Wir verwenden Cookies, um unseren Service für Sie zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Zeiss Touit 2,8/12 mm im Test

Test Zeiss Touit 2,8/12 mm
Zeiss Touit 2,8/12 mm Test - 0
Alle: Objektive Letzter Test: 06/2013

Zusammenfassung von eTest zu Zeiss Touit 2,8/12 mm

Auch zeitlos gute Marken müssen mit der Zeit gehen: Zeiss bringt eine neue Serie namens "Touit" für spiegellose Systemkameras auf den Markt. Eines der ersten Mitglieder dieser neuen Familie ist das Zeiss Touit 2,8/12 mm, das seit Juni 2013 auf dem Markt ist. Die 12 mm liefern am APS-C-Sensor umgerechnet auf Kleinbild eine Brennweite von 18 mm, also ein...

Bester Preis

849,00 €
bei check24.decheck24.de
Zum Shop

Zeiss Touit 2,8/12 mm - Fakten Check, Tests und Preise

Pros & Cons

  • Lichtstark
  • Gute Messwerte bei Vignettierung
  • Homogene Auflösung, kein nennenswerter Randabfall
  • Keine nennenswerte chromatische Aberration
  • Hohe Fertigungsquaöität, viel Metall
  • Leichte Offenblendeinschränkungen
  • Kein Stabilisator

Preisvergleich



Testberichte

Kurz vorgestellt

Auch zeitlos gute Marken müssen mit der Zeit gehen: Zeiss bringt eine neue Serie namens "Touit" für spiegellose Systemkameras auf den Markt. Eines der ersten Mitglieder dieser neuen Familie ist das Zeiss Touit 2,8/12 mm, das seit Juni 2013 auf dem Markt ist.

Die 12 mm liefern am APS-C-Sensor umgerechnet auf Kleinbild eine Brennweite von 18 mm, also ein sehr gutes Weitwinkel. Ein Bildstabilisator ist nicht mit dabei, der würde aber bei einer solchen Brennweite kombiniert mit f2,8 sowieso eher selten gebraucht. Die neun Blendenlamellen sorgen für einen harmonischen Bildeindruck in den unscharfen Bereichen.

Das Zeiss Touit 2,8/12 mm in bewährter Planar T*-Qualität ist für die Systeme Sony E (z.B. die Sony NEX-6) und Fujifilm X (z.B. Fujifilm X-Pro 1) erhältlich und wie diese Kameras mit 86 x 65 mm sehr kompakt. Alle Funktionen der Kameras werden unterstützt, z.B. die Blendeneinstellungen. Das Objektiv fokussiert intern, das bedeutet, dass sich die Länge beim Fokussieren nicht verändert. Beworben wird das Zeiss Touit 2,8/12 mm außerdem mit einem besonders fein einstellbaren Fokus durch weit eingestellte Wege des Fokusrings. Die Nahbereichsgrenze liegt bei 18 cm.

Alternativen? Fehlanzeige. Die zu Markterscheinen der "Touit"-Reihe einzigen Weitwinkelobjektive für die Systeme Fujifilm X und Sony E sind das Fujifilm Fujinon XF 2,0/18 mm R und das Sony SEL-20F28 2,8/20 mm – beide länger als das sehr vielversprechende Zeiss Touit 2,8/12 mm. Vielversprechend, aber leider auch teuer: zu haben ist das kleine Edelteil für ca. 1100,- Euro.

Meine persönliche Bewertung:

0.0/5.0
Test Zeiss Touit 2,8/12 mm
Vorteil: Zeiss Touit 2,8/12 mm
  • Lichtstark
  • Gute Messwerte bei Vignettierung
  • Homogene Auflösung, kein nennenswerter Randabfall
Nachteil: Zeiss Touit 2,8/12 mm
  • Leichte Offenblendeinschränkungen

Preisevergleich und Aktuelle Angebote


Testberichte der Fachpresse zu Zeiss Touit 2,8/12 mm

Zitat: Das 890 Euro teure 12-mm-Objektiv arbeitet bei offener Blende in der Bildmitte ausgezeichnet, mit hoher Auflösung und gutem Kontrast. Auch an den Rändern ist eine ordentliche Zeichnung sichtbar, lediglich die Ecken fallen stärker ab. Anmerkung zum Test: Getestet an der Fujifilm X-Pro2.
Auszeichnung Empfohlen für Fujifilm X-Pro2

Platz 3 von 17

Wertung 92.50
von 100 Punkten

» zum Test

Zitat: Auflösung: 94%, Objektivgüte: 93%, Ausstattung: 76%, Autofokus: 98%

Platz 11 von 14

Wertung 91.2%

» zum Test

Zitat: Auflösung: 90 Punkte; Objektivgüte: 89 Punkte; Ausstattung: 82 Punkte; Autofokus: 94 Punkte

Platz 4 von 10

Wertung 89%

» zum Test

Zitat: Auflösung: 98 Punkte, Objektivgüte: 97 Punkte, Ausstattung: 82 Punkte, Autofokus: 90 Punkte

