Wir verwenden Cookies, um unseren Service für Sie zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Ricoh GXR A12 28mm/ F2,5 im Test

Test Ricoh GXR A12 28mm/ F2,5
Alle: Systemkameras Letzter Test: 11/2010

Zusammenfassung von eTest zu Ricoh GXR A12 28mm/ F2,5

Ricoh erweitert sein GXR-Modulsystem um das A12 mit 28 mm, eine Weitwinkel-Festbrennweite von 28 mm. Das GXR-Konzept Wir erinnern uns: Das GRX-System bietet eine Basis und auswechselbare Module. Diese unterscheiden sich dahingehend von Objektiven, als dass nicht nur die Optik, sondern auch gleich der Sensor mit ausgetauscht wird. Der Vorteil: Sensor und Optik können...

Weitere Angebote aus dieser Produktgruppe

Panasonic Lumix DMC-GF7

Ricoh GXR A12 28mm/ F2,5 - Panasonic Lumix DMC-GF7  - Test zum Shop 339,00 €

Canon EOS M10

Ricoh GXR A12 28mm/ F2,5 - Canon EOS M10  - Test zum Shop 377,00 €

Sony Alpha 6000

Ricoh GXR A12 28mm/ F2,5 - Sony Alpha 6000  - Test zum Shop 414,00 €

Ricoh GXR A12 28mm/ F2,5 - Fakten Check, Tests und Preise

Pros & Cons

Preisvergleich



Testberichte

Auswertung der Testberichte

Ricoh erweitert sein GXR-Modulsystem um das A12 mit 28 mm, eine Weitwinkel-Festbrennweite von 28 mm.

Das GXR-Konzept
Wir erinnern uns: Das GRX-System bietet eine Basis und auswechselbare Module. Diese unterscheiden sich dahingehend von Objektiven, als dass nicht nur die Optik, sondern auch gleich der Sensor mit ausgetauscht wird. Der Vorteil: Sensor und Optik können optimal aufeinander abgestimmt werden. Hier kommt nach der 50-mm-Festbrennweite und zwei Zooms mit 24-72 mm und 28-300 mm der vierte „Spezialist“. Bislang ist die Anzahl an Modulen also überschaubar, doch allein aufgrund des Potentials – Spezial-Module für Makro, Tele, 3D, Fisheye... – sollte man dieses System im Auge behalten.

Das Gehäuse – die GXR-Basis
In der „Basis“ der Ricoh GXR stecken der Akku, die Speicherkarte, das Display sowie der integrierte Blitz und die verschiedenen Schnittstellen (USB, HDMI). Die Verarbeitung des stabilen Chassis mit Magnesiumlegierung wurde in den Tests anderer GXR-Spielarten bereits als hochwertig beschrieben. Als kleinstes und leichtestes Digitalkamera-System mit Wechseloptik kann die Ricoh GXR in puncto Kompaktheit sämtliche EVIL-Kameras überrunden. Optisch orientiert sich die GXR an Ricohs GX-Kameras wie der Ricoh Caplio GX200. Die GXR ist allerdings größer und hat einen dickeren Griff, der mit griffigem Gummi überzogen ist. Besonders gefallen hat in den Tests das hochauflösende 3''-LC-Display mit 920.000 Pixeln. Auch dessen Einblickwinkel wurde in einem Testbericht als gut beschrieben. Die Bedienung erinnert in der Anordnung der Tasten wieder stark an die Ricoh GX-Serie. In den Einstellungsmöglichkeiten bietet die Ricoh GXR aber die gleichen Optionen wie digitale Spiegelreflex. Das bedeutet: voll manuell, Halbautomatiken, Motivprogramme und eine Vollautomatik, der laut Test sehr gute Ergebnisse liefert. Die Bedienung ist klar und einfach. Das Menü ist übersichtlich und die "Direct"-Taste erleichtert die Konfigurationen. Dazu gibt es vielfältige Individualisierungsmöglichkeiten, wie z.B. drei Speicherplätze für persönliche Einstellungen oder eine programmierbare Auto-ISO-Funktion.

