Wir verwenden Cookies, um unseren Service für Sie zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Nikon SB-700 im Test

Test Nikon SB-700
Nikon SB-700 Test - 1 Nikon SB-700 Test - 2 Nikon SB-700 Test - 3
Alle: Blitzgeräte Letzter Test: 01/2011

Zusammenfassung von eTest zu Nikon SB-700

Der Nikon Speedlight SB-700 ist ein guter Mittelklassen-Systemblitz. Bei Leistung und Komfort mag er hinter dem großen Bruder SB-910 zurückstehen, der der Funktionsumfang ist gut.

Bester Preis

272,74 €
bei Foto KösterFoto Köster
Zum Shop

Nikon SB-700 - Fakten Check, Tests und Preise

Pros & Cons

  • Einfache Bedienung
  • Sehr gute Blitzleistung
  • Homogene Ausleuchtung
  • Bedienung nicht ganz so komfortabel wie die des größeren SB-910

Preisvergleich



Testberichte

Auswertung der Tests: Mittelklasse-Systemblitz mit Top-Leistung

Der Nikon Speedlight SB-700 ist ein guter Mittelklassen-Systemblitz. Bei Leistung und Komfort mag er hinter dem großen Bruder SB-910 zurückstehen, der der Funktionsumfang ist gut.

Der Nikon SB-700 bietet eine Leitzahl von 28 bei 35 mm und ISO 100. Gefallen kann er durch den Brennweitenbereich von 24 – 120 mm (das ist etwas mehr als Durchschnitt), den um 180° in beide Richtungen drehbaren und 90° nach oben schwenkbaren Reflektor und die Weitwinkelstreuscheibe, die die Brennweite auf 12 mm verkürzt. Auch eine Reflektorkarte ist integriert. Eine Besonderheit ist die Wahl der Ausleuchtungsart: hier kann zwischen den Modi "Standard", "Mittenbetont" und "Gleichmäßig" gewählt werden. Im Lieferumfang sind laut Test vier Farbfilter für unterschiedliche Lichtquellenarten enthalten. Auch eine drahtlose Steuerung ist möglich.

Viele Eigenschaften des Nikon-Aufsteckblitzes wie das Display und die Einstellrädchen, erinnern an höherklassige Blitze. Nur in der Leistung (ausleuchtbarer Brennweitenbereich und Leitzahl) müssen natürlich Abstriche gemacht werden. Doch nicht jeder Fotograf braucht die stärksten Blitze auf dem Markt. Wer z.B. eher Portraits im Nahbereich macht, für den ist ein mittelstarker Blitz wie der SB-700 sehr gut geeignet.

Im Test konnte der Nikon Speedlight SB-700 mit einer sehr guten Leistung überzeugen, solange man im angedachten Einsatzfeld bleibt. Sprich: eine zu hohe Blitzleistung sollte man nicht erwarten. Leichte Probleme gab es bei Gegenlicht, aber an sich zeigte der Aufsteckblitz in allen Situationen und Brennweiten eine homogene Ausleuchtung. Die Ladezeit betrug im Test ca. 3,3 Sekunden. Die Blitzintensität kann in 20 Stufen geregelt werden.

Meine persönliche Bewertung:

0.0/5.0
Test Nikon SB-700
Vorteil: Nikon SB-700
  • Einfache Bedienung
  • Sehr gute Blitzleistung
  • Homogene Ausleuchtung
Nachteil: Nikon SB-700
  • Bedienung nicht ganz so komfortabel wie die des größeren SB-910

Preisevergleich und Aktuelle Angebote


Testberichte der Fachpresse zu Nikon SB-700

Zitat: Gemessene Blitzreichweite: 25 m, Ladezeit: 3,3 s, Strombedarf im Standby: 0,13 W, max. Strombedarf pro Blitz: 5,74 W
Auszeichnung gut

Platz 9 von 40

Wertung 88.5%

» zum Test

Zitat: Im Vergleich zum SB910 ist das Bedienfeld des Nikon SB700 zwar weniger übersichtlich, man findet sich aber dennoch schnell zurecht.

Keine Platzierung

Keine Wertung

» zum Test

Zitat: Blitzleistung (50%): 80 von 100 Punkten; Ausstattung (30%): 98 von 100 Punkten; Handling (20%): 96 von 100 Punkten.
Auszeichnung gut

Platz 10 von 40

Wertung 88.4%

» zum Test

Zitat: Erstklassig ausgestattet und mit einem Top-Bedienkonzept begeistert der ,,kleine“ Nikon-Blitz im Test. Die Ladezeit zwischen zwei Blitzen bei voller Leistung ist mit 3,3 Sekunden die kürzeste im Test. Auch das Handbuch ist vorbildlich.

Platz 4 von 10

Wertung 90.9%

» zum Test

Zitat: Ein verdienter Testsieger mit bessere Ausstattung und ebenso guter Bedienung wie das Canon-Modell. Er bleibt trotz vieler Einstellmöglichkeiten übersichtlich., ist gut verarbeitet und bietet ein paar essentielle, aber nette Extras.
Auszeichnung Testsieger

Platz 1 von 5

Wertung 84.5%

» zum Test

Zitat: Mit die gleichmäßigste Ausleuchtung im Testfeld, nur in den äußersten Ecken ein leichter Abfall der Intensität feststellbar. Visueller Bildeindruck ohne Gegenlicht Perfekt. Mit Gegenlicht etwas zu dunkel, aber immer noch sehr ansprechend.
Auszeichnung super, Testsieger

Platz 1 von 4

Wertung 96.5%

» zum Test

Zitat: Wenn die Lichtleistung des SB-700 ausreicht, gibt es keinen Grund, auf den größeren SB-900 zu wechseln. Der Mittelklasseblitz von Nikon liefert hervorragende Ergebnisse und lässt sich einfach steuern. Nikon liefert hervorragende Ergebnisse und lässt sich einfach steuern. Dennoch bietet er viel Flexibilität und mannigfaltige Einstellungen.

Keine Platzierung

Keine Wertung

» zum Test


TESTALARM

Wir benachrichtigen Sie gerne, sobald ein neuer Testbericht zum Produkt "Nikon SB-700" vorliegt!



Meinungen

Ihre Meinung ist gefragt!

Sie haben das Produkt Nikon SB-700 bereits? Schreiben Sie Ihren persönlichen Testbericht und geben Sie hier Ihre Meinung ab.

sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
(Wertung anklicken, um Meinung zu schreiben)



Datenblatt Nikon SB-700

  • Typ Aufsteckblitz
  • Kompatibilität Nikon
  • Leitzahl 28
  • Reflektor schwenkbar horizontal, vertikal
  • Extras Display, Reflektorkarte, Weitwinkel-Streuscheibe
  • Gewicht 450 g
  • Breite 7,1 cm
  • Höhe 12,6 cm
  • Tiefe 10,4 cm

Blitzgeräte

Nikon SB-700

Nikon SB-700 - ab 272,74 € Preis kann jetzt höher sein


0.0410