Wir verwenden Cookies, um unseren Service für Sie zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Nikon Speedlight SB-500 im Test

Test Nikon Speedlight SB-500
Nikon Speedlight SB-500 Test - 0
Alle: Blitzgeräte Letzter Test: 10/2014

Zusammenfassung von eTest zu Nikon Speedlight SB-500

Der Aufsteckblitz Nikon Speedlight SB-500 bietet ein schlaues und für viele Fotografen sehr nützliches Extra: eine integrierte LED-Videoleuchte. Damit ergänzt der Blitz perfekt den inzwischen auch in Einsteiger-Spiegelreflexkameras sehr guten Videomodus.

Weitere Angebote aus dieser Produktgruppe

Dörr DAF-34 P

Nikon Speedlight SB-500 - Dörr DAF-34 P  - Test zum Shop 29,00 €

Metz Mecablitz 36 AF-5

Nikon Speedlight SB-500 - Metz Mecablitz 36 AF-5  - Test zum Shop 59,90 €

Metz mecablitz 24 AF-1 digital

Nikon Speedlight SB-500 - Metz mecablitz 24 AF-1 digital  - Test zum Shop 64,03 €

Nikon Speedlight SB-500 - Fakten Check, Tests und Preise

Pros & Cons

  • Günstig
  • Integrierte Videoleuchte
  • Stattliche Leitzahl von 52 im Tele
  • Dreh- und schwenkbarer Kopf
  • Master- und Slave-Funktion
  • Relativ schwache Leitzahl im Weitwinkel
  • Videoleuchte erzeugt sehr kaltes Licht mit einer geringen Reichweite (1 m)

Preisvergleich



Testberichte

Einsteiger-Aufsteckblitz mit Videoleuchte

Der Aufsteckblitz Nikon Speedlight SB-500 bietet ein schlaues und für viele Fotografen sehr nützliches Extra: eine integrierte LED-Videoleuchte. Damit ergänzt der Blitz perfekt den inzwischen auch in Einsteiger-Spiegelreflexkameras sehr guten Videomodus.

Mit einem Preis von 249,- Euro (unverbindliche Preisempfehlung) ist der Nikon Speedlight SB-500 als Einsteiger-Blitz einzustufen.

Die Videoleuchte…

…bietet eine Helligkeit von 100 lx und eine Farbtemperatur von 5400 K, hat also nahezu die Farbe von Tageslicht. Die Leuchte sitzt unter dem Blitzkopf, ist also immer nach vorn gerichtet. Laut Hersteller ist die Leuchte auch sehr gut in der Makrofotografie einzusetzen.

Der Blitz…

…ist ein klassischer i-TTL und kann sowohl auf DX- als auch FX-Kameras eingesetzt werden. Der Kopf ist dreh- und schwenkbar, um 90° nach oben und 180° in der horizontalen Ebene. Mit einer Leitzahl von 24 ist er eher für Anfänger geeignet. Auch ein Blick auf die Rückseite bestätigt das: Die Bedienung ist einfach gehalten, ein Display gibt es nicht. Auch auf eine Reflektorkarte oder eine Weitwinkel-Streuscheibe muss man leider verzichten. Sowohl Blitz als auch Leuchte decken einen Bildwinkel äquivalent zu 24 mm ab.

Ausdauer: typisch Einsteiger-Blitz

Betrieben wird der Nikon Speedlight SB-500 von zwei AA-Batterien. Die Ausdauer beträgt mit guten Ni-MH-Akkus eine LED-Leuchten-Betriebsdauer von ca. 60 Minuten oder 140 Blitzen. Die Ladezeit zwischen den Blitzen beträgt ca. 3,5 Sekunden. Bei Alkali-Batterien verschlechtern sich alle Werte etwas.

Mit vier Batteriefächern hätte man die Leistung des Nikon Speedlight SB-500 zwar deutlich steigern können, allerdings wäre der kleine Blitz dann nicht annähernd so kompakt (11,4 x 6,7 x 7,1 cm) und leicht (273 g mit Batterien).

Fazit zum Nikon Speedlight SB-500

Der Nikon Speedlight SB-500 ist zwar nicht besonders stark, dem in den Einsteiger- und Mittelklasse-DSLRs integrierten Blitzen aber dennoch deutlich überlegen. Sehr praktisch ist die Videoleuchten-Funktion – zwei Fliegen mit einer Klappe! Angesichts des guten Preises kann man da nicht meckern.

Meine persönliche Bewertung:

0.0/5.0
Test Nikon Speedlight SB-500
Vorteil: Nikon Speedlight SB-500
  • Günstig
  • Integrierte Videoleuchte
  • Stattliche Leitzahl von 52 im Tele
Nachteil: Nikon Speedlight SB-500
  • Relativ schwache Leitzahl im Weitwinkel

Preisevergleich und Aktuelle Angebote


Testberichte der Fachpresse zu Nikon Speedlight SB-500

Zitat: Interessant wird es [...], wenn der Blitz über das Menü der angeschlossenen Nikon-Kamera auf die Master-Steuerung "CMD" umgestellt wird. Dann nämlich ist er in der Lage, zwei zusätzliche Blitzgruppen anzusteuern.

Platz 10 von 10

Wertung 68.4%

» zum Test

Zitat: Gemessene Blitzreichweite: 16 m, Ladezeit: 0,9 s, Strombedarf im Standby: 0,18 W, max. Strombedarf pro Blitz: 2,52 W

Platz 28 von 40

Wertung 69.4%

» zum Test

Zitat: Der SB-500 ist ein schicker und kompakter Partner, der für Fotografen gedacht ist, die nicht zu viele kreative Ansprüche stellen, dafür aber auch mal die Videotaste drücken. Dass er im Nikon-System entfesselt blitzt, erfreut, doch die Leistung und der Verzicht auf ein Fokus-Hilfslicht lassen das Gerät etwas teuer erscheinen.

Platz 9 von 11

Wertung 71.50
von 100 Punkten

» zum Test

Zitat: Streuscheibe und Reflektorkarte fehlen ebenso wie ein Zoomreflektor […] Die Bedienung erfolgt praktisch ausschließlich über das Menü der Kamera, mit der der SB-500 eingesetzt wird. Manuelle Einstellungen am Gerät sind nur sehr eingeschränkt möglich. Dementsprechend gibt es auch kein Display, auf dem aktuelle Einstellungen angezeigt würden. Der Blitz ist angenehm kompakt und bezieht seine Leistung aus nur zwei Mignonzellen.
Auszeichnung Gut

Platz 5 von 5

Wertung 75.40
von 100 Punkten

» zum Test


TESTALARM

Wir benachrichtigen Sie gerne, sobald ein neuer Testbericht zum Produkt "Nikon Speedlight SB-500" vorliegt!



Meinungen

Ihre Meinung ist gefragt!

Sie haben das Produkt Nikon Speedlight SB-500 bereits? Schreiben Sie Ihren persönlichen Testbericht und geben Sie hier Ihre Meinung ab.

sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
(Wertung anklicken, um Meinung zu schreiben)



Datenblatt Nikon Speedlight SB-500

  • Typ Aufsteckblitz, Leuchte
  • Kompatibilität Nikon
  • Leitzahl 24
  • Reflektor schwenkbar horizontal, vertikal
  • Extras Slave-Funktion
  • Gewicht 273 g
  • Breite 6,7 cm
  • Höhe 11,4 cm
  • Tiefe 7,1 cm

Blitzgeräte

Nikon Speedlight SB-500

Nikon Speedlight SB-500 - Preis suchen Amazon Preis kann jetzt höher sein


0.0407