Wir verwenden Cookies, um unseren Service für Sie zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Fujifilm FinePix S4800 im Test

Test Fujifilm FinePix S4800
Fujifilm FinePix S4800 Test - 0 Fujifilm FinePix S4800 Test - 1

Zusammenfassung von eTest zu Fujifilm FinePix S4800

Die Fujifilm FinePix S4800 punktet mit einem sehr großen, 30-fachen Zoom und einer sehr niedrigen UVP von 179,- Euro. Die Bridgekamera dürfte eine Erfolgsgeschichte fortsetzen: Schon im letzten Jahr hat Fujifilm mit der Fujifilm FinePix S4300 eine sehr günstige Bridgekamera auf den Markt gebracht, die zwar von den Testredaktionen weitestgehend ignoriert wurde,...

Weitere Angebote aus dieser Produktgruppe

Sony Cyber-shot DSC-H300

Fujifilm FinePix S4800 - Sony Cyber-shot DSC-H300  - Test zum Shop 178,48 €

Canon PowerShot SX420 HS

Fujifilm FinePix S4800 - Canon PowerShot SX420 HS  - Test zum Shop 179,93 €

Canon PowerShot SX530 HS

Fujifilm FinePix S4800 - Canon PowerShot SX530 HS  - Test zum Shop 222,00 €

Fujifilm FinePix S4800 - Fakten Check, Tests und Preise

Pros & Cons

  • Sehr günstig
  • Gutes Weitwinkel
  • Manuelle Belichtungsoptionen
  • Moduswahlrad
  • Ausdauernd selbst mit Standard-Batterien
  • Niedrig auflösendes Display
  • Starke chromatische Aberration

Preisvergleich



Testberichte

Kurz vorgestellt

Die Fujifilm FinePix S4800 punktet mit einem sehr großen, 30-fachen Zoom und einer sehr niedrigen UVP von 179,- Euro. Die Bridgekamera dürfte eine Erfolgsgeschichte fortsetzen: Schon im letzten Jahr hat Fujifilm mit der Fujifilm FinePix S4300 eine sehr günstige Bridgekamera auf den Markt gebracht, die zwar von den Testredaktionen weitestgehend ignoriert wurde, aber sich trotzdem zu einem der beliebteren Modelle 2012 gemausert hat. Die Fujifilm FinePix S4800 hat das Potential, diese Rolle 2013 zu übernehmen.

Gehäuse – großer Griff, viel Volumen

Die Fujifilm FinePix S4800 ist ein ganz schöner Brocken, was aber bei einem großen Zoom nicht verwundert. Ein Vorteil der voluminösen, weit hervorstehenden Optik ist, dass sich die Kamera auch einen hervorstehenden Handgriff leisten kann. Mit diesem ist die Fujifilm FinePix S4800 besser zu handhaben als viele ihrer schlanken Kompaktkamera-Verwandten.
Der Spar-Preis der Fujifilm FinePix S4800 erklärt sich unter anderem mit Blick auf das Display: das ist zwar mit 3 Zoll schön groß, die Auflösung ist mit 230.000 aber sehr niedrig. Die Vorschau dürfte als leicht verpixelt sein. Ein Sucher fehlt der Bridgekamera komplett.

Fujifilm FinePix S4800

Bedienung – manuelle Kontrolle

Erfreulich: nicht nur eine intelligente Vollautomatik findet sich an Bord der Fujifilm FinePix S4800, sondern auch das volle Programm manueller Einstellungsmöglichkeiten. Damit wird die Fujifilm FinePix S4800 auch für Fortgeschrittene interessant. Eingestellt werden der manuelle Modus und die Halbautomatiken über das Moduswahlrad auf der Oberseite, das die klassische PASM-Aufteilung bietet. Das Verstellen der Parameter dürfte aber in der Praxis ein wenig frickelig sein, denn ein Rändelrad fehlt der Kamera. Auf der Rückseite findet sich nur die übliche Vier-Wege-Taste im den Menü/OK-Knopf. Komfortabler sieht da die ansonsten sehr ähnliche große Schwester FinePix S6800 aus.
Auch sonst bietet die Fujifilm FinePix S4800 eher wenige Tasten. Grundsätzlich ist die Bedienung darum wohl sehr Menü-lastig.

