LG Optimus L7 P700 im Test

Produktbild - LG Optimus L7 P700

Preis: 112,00 € bei Amazon
(gebraucht ab 95,00 € bei Amazon) Preis kann jetzt höher sein

  • Smartphone |
  • Betriebssystem: Android |
  • Display: 4,3 Zoll, 480x800 Pixel, Touchscreen |
  • Singlecore |
  • Kamera: 5 Megapixel |
  • Netze: 1800, 1900, 850, 900 MHz |
  • GPS |
  • Datentransfer: EDGE, GPRS, HSDPA, UMTS |
  • Konnektivität: Bluetooth, NFC, USB, WLAN

Note 2,1

Tests gesamt: 17
Gelistet seit: 02/2012

1 Meinung

  • Testberichte

  • Techn. Daten
  • Preise

Auswertung der Testberichte

Von am 11.07.2013

Das LG Optimus L7 kann zwar, wie auch seine Brüder L5 und L3 äußerlich durchaus mit den Topmodellen mithalten, bei der Ausstattung zeigt es sich dagegen sparsam, was sich glücklicherweise aber auch im Preis niederschlägt. Wer aber ein richtig gutes und dennoch immer noch günstiges Smartphone sucht, muss schon zum Topmodell der Serie LG Optimus L9 greifen.

Mittlerweile hat LG bereits einen Nachfolger in den Startlöchern, das LG Optimus L7 II.

Optik & Verarbeitung:

Das LG Optimus L7 ist deutlich unter 1 Zentimeter schlank, so dass es mit seiner üppigen Grundfläche sehr filigran wirkt. Die Rückseite hat für besseren Halt ein Rillenprofil. Wie alle Geräte der L-Serie handelt es sich auch beim L7 um einen echten Design-Leckerbissen, der in Schwarz und Weiß erhältlich ist und eine metallfarbene Zierleiste mitbringt. Laut einem Test ist die Optik aber nicht sehr originell. Dafür ist das Handy ordentlich verarbeitet und wirkt durchaus hochwertig, auch wenn es sich um ein Plastikgehäuse handelt, das nicht allzu stabil ist.

Display:

Auch beim Display hat LG sich nicht lumpen lassen und spendiert dem LG Optimus L7 ein 4,3 Zoll großes „Nova“-Display mit vernünftiger Auflösung, die aber nicht ganz an die Topmodell heran reicht. LG verspricht hochwertigen Multimedia-Genuss. Im Test gefiel der Screen vor allem durch seine flotte Reaktion und seine ordentliche Helligkeit und bot in jeder Situation eine scharfe und farbneutrale Darstellung.

Hardware & Bedienung:

Wie alle L-Modelle kommt auch das LG Optimus L7 mit dem neuesten Android 4.0. Die Hardware-Ausstattung entspricht mit 1 GHz Prozessor, 512 MB RAM und 4 Gigabyte internem Speicher samt microSD-Speicherkartenschacht der Mittelklasse. Vom internen Speicher bleiben dem Nutzer nur etwa 2,5 Gigabyte zur freien Verfügung. LG hat eine übersichtliche Optimus UI 3.0 Bedienoberfläche implementiert. Beim Start von Programmen gab es im Test aber gelegentlich Wartezeiten und allgemein zu einigen Rucklern im Bedienalltag. Vielleicht hätte der Hersteller einfach die schicken, animierten Übergänge beim Wechsel von Flächen weglassen sollen. Auch anspruchsvolle Spiele sind nichts für das Optimus. Ansonsten lief im Test alles einigermaßen flüssig. Allerdings reagierten die Android-Sensortasten im Test nicht immer optimal. Für aufwendige Spiele jenseits von Angry Birds taugt das Smartphone aber nicht.

Internet & Connectivity:

Wie auch das LG Optimus L5 besitzt das L7 ein NFC-Nahfunkmodul, das bereits jetzt zahlreiche interessante Funktionen ermöglicht. Ein NFC-Tag, mit dem man im Smartphone bestimmte Einstellungen ändern kann, wenn man es an selbiges hält, ist bereits dabei. HSDPA für schnelles Surfen im mobilen Internet ist ebenfalls an Bord. Der Browser lädt Webseiten aber doch etwas langsam im Test. Die Geschwindigkeit im mobilen Internet ist laut einem Test etwas enttäuschend. Beim Scrollen und Zoomen gibt es teilweise starke Ruckler. Per n-WLAN geht es aber etwas schneller. Daten lassen sich per DLNA, Wi-Fi Direct oder Bluetooth 3.0 versenden. Dank GPS-Empfänger ist man auch in fremder Umgebung nicht verloren.

