Wir verwenden Cookies, um unseren Service für Sie zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Tamron SP 2,8/15-30 mm Di VC USD im Test

Test Tamron SP 2,8/15-30 mm Di VC USD
Alle: Objektive Letzter Test: 10/2014

Zusammenfassung von eTest zu Tamron SP 2,8/15-30 mm Di VC USD

Mit dem Tamron 2,8/15-30 mm Di VC USD plant Tamron ein Weitwinkelzoom für Vollformat-Kameras. Der erste Blick lässt vermuten, dass das Tamron-Zoomobjektiv eng zu den derzeitigen Marktführern in diesem Bereich aufrückt. Darüber hinaus ist das Tamron 2,8/15-30 mm Di VC USD das erste Ultraweitwinkel-Zoom für Vollformat-Kameras, das mit einem...

Bester Preis

899,50 €
bei check24.decheck24.de
Zum Shop

Tamron SP 2,8/15-30 mm Di VC USD - Fakten Check, Tests und Preise

Pros & Cons

  • Ultra-Weitwinkelzoom
  • Lichtstark
  • Hohe Auflösung in allen Brennweiten schon bei Offenblende
  • Verhältnismäßig geringe Vignettierung
  • Verzeichnung vorhanden, wirkt aber natürlich
  • Keine Filterfassung durch stark gewölbte Frontlinse
  • Starke tonnenförmige Verzeichnung bei 15 mm

Preisvergleich



Testberichte

Lichtstarkes Weitwinkelzoom angekündigt

Mit dem Tamron 2,8/15-30 mm Di VC USD plant Tamron ein Weitwinkelzoom für Vollformat-Kameras. Der erste Blick lässt vermuten, dass das Tamron-Zoomobjektiv eng zu den derzeitigen Marktführern in diesem Bereich aufrückt. Darüber hinaus ist das Tamron 2,8/15-30 mm Di VC USD das erste Ultraweitwinkel-Zoom für Vollformat-Kameras, das mit einem Bildstabilisator ausgestattet ist.

Für Canon und Nikon erscheint das Tamron-Objektiv im Februar 2015. Eine Sony-Variante soll folgen. Der Preis steht noch nicht fest - vierstellig wird der Betrag aber allemal.

Brennweiten & Lichtstärke

Mit einem Brennweitenumfang von 15 bis 30 mm wird der klassische Weitwinkelbereich abgedeckt. Am APS-C-Sensor sind das effektiv ca. 22,5 bis 45 mm, was von einem guten Weitwinkel bis in eine Normalbrennweite reicht.

Besonders interessant wird das Weitwinkelzoom dank der guten Lichtstärke von durchgehend f2,8. Damit ist es auch dem in die Jahre gekommenen Quasi-Vorgänger Tamron AF 2,8-4,0/17-35 mm überlegen. Die Blendenlamellen sind abgerundet, die Unschärfebereiche sollten dadurch harmonisch rund sein.

Tubus & Mechanik

Das Tamron 2,8/15-30 mm Di VC USD ist mit 1100 Gramm. Die Länge beträgt 14,5 cm, der Durchmesser ca. 9,8 cm. Alles in allem ist das Objektiv also weder leicht noch zierlich, aber das ist bei einer Vollformat-Optik mit solcher Lichtstärke auch nicht anders zu erwarten.

Ein Bildstabilisator ist integriert, was zusammen mit der hohen Lichtstärke und dem großen Bildwinkel zu einer sehr guten Eignung für Available-Light-Fotografie führen dürfte. Der Autofokus wird von einem Ultraschallmotor bewegt und wird als schnell und leise beworben. Es kann jederzeit manuell in den AF-Betrieb eingegriffen werden.

Durch die sich stark konvex wölbende Linse kann kein Filter angebracht werden. Eine Streulichtblende ist integriert.

Fazit & Alternativen

Interessant wird beim Tamron 2,8/15-30 mm Di VC USD vor allem der Preis. Die Konkurrenten in Form des Canon EF 2,8/16-35 mm II L USM und des Nikon AF-S Nikkor 2,8/14-24 mm G ED sind nicht gerade günstig, nur das Tokina AT-X 2,8/16-28 mm PRO FX könnte mit über die Jahre stetig gesunkenen Preis (Stand Oktober 2014 knapp über 600,- Euro) ein schwer zu knackender Mitbewerber sein.