Optik – Riesenzoom

Mit ihrem 30-fachen Zoom bietet die Fujifilm FinePix S4800 schon fast Fernrohr-Qualitäten. Das Brennweitenspektrum geht bei einem sehr guten Weitwinkel von 24 mm los und reicht bis in ein sehr starkes Tele von 720 mm. Ein Stabilisator ist bei solchen Telestärken natürlich mit dabei.
Die Lichtstärke ist mit f3,1 bis f5,9 durchschnittlich. Für den Makromodus wird eine Nahbereichsgrenze von 2 cm angegeben – ordentlich.

Bildqualität – Standardwerte

Bei einem so niedrigen Preis sollte man keine Höchstleistungen bei der  Abbildungsleistung erwarten. Die technischen Eckdaten klingen nach Standard: 16 Megapixel auf einem 1/2,3-Zoll-CCD. Der ISO-Bereich geht maximal bis ISO 6.400. Die Bilder werden nur im JPEG-Format gespeichert, das verlustfreie RAW steht leider nicht zur Verfügung.

Ausstattung – Sparpaket

Der Videomodus der Fujifilm FinePix S4800 bietet HD-Qualität. Der Ton wird in Mono aufgenommen. Die Kamera kann 3D-Fotos erstellen und bietet einen Panoramamodus. Weitere Effektfilter werden in den technischen Daten nicht erwähnt.
Betrieben wird die Bridgekamera mit vier AA-Zellen. Das macht sie zwar etwas schwerer als vergleichbare Modelle mit Lithium-Ionen-Akku, dafür ist ein zweiter Satz Akkus sehr günstig zu einfach überall auf der Welt erhältlich.

Geschwindigkeit – solide Serien

Beworben wird die Fujifilm FinePix S4800 mit einer besonders schnellen Aktivierung. Auch der Serienbildmodus klingt vielversprechend: bei einer reduzierten Auflösung schafft die Bridgekamera  8 Bilder pro Sekunde, und das ca. 40 am Stück. Bei voller Auflösung sind aber nur 1,2 Bilder/Sek bei 5 Bildern in Folge möglich.

Fazit & Alternativen

Die Fujifilm FinePix S4800 ist eine solide kleine Bridgekamera mit sehr viel Zoom und manuellen Einstellungsmöglichkeiten der Belichtung, die nicht weiter auffallen würde… wäre da nicht der Preis. Für so wenig Geld bekommt man sonst nicht so viel geboten.
Eine Alternative findet sich eigentlich nur in der Vorgängerin Fujifilm FinePix S4300. Interessant ist aber vielleicht auch die Sony Cyber-shot DSC-H200, die einen ähnlichen Preis hat und zwar nicht ganz so viel Tele, aber ein besseres Weitwinkel bieten kann. Sonst kann man sich noch bei den höherpreisigen Bridgekameras umsehen, hier wird z.B. die Fujifilm FinePix SL1000 interessant.

Meine persönliche Bewertung:

3.7/5.0
Test Fujifilm FinePix S4800
Vorteil: Fujifilm FinePix S4800
  • Sehr günstig
  • Gutes Weitwinkel
  • Manuelle Belichtungsoptionen
Nachteil: Fujifilm FinePix S4800
  • Niedrig auflösendes Display

Preisevergleich und Aktuelle Angebote


Testberichte der Fachpresse zu Fujifilm FinePix S4800

Zitat: Plus: Preisgünstig, viel Ausdauer durch Standard-Batterien. Minus: Schwaches Display, starke chromatische Aberration.

Platz 8 von 9

Wertung 63.5%

» zum Test


TESTALARM

Wir benachrichtigen Sie gerne, sobald ein neuer Testbericht zum Produkt "Fujifilm FinePix S4800" vorliegt!



Meinungen

Ihre Meinung ist gefragt!

