Wir verwenden Cookies, um unseren Service für Sie zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Nikon Coolpix L840 im Test

Test Nikon Coolpix L840
Nikon Coolpix L840 Test - 0 Nikon Coolpix L840 Test - 1
Alle: Bridgekameras Letzter Test: 02/2015

Zusammenfassung von eTest zu Nikon Coolpix L840

Mit der Nikon Coolpix L840 erneuert Nikon seine Serie günstiger und einfach zu bedienender Bridgekameras. Viele Neuerungen gibt es im Vergleich zur Vorgängerin L830 nicht, aber mindestens einen kleinen und einen großen Unterschied konnten wir feststellen…

Weitere Angebote aus dieser Produktgruppe

Sony Cyber-shot DSC-H300

Nikon Coolpix L840 - Sony Cyber-shot DSC-H300  - Test zum Shop 178,48 €

Canon PowerShot SX420 HS

Nikon Coolpix L840 - Canon PowerShot SX420 HS  - Test zum Shop 179,93 €

Canon PowerShot SX530 HS

Nikon Coolpix L840 - Canon PowerShot SX530 HS  - Test zum Shop 222,00 €

Nikon Coolpix L840 - Fakten Check, Tests und Preise

Pros & Cons

  • Günstig
  • Gute Farbdarstellung
  • Solider Klappmonitor
  • Einfache Bedienung
  • Hervorragendes Weitwinkel
  • Kein Touchscreen
  • Für Fortgeschrittene langweilig, keine manuellen Belichtungseinstellungen

Preisvergleich



Testberichte

Einfache Bridgekamera mit guter Ausstattung

Mit der Nikon Coolpix L840 erneuert Nikon seine Serie günstiger und einfach zu bedienender Bridgekameras. Viele Neuerungen gibt es im Vergleich zur Vorgängerin L830 nicht, aber mindestens einen kleinen und einen großen Unterschied konnten wir feststellen…

Die Nikon Coolpix L840 ist in Schwarz, Rot und Aubergine für 259,- Euro ab Februar 2015 erhältlich. Inzwischen gibt es eine Nachfolgerin, die Nikon Coolpix B500.

Gehäuse: gutes Display

Wer sich eine Bridgekamera kauft, sollte nicht erwarten, sie in die Hosentasche stecken zu können. Mit 538 Gramm ist die Nikon Coolpix L840 typisch für Ihresgleichen, das gleiche gibt auch für die kastenförmigen Maße von ca. 7,9 x 11,3 x 9,6 cm.

Der Monitor ist für diese Preisklasse recht gut: 3 Zoll, 921.000 Pixel Auflösung. Dazu kann es nach oben und unten geklappt werden. Höchstens ein Touchscreen könnte man vermissen.

Nikon Coolpix L840 Farben
Die Nikon Coolpix L840 ist in Rot, Aubergine und Schwarz erhältlich (Anklicken zum Vergrößern)

Bedienung: schön einfach

Die Nikon Coolpix L840 ist die typische, einfache gehaltene Digitalkamera für alle, die sich aufs Zielen und Abdrücken beschränken wollen. Komplizierte manuelle Einstellungsmöglichkeiten gibt es nicht. Was für Einsteiger super ist, wird Fortgeschrittenen schnell auf die Nerven gehen: Weder Zeit noch Blende können manuell verändert werden. Lernwilligen Anfängern, die sich gern mehr mit Fotografie beschäftigen wollen, raten wir zum Kauf einer Kamera mit mehr Einstellungsmöglichkeiten.

Nikon Coolpix L84 Zoom ausgefahren

Voll ausgefahren lässt sich die Zoomstärke der Nikon Coolpix L840 auch ohne Eckdaten erahnen (Anklicken zum Vergrö0ern)

Optik: Pluspunkt fürs Weitwinkel

Selbst unter den Bridgekameras, die allesamt einen großen Zoom haben, kann die Nikon Coolpix L840 positiv herausstechen. Zwar bricht sie mit ihrem 38-fachen Zoom keine Rekorde, aber einen dicken Pluspunkt gibt es für das in dieser Stärke selten zu findende Weitwinkel von 22,5 mm.  Dazu kommt ein gutes Tele von 855 mm – gegenüber der Vorgängerin eine leichte Steigerung.