Optik & Bildqualität des Moduls A12/28mm

Das Wechselmodul Ricoh GXR A12 28mm/ F2,5 ist aus Magnesium gefertigt und kommt mit einer guten Lichtstärke. Das Freistellen eines Objekts durch geringe Tiefenschärfe ist damit kein Problem, dazu wirbt Ricoh mit einem besonders schönen Bokeh-Effekt. Scharfstellen kann das A12 ab 20 cm Nahgrenze. Ein Bildstabilisator ist nicht an Bord – was aber bei einer Weitwinkel-Festbrennweite nicht so schlimm ist, weil eine solche nicht besonders anfällig für Verwacklungen ist. Mit 28 mm ist das Modul nicht für Porträts geeignet, denn der Weitwinkel sorgt für eine unschöne Verzerrung der porträtierten Person. Besser ist es für Landschaften geeignet.
Der Sensor im Wechselmodul ist ein hochwertiger CMOS mit 23,6 x 15,7 mm. So eine Größe findet man sonst fast nur in DSLRs. Bei der Megapixelzahl hat man sich auf moderate 12 MP beschränkt. Die Datenverarbeitung wird von dem Prozessor GR ENGINE III übernommen. Laut Hersteller soll dieser das Rauschverhalten, den Dynamikumfang und eine hohe Auflösung sorgen. Seiner Geschwindigkeit ist wohl auch der Serienbildmodus von 4 Bildern/Sekunde und die HD-Video-Fähigkeit zu verdanken. Eine Besonderheit ist der manuelle Fokusring des Ricoh GXR A12 28mm/ F2,5.
Die Ergebnisse zur Bildqualität zeigen erfreuliches. Besonders die Schärfe kann überzeugen, besonders im Vergleich zu dem anderen A12-Modul mit 50mm. Hier wurden Sensor und Optik sehr gut aufeinander abgestimmt. Das Rauschen ist  bis in die hohen ISO-Zahlen gut. Ebenso kann der Kontrast überzeugen, der laut eines Tests mit den steigenden ISO-Zahlen bis inklusive ISO 3.200 kaum abfällt. Die Textur allerdings beginnt bei steigenden ISO-Empfindlichkeiten zu leiden – hier schlägt wohl eine interne Rauschunterdrückung zu, die neben dem Rauschen eben auch feinere Bilddetails glattbügelt. Im Vergleich zur GXR-50-mm-Festbrennweite hat sich aber sowohl das Rauschen als auch der Detailverlust verbessert. Die Kontastkanten werden hier und da unnatürlich überbetont, was ebenfalls ein typisches Symptom für  interne Nachbearbeitung ist. Trotzdem: unter dem Strich kann die Bildqualität des Ricoh A12 mit 28 mm in den Tests sehr gut abschneiden. Vor allem die über den Bildbereich homogene Auflösung ist ein dicker Pluspunkt – und genau das, was eine Festbrennweite können sollte. Als sehr gut wurde der automatische Weißabgleich bewertet. Die Farben sind leicht übersättigt, laut der Tests allerdings nur sehr vorsichtig, das Ergebnis sieht nicht unnatürlich aus.

Ausstattung & Geschwindigkeit
Die Sensordaten können in JPEG oder RAW (DNG) gespeichert werden. Bei der Geschwindigkeit wurde die Ricoh A12/28mm in den Tests als einigermaßen schnappschusstauglich beschrieben. Eine Auslöseverzögerung von ca. 0,3 bis 0,5 Sekunden liegt unterhalb unserer Schnappschuss-Grenze von einer halben Sekunde. Serien schafft das GXR-Modul mit 3,1 Bildern/Sekunde bis die Karte voll ist.

Meine persönliche Bewertung:

0.0/5.0
Test Ricoh GXR A12 28mm/ F2,5
Vorteil: Ricoh GXR A12 28mm/ F2,5
Nachteil: Ricoh GXR A12 28mm/ F2,5

Preisevergleich und Aktuelle Angebote


Testberichte der Fachpresse zu Ricoh GXR A12 28mm/ F2,5

Zitat: Bei Festbrennweite A12 28 mm löst fast erschütterungsfrei, ohne Auslösegeräusch und schneller aus als die anderen GRX-Module. Trotzdem arbeitet das 28er im Vergleich zu SLR-Kameras langsam. Die Standard-Festbrennweite A12 50 mm ist etwas älter, größer u schwerer, aber noch immer das Top-Modell des GXR-Systems.

