielle...

Weitere Angebote aus dieser Produktgruppe

Sony Cyber-shot DSC-H300

Nikon Coolpix P520 - Sony Cyber-shot DSC-H300  - Test zum Shop 178,48 €

Canon PowerShot SX420 HS

Nikon Coolpix P520 - Canon PowerShot SX420 HS  - Test zum Shop 179,93 €

Canon PowerShot SX530 HS

Nikon Coolpix P520 - Canon PowerShot SX530 HS  - Test zum Shop 222,00 €

Nikon Coolpix P520 - Fakten Check, Tests und Preise

Pros & Cons

Preisvergleich



Testberichte

Auswertung der Testberichte

Die Nikon Coolpix P520 ist die Nachfolgerin der beliebten Nikon P510 und ein beeindruckender Megazoomer, mit dem auch viele Fortgeschrittene auf der Suche nach einer Zweitkamera glücklich werden könnten. Die Unterschiede zur knapp ein Jahr älteren Vorgängerin sind allerdings nur marginal. Mit der Nikon Coolpix P530 gibt es inzwischen eine offizielle Nachfolgerin, die aber kaum eine Weiterentwicklung darstellt. Das hochwertigere Schwestermodell der Nachfolgerin P530, die Nikon Coolpix P600, erfüllt eher die Bedingungen für ein Nachfolgemodell.

Gehäuse – Bolidenformat

Die offensichtlichste Neuerung bei der Nikon Coolpix P520 ist das dreh- und schwenkbare Display, das jetzt nur noch an einem Gelenk mit dem Body verbunden ist und auch zur Seite weggeklappt werden kann, anstatt wie bei der Vorgängerin nur nach oben oder unten. Zwar ist das Display auch ein klein wenig größer geworden (von 3 auf ca. 3,1 Zoll), aber das wird in der Praxis kaum auffallen. Die Auflösung ist laut Test mit 921.000 Pixeln wieder sehr gut. Der elektronische Sucher ist mit 0,2 Zoll und 201.000 Pixeln aber nach wie vor eher eine Notlösung bei grellem Sonnenschein, denn die Schärfe kann man mit ihm kaum beurteilen.
Der Griff der Kamera ist etwas dicker geworden und laut Test dank seiner Gummierung sehr gut zu halten. Auf die Proportionen hat der größere Griff insgesamt wenig Einfluss, schließlich ragt der große Zoom immer noch mit Abstand am weitesten hervor. Allerdings ist die Nikon Coolpix P520 jetzt besser zu handhaben.
Die Gehäusefarben der Nikon Coolpix P520 sind die gleichen wie beim letzten Mal: Metallic-Rot, Lack-Anthrazit und mattes Schwarz. Mit über einem halben Kilogramm Gewicht und nicht gerade kleinen Maßen (84,1 x 125,2 x 101,6 mm) passt die Digitalkamera definitiv nicht mehr in die Jackentasche – hier sollte man sich gleich eine Kameratasche dazu besorgen.

Nikon Coolpix P520

Bedienung – für Drauflosknipser und Fortgeschrittene

In diesem Punkt hat sich bei der Nikon Coolpix P520 kaum etwas getan. Zentral für die Bedienung sind das Moduswahlrad mit klassischer PASM-Aufteilung auf der Oberseite und die Kombination aus Vier-Wege-Taste und Rändelrad auf der Rückseite. Ob man nun einfach nur zielen und abdrücken oder selbst Hand an die Belichtungseinstellungen anlegen möchte: die Nikon Coolpix P520 erlaubt beides. Mit minimalen Belichtungszeiten von 1/4000 und einem Blendenumfang von f3 bis f5,9 lässt sich schon richtig gut arbeiten.
Die Tastenaufteilung und -positionierung ist übrigens die gleiche wie bei der Vorgängerin. Lediglich die Taste für den elektronischen Sucher ist weggefallen.

