Wir verwenden Cookies, um unseren Service für Sie zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Nikon Coolpix L810 im Test

Test Nikon Coolpix L810
Nikon Coolpix L810 Test - 0 Nikon Coolpix L810 Test - 1 Nikon Coolpix L810 Test - 2 Nikon Coolpix L810 Test - 3

Zusammenfassung von eTest zu Nikon Coolpix L810

Die Nikon Coolpix L810 ist mit einer UVP von 249,- Euro beinahe eine typische Einsteiger-Bridgekamera mit einfacher Bedienung, simpler Ausstattung und gutem Tele. Ein Alleinstellungsmerkmal ist laut der Tests allerdings das phänomenale Weitwinkel von 22,5 mm. Da soll erst einmal eine andere Kamera mithalten. Inzwischen gibt es mit der Coolpix L820 eine...

Weitere Angebote aus dieser Produktgruppe

Sony Cyber-shot DSC-H300

Nikon Coolpix L810 - Sony Cyber-shot DSC-H300  - Test zum Shop 178,48 €

Canon PowerShot SX420 HS

Nikon Coolpix L810 - Canon PowerShot SX420 HS  - Test zum Shop 179,93 €

Canon PowerShot SX530 HS

Nikon Coolpix L810 - Canon PowerShot SX530 HS  - Test zum Shop 222,00 €

Nikon Coolpix L810 - Fakten Check, Tests und Preise

Pros & Cons

Preisvergleich



Testberichte

Auswertung der Testberichte

Die Nikon Coolpix L810 ist mit einer UVP von 249,- Euro beinahe eine typische Einsteiger-Bridgekamera mit einfacher Bedienung, simpler Ausstattung und gutem Tele. Ein Alleinstellungsmerkmal ist laut der Tests allerdings das phänomenale Weitwinkel von 22,5 mm. Da soll erst einmal eine andere Kamera mithalten. Inzwischen gibt es mit der Coolpix L820 eine Nachfolgerin.

Nikon Coolpix L810 Blau

Gehäuse – sehr gutes Display
Wie so viele Bridgekameras kann auch die Nikon Coolpix L810 mit 430 Gramm nicht gerade als Leichtgewicht gelten. Dafür erspart man sich im Vergleich zu Spiegelreflex das Herumschleppen von zig Objektiven, denn an das Brennweitenspektrum von Bridgekameras kommen auch Megazoom-Objektive nicht heran. Pluspunkte gab es im Test für die Verarbeitung und das Material. Trotz der (preislich betrachtet) niedrigen Klasse der Bridgekamera L810 gab es für beides im Test Lob.
Das Display klingt sehr vielversprechend. Mit 3 Zoll (7,5 cm) in der Diagonalen ist es schön groß, und die Auflösung von 921.000 Pixeln ist erstklassig. Einen Sucher gibt es leider nicht.

Bedienung – für ganz einfach
Die Nikon Coolpix L810 ist eine Digitalkamera fürs Zielen und Abdrücken. Die Belichtung wird komplett von einer Vollautomatik übernommen, manuelle Einstellungsmöglichkeiten gibt es nicht. Damit wird die Nikon-Bridgekamera für Fortgeschrittene uninteressant. Wer sich aber lieber auf das Motiv als auf die Kameraeinstellungen konzentriert und schnell, einfach und ohne Vorwissen an seine Fotos kommen will, wird laut der Tests mit dem Bedienkonzept der Nikon Coolpix L810 glücklich.
Ein netter Bonus ist übrigens der zweite Zoomhebel links an der Optik. Darüber werden sich z.B. Linkshänder freuen.

Nikon Coolpix L810 Oberseite Tasten

Optik – Pluspunkte fürs Weitwinkel
Einen großen Zoomumfang haben wir von der Nikon Coolpix L810 erwartet, die Gewichtung ist aber außergewöhnlich. Der 26-fache Zoom der Kamera geht von 22,5-585 mm. Das ist ein beinahe schon rekordverdächtiges Weitwinkel. Als sehr gut befinden wir sonst schon 25 mm. Auch das Tele ist mit 585 mm alles andere als klein.
Ein optischer Stabilisator ist natürlich mit an Bord. Die Anfangsblenden sind mit f3,1 bis f5,9 durchschnittlich. Sehr gut gefallen kann der Makromodus mit seiner Nahbereichsgrenze von nur 1 cm.