Ein optischer Bildstabilisator ist bei solchen Brennweiten selbstverständlich an Bord. Der Makromodus punktet mit einer guten Nahbereichsgrenze von 1 cm. Damit lässt sich eine Menge guter Bilder von Insekten und Blumen machen.

Bildqualität: Kennen wir uns nicht?

Die Nikon Coolpix L840 scheint den gleichen Sensor zu haben wie ihre Vorgängerin: 16 Megapixel, 1/2,3 Zoll, Typ CMOS. Der ISO-Umfang reicht nativ bis 3.200, in der Automatik kann er bis auf ISO 6.400 erweitert werden. Ob sich an der Bildqualität was verändert hat, verraten uns hoffentlich bald die ersten Tests.

Ausstattung: Full-HD & Wi-Fi

Den Full-HD-Videomodus der Nikon Coolpix L840 kennen wir schon aus der Vorgängerin. Ein Stereomikrofon und ein separater Auslöser sind mit an Bord. Bei der Vorgängerin L830 konnte die Filmqualität angesichts des günstigen Preises sehr gut gefallen. Mal sehen, wie die Nikon Coolpix L840 abschneidet.

Nikon Coolpix P840 Klappmonitor
Nach oben und unten klappbar: Dadurch sind auch Aufnahmen über dem Kopf und in Bodennähe kein Problem.

Neu ist das Wi-Fi-Modul der Nikon Coolpix L840. Das bietet auch NFC. Pluspunkte gibt es für die ausdauernden Leistungen: je nach Batterietyp kann die Nikon Coolpix L840 bis zu 590 (Alkali), 740 (mit EN-MH2-Akku) oder gar 1.240 (Lithium-Batterien) Auslösungen schaffen. Das sind klasse und klar überdurchschnittliche Werte. Sehr gut, Nikon!

Fazit zur Nikon Coolpix L840

Die Nikon Coolpix L840 ist für alle geeignet, die nicht daran interessiert sind, selbst viel an der Kamera einstellen zu müssen. Wer einfach und schnell an gute Fotos kommen möchte, ohne vorher zwischen tausend Tasten wählen zu müssen, ist hier gut aufgehoben. Neu sind im Vergleich zur Vorgängerin das Wi-Fi-Modul für kabellose Datenübertragung und das etwas stärkere Tele. Wer das nicht braucht, kann auch sparen und die inzwischen für deutlich unter 200,- Euro erhältliche L830 holen.

Alternativen

…zur Nikon Coolpix L840 gibt es kaum, zumindest keine, die dieses Preis-Leistungsverhältnis bieten. Zwar haben Modelle wie die Fujifilm FinePix S1, die Canon PowerShot SX60 HS oder die Sony Cyber-shot DSC-HX400V ebenfalls diese Ausstattungspunkte, aber diese sind alle – trptz eines teils deutlich höheren Alters – wesentlich teurer als die kleine Nikon.

Meine persönliche Bewertung:

0.0/5.0
Test Nikon Coolpix L840
Vorteil: Nikon Coolpix L840
  • Günstig
  • Gute Farbdarstellung
  • Solider Klappmonitor
Nachteil: Nikon Coolpix L840
  • Kein Touchscreen

Preisevergleich und Aktuelle Angebote


Testberichte der Fachpresse zu Nikon Coolpix L840

Zitat: Plus: 38-fach-Zoom, Wi-Fi und NFC, schneller Autofokus, Klappdisplay. Minus: Bildrauschen, kurze Serienbildaufnahme, geringe Kantenschärfe.
Auszeichnung Preistipp

Platz 8 von 10

Wertung 71.3%

» zum Test

Zitat: ...liefert gute Bilder, auch bei wenig Licht. [...] Gute Farbwiedergabe. Verwacklungsschutz gerade noch annehmbar.