Optik – mehr braucht man nicht

Hier hat sich nichts getan: wieder liefert die Nikon Coolpix P520 einen großen, 42-fachen Zoom von 24 bis 1000 mm. Das ist wirklich viel, wenn auch der Rekord der Vorgängerin von Bridgekameras anderer Hersteller längst überrundet wurde. Der Zoom wird über eine Wippe gesteuert und bietet 36 Stufen.
Die Lichtstärke ist mit f3 bis f5,9 solide angesichts des Brennweitenumfangs. Der Makromodus kann sich mit einer Nahbereichsgrenze von 1 cm sehen lassen und ein optischer Bildstabilisator ist natürlich mit an Bord.

Bildqualität – Neuer Sensor

Die Sensorauflösung der P520 wurde von 16 auf 18 Megapixel erhöht. Das allein wird wenig Einfluss auf die Bildqualität haben. Da dahinter aber ein neuer Sensor und wohl auch eine neue Datenverarbeitung stehen, sind wir gespannt, wie die Nikon P5209 im Test abschneiden wird. Der ISO-Umfang geht von ISO 80 bis 12.800, im RAW-Format können die Bilder nach wie vor nicht gespeichert werden – Schade, dadurch wird die Nikon P520 für einige Fortgeschrittene wohl weniger interessant sein.
Bei der Bildqualität scheiden sich in den Testberichten die Geister: die Beurteilungen gehen von "sehr gut" bis "schwach". Dahinter stehen wohl die unterschiedlichen Erwartungen, die in den Tests an die Leistung der Nikon Coolpix P520 gestellt wurden. Kurz gesagt: von einem Megazoomer mit 1/2,3-Zoll-Sensor darf man keine Wunder erwarten. Wer sich der technologischen Einschränkungen bewusst ist bzw. von einer günstigen Kompaktkamera umsteigt, wird aber mit der P520 mit Sicherheit glücklich.
Die Auflösung ist in den niedrigen ISO-Stufen sehr gut, ab ISO 400 lassen sich erste Abfälle bemerken, bis inkusive ISO 1600 sind die Bilder aber noch schön. Dahinter steht die Rauschunterdrückung, die auch auf feine Bilddetails schlägt. Feine Strukturen wirken darum bei zunehmender ISO-Empfindlichkeit glattgebügelt. Auch in den Bildecken leidet in einigen Brennweiten die Auflösung, was auf die Optik zurückzuführen ist.
Die typischen Bildfehler, die durch einen großen Zoomumfang entstehen,  sind aber bei der Nikon Coolpix P520 erstaunlich gering. Verzeichnung (Verzerrung gerader Linien in den Brennweitenextremen) und Vignettierung (Randabschattung) treten nur sehr gering auf, vermutlich werden sie kameraintern korrigiert. Das gleiche gilt für chromatische Aberration (Farbsäume an Kontrastkanten).

Nikon Coolpix P520 Rückseite

Ausstattung – Spielwiese

Als Bridgekamera-Flaggschiff hat die Nikon Coolpix P520 einiges an Spielereien zu bieten. Der Videomodus nimmt in Full-HD-Qualität auf. Die Aufnahme kann dank separatem Videoauslöser mit einem Tastendruck gestartet werden.
Praktisch ist das integrierte GPS-Modul, mit dem sich die Fotos mit Längen- und Breitengrad des Aufnahmerortes (aka Geotags) versehen lassen. Mit dabei sind außerdem ein Panoramamodus, diverse Effektfilter und eine 3D-Simulation. Der Akku hielt im Test durchschnittlich 200 Auslösungen durch. Das ist ein eher schwacher Wert, wenn auch noch akzeptabel. Der Akku wird in der Kamera geladen – schade, denn so muss zum Laden die Kamera  herumliegen. Hätte die Nikon P520 eine Ladeschale, könnte man Knipsen gehen, während zuhause der Akku lädt.

Geschwindigkeit – schwach

Serien kann die Nikon Coolpix P520 mit bis zu 7 Bilder pro Sekunde aufnehmen, bei stark reduzierter Auflösung sogar mit bis zu 210 Bilder/sek. Das entspricht den Werten der Vorgängerin. An sich nicht schlecht, aber auch keine Verbesserung. Was man bei Serienbildern einkalkulieren sollte, ist die lange Verarbeitungszeit der Serien.
Bei der Auslöseverzögerung schlägt sich die Bridgekamera wie die Vorgängerin nur mäßig gut. Mit ca. 0,6 Sekunden im Weitwinkel und über 1,5 Sekunden im Tele ist die Nikon P520 leider alles andere als schnappschusstauglich.