Bildqualität - Standardsensor
Mit 16 Megapixeln auf einem 1/2,3-Zoll-CCD-Sensor bietet die Nikon Coolpix L810 typische Werte auf ihrem Aufnahmesensor. Aufgenommen werden die Bilddaten im JPEG-Format. Die maximale ISO-Zahl ist mit ISO 1.600 ziemlich gering.
Im Test zeigte die Nikon L810 eine gute Mittenauflösung, der Rand fällt allerdings deutlich ab... ein typischer Bildfehler bei Megazoomern. Auch in puncto Rauschen war die Nikon Coolpix L810 laut der Tests keine Leuchte. Bereits in den niedrigen ISO-Höhen von 80 und 100 war erstes Rauschen zu sehen. Sehr gut wurde hingegen die Farbwiedergabe beschrieben. Auch die Verzeichnung und die Vignettierung schnitten im Test gut ab. Das gleiche gilt für die chromatische Aberration, also Farbränder an Kontrastkanten. Die finden sich sonst häufig bei Kameras mit großem Zoom, werden bei der Nikon L810 aber offenbar ebenfalls intern weggerechnet – mit gutem Ergebnis.
Unterm Strich kann die Nikon Coolpix L810 keine High-End-Bildquialität vorweisen, aber das sollte man von einer Bridgekamera dieser Preisklasse sowieso keinesfalls erwarten. Stattdessen klingen die Ergebnisse nach solider Knipsen-Qualität.

Nikon Coolpix L810 Rückseite Tasten

Ausstattung – Sparpaket
Bis auf einen HD-Videomodus (720p) mit Stereoton scheint die Nikon Coolpix L810 nicht viel vorweisen zu können. Mit dabei sind immerhin noch ein 3D-Modus, der aus zwei leicht versetzt aufgenommenen Bildern ein auf 3D-Bildschirmen darstellbares 3D-Bild errechnen kann. Effektfilter gibt es nicht, aber einen Schwarz-Weiß-Modus.
Betrieben wird die Digitalkamera mit vier AA-Batterien. Je nach verwendeter Energiequelle hält die Kamera laut Hersteller zwischen 300 und 740 Auslösungen durch. In einem Test wurden sogar 320 bis 1130 Auslösungen gemessen: super!

Geschwindigkeit

Ein großer Zoom, das ist nie die beste Voraussetzung für einen schnellen Autofokus. Im Vergleich mit anderen Megazoomern kann sich die Nikon Coolpix L810 aber solide schlagen. Knapp schnappschusstauglich ist sie immerhin noch in den kurzen Brennweiten, hier wurde im Test eine Auslöseverzögerung von 0,46 Sek gemessen. Im Tele braucht sie erwartungsgemäß länger; hier muss man den Testmessungen zufolge 0,96 Sekunden warten.
Auch bei den Serien ist die Nikon L810 nicht die Beste: bei nur 1,1 Bildern pro Sekunde und nur 5 in Folge sollte man nicht vorhaben, Sportereignisse oder sonstige Action zu fotografieren.

Fazit & Alternativen
Die Nikon Coolpix L810 wäre den Tests zufolge eine ziemlich durchschnittliche Bridgekamera mit durchschnittlicher Bildqualität und Geschwindigkeit in der niedrigen Preisklasse, wäre da nicht das außergewöhnlich starke Weitwinkel. Das sorgt dafür, dass die Kamera einen Blick mehr wert ist.
Sehr ähnlich inklusive des exquisiten Weitwinkels scheint die Samsung WB100 zu werden. Wer lieber mehr Tele hätte, kann sich die Schnäppchenkamera Olympus SP-810 UZ ansehen. Wem es außerdem auf bessere Bildqualität ankommt, sollte einen Blick auf die Fujifilm FinePix HS30 EXR werfen, die zwar einen Zacken teurer ist, aber ausgezeichnete Ergebnisse bei der Fotoqualität verspricht. Der Grund für diese Vermutung: die sehr guten Testergebnisse der Vorgängerin Fujifilm FinePix HS20, die – als kleiner Tipp nebenbei – als Auslaufmodell hier und da auch nicht viel mehr kostet als die Nikon Coolpix L810.

Meine persönliche Bewertung:

4.3/5.0
Test Nikon Coolpix L810
Vorteil: Nikon Coolpix L810
Nachteil: Nikon Coolpix L810

Preisevergleich und Aktuelle Angebote


Testberichte der Fachpresse zu Nikon Coolpix L810

Zitat: Für 200 Euro erwirbt man mit der Nikon L810 eine sehr ausdauernde Einsteigerkamera: Der Akku reichte im Test für 320 Aufnahmen; normal sind 100 bis 200 Bilder am Stück. Zweites Highlight ist der in dieser Klasse einmalige 26-fach-Zoom – daher das hohe Gewicht von 430 Gramm. Insgesamt stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis.

Einzeltest

Wertung Note 3.20


Zitat: Plus: 26-faches Zoom, hochwertiges Gehäuse, Stereomikrofon. Minus: Kein Sucher, nur Automatikprogramme, starkes Rauschen.

Platz 4 von 5

Wertung 64.8%

» zum Test


TESTALARM

Wir benachrichtigen Sie gerne, sobald ein neuer Testbericht zum Produkt "Nikon Coolpix L810" vorliegt!