Platz 3 von 6

Wertung Note 2.60

» zum Test

Zitat: Plus: Klassenübliche Bildqualität (für eine Bridgekamera). 38x Zoomobjektiv mit enorm großem Brennweitenbereich (22,5 bis 855mm nach KB). Mit 22,5mm sehr großer Weitwinkelbereich. Akzeptable Abbildungsleistung des Objektivs...
Auszeichnung gut, Kauftipp, Preis/Leistungs-Tipp

Einzeltest

Wertung 82.56%

» zum Online-Test


TESTALARM

Wir benachrichtigen Sie gerne, sobald ein neuer Testbericht zum Produkt "Nikon Coolpix L840" vorliegt!



Meinungen

Ihre Meinung ist gefragt!

Sie haben das Produkt Nikon Coolpix L840 bereits? Schreiben Sie Ihren persönlichen Testbericht und geben Sie hier Ihre Meinung ab.

sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
(Wertung anklicken, um Meinung zu schreiben)



Datenblatt Nikon Coolpix L840

  • Typ Bridgekamera
  • Auflösung 16 MP
  • Bildsensor CMOS
  • Sensorgröße (Zoll) 1/2,3 Zoll
  • Sensorgröße (Breite mm) k.A.
  • Sensorgröße (Höhe mm) k.A.
  • Vollformat-Sensor Vollformat-Sensor nicht unterstützt.
  • APS-C-Sensor APS-C-Sensor nicht unterstützt.
  • MicroFourThirds-Sensor MicroFourThirds-Sensor nicht unterstützt.
  • Bajonett k.A.
  • optischer Zoom 38 x
  • Anfangsbrennweite 22,5 mm
  • Maximalbrennweite 855 mm
  • Anfangslichtstärke Weitwinkel 3 f
  • Anfangslichtstärke Tele 6,5 f
  • Digitaler Zoom k.A.
  • Crop-Faktor k.A.
  • Farbtiefe k.A.
  • Displaygröße 3 Zoll
  • Displayauflösung 921000 Pixel
  • Display beweglich Display beweglich wird unterstützt.
  • Touchscreen Touchscreen nicht unterstützt.
  • Sucher k.A.
  • Belichtungssteuerung Programmautomatik
  • Moduswahlrad Moduswahlrad nicht unterstützt.
  • Lichtempfindlichkeit min. 100 ISO
  • Lichtempfindlichkeit max. 6400 ISO
  • Dateiformate JPEG
  • Verschlusszeit min. 1/1500 sek
  • Verschlusszeit max. 4 sek
  • Bulb-Funktion Bulb-Funktion nicht unterstützt.
  • Integrierter Blitz ja
  • Makro 1 cm
  • optischer/ mechanischer Bildstabilisator optischer/ mechanischer Bildstabilisator wird unterstützt.
  • Digitale Bildstabilisierung Digitale Bildstabilisierung nicht unterstützt.
  • Gesichtserkennung Gesichtserkennung wird unterstützt.
  • 3D k.A.
  • Erweiterbarer Speicher SD, SDHC, SDXC
  • Verbindung zum PC USB
  • HDMI-Anschluss HDMI-Anschluss wird unterstützt.
  • Video Full-HD, HD, VGA
  • Videoformat MOV
  • Stromversorgung AA, Li-Ion-Akku
  • Wasserdicht Wasserdicht nicht unterstützt.
  • Spritzwasserschutz Spritzwasserschutz nicht unterstützt.
  • Wi-Fi Wi-Fi wird unterstützt.
  • Bluetooth k.A.
  • GPS GPS nicht unterstützt.
  • Zubehörschuh Zubehörschuh nicht unterstützt.
  • Sofortbildkamera Sofortbildkamera nicht unterstützt.
  • Sofortbild-Technologie k.A.
  • Bildgröße k.A.
  • Nikon-Autofokusmotor (Nur relevant bei Nikon-DSLRs) k.A.
  • Gewicht 538 g
  • Maße (Höhe) 7,8 cm
  • Maße (Breite) 11,3 cm
  • Maße (Tiefe) 9,6 cm
  • Sonstiges k.A.

Bridgekameras

Nikon Coolpix L840

Nikon Coolpix L840 - Preis suchen Amazon Preis kann jetzt höher sein


0.0246