Wir verwenden Cookies, um unseren Service für Sie zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. close

Olympus SZ-10 im Test

Produktbild -Olympus SZ-10

Preise: suchen

oder suchen bei
Amazon
Note
3,5

Tests gesamt: 2

Gelistet seit: 02/2011

3 Meinungen

Auswertung der Testberichte

Von am 17.06.2011, zuletzt geändert am 08.03.2012

Die Olympus SZ-10 präsentiert sich als preisgünstiger Superzoomer. „SZ“ steht für die Super-Zoom-Reihe von Olympus, denen in der Generation 2011 auch die klassentechnisch höheren SZ-20 und SZ-30MR angehören. Ein Brennweitenspektrum von 28 bis 504 mm für eine UVP von 249,- Euro ist eine große Verlockung, doch sollte man angesichts von 14 Megapixeln auf einem kleinen 1/2,3-Zoll-Sensor vorsichtig bezüglich der Bildqualität sein.

Olympus SZ-10 Silber

Gehäuse & Bedienung
Überraschen kann die geringe Größe der Digitalkamera: mit laut Test ca. einem Zentimeter mehr an Höhe, Breite und Tiefe als der derzeitige Durchschnitt kann die SZ-10 als Kompaktzoomer gefallen. Ein kleiner Griff, nicht höher als die eingefahrene Optik, erleichtert die Handhabung. Das LC-Display ist mit 3 Zoll (7,6 cm) und einer Auflösung von 460.000 Pixeln sehr gut.
In puncto Bedienung bietet die Olympus SZ-10 keine manuellen Möglichkeiten für Fortgeschrittene, dafür aber eine einfache Handhabung durch eine Vollautomatik, diverse Motivprogramme und die intelligente Automatik. Dazu kommt eine Fülle an Spielereien für die Drauflosknipserwelt. Zuerst zu nennen wäre da der 3D-Modus, der, während die Digitalkamera horizontal geschwenkt wird, zwei Bilder aus zwei Blickwinkeln schießt, um daraus ein 3D-Bild zu errechnen. Zusätzlich wird unter „Magic“ eine Vielzahl an Filtern für Foto und Video geboten, z.B. Fisheye, Punk oder Strichzeichnung. Die Menünavigation gelingt laut Test schnell und einfach.

Optik & Bildqualität
Das Brennweitenspektrum der Olympus SZ-10 geht von 28-504 mm. Das ist ein 18-faches Zoom von einem anständigen Weitwinkel bis zu einem sehr starken Tele. Gelobt wurde im Test der mechanische Bildstabilisator, der sehr gut funktioniert.
14 Megapixel auf 1/2,3 Zoll, das sind viele Pixel auf kleinem Sensor – das birgt die Gefahr verwaschener, kameraintern stark überarbeiteter Bilder. Gerade etwas fortgeschrittene Fotografen sind oft enttäuscht, wenn sie die kameraintern überarbeiteten Bilder sehen. Doch diese Hürde scheint die Olympus SZ-10 souverän zu bewältigen. Zwar sieht man den Bildern laut Test durchaus an, dass sowohl beim Rauschen als auch der Schärfe intern nachgeholfen wurde, doch wurde zwischen diesen eigentlich widersprüchlichen Bildfiltern (Weichzeichner gegen das Rauschen, Schärfefilter für die Auflösung) ein guter Kompromiss gefunden. Erst ab ISO 800 ist das Rauschen sichtbar, die Auflösung leidet schon bei ISO 400. Leichte Detailverluste durch den Weichzeichner sind schon in den niedrigen ISOs zu erahnen, doch steigert sich dieser Effekt laut Test bei steigenden ISOs nicht so dramatisch wie bei anderen Kameras.
Die Farbdarstellung der Olympus SZ-10 kann durch eine moderate Sättigung gefallen. Zwar gibt es eine kleine Tendenz zur Übersättigung von Blautönen (was später z.B. für schön knallig-blaue Himmel sorgt), doch Hauttöne werden sehr gut abgebildet.
Typische Problemfelder bei großen Zooms sind die Verzeichnung und die Vignettierung (Randabschattung). Beides macht bei der Olympus SZ-10 keine Probleme – auch hier ist aber eine interne Nachbearbeitung am Werk.