Platz 3 von 10

Wertung 94.5%

» zum Test

Zitat: Auflösung: 90; Objektivgüte: 89; Ausstattung: 90; Autofokus: 94

Platz 3 von 8

Wertung 90.3%

» zum Test

Zitat: Auflösung: 98; Objektivgüte: 97; Ausstattung: 82; Autofokus: 90

Platz 3 von 10

Wertung 94.5%

» zum Test

Zitat: Die Zeiss T* Antireflexvergütung zur Verbesserung der Lichtdurchlässigkeit steigert den Kontrast durch Minimierung von Oberflächenreflexionen oder Geisterbildern. […] Durch die neun Blendenlamellen können Anwender einen sehr scharfen und attraktiven Verlauf der Highlights im Unschärfebereich erreichen. Das Touit-Objektiv wird mit extremer Präzision gefertigt und ist auf Langlebigkeit ausgelegt, was sich auch im Preis widerspiegelt. Anmerkung zum Test: Gewinner der Kategorie "COMPAKT SYSTEM LENS"
Auszeichnung EISA-Award – Best Product 2013-2014

Keine Platzierung

Keine Wertung

» zum Test

Zitat: Auflösung: für diese Brennweite typische Offenblendeinschränkung. Für beste Ergebnisse um zwei Stufen abblenden. Randabdunklung: bemerkenswert gut korrigiert, abgeblendet sehr niedrig. Verzeichnung: ohne kamerainterne Verzeichnungskorrektur deutlich bis stark, dafür abgeblendet gute Auflösung bis zum Bildrand hin.
Auszeichnung sehr gut

Platz 6 von 7

Wertung 76.00
von 100 Punkten

» zum Test

Zitat: Die Abbildungsqualitäten der neuen Zeiss Touit-Objektive beginnt dort, wo die Ansprüche von Schnappschussfotografen üblicherweise aufhören. Das gilt auch für den Preis, der vergleichsweise hoch ist, nach Betrachtung der Testergebnisse jedoch angemessen erscheint. Wer ihn investiert, erwirbt keine Allround-Optiken […], sondern Festbrennweiten, die zielbewusst auf die bestmögliche Qualität von Standbildern ausgelegt sind. Anmerkung zum Test: Getestet mit der Fujifilm X-E1
Auszeichnung Profi-Tipp

Keine Platzierung

Keine Wertung

» zum Test

Zitat: [Das] Achtzechner Super-Weitwinkel [...fällt] bei offener Blende mit einem deutlichen Einbruch in der Bildqualität am Rand [auf]. Bei Blende 5,6 sinkt der Randabfall dann auf die üblichen Werte, sodass es für eine Empfehlung reicht. Anmerkung zum Test: Getestet an der Fujifilm X-Pro 1
Auszeichnung Digital empfohlen für Fujifilm X-Pro 1

Platz 4 von 6

Wertung 69.50
von 100 Punkten

» zum Test

Zitat: Fast 100 Grad Blickwinkel kann das Zwölfer aus der neuen Touit-Reihe auf den Sensor der NEX7 abbilden. Bei offener Blende sacken jedoch die Kontrastwerte der Ränder deutlich ab. Bei Blende 5,6 passt dann die Abbildungsqualität auch in den Ecken, was nicht den Erwartungen entspricht, aber für eine Empfehlung reicht. Anmerkung zum Test: Getestet an der Sony NEX-7
Auszeichnung Digital empfohlen für Sony NEX-7

Platz 4 von 8

Wertung 73.50
von 100 Punkten

» zum Test


TESTALARM

Wir benachrichtigen Sie gerne, sobald ein neuer Testbericht zum Produkt "Zeiss Touit 2,8/12 mm" vorliegt!



Meinungen

Ihre Meinung ist gefragt!

Sie haben das Produkt Zeiss Touit 2,8/12 mm bereits? Schreiben Sie Ihren persönlichen Testbericht und geben Sie hier Ihre Meinung ab.

sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
(Wertung anklicken, um Meinung zu schreiben)



Datenblatt Zeiss Touit 2,8/12 mm

  • Typ Weitwinkel-Festbrennweite
  • Festbrennweite/ Zoom Festbrennweite
  • Bajonett-Kompatibilität Fujifilm X, Sony E
  • Anfangsbrennweite 12 mm
  • Maximalbrennweite 12 mm
  • Anfangslichtstärke 2,8 f
  • Lichtstärke bis 2,8 f
  • Fokusart integrierter Autofokus
  • Makro Makro nicht unterstützt.
  • Bildstabilisator Bildstabilisator nicht unterstützt.
  • Filterdurchmesser 77 mm
  • Nahbereichsgrenze k.A.
  • Vergrößerung k.A.
  • Maximaler Abbildungsmaßstab k.A.
  • Länge 86 mm
  • Durchmesser 65 mm
  • Gewicht 270 g
  • Sonstiges k.A.
  • Spritzwasserschutz k.A.

Objektive

Zeiss Touit 2,8/12 mm

Zeiss Touit 2,8/12 mm - ab 849,00 € Preis kann jetzt höher sein


0.0385