Platz 42 von 46

Wertung 36%

» zum Test

Zitat: Bei der GXR A12 28 mm sollte der Fotograf unbedingt mit RAW arbeiten, da die JPEG-Aufnahmen einen zu starken Texturverlust und ein höheres Rauschen aufweisen. Die RAW-Bildqualität ist auch im Konkurrenzvergleich sehr ordentlich.

Platz 11 von 11

Wertung 42.5%

» zum Test

Zitat: Das 28-mm-Model hat die höchste Auflösung im Testfeld, der geringe Tonwertumfang der GXR-Kamera und die hohe Zunahme ihres Eckenrauschens ziehen die Laborwertung unter die der Konkurrenz. Bei der Geschwindigkeit kann der Autofokus die ansonsten guten Werte nicht halten. Die Ricoh ist sehr gut zu bedienen und hat das beste Display…
Auszeichnung sehr gut

Platz 2 von 3

Wertung 72%

» zum Test

Zitat: Die neue 28-mm-Festbrennweite löst […] zwar ordentlich auf, aber der Texturverlust fällt […] sehr stark aus. Beim Rauschen liegt sie […] in etwa auf Augenhöhe mit Olympus [E-PL2] und Pentax [K-x]. Ebenfalls ordentlich der Objektkontrast…

Platz 8 von 8

Wertung 30.5%

» zum Test

Zitat: Positiv fällt das kaum wahrnehmbare Auslösegeräusch auf, da Ricoh auf einen mechanischen Verschluss verzichtet – das verhilft ihr zum Prädikat diskreteste Kamera.
Auszeichnung Kauftipp Leise

Platz 44 von 51

Wertung 30.5%

» zum Test

Zitat: Das neue Weitwinkelmodul ist den Entwicklern gelungen. Die lichtstarke Einheit bietet eine hervorragende Schärfe gepaart mit konstanten Leistungen. In der Gesamtbewertung belegt es […] sogar den neuen Spitzenplatz im GXR-System.

Einzeltest

Wertung 84.8%


Zitat: Wer sich für seine Aufnahmen eine ausgesprochen individuelle Kamera wünscht, ist beim Ricoh-GXR-System genau richtig. Mit dem neuen Weitwinkelmodul, das die Fähigkeiten seines APS-C-Sensors ausreizt, gelingen beeindruckende Landschafts- und Architekturfotos.
Auszeichnung Bildqualität exzellent

Einzeltest

Wertung 85.3%


Zitat: PLUS: Sehr gute Bildqualität, geringes Rauschen, kaum Texturverlust. MINUS: Extrem langsam, Videomodus kaum brauchbar, sehr hoher Preis.
Auszeichnung Kauftipp Bildqualität

Platz 1 von 5

Wertung 75.9%

» zum Test

Zitat: Die neue 28-mm-Festbrennweite löst zwar etwas höher auf [als die mit 50 mm], andererseits fällt der Texturverlust erheblich stärker aus. Beim Rauschen kann das 28er mit einem VN-Wert von 1,6 bei ISO 1600 einen leichten Vorteil verbuchen und kommt beim Objektivkontrast auf ebenfalls gute Werte…

Platz 13 von 16

Wertung 56.5%

» zum Test

Zitat: Die Auflösung ist hoch und nimmt mit der Empfindlichkeit nur geringfügig ab. Auch das Rauschverhalten ist sehr gut bei allen ISO-Stufen. […] Nahezu perfekt arbeitet der automatische Weißabgleich.
Auszeichnung sehr gut

Platz 2 von 2

Wertung 89.4%

» zum Test

Zitat: Das neue Weitwinkel-Modul macht das GXR-System zum attraktiven Reisebegleiter, wenn Ihnen Festbrennweiten genügen: kompakt, leicht und auf SLR-Niveau, mit 28 mm ein guter Allrounder und wertig verarbeitet. Bei der Bildqualität haben spielgellose Systemkameras die Nase vorn, sind aber auch nicht ganz so kompakt…

Einzeltest

Wertung 56.5%



TESTALARM

Wir benachrichtigen Sie gerne, sobald ein neuer Testbericht zum Produkt "Ricoh GXR A12 28mm/ F2,5" vorliegt!