Fazit & Alternativen

Die einzig wirklich nennenswerte Änderung bei der Nikon Coolpix P520 gegenüber dem Vorgängermodell ist der nun viel flexiblere Monitor. Die Bildqualität ist solide, solange man keine High-End-Ansprüche an den kleinen Sensor stellt, der schließlich mit einem 42-fachen Zoom klarkommen muss.
Wer auch mit einem reinen Klappdisplay auskommt, kann anstatt zur Nikon P520 auch zur noch erhältlichen Vorgängerin P510 greifen, sofern er sie denn noch zu einem guten Preis findet. Eine Alternative ist außerdem die Canon PowerShot SX50 HS, das Flaggschiff des "Erzfeinds" Canon, das die neue Rekordmarke in Form eines 50-fachen Zooms gesetzt hat. Weitere Megazoomer dieses Kalibers mit manuellen Einstellungsmöglichkeiten der Belichtung sind z.B. die Fujifilm FinePix HS50EXR oder die Fujifilm FinePix SL1000. Wer auf manuelle Belichtung verzichten kann und nur die Vollautomatik nutzt, kann sich auch die Olympus SP-820UZ ansehen.

Meine persönliche Bewertung:

4.7/5.0
Test Nikon Coolpix P520
Vorteil: Nikon Coolpix P520
Nachteil: Nikon Coolpix P520

Preisevergleich und Aktuelle Angebote


Testberichte der Fachpresse zu Nikon Coolpix P520

Zitat: Allein der enorme 42-fach-Zoom samt gutem Makromodus und das hochauflösende, dreh- und schwenkbare Display dürfte bereits für viele Nutzer ein Kaufgrund sein, das eingebaute GPS und die für eine Superzoom-Kamera hervorragende Eingangslichtstärke von f/3.0 prädestinieren diese Kamera zum idealen Reisebegleiter. Da fällt es auch nicht weiter ins Gewicht, dass die Bildqualität bei hohen ISO-Werten stark abnimmt.
Auszeichnung gut

Platz 4 von 4

Wertung 79.5%

» zum Test

Zitat: Plus: Großes, bewegliches Display, GPS-Empfänger, manuelle Kontrolle, 42-fach-Zoom. Minus: Nicht schnappschusstauglich, schwacher Akku, mittelmäßige Bildqualität.

Platz 7 von 9

Wertung 68.6%

» zum Test

Zitat: Plus: Klassenübliche Bildqualität. Abbildungsleistung des Objektives für diesen großen Brennweitenbereich ordentlich. Sehr effektiver optischer VR-Bildstabilisator. Die Digitalkamera liegt sehr gut in der Hand... Minus: Lange Auslöseverzögerung und langsamer bis sehr langsamer Autofokus. Sehr schwach aufgelöster elektronischer Sucher. "Plastik-Feeling" des Kameragehäuses...
Auszeichnung Kauftipp

Einzeltest

Wertung 82.38%

» zum Online-Test

Zitat: Das Nikkor-Objektiv ist das herausragende Merkmal der Coolpix P520. Anmerkung zum Test: Gewinner der Kategorie Best Superzoom Camera
Auszeichnung TIPA-Award 2013

Keine Platzierung

Keine Wertung

» zum Test

Zitat: Zu der optisch sehr üppigen Ausstattung kommen bei der Nikon Coolpix P520 viele weitere hilfreiche Funktionen.
Auszeichnung Bildqualität gut

Einzeltest

Keine Wertung


Zitat: Bei der Bildqualität erzielt die Coolpix mit die besten Ergebnisse im Test. Der sehr langsame Autofokus zieht die Wertung deutlich nach unten.

Platz 6 von 8

Wertung 74%

» zum Test

Zitat: Pro: Zoomrange bis 1000 mm/KB, geringer Auflösungsabfall zu den Rändern, Zoomstufen wahlweise aktivierbar. Kontra: Auflösung lässt ab ISO 1600 nach.

Platz 3 von 3

Wertung 79.5%

» zum Test


TESTALARM

Wir benachrichtigen Sie gerne, sobald ein neuer Testbericht zum Produkt "Nikon Coolpix P520" vorliegt!