Sie haben das Produkt Fujifilm FinePix S4800 bereits? Schreiben Sie Ihren persönlichen Testbericht und geben Sie hier Ihre Meinung ab.

sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
(Wertung anklicken, um Meinung zu schreiben)


Kundenmeinungen 3 Bewertungen

es geht so

Sonntag, den 03.08.2014 von Spenger

stars (Ausreichend)

kompliziert in der Menüführung, es gibt keine "nostalgie Fotos"( in so braunen Farbe) nur schwarz-weiß und farbig. Ich bin nicht zufrieden

Jederzeit wieder

Donnerstag, den 15.05.2014 von Anonym

stars (Sehr gut)

Astreine Bilder, zuverlässig und jede Menge Möglichkeiten bei kleinem Preis... mehr braucht nur der Profi.

manuelle Kontrolle

Samstag, den 04.05.2013 von Cibi

stars (Gut)

Top manuelle Kontrolle. Wie damals.


Datenblatt Fujifilm FinePix S4800

  • Typ Bridgekamera
  • Auflösung 16 MP
  • Bildsensor CCD
  • Sensorgröße (Zoll) 1/2.3 Zoll
  • Sensorgröße (Breite mm) k.A.
  • Sensorgröße (Höhe mm) k.A.
  • Vollformat-Sensor k.A.
  • APS-C-Sensor k.A.
  • MicroFourThirds-Sensor k.A.
  • Bajonett k.A.
  • optischer Zoom 30 x
  • Anfangsbrennweite 24 mm
  • Maximalbrennweite 720 mm
  • Anfangslichtstärke Weitwinkel 3,1 f
  • Anfangslichtstärke Tele 5,9 f
  • Digitaler Zoom 6,7
  • Crop-Faktor k.A.
  • Farbtiefe k.A.
  • Displaygröße 3 Zoll
  • Displayauflösung 230000 Pixel
  • Display beweglich Display beweglich nicht unterstützt.
  • Touchscreen Touchscreen nicht unterstützt.
  • Sucher k.A.
  • Belichtungssteuerung Halbautomatik, Manuell, Programmautomatik
  • Moduswahlrad k.A.
  • Lichtempfindlichkeit min. 64 ISO
  • Lichtempfindlichkeit max. 6400 ISO
  • Dateiformate JPEG
  • Verschlusszeit min. 1/2000 sek
  • Verschlusszeit max. 8 sek
  • Bulb-Funktion Bulb-Funktion nicht unterstützt.
  • Integrierter Blitz Automatik, Blitzzuschaltung, Blitzabschaltung, Slow Synchro, Rote-Augen-Korrektur
  • Makro 2 cm
  • optischer/ mechanischer Bildstabilisator optischer/ mechanischer Bildstabilisator wird unterstützt.
  • Digitale Bildstabilisierung Digitale Bildstabilisierung nicht unterstützt.
  • Gesichtserkennung Gesichtserkennung wird unterstützt.
  • 3D 3D-Modus
  • Erweiterbarer Speicher SD, SDHC, SDXC
  • Verbindung zum PC USB
  • HDMI-Anschluss HDMI-Anschluss wird unterstützt.
  • Video HD, VGA
  • Videoformat Motion JPEG
  • Stromversorgung AA
  • Wasserdicht Wasserdicht nicht unterstützt.
  • Spritzwasserschutz Spritzwasserschutz nicht unterstützt.
  • Wi-Fi Wi-Fi nicht unterstützt.
  • Bluetooth k.A.
  • GPS GPS nicht unterstützt.
  • Zubehörschuh k.A.
  • Sofortbildkamera k.A.
  • Sofortbild-Technologie k.A.
  • Bildgröße k.A.
  • Nikon-Autofokusmotor (Nur relevant bei Nikon-DSLRs) k.A.
  • Gewicht 426 g
  • Maße (Höhe) 9,3 cm
  • Maße (Breite) 12,2 cm
  • Maße (Tiefe) 10 cm
  • Sonstiges k.A.

Bridgekameras

Fujifilm FinePix S4800

Fujifilm FinePix S4800 - Preis suchen Amazon Preis kann jetzt höher sein


0.0242