Meinungen

Ihre Meinung ist gefragt!

Sie haben das Produkt Ricoh GXR A12 28mm/ F2,5 bereits? Schreiben Sie Ihren persönlichen Testbericht und geben Sie hier Ihre Meinung ab.

sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
(Wertung anklicken, um Meinung zu schreiben)



Datenblatt Ricoh GXR A12 28mm/ F2,5

  • Typ Wechselmodul-Kamera
  • Auflösung 12,3 MP
  • Bildsensor CMOS
  • Sensorgröße (Zoll) k.A.
  • Sensorgröße (Breite mm) 23,6 mm
  • Sensorgröße (Höhe mm) 15,7 mm
  • Vollformat-Sensor k.A.
  • APS-C-Sensor APS-C-Sensor wird unterstützt.
  • MicroFourThirds-Sensor k.A.
  • Bajonett k.A.
  • optischer Zoom k.A.
  • Anfangsbrennweite 24 mm
  • Maximalbrennweite k.A.
  • Anfangslichtstärke Weitwinkel 2,5 f
  • Anfangslichtstärke Tele k.A.
  • Digitaler Zoom 4
  • Crop-Faktor k.A.
  • Farbtiefe 24 Bit
  • Displaygröße 3 Zoll
  • Displayauflösung 920000 Pixel
  • Display beweglich Display beweglich nicht unterstützt.
  • Touchscreen k.A.
  • Sucher k.A.
  • Belichtungssteuerung Halbautomatik, Manuell, Programmautomatik
  • Moduswahlrad k.A.
  • Lichtempfindlichkeit min. 200 ISO
  • Lichtempfindlichkeit max. 3200 ISO
  • Dateiformate JPEG, RAW
  • Verschlusszeit min. 1/3200 sek
  • Verschlusszeit max. 180 sek
  • Bulb-Funktion Bulb-Funktion nicht unterstützt.
  • Integrierter Blitz Automatikblitz, Funktion zur Vermeidung roter Augen, Aufhellblitz, Langzeitsynchronisation, Aufsteckschuh für externen Blitz, Blitz aufklappbar
  • Makro 20 cm
  • optischer/ mechanischer Bildstabilisator optischer/ mechanischer Bildstabilisator nicht unterstützt.
  • Digitale Bildstabilisierung Digitale Bildstabilisierung nicht unterstützt.
  • Gesichtserkennung Gesichtserkennung nicht unterstützt.
  • 3D k.A.
  • Erweiterbarer Speicher SD, SDHC
  • Verbindung zum PC USB 2.0
  • HDMI-Anschluss HDMI-Anschluss wird unterstützt.
  • Video HD, VGA
  • Videoformat AVI
  • Stromversorgung Li-Ion-Akku
  • Wasserdicht Wasserdicht nicht unterstützt.
  • Spritzwasserschutz Spritzwasserschutz nicht unterstützt.
  • Wi-Fi k.A.
  • Bluetooth k.A.
  • GPS k.A.
  • Zubehörschuh k.A.
  • Sofortbildkamera k.A.
  • Sofortbild-Technologie k.A.
  • Bildgröße k.A.
  • Nikon-Autofokusmotor (Nur relevant bei Nikon-DSLRs) k.A.
  • Gewicht 410 g
  • Maße (Höhe) 7 cm
  • Maße (Breite) 4,6 cm
  • Maße (Tiefe) 5,6 cm
  • Sonstiges k.A.

Systemkameras

Ricoh GXR A12 28mm/ F2,5

Ricoh GXR A12 28mm/ F2,5 - Preis suchen Amazon Preis kann jetzt höher sein


0.5804