Ausstattung & Geschwindigkeit
Wie es sich für die Generation 2011 gehört, ist ein HD-Videomodus (720p) mit an Bord der SZ-10, die Filme und Fotos lassen sich außerdem per HDMI direkt an einem Flachbildschirm anzeigen. Mit dabei sind außerdem ein Klappblitz, ein automatischer Panoramamodus und ein 3D-Modus, der aus zwei leicht versetzten Bildern ein dreidimensionales errechnet.
Die Auslösegeschwindigkeit liegt bei recht langen 0,62 Sekunden im Weitwinkel und 0,85 Sekunden im Tele. Schnappschusstauglich? Nicht wirklich.


Testurteile der Fachpresse

Zitat: Mit der SZ-10 hat Olympus eine einsteigerfreundliche Superzoom-Kamera am Markt, aber leider kann die Bildqualität nicht überzeugen.

Platz 18 von 20

Wertung 40.5%

» zum Test

Zitat: …eine sehr einfach zu bedienende Reisezoomkamera, die durch ihren großen Brennweitenbereich viel Gestaltungsspielraum erlaubt. Sie kann darüber hinaus mit Motiv- und „Magic“-Programmen sowie den 3D- und Panoramafunktionen sehr ungewöhnliche Bilder schließen. Einziges Manko […]: praktisch keine manuellen Einstellungsmöglichkeiten.
Auszeichnung Bildqualität exzellent

Einzeltest

Wertung 77.6%


TESTALARM

Wir benachrichtigen Sie gerne, sobald ein neuer Testbericht zum Produkt "Olympus SZ-10" vorliegt!



Meinungen

Ihre Meinung ist gefragt!

Sie haben das Produkt Olympus SZ-10 bereits? Schreiben Sie Ihren persönlichen Testbericht und geben Sie hier Ihre Meinung ab.

sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
(Wertung anklicken, um Meinung zu schreiben)

starsAnonym
22.12.2012

Sehr gute Superzoomer zum kleinen Preis

Eine Kamera mit sehr guter Bildqualität für den Hobbyfotographen. Den Vergleich zu meiner Spiegelreflexkamera hält sie nicht stand, aber zu meinen bisher im Besitz befundenen Taschenkameras (auch zu denen mit höherem Preis) kann sie jeden Vergleich gewinnen. Also für Hobbyfotographen, die nicht viel mitschleppen wollen, auf jeden Fall zu empfehlen!

starsAW
15.04.2012

Wozu produziert man eigentlich solche Kameras?

Ich habe mir heute diese Kamera gekauft und sofort getestet. Die Kamera ist gut verarbeitet und das Gehäuse wirkt wertig. Das Display zeigt die Bilder mit etwas anderen Farben. Der Automatik-Modus ist natürlich Käse... Der P-Modus ist etwas besser, da kann man wenigstens etwas ändern, insbesondere den ISO-Wert. Aus ca. 40 Fotos waren nur ein paar gut und das waren Innenaufnahmen (Porträt) von einer Person aus der Entfernung von 1,5-2m, mit dem Blitz und bei ISO 64. Die Landschaftsaufnahmen, sogar bei niedrigem ISO-Wert zeigten wenig Details und waren etwas matschig. Ich muss aber zugeben, es war kein sonniger Tag. D.h. diese Kamera braucht viel Licht, den niedrigen ISO-Wert und ein relativ großes Objekt, was man aus nächster Entfernung fotografiert. Nur dann sieht das Ganze etwas akzeptabel aus.
Das ist wahrscheinlich ein Problem von allen kompakten Kameras mit so vielen Pixel auf dem kleinen Sensor. Weil meine alte Olympus Camedia mit 4 Megapixel schießt bessere Fotos, mit besseren Farben und mehr Details. Sorry. Bei den modernen Kameras mit den kleinen Sensoren werden die Bildinformationen zu stark manipuliert, interpoliert, aufgehellt und bla-bla-bla... Am Ende hat man dann ein Bild, das irgendwie unnatürlich ist. Vielleicht sollen die Kamerahersteller einmal umdenken, vielleicht nicht so viel Pixel, dafür bessere Objektive und Sensoren?! Die Kamera soll in erster Linie gute Bilder schießen können!
Ich gebe die Olympus SZ-10 zurück an den Händler, die Leistung ist nur ausreichend und das ist zu wenig.