Meinungen

Ihre Meinung ist gefragt!

Sie haben das Produkt Nikon Coolpix P520 bereits? Schreiben Sie Ihren persönlichen Testbericht und geben Sie hier Ihre Meinung ab.

sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
(Wertung anklicken, um Meinung zu schreiben)


Kundenmeinungen 13 Bewertungen

wunderbar!

Dienstag, den 22.04.2014 von Anonym

stars (Sehr gut)

die nikon coolpix p520 ist ein sehr leistungsstarkes gerät. sie schiest absolut schnelle und hochsauflösende bilder. auch bei schnappschüssen ist sie absolut zuverlässig!! kann ich nur weiterempfehlen.

Es kommt auf die Erwartung an......

Dienstag, den 18.03.2014 von Volino

stars (Ausreichend)

.... und die war bei mir auf jeden Fall größer.
Im Automatik-Modus sehr oft unscharfe Bilder, im Scene-Modus umständliche Handhabung und das Einzoomen (natürlich mit Stativ) ist zwar möglich (na klar) aber die Schärfe ist auch hier das Kriterium.
Man muss sehr bescheiden sein, um diese Kamera in den grünen Klee zu loben. Sorry.

Klasse Teil

Freitag, den 18.10.2013 von Frank Lederer

stars (Sehr gut)

Besitze die Bridge seit 14 Tagen. Habe im bayer. Wald Urlaubsbilder geschossen in freier Landschaft, in Kirchen, bei zunehmender Dunkelheit. Ergebnis: Ausgezeichnete, kontrastreiche Bilder, die sich sehen lassen können. Ladeschale, Ersatz-Akku +Tasche, eben das Zubehör kam 30 Euro. Rundherum ein Wohlfühl-Paket.

sehr gut, zumindest lt. verkäufer

Montag, den 19.08.2013 von Tamy

stars (Sehr gut)

ich erwarte mit natürlich nicht die ergebnisse die ich mit meiner canon dsl mit tamrons aus der sp serie habe. Wenn eine camera soviel kostet wie ein objektiv wird man wohl gewisse abstriche in kauf nehmen. Aber 500 gr sind keine 1300 gr. Habe mir den Meniskus beschädigt und bin daher nicht in der lage die schwere fotoausrüstung zu schleppen. will aber trotzdem halbwegs gute rennfotos haben und mit 280mm geht das leider nicht.

Sehr handlich

Dienstag, den 30.07.2013 von Anonym

stars (Sehr gut)

Prise Leistung verheltness sehr gut.Ubesichtlickeit gut,Bild Qualitat gut.Deseighn gut.Nicht gut Kein Demo Videos betre benutzungs beispiele oder Video Tips für Nikon Coolpix P520 Verhanden.

Fabelhafte Ergebnisse

Dienstag, den 02.07.2013 von Hermann Thurau

stars (Sehr gut)

Eine absolut leistungsfähige Kamera.
Ich bin mehr als begeistert.
Die Kamera hat alles was man braucht und man sollte bedenken, hier ist keine Großformatkamera zu beurteilen.
Mit einem Satz gesagt, .... ich habe nichts gefunden, was zu negativen Bewertungen geführt hätte.

Nikon Coolpix P520

Samstag, den 18.05.2013 von Graubart

stars (Sehr gut)

Verstehe nicht, dass die P520 in Tests so weit hinten liegt. Sie macht super Aufnahmen, ist leicht zu bedienen, liegt gut in der Hand, hat gute Features, Preis/Leistung stimmen und sieht auch noch gut aus.
Fazit: Ein guter Kauf und mehr als nur eine "Amateur-Kamera".

Nikon Coolpix p520

Sonntag, den 12.05.2013 von Anonym

stars (Sehr gut)

Leicht zu bedienen

Nikon Coolpix p520

Sonntag, den 12.05.2013 von Anonym

stars (Sehr gut)

Für den Preis eine super gute Bridgekamera

Nikon Coolpix p520

Donnerstag, den 09.05.2013 von Anonym

stars (Sehr gut)

Macht gute Bilder.