Meinungen

Ihre Meinung ist gefragt!

Sie haben das Produkt Nikon Coolpix L810 bereits? Schreiben Sie Ihren persönlichen Testbericht und geben Sie hier Ihre Meinung ab.

sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
(Wertung anklicken, um Meinung zu schreiben)


Kundenmeinungen 3 Bewertungen

Nikon Coolpix L810

Freitag, den 26.10.2012 von xennyx

stars (Sehr gut)

sehr gutes Preis/Leistungs-Verhältnis, klein und kompakt, extrem guter Zoom und viele Spezialfunktionen.
Alles in allem eine tolle Anfänger-Kamera oder für schnelle Knipser.

persönliche Bewertung zur Nikon L810

Montag, den 20.08.2012 von Wagner

stars (Sehr gut)

einfach zu erlernende Funktionen. Leicht, sehr gute Auflösung.

Bewertung Nikon Coolpix L810

Freitag, den 10.08.2012 von Brausehaehnchen

stars (Befriedigend)

Da ich mit dem Fotografieren gerade anfange, halte ich die Kamera für gut bis befriedigend, da die Menüführung sehr einfach ist und für meine Zwecke gute Bilder macht. Es gibt immer Kameras, die besser sind, jedoch sollte man auf den Zweck achten. Um auf Geburtstagen drinnen so wie draussen oder auch Nahaufnahmen von Tieren oder anderen Gegenständen ist die Kamera gut (also für den normalen Gebrauch). Wer extrem hochwertige Bilder haben möchte, muss schon tiefer in die Tasche greifen.
Fazit:
Für den Hausgebrauch ist es eine kompakte und gut bedienbare Kamera.


Datenblatt Nikon Coolpix L810

  • Typ Bridgekamera
  • Auflösung 16 MP
  • Bildsensor CCD
  • Sensorgröße (Zoll) 1/2.3 Zoll
  • Sensorgröße (Breite mm) k.A.
  • Sensorgröße (Höhe mm) k.A.
  • Vollformat-Sensor k.A.
  • APS-C-Sensor k.A.
  • MicroFourThirds-Sensor k.A.
  • Bajonett k.A.
  • optischer Zoom 26 x
  • Anfangsbrennweite 22,5 mm
  • Maximalbrennweite 585 mm
  • Anfangslichtstärke Weitwinkel 3,1 f
  • Anfangslichtstärke Tele 5,9 f
  • Digitaler Zoom 4
  • Crop-Faktor k.A.
  • Farbtiefe k.A.
  • Displaygröße 3 Zoll
  • Displayauflösung 921000 Pixel
  • Display beweglich Display beweglich nicht unterstützt.
  • Touchscreen k.A.
  • Sucher k.A.
  • Belichtungssteuerung Programmautomatik
  • Moduswahlrad k.A.
  • Lichtempfindlichkeit min. 100 ISO
  • Lichtempfindlichkeit max. 1600 ISO
  • Dateiformate JPEG
  • Verschlusszeit min. 1/1500 sek
  • Verschlusszeit max. 4 sek
  • Bulb-Funktion Bulb-Funktion nicht unterstützt.
  • Integrierter Blitz TTL-Blitzautomatik mit Messblitzen
  • Makro 1 cm (mittlere Stellung)
  • optischer/ mechanischer Bildstabilisator optischer/ mechanischer Bildstabilisator wird unterstützt.
  • Digitale Bildstabilisierung Digitale Bildstabilisierung nicht unterstützt.
  • Gesichtserkennung Gesichtserkennung wird unterstützt.
  • 3D 3D-Modus
  • Erweiterbarer Speicher SD, SDHC, SDXC
  • Verbindung zum PC USB 2.0
  • HDMI-Anschluss HDMI-Anschluss wird unterstützt.
  • Video HD, VGA
  • Videoformat MOV
  • Stromversorgung AA
  • Wasserdicht Wasserdicht nicht unterstützt.
  • Spritzwasserschutz Spritzwasserschutz nicht unterstützt.
  • Wi-Fi k.A.
  • Bluetooth k.A.
  • GPS k.A.
  • Zubehörschuh k.A.
  • Sofortbildkamera k.A.
  • Sofortbild-Technologie k.A.
  • Bildgröße k.A.
  • Nikon-Autofokusmotor (Nur relevant bei Nikon-DSLRs) k.A.
  • Gewicht 430 g
  • Maße (Höhe) 11,1 cm
  • Maße (Breite) 7,6 cm
  • Maße (Tiefe) 8,3 cm
  • Sonstiges k.A.

Bridgekameras

Nikon Coolpix L810

Nikon Coolpix L810 - Preis suchen Amazon Preis kann jetzt höher sein


0.0640