Wir verwenden Cookies, um unseren Service für Sie zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Hitachi DV 18 V im Test

Test Hitachi DV 18 V

Zusammenfassung von eTest zu Hitachi DV 18 V

Die Hitachi DV18V Schlagbohrmaschine wurde mit 2,0 und damit mit einer "guten" Gesamtwertung Testsieger der in diesem Test untersuchten vier verschiedenen Profi-Schlagbohrmaschinen. Trotz der mit nur 690 Watt geringsten Wattanzahl bescheinigten ihr die Tester ein kräftiges Drehmoment und einen geringen Verbrauch. Die beste Wertung im Bereich Drehzahlregelung mit...

Bester Preis

265,90 €
Hitachi DV 18 DGL 18 V Schlagbohrschrauber + Koffer + 2x 5,0 Ah...
bei eBayeBay
Zum Shop

Hitachi DV 18 V - Fakten Check, Tests und Preise

Pros & Cons

  • Geringer Verbrauch trotz guter Bohrergebnisse.
  • Trotz nur 690 Watt kräftiges Drehmoment.
  • Zweihülsiges Bohrfutter.
  • Kürzeste gemessene Zuleitung im Test mit 235 cm.

Preisvergleich



Testberichte

Auswertung der Testberichte

Die Hitachi DV18V Schlagbohrmaschine wurde mit 2,0 und damit mit einer "guten" Gesamtwertung Testsieger der in diesem Test untersuchten vier verschiedenen Profi-Schlagbohrmaschinen. Trotz der mit nur 690 Watt geringsten Wattanzahl bescheinigten ihr die Tester ein kräftiges Drehmoment und einen geringen Verbrauch. Die beste Wertung im Bereich Drehzahlregelung mit einer kleinsten vorwählbaren Drehzahl von 140 ging ebenfalls an die Hitachi DV 18V.

Außerdem war sie die einzige Profimaschine, bei der die Bohrleistung als "sehr gut" eingestuft wurde. Das Bohren in Fichtenholz funktionierte mit der Hitachi DV 18 V recht flott. Schneller war hier nur die Metabo SBE 850. Das Bohren in Stahl und auch in Beton ging wiederum mit dem hier vorgestellten Profi-Schlagbohrmaschinen-Modell von Hitachi am schnellsten.

Aber auch hier ist trotz Testsieg nicht alles Gold was glänzt - zum Beispiel das unkomfortable zweihülsige Bohrfutter und die mit 2,35 Metern kürzeste gemessene Zuleitung im Test. Das hat den Nachteil, dass man schon für Bohrlöcher an der Decke zwangsläufig ein Verlängerungskabel braucht. Das mit 3,95 Metern längste im Test gemessene Kabel aller zwölf Schlagbohrmaschinen (4 Profi- und acht Heimwerker-Maschinen mit getrennter Wertung) hatten die DeWalt D21805 KS Profi-Bohrmaschine und die Toolson PRO-SB 751 Heimwerker-Bohrmaschine von Bauhaus.

Auch Schwächen in der Ergonomie blieben den Testern bei der Hitachi DV 18V nicht verborgen. So wurde der Richtungsschalter als zu weit vorn eingestuft und der Dauerlaufschalter als schwer greifbar. Den Zusatzhandgriff hielten die Tester teilweise für zu dünn und den Tiefenstopp für umständlich zu verstellen.
Wer oft mit Tiefenstopp arbeitet, sollte sich die AEG SB2E 750 RX Super Torque ansehen, die für Montage und Einstellung des Tiefenstopps die bestmöglichste Wertung erhielt. Zudem verfügt sie über eine deutliche längere Zuleitung (im Test wurden 3,85 Meter gemessen) und über ein einhülsiges Bohrfutter. Das Bohren in Beton dauerte nur um eine Sekunde länger als beim hier vorgestellten  Hitachi-Testsieger. Beim Bohren in Stahl waren es aber schon mehr als drei Sekunden länger. Mit dem Fichtenholz kam der Bohrer der AEG allerdings lange nicht gut zurecht. Dieser Versuch dauerte insgesamt 13 Sekunden, was 6 Sekunden mehr waren als bei der Hitachi, die schnelle und präzise Bohrungen in allen drei Materalien liefert. Selbst alle acht Heimwerker-Maschinen des angeschlossenen Tests erledigten diese Aufgabe deutlich schneller als die AEG; einige waren sogar noch schneller als die Hitachi.

Das Preis-/Leistungsverhältnis der Hitachi DV 18V wurde als "gut" bewertet - ebenso wie bei allen insgesamt getesteten zwölf Schlagbohrmaschinen aus dem Profi- und Heimwerker-Bereich. Erfreulicherweise war die Schlagbohrmaschine mit der niedrigensten Wattzahl, dem kleinsten Gewicht und der besten Bohrleistung zum Testzeitpunkt auch die günstigste Bohrmaschine aller vier Profi-Maschinen. Sie erraten es sicherlich schon - es ist die hier vorgestellte Hitachi DV 18V! Etwas teurer kommt die zweitplatzierte Metabo-Schlagbohrmaschine.

Meine persönliche Bewertung:

0.0/5.0
Test Hitachi DV 18 V
Vorteil: Hitachi DV 18 V
  • Geringer Verbrauch trotz guter Bohrergebnisse.
  • Trotz nur 690 Watt kräftiges Drehmoment.
Nachteil: Hitachi DV 18 V
  • Zweihülsiges Bohrfutter.

Preisevergleich und Aktuelle Angebote


Testberichte der Fachpresse zu Hitachi DV 18 V

Zitat: Bohrt sehr gut, Schwächen in der Ergonomie. Kurze Zuleitung.
Auszeichnung Testsieger

Platz 1 von 4

Wertung Note 2.00



TESTALARM

Wir benachrichtigen Sie gerne, sobald ein neuer Testbericht zum Produkt "Hitachi DV 18 V" vorliegt!



Meinungen

Ihre Meinung ist gefragt!

Sie haben das Produkt Hitachi DV 18 V bereits? Schreiben Sie Ihren persönlichen Testbericht und geben Sie hier Ihre Meinung ab.

sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
(Wertung anklicken, um Meinung zu schreiben)



Datenblatt Hitachi DV 18 V

  • Typ Schlagbohrmaschine
  • Schlagbohrfunktion Schlagbohrfunktion wird unterstützt.
  • Energieversorgung Netzbetrieb
  • Leistung 690 Watt
  • Akkutyp k.A.
  • Akkukapazität k.A.
  • Spannung k.A.
  • Ladezeit k.A.
  • Integration k.A.
  • Ladezustandsanzeige k.A.
  • max. Drehmoment k.A.
  • max. Leerlaufdrehzahl k.A.
  • max. Leerlaufschlagzahl k.A.
  • Schlagstärke k.A.
  • max. Bohrleistung (Stahl) 13 mm
  • max. Bohrleistung (Holz) k.A.
  • Drehstopp (Meißelfunktion) k.A.
  • Gänge k.A.
  • Werkzeugaufnahme max. 18 mm
  • Arbeitsleuchte k.A.
  • Kabellänge 235 cm
  • Bohrtischgröße (Breite) k.A.
  • Bohrtischgröße (Tiefe) k.A.
  • Gewicht 2000 g

Bohrmaschinen & Schrauber

Hitachi DV 18 V

Hitachi DV 18 V - Preis suchen Amazon Preis kann jetzt höher sein


0.0189