Nikon Coolpix P520

Montag, den 11.03.2013 von Hubi

stars (Gut)

Ich habe die Coolpix P520 für Tier- und Vogelaufnahmen angeschafft.
Ich war sehr gespannt auf meine ersten Vogelbilder, die ich nun nach 3 Tagen im Kasten habe. Nach einer Nachbearbeitung der Aufnahmen im Photoshop gar nicht schlecht.
Ich habe grosse Freude!
42 fach oder 1000 mm Objektiv für solch einen Preis finde ich super.
Preis Leistung stimmen.

nikon coolpix p 520

Mittwoch, den 13.02.2013 von Anonym

stars (Sehr gut)

bin gespannt, ob der der auto focus diesmal schneller ist als der vorgänger p 510, ansonsten sieht er top aus.

Coolpix P520

Mittwoch, den 13.02.2013 von werner

stars (Sehr gut)

sieht sehr gut aus, habe jedoch auch mit der 510 super shots gemacht


Datenblatt Nikon Coolpix P520

  • Typ Bridgekamera
  • Auflösung 18 MP
  • Bildsensor CMOS
  • Sensorgröße (Zoll) 1/2.3 Zoll
  • Sensorgröße (Breite mm) k.A.
  • Sensorgröße (Höhe mm) k.A.
  • Vollformat-Sensor k.A.
  • APS-C-Sensor k.A.
  • MicroFourThirds-Sensor k.A.
  • Bajonett k.A.
  • optischer Zoom 42 x
  • Anfangsbrennweite 24 mm
  • Maximalbrennweite 1000 mm
  • Anfangslichtstärke Weitwinkel 3 f
  • Anfangslichtstärke Tele 5,9 f
  • Digitaler Zoom 2
  • Crop-Faktor k.A.
  • Farbtiefe k.A.
  • Displaygröße 3,1 Zoll
  • Displayauflösung 921000 Pixel
  • Display beweglich Display beweglich wird unterstützt.
  • Touchscreen Touchscreen nicht unterstützt.
  • Sucher elektronischer Sucher
  • Belichtungssteuerung Halbautomatik, Manuell, Programmautomatik
  • Moduswahlrad Moduswahlrad wird unterstützt.
  • Lichtempfindlichkeit min. 80 ISO
  • Lichtempfindlichkeit max. 12800 ISO
  • Dateiformate JPEG
  • Verschlusszeit min. 1/4000 sek
  • Verschlusszeit max. 8 sek
  • Bulb-Funktion Bulb-Funktion nicht unterstützt.
  • Integrierter Blitz TTL-Blitzautomatik mit Messblitzen
  • Makro 1 cm
  • optischer/ mechanischer Bildstabilisator optischer/ mechanischer Bildstabilisator wird unterstützt.
  • Digitale Bildstabilisierung Digitale Bildstabilisierung nicht unterstützt.
  • Gesichtserkennung Gesichtserkennung wird unterstützt.
  • 3D 3D-Modus
  • Erweiterbarer Speicher SD, SDHC, SDXC
  • Verbindung zum PC USB
  • HDMI-Anschluss HDMI-Anschluss wird unterstützt.
  • Video Full-HD, HD, VGA
  • Videoformat MOV
  • Stromversorgung Li-Ion-Akku
  • Wasserdicht Wasserdicht nicht unterstützt.
  • Spritzwasserschutz Spritzwasserschutz nicht unterstützt.
  • Wi-Fi Wi-Fi nicht unterstützt.
  • Bluetooth k.A.
  • GPS GPS wird unterstützt.
  • Zubehörschuh Zubehörschuh nicht unterstützt.
  • Sofortbildkamera k.A.
  • Sofortbild-Technologie k.A.
  • Bildgröße k.A.
  • Nikon-Autofokusmotor (Nur relevant bei Nikon-DSLRs) k.A.
  • Gewicht 550 g
  • Maße (Höhe) 8,4 cm
  • Maße (Breite) 12,5 cm
  • Maße (Tiefe) 10,2 cm
  • Sonstiges k.A.

Bridgekameras

Nikon Coolpix P520

Nikon Coolpix P520 - Preis suchen Amazon Preis kann jetzt höher sein


0.0312