Meine persönliche Bewertung:

0.0/5.0
Test Tamron SP 2,8/15-30 mm Di VC USD
Vorteil: Tamron SP 2,8/15-30 mm Di VC USD
  • Ultra-Weitwinkelzoom
  • Lichtstark
  • Hohe Auflösung in allen Brennweiten schon bei Offenblende
Nachteil: Tamron SP 2,8/15-30 mm Di VC USD
  • Keine Filterfassung durch stark gewölbte Frontlinse

Preisevergleich und Aktuelle Angebote


Testberichte der Fachpresse zu Tamron SP 2,8/15-30 mm Di VC USD

Zitat: Bei 15 mm ist der Randabfall zwar deutlich. Doch abgeblendet stimmt die Leistung – und dann auch bis in die Ecken. Bei den beiden anderen gemessenen Brennweiten ergeben unsere Messungen tendenziell ein ähnliches Ergebnis. Anmerkung zum Test: Getestet an der Nikon D7100
Auszeichnung Empfohlen für Nikon D7100

Platz 11 von 12

Wertung 62.00
von 100 Punkten

» zum Test

Zitat: Das Tamron reiht sich mit seiner Leistung nahtlos in die Reihe der meisten Zooms ein: schwache Bildränder offen und eine kräftige Verzeichnung bei der kürzesten Brennweite. Abgeblendet legt die kurze Brennweite dann deutlich zu… Anmerkung zum Test: Getestet an der Canon EOS 5DS R

Platz 9 von 10

Wertung 57.00
von 100 Punkten

» zum Test

Zitat: Das Tamron bietet einen großen Bildwinkel und satte Lichtstärke. Doch wer die nutzen will, muss mit sichtbaren Schwächen an den Bildrändern bei 15 mm leben. Abblenden hilft, doch bleibt es in den äußersten Ecken bei niedrigen Kontrastwerten... Anmerkung zum Test: Getestet an der Nikon D800
Auszeichnung Empfohlen für Nikon D800

Platz 5 von 10

Wertung 68.00
von 100 Punkten

» zum Test

Zitat: Pro: Sehr gute Auflösung bereits ab Offenblende, geringe Randabschattung ab f/5,6, ab 20mm praktisch ohne Verzeichnung...
Auszeichnung sehr gut

Einzeltest

Wertung 89.3%


Zitat: Auflösung: 89%, Objektivgüte: 80%, Ausstattung: 83%, Autofokus: 71%

Platz 4 von 8

Wertung 84.1%

» zum Test

Zitat: Plus: Bildstabilisator, fest verbaute Sonnenblende. Minus: Schärfeabfall in den Ecken.
Auszeichnung Testsieger

Platz 1 von 5

Wertung 86.5%

» zum Test

Zitat: Tamron ist mit dem 15 bis 30 Millimetern ein prima Gesamtpaket gelungen. Der Brennweitenbereich eigent sich für viele ganz unterschiedliche Motive und die durchgängige Blende f/2,8 erweitert die kreativen Möglichkeiten. Dazu kommt die eingebaute Stabilisierung, die bei wenig Licht eine Hilfe ist. Der Autofokus arbeitet leise, aber leider nicht immer treffsicher. Dennoch: ein tolles Allround-Objektiv! Anmerkung zum Test: Getestet an der Canon EOS 5D Mark III
Auszeichnung gut

Einzeltest

Wertung 84.1%


Zitat: Auflösung: VF und APS fast identisch, im VF insgesamt besser. Relativ geringe Offenblendschwächen bei 15/21 mm. Randabdunklung: relativ gut, im VF/15 mm/f/2,8 sehr deutlich/spontan. Verzeichnung: nur im VF/15 mm sehr stark.
Auszeichnung super

Platz 3 von 8

Wertung 88.00
von 100 Punkten

» zum Test

Zitat: Tamron füllt mit dem SP 15-30 mm f/2.8 eine (kleine) Lücke, die Kombination aus UWW-Zoom, Bildstabilisator, hoher Lichtstärke und Vollformat-Tauglichkeit weiß jedoch zu gefallen. Interessenten sollten das Tamron SP 15-30 mm Di VC USD auf jeden Fall in Betracht ziehen, vor allem da sich die Bildqualität nicht vor Festbrennweiten zu verstecken braucht.