Multimedia:

Die Kamera des LG Optimus L7 löst nur mit 5 Megapixeln auf, was derzeit dem Mittelklasse-Standard entspricht. Videos werden in VGA-Auflösung aufgezeichnet. Die Fotos machten im Test einen recht guten Eindruck sofern ausreichend Licht vorhanden ist, auch wenn das Handy nicht als Digitalkamera-Ersatz taugt. Innenfotos geraten etwas grünstichig. Videos sind pixelig und verrauscht. Die Frontkamera löst ebenfalls in VGA auf. Als Mediaplayer machte das L7 sowohl bei Videos als auch bei Audiodateien einen guten Eindruck im Test. Er spielte die wichtigsten Medienformate einwandfrei ab. Ein Radio ist ebenfalls an Bord. Ein nicht sehr gut klingendes Headset wird mitgeliefert.

Telefonie:

Der Akku des LG Optimus L7 hielt im Test vergleichsweise lange durch. Die Akustik ist dagegen etwas verrauscht. Pluspunkte gab es dafür wiederum im Bereich Sende- und Empfangseigenschaften.

Fazit:

Das LG Optimus L7 bringt eine schicke Optik und eine fast komplette Ausstattung mit. Es sieht aus wie ein Topmodell, ist aber keines, was sich glücklicherweise auch im Preis niederschlägt. Leider ist die Hardware etwas zu unterdimensioniert. Dennoch ist das L7 eine gute Wahl für designbewusste Mittelklasse-Käufer.

Test zum LG Optimus L7 von unserem Partner Tariftipp.de

Testurteile der Fachpresse



Ausgabe 4/2013
Zitat: Der schwache Einkernprozessor ist aber oft überfordert. Besonders im Browser ruckelt es störend.
  • Platz 12 von 12
  • Wertung Note 2.9

zum Test



Ausgabe 4/2013
Kein Zitat
  • Platz 10 von 30
  • Wertung Note 1.8

zum Test



Ausgabe 4/2013
Zitat: Funkeigenschaften und Akustik hingegen sind nicht optimal. Dennoch ist das LG ein ordentlich ausgestattetes, schickes Smartphone.
  • Platz 1 von 10
  • Wertung Note 2

zum Test

test (Stiftung Warentest)

Ausgabe 1/2013
Zitat: Gut und recht günstig.
Auszeichnung

gut

  • Platz 5 von 20
  • Wertung Note 2.3

zum Test



Ausgabe 11/2012
Zitat: Für diesen günstigen Preis bietet das Smartphone das aktuelle und gut zu bedienende Betriebssystem Android 4.0 („Ice Cream Sandwich“), ein ansprechendes Design und eine ordentliche Verarbeitung.
  • Einzeltest
  • Wertung 89
    von 100 Punkten

zum Test



Ausgabe 10/2012
Zitat: Für 300 Euro unsere Preis-Leistungs-Empfehlung für bestmöglichen Medienkonsum.
  • Platz 1 von 5
  • Wertung Note 1

zum Test



Ausgabe 10/2012
Zitat: Äußerlich erweckt das Optimus L7 den Anschein, als wäre es auf Augenhöhe mit der Oberklasse.
  • Platz 4 von 5
  • Wertung Note 2.8

zum Test



Ausgabe 9/2012
Zitat: Dennoch bekommt der Käufer beim LG Optimus L7 ein tolles Smartphone mit hübscher Schale und starker Ausdauer für relativ kleines Geld.
  • Platz 2 von 2
  • Wertung 381
    von 500 Punkten

zum Test



Ausgabe 9/2012
Zitat: Mit einem aktuellen Internetpreis von rund 220 Euro ist das L7 außerdem deutlich teurer als andere Einsteiger-Smartphones. Ob das große Display und das aktuelle Betriebssystem den Preis rechtfertigen können, ist angesichts der Konkurrenz fraglich.
  • Platz 5 von 6
  • Wertung Note 2.7

zum Test



Ausgabe 8/2012
Zitat: Nicht ganz so optimal zeigte sich das L7 beim Thema Geschwindigkeit, denn hier und da genehmigte sich das Android-4.0-Modell trotz 1-GHz-Prozessor eine Gedenksekunde.
  • Platz 3 von 4
  • Wertung 4
    von 5 Punkten

zum Test



Ausgabe 7/2012
Zitat: Zu den größten Pluspunkten des LG Optimus L7 zählt das Design und das aktuelle Android 4.0. Dank eines Mix aus Metall, Kunststoff und einem leuchtstarken, großem Display macht das Smartphone eine gute Figur. Die Leistung des L7 ist solide, wenn auch die immer wieder auftauchenden Verzögerungen beim Wechsel oder Start von Programmen störend sind. Ebenfalls gut abgeschnitten hat die Fotoqualität der Kamera und die vergleichsweise lange Laufzeit des Akkus.
  • Einzeltest
  • Wertung Note 2