starsMacmotek
22.11.2011

sehr guter Allrounder

Preis-Leistung stimmt. Sehr gute Bilder aus einer so kleinen Kamera. Belichtung ist immer gut, besser als meine Sony Spiegelreflex 350. Einziger Kritikpunkt: Beim Filmen keine Zoommöglichkeit.


Datenblatt Olympus SZ-10

  • Typ kompakte Digitalkamera
  • Auflösung 14 MP
  • Bildsensor CCD
  • Sensorgröße (Zoll) 1/2.3 Zoll
  • Sensorgröße (Breite mm) k.A.
  • Sensorgröße (Höhe mm) k.A.
  • Vollformat-Sensor k.A.
  • APS-C-Sensor k.A.
  • MicroFourThirds-Sensor k.A.
  • Bajonett k.A.
  • optischer Zoom 18 x
  • Anfangsbrennweite 28 mm
  • Maximalbrennweite 504 mm
  • Anfangslichtstärke Weitwinkel 3,1 f
  • Anfangslichtstärke Tele 4,4 f
  • Digitaler Zoom k.A.
  • Crop-Faktor k.A.
  • Farbtiefe k.A.
  • Displaygröße 3 Zoll
  • Displayauflösung 460000 Pixel
  • Display beweglich Display beweglich nicht unterstützt.
  • Touchscreen k.A.
  • Sucher k.A.
  • Belichtungssteuerung Programmautomatik
  • Moduswahlrad k.A.
  • Lichtempfindlichkeit min. 80 ISO
  • Lichtempfindlichkeit max. 3200 ISO
  • Dateiformate JPEG
  • Verschlusszeit min. 1/2000 sek
  • Verschlusszeit max. 4 sek
  • Bulb-Funktion Bulb-Funktion nicht unterstützt.
  • Integrierter Blitz Auto, Rote-Augen-Korrektur, Fill-in
  • Makro 1 cm (Weitwinkel), 160 cm - ∞ (Tele)
  • optischer/ mechanischer Bildstabilisator optischer/ mechanischer Bildstabilisator wird unterstützt.
  • Digitale Bildstabilisierung Digitale Bildstabilisierung nicht unterstützt.
  • Gesichtserkennung Gesichtserkennung wird unterstützt.
  • 3D 3D-Modus
  • Erweiterbarer Speicher SD, SDHC, SDXC
  • Verbindung zum PC USB 2.0
  • HDMI-Anschluss HDMI-Anschluss wird unterstützt.
  • Video VGA, HD
  • Videoformat MPEG-4
  • Stromversorgung Li-Ion-Akku
  • Wasserdicht Wasserdicht nicht unterstützt.
  • Spritzwasserschutz Spritzwasserschutz nicht unterstützt.
  • Wi-Fi k.A.
  • GPS k.A.
  • Zubehörschuh k.A.
  • Sofortbildkamera k.A.
  • Sofortbild-Technologie k.A.
  • Bildgröße k.A.
  • Nikon-Autofokusmotor (Nur relevant bei Nikon-DSLRs) k.A.
  • Gewicht 215 g
  • Maße (Höhe) 6,7 cm
  • Maße (Breite) 10,6 cm
  • Maße (Tiefe) 3,8 cm
  • Sonstiges k.A.
Preise

Digitalkameras

Olympus SZ-10

Olympus SZ-10 - Preis suchen Amazon Preis kann jetzt höher sein

0.0459