Einzeltest

Keine Wertung

» zum Online-Test

Zitat: Das neue Vollformat-Tamron SP 15-30mm F/2.8 Di VC USD ist sehr nah am perfekten Weitwinkelzoom. Trotz eines kleinen Abzugs in der B-Note für die mechanische Umsetzung bekommt es eine exzellente Gesamtnote. Denn Fotografen erhalten erstklassige optische Qualität zu einem fairen Preis. Obendrauf spendiert Tamron Annehmlichkeiten wie einen Bildstabilisator. Anmerkung zum Test: Getestet an der Canon EOS 5D Mark II
Auszeichnung exzellent für Canon Vollformat

Einzeltest

Keine Wertung


Zitat: Das Zoom von Tamron startet bei der kleinsten Brennweite richtig stark, bereits offen sind die Ränder gut, abgeblendet sogar sehr gut. Danach baut die Leistung aber ab. Vor allem bei 30 Millimetern hilft auch Blende 5,6 kaum noch, und die Abbildung in den Ecken bleibt unter den Erwartungen. Das lichtstarke Zoom [...] erhält die Empfehlung für gute Leistung bei offener Blende und kurzen Brennweiten - trotz deutlicher Schwächen bei 30 mm. Anmerkung zum Test: Getestet an der Canon EOS 70D
Auszeichnung Empfohlen für Canon 70D

Platz 5 von 8

Wertung 63.00
von 100 Punkten

» zum Test

Zitat: Für ein Vollformat-Zoom mit 110° Bildwinkel in der kurzen Brennweite sehr beachtliche Messwerte. [...] Starke tonnenförmige Verzeichnung bei 15 mm. Sehr gute Detailauflösung, der Randabfall ist moderat. Anmerkung zum Test: Getestet an der Canon EOS 6D
Auszeichnung Highlight, sehr gut

Platz 2 von 4

Wertung 84.80
von 100 Punkten

» zum Test


TESTALARM

Wir benachrichtigen Sie gerne, sobald ein neuer Testbericht zum Produkt "Tamron SP 2,8/15-30 mm Di VC USD" vorliegt!



Meinungen

Ihre Meinung ist gefragt!

Sie haben das Produkt Tamron SP 2,8/15-30 mm Di VC USD bereits? Schreiben Sie Ihren persönlichen Testbericht und geben Sie hier Ihre Meinung ab.

sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
(Wertung anklicken, um Meinung zu schreiben)



Datenblatt Tamron SP 2,8/15-30 mm Di VC USD

  • Typ Standard-Zoom, Weitwinkel-Zoom
  • Festbrennweite/ Zoom Zoom
  • Bajonett-Kompatibilität Canon EF, Nikon F (FX), Sony / Konica Minolta A
  • Anfangsbrennweite 15 mm
  • Maximalbrennweite 30 mm
  • Anfangslichtstärke 2,8 f
  • Lichtstärke bis 2,8 f
  • Fokusart integrierter Autofokus
  • Makro Makro nicht unterstützt.
  • Bildstabilisator Bildstabilisator wird unterstützt.
  • Filterdurchmesser k.A.
  • Nahbereichsgrenze 28 cm
  • Vergrößerung k.A.
  • Maximaler Abbildungsmaßstab 1:5
  • Länge 145 mm
  • Durchmesser 98,4 mm
  • Gewicht 1100 g
  • Sonstiges k.A.
  • Spritzwasserschutz Spritzwasserschutz wird unterstützt.

Objektive

Tamron SP 2,8/15-30 mm Di VC USD

Tamron SP 2,8/15-30 mm Di VC USD - ab 899,50 € Preis kann jetzt höher sein


0.0458