zum Test



Ausgabe 7/2012
Zitat: Unter dem Strich bietet das Mitteklasse-Smartphone damit alles, was das Handy-Herz begehrt.
  • Einzeltest
  • Wertung 4.14
    von 5 Punkten

zum Test



Ausgabe 7/2012
Zitat: Groß, funktionstüchtig, günstig, so lässt sich das LG Optimus L7 vielleicht am besten beschreiben.
  • Einzeltest
  • Wertung 90%

zum Test



Ausgabe 7/2012
Zitat: Groß, funktionstüchtig, günstig, so lässt sich das LG Optimus L7 vielleicht am besten beschreiben.
  • Einzeltest
  • Wertung 90%

zum Test



Ausgabe 6/2012
Zitat: Die Performance geht in Ordnung, punktet aber nicht in allen Bereichen.
  • Platz 8 von 9
  • Wertung Note 2.94

zum Test



Ausgabe 6/2012
Zitat: Das gleich teure Samsung Ace 2 zeigt, wie man einen Einsteiger besser konzipiert.
  • Platz 7 von 8
  • Wertung Note 1.8

zum Test



Ausgabe 5/2012
Zitat: So ist das Topmodell der Reihe und unser Favorit, das L7, beispielsweise elegante neun Millimeter flach, wie bei allen Modellen hat LG die Rückenabdeckungen mit Rillenprofilen veredelt und auf die nötige Stabilität geachtet.
  • Keine Platzierung
  • Keine Wertung

zum Test

Testalarm

Testalarm

Wir benachrichtigen Sie gerne, sobald ein neuer Testbericht zum Produkt "LG Optimus L7 P700" vorliegt!

Ihre E-Mail-Adresse

Weitere Produkte von LG in der Kategorie Smartphones & Handys
LG L90LG L90
Gelistet seit: 02/2014
ab 1,00 €
2,1
LG G2 miniLG G2 mini
Gelistet seit: 02/2014
ab 0,00 €
2,1
LG F70LG F70
Gelistet seit: 03/2014
Preis suchen
LG L35LG L35
Gelistet seit: 04/2014
Preis suchen
LG L65LG L65
Gelistet seit: 04/2014
ab 129,00 €
LG G3LG G3
Gelistet seit: 05/2014
ab 0,00 €
1,8

Meinungen

Ihre Meinung ist gefragt!

Sie haben das Produkt LG Optimus L7 P700 bereits? Schreiben Sie Ihren persönlichen Testbericht und geben Sie hier Ihre Meinung ab.

sehr gutmangelhaft
sehr gutausreichend
sehr gutbefriedigend
sehr gutgut
sehr gutsehr gut (1)
(Wertung anklicken, um Meinung zu schreiben)

Benotung 5 Sterne

Helmut Gunreben
26.11.2012

Einsteiger

Ich habe das LG seit kurzem und bin als Smartphone-Einsteiger begeistert. Helles, großes Display, guter Akku und handlich. Für meine bescheidenen Zwecke optimal.

Datenblatt LG Optimus L7 P700

Typ Smartphone
Dual-SIM Dual-SIM nicht unterstützt.
Betriebssystem Android
Interner Speicher 4000 MB
Speicher erweiterbar um 32 GB
Steckplatz microSD
Display 4,3 Zoll
Display-Farben 16.7
Display-Auflösung 480x800 Pixel
Touchscreen Touchscreen wird unterstützt.
Außendisplay Außendisplay nicht unterstützt.
CPU Singlecore
QWERTZ-Tastatur QWERTZ-Tastatur nicht unterstützt.
Outdoor-tauglich k.A.
max. GSM-Sprechzeit 600 Std.
max. GSM-Standby-Zeit 5,9 Std.
Kamera 5 Megapixel
3D-fähig k.A.
Fotolicht Fotolicht nicht unterstützt.
Blitz Blitz nicht unterstützt.
optischer Zoom k.A.
digitaler Zoom 4 fach
Kamera Vorderseite k.A.
Videofunktion k.A.
Videoauflösung 640x480 Pixel
Musikplayer Musikplayer wird unterstützt.
Radio Radio wird unterstützt.
Netze 1800, 1900, 850, 900 MHz
GPS GPS wird unterstützt.
GLONASS k.A.
Datentransfer EDGE, GPRS, HSDPA, UMTS
Konnektivität Bluetooth, NFC, USB, WLAN
Besonderheiten k.A.
Breite k.A.
Höhe k.A.
Tiefe k.A.
Gewicht k.A.

 

eTest.de auf YouTube


Top 3 Lightning-Docking-Stations im Test.
Mehr Videos: www.youtube.com/etestVideos

Kaufberatung

Smartphone & Handy

Empfohlen von der Redaktion

Beliebte Produkte

Neue Produkte

Die Besten im Test

Angebote

Weitere Produkte